» »

Keine Belastung mehr möglich, Schwindel, Herzstechen, Blässe

bCluee2ye225x4 hat die Diskussion gestartet


so nachdem es mir jetzt wieder etwas schlechter geht und der erste arbeitstag in die hose gegangen ist wurde ich wieder krank gschrieben. nachdem ich heute mit meinem hausarzt noch mal alle befunde der ganzen ärzte durchgegangen bin sind wir auf ein problem gestossen.

in meiner akuten sinusitiszeit wurde ja bei mir eine herzmuskelverdickung festgestellt und eine undichte herzklappe. nachdem mein hausarzt diesen befund gar nicht vom damaligen kardiologen bekommen hatte war er heute ganz verwundert! seine vermutung ist das ich etwas mit meinen herzklappen habe was der kardiologe damals als nicht ernst genommen hatte.

ich hatte jetzt in der letzten zeit folgende probleme und habe sie immer noch.

bei belastung (nur im haus etwas erledigen oder in der arbeit) und schon wird mir dusselig und ich habe manchmal sogar ein richtiges ohnmachtsgefühl wieder bzw das gefühl gleich umzukippen. des weiteren wurden meine augen schlechter und ich sehe immer so kleine schlieren die sich aber immer dezent im hintergrund aufhalten. sobald meine ohnmachtsgefühle schlimmer werden oder so akute momente da sind, werde ich total blass bis weiss! ich habe auch oftmals ein übelkeitsgefühl das ich manchmal schon fast hätte mich übergeben müssen. unabhängig vom mageninhalt oder getränken. ich habe auch ein heftigen herzschlag ab und zu so dass man sein herz in bestimmten situationen sehr stark klopfen spürt. das ist mittlerweile immer häufiger. ich hatte auch kurz nach meinen zusammenbruch dieses herzstechen und nackenschmerzen. nun hab ich seit 3 wochen täglich diese schmerzen. vor ein paar monaten waren es noch ein paar tage und dann war mal immer wieder ruhe. jetzt habe ich das permanent. und wenn was mit dem herzen ist können die schmerzen nicht nur in die arme und die brust ausstrahlen sondern auch in den nacken und sogar in den kiefer und zwischen den schulterblättern.

ich konnte auch bei rückbetrachtung der letzten zeit feststellen das ich bei ausdauernden betätigungen schon mal hier und da kreislaufprobleme hatte aber nur bruchteilhaft von sekunden bis minuten. gegen ende meiner zeit vor dem kollaps habe ich sogar dann im fitnessstudio beim gewichte heben nach bestimmten übungen immer kleine pausen gebraucht weil mir schwindelig geworden ist obwohl ich diese gewichte wochen vorher ohne probleme gestemmt hatte.

sollte ich da schon was mit nem herzen gehabt haben (in der familie hatten meine mutter ihre cousins alle in jungen jahren herzprobleme und zwei sind sogar schon im alter von 35 und 40 verstorben) dann habe ich es mir wohl letztes jahr mit viel fitness und wenig schlaf und viel stress privat sowie in der arbeit, vielleicht kaputt gemacht?

ich hatte ja nach der diagnose beim kardiologen noch 24h ekg, 24h blutdruckmessung, und ruhe ekg und belastungsekg aber alles war ja okay?

kann mann mit diesen methoden schon erste anzeichen von herzschwäche sehen? oder schwerwiegende probleme mit den herzklappen? (es handelte sich laut kardiologen damals um eine klappe)

jetzt wurde mir nochmal blut abgenommen und wenn die ergebnisse da sind wird mich mein hausarzt zu einem guten kardiologen schicken.

ich habe nun schon ein bischen angst, bin doch erst 28 :-(

Antworten
Czha-xTu


ich hatte ja nach der diagnose beim kardiologen noch 24h ekg, 24h blutdruckmessung, und ruhe ekg und belastungsekg aber alles war ja okay?

kann mann mit diesen methoden schon erste anzeichen von herzschwäche sehen? oder schwerwiegende probleme mit den herzklappen? (es handelte sich laut kardiologen damals um eine klappe)

Nein, leider nicht sicher. Ich würde an Deiner Stelle auf eine Ultraschalluntersuchung ("Echo") drängen, damit die Klappen mal begutachtet werden und auch, ob die Herzmuskelverdickung grösser geworden ist. Ich würde das allerdings nicht allein dem Hausarzt überlassen, sondern einen Kardiologen aufsuchen, vielleicht einen anderen als den damaligen.

Schönen Gruss

Cha-Tu

b^lueeAye2k254


hallo cha-tu,

danke für deine zeilen. ja mein hausarzt hat mir blut abgenommen und morgen soll ich nochmal zu ihm kommen und dannn werden wir sehen was das blut so sagt und dann wird er mich zu einem guten kardiologen schicken. ich denke das wird sehr schnell gehen weil mir mein hausarzt den termin ausmachen wird. ich bin ja mittlerweile total kraftlos und habe die böse ahnung das die herzklappe schlechter geworden ist oder sogar noch zusätzliche klappen probleme machen. ich bin in sachen herz echt empfindlich und hab totale angst vor ner schlimmen diagnose. hab schon viel mitgemacht und mir reichts echt langsam. die nnh-op zuletzt war auch net grad des angenehmste :|N

aber so wie es jetzt ist kann es auch nicht weiter gehen und nachdem ich ja fast komplett durchgecheckt worden bin: neurologe, internist, orthopäde, augenarzt und co. gibts bei mir nur die einzigen 2 entdeckungen. die herzmuskelverdickung mit der herzklappe die undicht ist und meine nebenhöhlenentzündung mit der operation vor 8 wochen. ich denke aber das man zweiteres nun ausschliessen kann und auch nicht mehr verantwortlich für meine symptome sein kann.

wie gesagt mein arzt vermutet das es an der herzklappenthematik liegt und deshalb will er das genaustens abklären lassen. ich hasse nur dieses ewige warten. das geht jetzt schon 5 monate und erst jetzt kommt man auf den trichter dass es vielleicht von anfang an das herz war!

hat jemand hier erfahrungen mit herzklappenproblemen und herzschwäche vorallem in meinem alter von 28 jahren?

lg daniel

biluEeeye2x254


so die ursache ist gefunden!

ich wurde nochmal auf EBV (Pfeifferisches Drüsenfieber) untersucht und es wurde nachgewiesen das ich ein aktive oder bereits langsam abklingende EBV Infektion habe. Und meine Nebenhöhlen wurden im CT untersucht mit dem ergebniss das es jetzt sogar schlimmer aussieht wie vor der Operation.

Nun muss ich vll wieder ne Operation über mich ergehen lassen und die EBV muss erstmal von alleine ausheilen da es hierfür keine Medikamente und co gibt.

Meine Beschwerden passen alle zu den beiden Ursachen und zusammen haut des einen schon ganz schön aus der bahn.

zur sicherheit wird am dienstag nochmal meine pumpe gecheckt wegs der verdickung aus der infektionszeit der NNH.

Mein tipp an euch: nichts einreden lassen mit der psyche wenn man merkt das es körperlichen/organischen ursprung hat. Mein hausarzt hat mir zum glück immer geglaubt und mich immer ernst genommen.

Lasst euch nichts einreden, denn ich musste feststellen, das viele der konsultierten ärzte einfach nicht mehr genau untersucht haben!!! armes krankensystem!!! :(v

viele grüße daniel

A{bflus9sreinigxer


hm ich hab zwar auch das problem das ich nix machen kann so wirklich ich trage was fasse was an etc gleich alles im eimer,...herz pochert schwindel,...etc etc etc,...aber auch da findet keiner was :)

schlag mir mal deinen arzt vor ^^,...ich habe bereits 3 gewechselt entweder glaube nse einen nich,...oder shice egal laune vom arzt oder sonst was,...ach ja,...psyche ^^

M0arb/i;20x09


Ja ich kann auch ein Lied davon singen, Schwindel,Herzrasen und stolpern, letzten Herbst starke Erkältung bis Dezember, 2mal Antibiotika ohne Erfolg, danach NNH zu und ein Ohr zu, und natürlich weiter arbeiten, der größte Fehler, danach die og Symptome, hab AD verschrieben bekommen, weil ich nur noch Angst hatte, vor 4 Wochen hab ich beim HNO Schilddrüse testen lassen, scheiß Werte, Antikörper und nun geht die Rennerei los, ja was soll ich tun?

bol/ueeyxe2x254


hallo ihr lieben,

ich rannte bisher auch zu jedem arzt. ich hab jetzt 5 monate rum getan. heute hab ich erfahren das ich evtl wieder operiert werden muss an den nebenhöhlen und das die auheilung so schlecht sei wegs dem ebv virus.

ich kann euch nur sagen dass ich alles hab testen lassen was nur geht. schilddrüse auch. alle organe mit ultraschall. mindestens 8 blutbilder. alle ekg arten. 2 mal neurologische tests. alles durch. des einzigste was ich noch übrig hab wäre ne darmspiegelung.

aber wie gesagt ich habe beim ersten ebv test vor 5 wochen keine antikörper oder ähnliches im blut gehabt und vor ein paar tagen kanns deutliche anzeichen. daraufhin erfolgte eine nochmalige ebv untersuchung und siehe da. diagnose ebv. und wer weiss was die nebenhöhlen ausmachen noch dazu!

lasst euch net hängen das ist das wichtigste. und net voll labbern oder unterkriegen lassen von den ärzten. ich muss sagen viele meinen lasst das mit dem suchen und forschen im internet und so aber ich bin dadurch schneller vorran gekommen als wenn ich jetzt nur daheim gelegen wäre.

ich mein, hallo, wir müssen doch mal wieder in die arbeit gehen. ich hab das glück das mein arbeitgeber recht gut drauf ist und sagt gesundheit ist das wichtigste überhaupt! aber das nicht bei allen so.

ich muss auch sagen das ich der schulmedizin auch bissle den rücken gekehrt habe. ich bin auch auf naturheilkunde und so gegangen neben den ärtzlichen pfuschereien.

ich hab sogar echte erfolge zu verbuchen. ich hab ne entgiftungskur wegs der vielen AB gemacht und der narkose. und mir gings danach schon merklich besser. dazu einen energietherapie bei einem therapeuten. geht alles auf rezept über die krankenkasse. ich war anfangs immer der aller grösste zweifler wegs sowas aber seit ein paar tagen seh ich das anders. man muss nur den richtigen finden weil auch hier gibt es einige, wie auch in der schulmedizin, die einem net wirklich weiter helfen.

ich soll jetzt aufjedenfall ein paar wochen noch daheim bleiben und die ebv versuchen auszusitzen. da es keine medikamente gibt mache ich eine immunsystem auffbaukur nebenbei und dieses energie behandlungen. und vll komm ich ja noch um die erneute nnhoperation rum. aber hier muss ich letzendlich noch auf das urteil der hno klinik warten bis nächste woche.

ich werd berichten :-)

bQlue[eIye22x54


hallo abflussreiniger,

also ich würde dir einen hausarzt empfehlen der sich um die koordination der befunde und weiteren untersuchungen kümmert. ich habe bei meinem hausazrt ohne grosse wiederworte immer einen überweisungschein bekommen. mein hausarzt sagte es gäbe die möglichkeit was direkt zu finden (meist ist das auch viel glück) aber ansonsten versucht man nach der ausschlussmethode vorzugehen. und so bin ich auch weiter gekommen.

such dir nen hausarzt der da auch recht offen und kulant ist. am besten einen älteren mit viel erfahrung.

warst du schon beim neurologen? wichtig: hier kann man schwindelursachen feststellen oder andere neurologische auffälligkeiten. meist erkennen gute nerologen auch schon psychische anzeichen.

warst du schon bei einem kardiologen? schwindel und co kann von herzklappenproblemen und herzschwäche kommen. eine guter kardiologe kann dies meist zu 100% ausschliessen mit ultraschall und den ganzen EKGs. 24h blutdruckmessung ist auch wichtig um eventuelle blutdruckschwankungen zu bemerken. meist ist niedriger blutdruck der auslöser für schwindel und co. vorallem blasse haut.

lass dein blut auf ebv, borreliose, hiv und hepatitis untersuchen. den hiv test musst dur aber selber zahlen ca. 25 euro. aber hey, was sind schon 25euro wenn man nicht fit ist?

bei mir kam die ebv nur raus weil mein hausarzt meinte wir machen jetzt nochmal einen bluttest und siehe da! eine ursache!

wo kommst denn her @ abflussreiniger? mein hausarzt ist im raum augsburg ansässig.

und die energietherapie ist in mickhausen (kreis augsburg).

falls du/ihr die adressen und nummern wollt einfach schreiben. ich versuche jedem zu helfen wie es nur geht mit meinen erfahrungen bzw. meiner situation.

ich weiss jetzt selber wie scheisse das alles ist wenn man selber schon zweifelt an sich aber merkt das da was nicht passt. und das hat mir immer den ansporn gegeben weiter zu suchen. wenn man alles durch hat sollte man vll schon an die psyche denken. aber nicht wenn einem 2-3 ärzte sagen es läge an der psyche obwohl man nur ein paar untersuchungen und tests gemacht hat!

ich hab mich in schlechten zusatänden in alle wartezimmer geschleppt aber es hat jetzt doch einen erfolg gehabt. gebt euch nicht auf! immer versuchen positiv zu denken und auf sein bauchgefühl hören.

bglu\eeye2x254


hallo marbi,

also.....schilddrüse ist schlecht? okay dann hat man doch schonmal was. ich finds ne schande wenn ärzte dann noch was finden im blut und dann sagen naja des kann vll an den ABs leigen oder andere ausreden!!! habe ich selber erlebt als ich immer wieder erhöhte leukozyten im blut hatte und dann einmal sogar sehr hoch. die antwort vom internisten war dann: nun ja keine ahnung wo das her kommt. wir machen einfach in ein paar wochen nochmal einen test! wie bitte!!!

also ab zum guten internisten. ultraschall von der schilddrüse. einguter internist kennt sich mit der schilddrüse aus. das sollte dein erster weg sein.

und wegen dem schwindel und herzrasen solltest du aufjedenfall zum guten kardiologen. ich betonte immer wieder "guten" den ich habe schon viel bockmist diagnosen und schnelle 0815 untersuchungen erlebt!

wenn das alles okay ist auch bluttests auf ebv, borreliose, hiv, hepatitis. sollte da nichts raus kommen ab zum neurologen.

so würde ich vorgehen. und am besten jetzt gleich überall selber die termine ausmachen und dann einfach beim hausarzt die überweisungen holen. ansonsten blechst halt den zehner. es geht hier um dein wohl. wenn der hausarzt keine überweisung geben will dann zahl die 10 euro und fertig.

ansonsten verstreicht nur die zeit und nichts geht vorran und die unsicherheit bleibt übrig.

ich empfehle aber immer wieder was für das immunsystem zu tun und bissle bewegung. spazieren gehen reicht doch schon. ansonsten ruhe und versuchen positiv zu bleiben und sich selber sagen: hey ich bin auf dem richtigen weg! ich find die ursache schon!

ach ja und mann hat mich 2,5 monate mit AB und kortison voll gepumpt. resultat. noch schwächer als zuvor. des hat mir den rest gegeben. deshlab hatte ich dann nach der operation die entgiftungskur gemacht. hier das mittel (gibts in jeder apotheke zu bestellen) Froximun Toxaprevent plus (30 Pulversticks) kostet ca. 32 euro. Einmal am tag und dazu viel trinken so um die 3,5 liter. ich hab sogar 2 sticks am tag genommen. 15 tage halt dann. danach neuansiedlung der darmbakterien. die gibts in der apotheke auch normalerweise. hab welche aus der naturheilkunde von bärbel drexel.

ach ja und ihr müsst geduld mitbringen. ich dachte auch damals cool nach der nnh operation gehts dir wieder gut und dann gehst wieder gleich in die arbeit und fertig. von wegen! jetzt noch des ebv. ihr müsst einfach durchhalten und positiv denken.ist schwer aber es bringt ja auch nichts negativ zu denken. blos nicht.

b|lueeDye22x54


nochmal ich,

also um euch vll zu helfen oder nen anreiz für die mögliche ebv geschichte zu geben oder die nebenhöhlen kann ich euch genua symptome nennen.

Leichte benommenheit den ganzen tag. wird aber meistens gegen abend besser. stellenweise wenns mir schlechter geht ist auch das schlimmer und neigt eher zu leichtem bis starkem schwindel. bei anstrengung eher stark ausgeprägt das ganze. manchmal sogar bei starkem schub das ohnmachtsgefühl oder das gefühl gleich umzukippen.

plötzliche übelkeit bis zu einem brechreiz tritt wieder auf über den ganzen tag. egal ob in ruhigen situationen oder bei normalen betätigungen (einkauf, im cafe, im kino).

krankheitsgefühl schwankt bis richtig stark wenn wieder so ein schub mit den oben genannten symptomen kommt.

ich hab permanente gedächtnisstörungen. manchmal sogar bissle verwirrtheitszustände. gegen abend aber auch alles besser.

leichte sehstörungen (eher erst seit nach der nnh operation). ich seh immer so kleine schlieren im hintergrund des sehfeldes. die sind aber eher so bissle transparent aber in ruhe und auf weissen hintergründen merkt man die deutlicher. manchmal hab ich auch kurzzeitig einen lechten weissen schleier vor den augen.

herzstechen bzw in der linken brust ein stechen aber ab und zu auch rechts. denke es kommt vom rücken her. da kann viel herkommen.

keine kraft in armen und beinen vorallem nach dem schlafen. also beim aufstehen. ansonsten permanente kraftlosigkeit, schnelle ermüdbarkeit und probleme mal richtig 8 stunden durch zu schlafen.

schmerzen in den waden aber auch manchmal im linken oder auch rechtem arm, nackensteifigkeit bzw nackenschmerzen. immer wieder mal kopfdruck bis kopfweh und schmerzen hinter den augen.

manchmal auch leichte schweisausbrüche. sind aber eher ganz selten.

ich möchte anmerken das fast alle symptome fast immer da sind und manche leicht. aber ich bekomm so ne art schübe mehrmals am tag wo die symptome alle schlimmer werden. teilweise hat man das gefühl man bricht gleich zusammen und man verliert das bewusstsein. echt schlimm aber da denk ich mir immer wieder das des scheiss virus des ist und versuch es zu ignorieren. aber wichtig, sofort ne pause bzw ruhe gönnen.

über haupt geht das ganze so langsam und manchmal hat man gut tage wo man denkt jetzt gehts aufwärts und dann kommen wieder üble tage. da verliert man manchmal den mut und denkt ich werde wohl nie gesund. nun ja. der schabernack geht jetzt bei mir schon 5 monate. mal schauen wie es so wird.

A/b\fluss5rei;nigxer


huhu,..

hannover :)

war 3x neurologe eeg ok bla bla psyche,..

ich war überall einmal blut bestimmt 5x abgenommen,...is nix,..zucker etc pp...

ebv nie untersucht,...

ich habe einfach nur das gefühl meine nerven reagieren über,..

ich tu mir irgendwo weh es zieht im ganzen körper...ich geh ins kalte wasser es zieht durch den ganzen körper....augen spielen verrückt ohr,..bla bla,...

darüber hinaus denke ich auch jeden tag jede minute daran wie es doch sein mag tot zu sein,..komme damit nich klar einfach weg zu sien was is mit meiner umwelt,...

habe mich jetzt schon öfter damit auseinander setzen müssen,...so abends noch tv geschaut nächsten tag tot,...oma etc pp,...ich will und kann nich begreifen wie es sein mag,...evt dann noch schuldgefühle zu hinterlassen,...was machen die menschen wenn ich weg bin,...

aber ic hdenke mal nicht das die anderen symthome wegen solchen gedanken kommen,...

es leidet meine ehe drunter alles,..meine frau kann ich nicht mal mehr weggehen lassen weil ich angst habe das ich umkippe keiner findet mich,...und so,...ich weiss nich normal isse sdann doch net,...hmm,.. %-|

767erfgrxeis


Temperatur? Was macht dein Eisenwert?

ASbfl?ussJreinig]exr


eisen k.a war wohl alles ok,...

das kam alles 1 tag nachm saufen,...tinnitus / schwindel / herzstolpern / mini hörstürze,..es verfoglt mich 6 verdammte jahre,...ich bin irgendwo einfach nur hängen geblieben,..hab grad noch nen anderen post im psycho forum gemacht kannste dir mal reinziehen,....

Azbfl3ussHrein-iger


ich habe unteranderen 6-8 mal im jahr dicke mandeln die eh schon im eimer sind,...bei mir wollten se auch noch ne LP machen,...habe bald da sgefühl im nervenwasser tummeln sich ne horde bakterien die mich so brain afk machen

bJlueepye225x4


also ich würde es mal schleunigst machen mit nem ebv und borreliosetest!!! es gibt vom ebv auf eine chronische variante. und ebv ist bei 95% der menschen schon im körper nur inaktiv. und des wird durch stress und überbelastung sowie durch viel antibiotikagabe aktiv.

ich hab des letzte halbe jahr vor meinem kollaps meinen körper regelrecht gefi***. hab maximal 3-4 geschlafen jeden tag, dann in die arbeit vollgas arbeiten, danach gleich ins gym und gepumpt bis zum umfallen, die verlassende energie hab ich mit kaffee und aminosäuredrinks und co wieder versucht aufzuladen, 4 eiweissshakes am tag weil ich meine muskeln noch mehr aufbauen wollte, manchmal keine pause mehr zwischen den trainingstagen und dann am wochenende immer irgendwo feiern und saufen, und wenn nicht dann wieder im gym bis zum umfallen. so und was hab ich jetzt davon!!!

durch dieses lebensweise habe ich mein immunsystem runtergefahren und zwar richtig, dann hat mich der sinusitisinfekt vor silvester erwischt und ich hab anstatt die antibiotika zu nehmen bissle nasenspray rein und weiter ins training!

dann hats mich voll zusammengehauen und bis jetzt lieg ich auf der schnauze. 5 monate.

wenn du hier mal im forum für ebv schaust dann wirst du mal sehen was für symptome mann alles bekommen kann und das es bei einigen jahre gedauert hat bis alles weg war.

ich hab auch die probleme mit dem brain. bin total verplant geworden. hab sogar auf einmal seit der erkrankung 2 dioptrien schlechtere augen und des beidseitig. und dazu leichte schlieren die ich tagtäglich sehe.

also schau das dein arzt mal des abcheckt. gibt es phasen in den letzten jahren wo es dir mal ein paar tage oder wochen besser ging? bei chronischer ebv kann man immer wieder nach ner schlechten phase ne ruhigere haben wo man denkt man wär fast ganz gesund.

lass dich net hängen und trett deinem arzt in den hintern!!! ansonsten wechseln.

ach ja und wenn es mit selbstmord gedanken los geht dann geh gleich zu nem spezialisten. damit ist nicht zu spassen.

vll hast du auch ein burnout oder cfs syndrom! das ist meistens mit suizidgedanken im endstadion verbunden. und die körperlichen symptome sind auch hier sehr vielseitig und bei jedem individuell.

meine ebv verlief ohne fiber und ohne mandeln oder lymphknotenschwellungen und doch ist sie eindeutig im blut nachweisbar!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH