» »

Schmerzen in den Beinen zum verrückt werden!

N`eumtxa88 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am besten hole ich einmal kurz aus...

Vor einiger Zeit hatte ich schmerzen im linken Bein mit Taubheitsgefühl, kribbeln und Schmerzen im LW Bereich. Der Orthopäde schiebt die schmerzen auf verhärtete Muskulatur in dem Bereich und hat mir zur Einnahme von Ibuprofen für 5 Tage 3 Mal täglich geraten. Danach gingen die Schmerzen auch zurück so das ich wieder mit dem Sport anfing.

Vorgstern war es also so weit ich stieg im Fitness Studio auf das Fahrrad. Anschließend hatte ich lediglich Knieschmerzen, aber das kenn ich nicht anders (meine Bänder sind zu kurz). Diese gehen dann auch wieder weg nach ein paar Trainingstagen.

In der Nacht hatte ich ein komisches Gefühl in den Beinen das seit dem anhält. Es sind keine Krämpfe wie man sie schon mal hat. Eher eine Art unterschwelliger Schmerz mit dem man leben kann aber einen auf Dauer einfach feertig macht. Zu diesen SChmerzen kommt noch hinzu, dass ich ohne es beeinflussen zu können die Beine Nachts gefühlte 50 mal Strecke. Also wirklich vom Po bis in die Fußspitzen macht mein Körper sich "lang" ich kann das allerdings nicht beeinflussen und schlafe auch direkt wieder ein. Erholsam ist diese Art von Schlaf aber keineswegs.

Ich habe das Gefühl ich drehe bald durch wenn das nicht aufhört.

Zudem ist mir gestern noch was merkwürdiges passiert, als ich so vor mich hinradelte wurden meine Hände immer dicker sie sahen aus wie Presswürste. Ich dachte erst mir sei vielleicht zu warm kühlte den Puls mit kalten Wasser aber das half nicht. Also hörte ich auf mit dem Training und fuhr nach Hause...dort war es dann auch weg.

Ich bin wirklich verzweifelt und kann mir das nicht erklären. Meine Hausärztin hat mir schon eine Überweisung zum gefäßchirurgen gegeben und ich habe am 1.6. einen Termin. Momentan weiß ich nicht wie ich das aushalten soll! Sie vermutet überigens das ich Lymphödeme habe, schwaches Bindegewebe ist in meiner Familie bekannt.

Sind meine Schmerzen Symptome von diesen Ödemen? Oder ist es wieder was anderes? Was kann ich tun? Wie weit hängt das ganze mit dem Fahrrad fahren zusammen? Soll ich weiter Sport machen? Oder es lieber lassen da ich seit dem ich es wieder mache diese nächtlichen schmerzen mit unbeweussten Strecken habe?

Meine Hausärztin riet mir übrigens noch zu einer Vitamin B Spritzen Kur weil ich immer so müde bin... was haltet ihr davon?

Könnte es überhaupt ein Mangel sein für irgendwas? Ärztin sagt Blutwerte sind perfekt.

Danke das ihr euch Zeit genommen habt für meinen langen Text.

Ich brauche wirklich Hilfe, weiß nicht was ich noch tun kann.

Antworten
CNoArnelixa59


Hm, zum Thema Gefäßerkrankungen kann ich nicht wirklich was sagen... aber eine Frage hätte ich da noch. Dehnst du deine Beine während des Trainings? Du weißt schon, nach dem Aufwärmen, so nach 10 Minuten? Und was die nächtlichen Probleme angeht, könnte da kurz aufstehen und Beine vorsichtig (weil ja die Muskulatur kalt ist) dehnen was bringen? Oder hast du das alles schon längst ausprobiert und ich renne offene Türen ein? ;-)

N"ePum0ta8x8


Hallo Cornelia,

nein, ich dehne sie tatsächlich nicht beim Fahrrad fahren. Immer nur wenn ich die Kurse mit dem Trainer mitmache...

Nachts ist das so eine Sache, ich bekomme es nur halb mit ich bin noch nicht mal in der Lage meinen Freund zu wecken wenn das passiert. Ich werde "wach" die Beine werden innerhalb weniger Sekunden lang gemacht – nicht von mir selbst gesteuert und schwupps "schlafe" ich wieder.

7~7erg3raeixs


Ich habe sowas ähnliches und keiner weiß es . Training, schwimmen+spazieren etc. hilft aber immer nur 2-3 Tage. Kirschschorle hilft mir auch aber das kann Einbildung sein.

Osteophatie war auch sehr angenehm. Sie zeigt mir Übungen zum dehnen und strecken. Manche Kassen gewähren hier Zuschüße .

Mich würde mal interessieren was bei dir rauskommt. Berichtest du bitte?

NZeumtxa88


Beim Osteopathen war ich auch schon vor einiger Zeit allerdings wegen den Knieschmerzen. War angenehm aber meine Kasse zahlt hier keine Zuschüsse und als Studentin sind 80 € sehr viel Geld :(

Hast du denn irgendeine Diagnose oder schicken dich die Ärzte gleich ohne wieder weg?

Meine Schmerzen sind ja nun erst richtig schlimm geworden durch das Training, deine scheinen ja besser zu werden? Vielleicht doch was anderes?

Bin auch völlig unschlüssig ob ich heute trainieren gehen soll oder nicht. Abnehmen muss ich nämlich auch :/

Berichte gerne wie es weiter geht. Wenn die Schmerzen nicht bad weg gehen kann ich auch gleich noch einen lieben Psychologen Kollegen aufsuchen. Das zermürbt einen so das ist unglaublich.

7#7er\greXixs


Ich sollte mal zum Neurologen aber so ist es auch wieder nicht.

Jetzt bin ich gerade beim Belastungs EKG und Dauerblutdruck messen ;-)

N;eumGtaz88


Immer diese Arztodyssen...

Vielleicht hat noch jemand hier Erfahrung mit Lymphödemen?! Oder meinen komischen Symptomen. Bin für jeden Tip dankbar.

Ich werde nun nach DM fahren und mir Vitamin B Aufbaukur holen (habe Angst vor Spritzen) und eventuell auch ein Eisenpräparat. Beim googlen habe ich öfter gelesen, dass es auch an einem Eisenmangel liegen könnte. Ich werd es einfach probieren und hoffen...

Fprau DinQgenxs


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom vielleicht mal hier nachlesen? @:) ]]

F4rau vDingFens


ups, so:[[http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom RLS]]

Fmluc@htgedxanke


Ich habe ein ähnliches Vergnügen nachts mit den Beinen.

Bei mir hilft das konsequente Durchführen von Dehnübungen VOR dem zu Bett gehen. Liege ich allerdings länger als 1 Stunde wach, muss ich wieder aufstehen und dehnen.

SOt4euer4maxn


Hallo,

hatte auch mal komische Schmerzen in der Kniekehle nach sportlicher Betätigung. Der Orthopäde konnte nix feststellen und hat mich dann aber zum Glück vorsorglich zum Gefäßchirurgen geschickt.

Und siehe da, es war eine wunderschöne tiefe Venenthrombose (TVT). Das hat auch ziemliche Schmerzen verursacht. Also solltest Du auf jeden Fall zum Phlebologen und das abklären. Diese Wartezeiten sind echt der Hammer, man hat ja keine Lust noch wochenlang mit den Schmerzen rumzulaufen... und ne Lungenembolie ist auch nicht witzig.

Also unbedingt zum Arzt,

Steuerman

7f7erSgkreixs


wie merkt man ne Venentrombose ":/

N_eum.ta88


Danke für eure Antworten.

Habe mir gerade meine Präpperate eingeworfen... und mir Gelenk und Muskelbadezusatz gekauft.

Das mit den RLS habe ich auch schon gelesen :( Es passt einiges aber nicht alles. Vor ein paar Tagen hatte ich ja noch gar nichts bis ich mit dem Sport angefangen habe. Das ist dafür ja eher untypisch oder? Denke der Arzt wird mir das dann auch sagen können?! Wenn er nichts anderes findet....Immer dieses warten echt grausam.

Ich werde heute vor dem zubett gehen auch Dehnübungen machen. Mir ist echt alles recht wenn es einfach nur hilft.

Mich würde auch interessieren wie man diese Venenthrombose merkt. War es bei dir "nur" der Schmerz am Knie? War es ein einseitiger Schmerz oder auf beiden Seiten?

Habe mich übrigens dafür entschieden heute mal keinen Ausdauersport zu machen. Und mich zu entspannen.

Gerne berichte ich euch wie es weiter geht und wie gesagt wenn noch jemand diese komischen Lymphödeme hat und Tips hat immer her damit.

Habe übrigens auch noch einen Termin bei der Heilpraktikerin gemacht, leider auch erst nächsten Donnerstag.

Zsen.taur


Wenn Bewegung hilft...Kribbeln oder Taubheitsgefühl, Schmerzen in den Beinen, Schlafstörungen, Knieschmerzen..Bänderschwäche, Bindegewebsschwäche....da wurde ich relativ weit oben im Hormonsystem nachschauen. Ich vermute die Schilddrüse als Ursache. Ab einem TSH-Wert von 1,6 Verdacht auf Hypothyreose oder Hashimoto....Werte immer kontrollieren nach den unter Thyreotropin nachzuschlagenden Normbereichen.

Auch wenn das schon 5x ausgeschlossen wurde...kontrollieren, neuer Normbereich: TSH 0,3-2,5, Warnbereich 2,0-2,5...Mit Symptomen Antikörpern und Schilldrüsensonsogramm kann ab 1,6 eine Behandlung mit Thyroxin therapiert werden.

ZCentdaxur


Sofortmaßnahmen sind die "Venenpumpe" Beine hochlegen, Chili ins Essen, viel Wasser trinken, Vitamin D und Sonne, Spaziergänge im Grünen.

Johannsikrautrotöl, Gänsefingerkrautöl oder Holunderblütenöl auf das Bein massieren, könnte helfen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH