» »

Puls in Abhängigkeit von Atmung

Jxan7x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

frag ich mich schon seit einiger Zeit.. bei mir ist die Pulsfrequenz teilweise abhängig von der Atmung, aber auch nicht immer. Wenn ich fit, ausgeschlafen, entspannt und ausgeruht bin, es nicht oder nur kaum der Fall. In Phasen jedoch, wo ich "vegetativ aufgekratzt" bin (z.b. bei Übermüdung/Schlafmangel, nach Panikattacken, in den Stunden nach sportlicher Aktivität), schwankt die Pulsfrequenz je nach Atmungsphase. Wenn ich das richtig beobachte, schneller beim Einatmen, dann Verlangsamung auf die langsamste Geschiwndigkeit auf dem "Höhepunkt der Einatmungsphase", dann relativ ruhig (aber wieder etwas schneller) beim Ausatmen, und dann wieder schneller beim nächsten Einatmen. Aber halt nur in solchen Phasen, nicht wenn ich entspannt und ausgeruht bin. Ist das normal?

Antworten
lRucidxane


kann nur sagen: ist bei mir genauso und ich würde sagen: ganz normal!

JRaRn7x4


Ja hab ich mittlerweile auch gelesen ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Respiratorische_Sinusarrhythmie)]]. Mich erstaunt nur dass es so stark davon abhängt, wie sehr man "vegetativ aufgekratzt" ist. Aber vermutlich auch ganz einfach erklärbar; Vegetatives Nervensystem nimmt dann halt stärker Einfluß als in entspannten Phasen wo alles locker läuft (und weniger Sympathikus-Aktivität daher?).

opctaevia


Also ich seh das auch als völlig normal an. Ich kann den Effekt teils sehr gut hören, wenn ich zu Hause mal Blutdruck messe. Der Puls ist nun mal ein Faktor im Körper, der dauerhauft schwankt. Und die Schwankungen bekommst du deutlicher mit, wenn du dich darauf konzentrierst. Und natürlich auch nach Belastung.

oxctavxia


Mich erstaunt nur dass es so stark davon abhängt, wie sehr man "vegetativ aufgekratzt" ist

Na logisch. Panikattacken und Angst sind Stress Pur für den Körper!

nyajXanagxut


Ja, ist bei mir auch so. Das ist wohl im Wachstum völlig normal, danach sollte es sich angeblich mit der Zeit geben. Hat mir mein Hausarzt vor 15 Jahren erzählt, bei mir hat sich nix getan. Macht aber nix, solange ich nicht darauf achte, gehts mir gut.

Lenk dich davon ab.

Jeanx74


hören!?

o5ctavixa


Ja, mein Blutdruckmesser piepst bei jedem Herzschlag ;-). Und gerade nach dem Sport kann ich da ganz gut hören, wie der Puls schwankt.

Jaan7x4


achso ;-). naja ab und an hört man den ja auch so. aber so laut dann ja doch nicht das es richtig auffällt.

o}ctaauvia


Also, mach dir keine Sorgen. Alles in Ordnung @:)

J]a&n74


Hm mach ich eigentlich auch nicht. Hatte mich halt nur mal gewundert.

Jqan7x4


bzw das müsste man wohl eher wenns nicht so wäre, scheinbar.

C9hTa-Tu


Jan,

genau das ist es, was ich an anderer Stelle schon sagte: Durch eine Organangststörung fokussiert man sich immer mehr auf das betreffende Organ und irgendwann empfindet man NORMALITÄTEN als krankhaft oder bedrohlich. Das war Du beschreibst, ist nicht nur normal, sondern ein sehr gutes Zeichen. Als ich noch herzgesund war, hatte ich z.B. beim Ausatmen einen niedrigeren Puls als beim Einatmen und das ist gut so. Seit meiner Herzerkrankung ist das nicht mehr der Fall. Und das ist nicht gut.

Tu was an Deiner Angst. DIR zuliebe.

Gruss

Cha-Tu

JDan74


Ja da hast Du allerdings recht, wie ich schon woanders schrieb, schaffe ich es ja sogar, guten Blutdruckwerten einen Krankheitswert zuzuschreiben. Aber ich tu auch was dagegen, keine Sorge. Bin nicht der Typ, der psychosomatische Zusammenhänge von sich weist und hab eh schon seit Jahren immer mal wieder mit Therapeuten zu tun. Ist nur ein hartnäckiges Thema, mit den Neurosen.. Aber wenn ich überleg wies mir vor einem Jahr ging bin ich dagegen schon wieder quasi Supermann ;-).

J8an7x4


Wobei.. also es ging mir bei der Frage wirkich gar nicht so darum dass ich mir deswegen sorgen mache. Ist mir nur früher nie so aufgefallen.

Das wiederum ist mir allerdings aufgefallen: Früher ist mir das alles nicht so aufgefallen, was das Herz tut ;-). Dieses drauf-achten ist neu. Ist ja nicht so dass ich früher angstfrei war (Panikattacken mehr oder weniger ausgeprägt seit ca. 2001), aber ich hab damals nie gewusst wie hoch mein Puls gerade ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH