» »

Ist Herzrasen eigentlich gefährlich?

C{orneilyia59 hat geantwortet


Ja, das kann man so sagen. Bei mir hatte sich auch im Laufe der Zeit so einiges an überschüssigem Gewicht angesammelt, am Ende waren es dann 90 kg auf der Waage bei einer Körpergröße von 1,68 m. Nun, da habe ich dann ernstgemacht mit Diät, und heute 3 Jahre später sind es aktuell nur noch 76 kg. Ich kann dir sagen, den Unterschied merkst du schon sehr deutlich! Es fällt mir so vieles einfach leichter. Die Gelenke sind nicht mehr so überlastet, ich schwitze nicht mehr so schnell, ich kriege besser Luft, Joggen geht endlich wieder, Blutdruck, Cholesterinwerte... die Liste läßt sich beliebig fortsetzen. Man merkt bei der langsamen Gewichtszunahme gar nicht, was verlorengeht. Erst wenn die Pfunde runter sind, stellt man fest, wieviel besser es einem dann geht!

J9an7b4 hat geantwortet


Danke, klingt ja gut!

Naja, man muss sich halt vorstellen, es ist im Vergleich zu damals so als ob man immer wenn man durch die Gegend läuft, 20-30 KG gewicht mit sich rumträgt.. Hab aber wirklich das Gefühl dass es mir (deswegen) schlechter geht. Drückt beim Sitzen auf den Magen und und und, alles irgendwie beschwert und doof. Ja. Also jetzt mal Plan: Abnehmen.

C3orn2elia5x9 hat geantwortet


Na, dann mal viel Spaß! Ich erzähle dir vermutlich nichts Neues, wenn ich dir sage, das ist gar nicht so einfach! ]:D

Bei mir hat eine kohlenhydratarme Diät am besten gewirkt, kombiniert teilweise mit Fertiggerichten von Weight Watchers, viel trinken, Sport natürlich. Und, ganz wichtig: wenn du mal eine Heißhungerattacke bekommst und einen Tag alles mögliche futterst, dann nicht denken, ach, bringt ja alles nichts und die Diät halbwegs aufgeben, sondern am nächsten Tag Kopfsprung zurück in die Diät! Denn ein Tag "über die Stränge schlagen" pro Woche ist gut zu verkraften, die Waage springt innerhalb von 1-2 Tagen zurück auf das vorherige Gewicht. Und nicht verzweifeln, wenn´s mal einen totalen Stillstand gibt, für bis zu 2 Wochen. Irgendwann bewegt es sich wieder nach unten, man muß nur dranbleiben!

Viel Glück wünsche ich dir, und laß dich nicht unterkriegen! :)^

J0anx74 hat geantwortet


Danke!

Strategie hab ich keine, allerdings weiss ich schon was die Situationen sind wo ich dann zuviel esse. Also, bisher vorhaben einfach, "einfach weniger essen"..

Gruß

Jan

AhsAya86 hat geantwortet


Für Bluthochdruck und Herzrhytmusstörung kann ich als Notfall Alternativ Magnesium Sport mit Kalium empfehlen,das ist ein ein granulat Mut Wasser einzunehmen hilft das Herz zu beruhigen und reguliert den Blutdruck

:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH