» »

Wie fühlt sich Herz bedingte Luftnot an ?

d"arkFwingS_duck88 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich plagt schon seit einiger Zeit eine gewisse Luftnot. Wobei ich dabei nicht nach Luft hechele wie wenn man ein paar KM gerannt ist sondern eher so ein Gefühl als ob nicht so viel Sauerstoff ankommt wie es eigentlich sollte. Daher wollte ich mal wissen wie sich Herz bedingte Luftnot anfühlt ?

Ist das dann ein richtiges aus der Puste sein wie bei Treppensteigen in den 12ten Stock oder eher unspezifisch ?

Danke für eure Antworten

lg

Antworten
MRooZnl5ighty73


Das interessiert mich auch sehr.Ich kenne nämlich auch das Gefühl des "Nicht Durchatmen-Könnens".

wfiener,2x008


herzinfarktpatienten berichten häufig von einem gefühl, als würde ein elefant auf deiner brust sitzen und dir immer mehr die luft abschnüren

dLark@wingp_dJuck`88


Erst einmal Danke für deine Antwort.Wie siehts es mit anderen Herz bedingten Atemnot Zuständen aus ? Es wird ja immer wieder gesagt,dass Atemnot als Frühwarnzeichen gilt. Mir stellt sich nur die Frage wie sich das äußert.

K*atGer_A3-x8


Also ich zb. wenn ich auf dem Rücken liege und dabei einschlafe, werde ich wach durch Atemnot, was mich dann zum umdrehen zwingt und dabei einige male nach luft schnape,

bis sich das ganze nach einigen Sekunden wieder normalisiert hatt. :)z

JGanx74


chronische Hyperventilation?

pRraxxa


Ist das dann ein richtiges aus der Puste sein wie bei Treppensteigen in den 12ten Stock

Nein.

Bei durch starker Anstrengung entstehende "Luftnot" füllt sich die Lunge ganz normal mit Luft. Es besteht, durch die Anstrengung, nur ein Sauerstoffdefizit.

Bei einer Luftnot durch eine Herzschwäche, ist der linke Ventrikel nicht mehr in der Lage, dass Blut aus der Lunge, vernünftig in den Kreislauf zu befördern und dadurch staut sich Flüssigkeit in der Lunge.

Man hat dann das Gefühl, dass sich die Lunge nicht mehr komplett mit Luft füllt, was ja auch der Fall ist.

Bei einer sehr schweren und unbehandelten Herzschwäche, kann das soweit gehen, dass man an seinem eigenen Blut ertrinkt.

Wenn die Herzschwäche den rechten Ventrikel betrifft, dann entsteht überhaupt keine Atemnot, sondern es wird sich Flüssigkeit in den Füßen und Beinen ansammeln, weil das "rechte Herz", das Blut nicht mehr vernünftig in die Lunge pumpen kann.

Es wird ja immer wieder gesagt,dass Atemnot als Frühwarnzeichen gilt.

Ja, aber nicht zwangsläufig für eine Herzschwäche. Es kann natürlich auch eine Krankheit der Lunge sein.

Eine Herzschwäche lässt sich aber mit geringen Aufwand (mit einer Ultraschalluntersuchung) diagnostizieren.

Mxolli]enchlen


@ Kater_3-8

Das könnte aber auch mit Atemaussetzern zu tun haben. Ich fange auf dem Rücken auch manchmal das Schnarchen an oder wache sogar luftschnappend auf, weil im Hals und Rachen alles schlaff geworden ist und ich nicht mehr richtig atmen konnte. Liege ich auf der Seite, ist das kein Problem mehr.

K;ater_x3-8


Mollienchen

das ist es, es passiert aber nur wenn ich wärend dem Fernsehen einschlafe ;-D

bin ja selber schuld kann mir ja ein spannenderes Programm aussuchen.

wünsch Dir noch ein schönes Wochenende, Grüsschen.

Jwanx74


Das ist aber schon ein wichtiges Indiz.. passiert nur beim Fernsehen -> nur in einer bestimmten Körperhaltung.

MEolliQenchxen


@ Kater_3-8

bin ja selber schuld kann mir ja ein spannenderes Programm aussuchen.

Stimmt. ;-D Oder einfach ins Bett gehen, wenn Du müde bist. ;-)

M9olliUenTche0n


Ach, und danke, ebenfalls schönes Wochenende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH