» »

Ruhepuls unter 30

b^odxy84 hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe, das Thema stand nicht schon irgendwo. Mein HNO hatte letzte Woche gemeint, dass ich beim Schlafen (hatte so ein mobiles 'Schlaflabor') einen Ruhepuls von 30 hatte. Relativ ruhig meinte er, ich solle das mal beim Allgemeinmediziner per Langzeit-EKG checken lassen. Als ich das aber Freunden oder meinen Eltern erzählt habe, reagierten die deutlich besorgter. Die Sache ist halt die, ich habe keine Ahnung, wie ich das einordnen soll. Was bedeutet ein Ruhepuls unter 30? Wie gefährlich ist sowas?

Antworten
Sqchneejhexe


Nimmst du Medikamente oder machst du Ausdauersport?

Normalerweise schlägt das Herz in Ruhe 60 – 80 Mal pro Minute. Nachts kann die Frequenz auf 40 – 60 Schläge/ Minute absinken, da der Körper eine geringere Sauerstoffzufuhr braucht und das Herz daher langsamer pumpen kann. Bei gut trainierten Menschen, vor allem bei Leistungssportlern sind Ruhefrequenzen von weniger als 60 Schlägen/Minuten am Tag und manchmal nur 35 – 40 Schlägen/Minute des Nachts durchaus normal. Der Herzmuskel ist ist durch das intensive Training stärker und schafft es, die benötigte Menge Blut mit weniger Schlägen/ Minute durch den Körper zu pumpen.

[[http://www.herzrhythmusstoerungen-online.de/index.php?id=65]]

Abklären solltest du das schon lassen.

boodMy8x4


Ich mache zwar schon ein wenig Sport, aber bin weit davon entfernt als Leistungsportler durchzugehen... :-/

S\ea_net7xor


Dann sollte man das gründlich prüfen.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH