» »

Ramipril Nebenwirkungen?

P?aulaPmarxie


agnes

Es wäre sehr nett, wenn Du uns sagen würdest, was Unsinn war. Von meiner Seite aus bestehen ja wirklich viele Unsicherheiten. Danke.

sBopLhrixca


Hallo Agnes,

ich würde mich auch freuen, wenn Du benennen würdest, was genau in dem Gesagten Unsinn ist. Ich selbst kann es nicht einschätzen, was da Unsinn sein sollte und was nicht. Danke.

Liebe Grüße

sophica

a'gnexs


Alles, was Henry geschrieben hat, offensichtlicherweise.

Um von Diuretika Bewußtseinsstörungen zu bekommen, müssen die Elektrolyte schwer danebenliegen. Wenn man nicht dazu Unmengen Wasser trinkt oder andere Probleme hat (psychiatrisch, Lungen oder Nieren), ist das sehr unwahrscheinlich.

NAch einer Ruptur eines Hirnaneurysmas neurologische Defizite zu haben ist nicht unerwartet.

Der Husten bei ACEI ist nicht Austrocknen der Schleimhäute bedingt. Er ist trocken im Sinne von "ohne Auswurf".

Der Husten entseht (soweit man weiß) durch einen Bradykinin-Überfluß +/- einen direkten Effekt auf die Nerven, die Husten auslösen.

Wenn ein Medikament einen trockenen Mund verursacht, heißt das nicht, daß die Speiseröhre trocken ist.

Nur mal so aus Interesse: Wißt Ihr, wie Nebenwirkungslisten generiert werden?

Gerade in puncto Blutdruck werden oft die nichtmedikamentösen Wege der Therapie nicht ausgereizt.

UND die tatsächlich signifikanten Nebenwirkungen merkt man meist nicht, auch wenn man noch so in sich hereinhorcht.

Sichnene?hexxe


Der Husten bei ACEI ist nicht Austrocknen der Schleimhäute bedingt. Er ist trocken im Sinne von "ohne Auswurf".

Das kann ich bestätigen, denn ich habe auch mal Ramipril verordnet bekommen und auch einen fürchterlichen Reizhusten davon bekommen. Einige Wochen nach Absetzen (habe dann Blopress plus 8 mg verordnet bekommen) verschwand der Reizhusten wieder.

s^oph+icxa


@ Agnes @:)

Danke Agnes für Deine Antwort. Welche nichtmedikamentösen Wege empfiehlst Du denn?

Und welches sind oder könnten Deines Erachtens die tatsächlich signifikanten Nebenwirkungen sein? Bereits vorab ein Dankeschön.

Viele Grüße und Dir alles Gute

sophica

Pnaul;amarixe


Auch ich möchte mich sophica anschließen! Herzlichen Dank für Deine weiteren Erläuterungen. Mich freut vor allem, daß durch medikamentös bedingte Mundtrockenheit nicht die Speiseröhre mitbetroffen ist. Bei meinen ständigen Speiseröhrenentzündungen wäre das fatal.

Ich denke schon, daß ich weiß, wie die Nebenlisten entstehen. Die Hersteller wollen sich gegen alle möglichen Risiken absichern. Juristisch können sie dann nicht mehr belangt werden.

Aber trotzdem sind die wirklichen Nebenwirkungen bei PPIs heftig. Das beginnt bei Antriebslosigkeit, Depressionen, Lichtempfindlichkeit (leider gehöre ich zu den Personen mit sehr empfindlicher, heller Haut) und geht weiter mit Hautauschlag, etc.

Mittel gegen erhöhtes Cholesterin: die Muskelschmerzen sind bei mir nicht auszuhalten. Bluthochdruckmittel aller Art: ebenfalls Muskelschmerzen.

Die Ärzte haben mir bestätigt, daß ich bezüglich Sport und Ernährung nicht mehr machen kann. Mein BMI ist im Normbereich.

Was vielleicht nicht ganz so gut ist: ich trinke 2-3 Tassen Milchkaffee und ab und zu mal 1-2 Glas Wein oder Bier. Hat aber noch kein Arzt beanstandet.

Es gibt halt wahrscheinlich wirklich Leute, die Medikamente schlecht vertragen, auch was Leber und Nieren betrifft.

Mit Deiner Aussage zur Mundtrockenheit hast Du mir sehr geholfen. Danke. Trotzdem hat mir mein Gastroenterologe empfohlen, gegen Trockenheit einen B-Vitamin-Komplex einzunehmen. Tatsächlich bin ich nicht mehr so nervös. In diesen 3 Wochen habe ich aber auf 3kg zugenommen.

Freue mich immer, wenn Deine Bemerkungen etwas ausführlicher sind.

Ind diesem Sinne.

PEaulrazmarixe


Was ich vergessen habe, zu sagen: bei Bluthochdruck sollte man Stress (nicht nur den von zuviel Arbeit) vermeiden. Das gelingt mir nicht. Trotz mehreren Auslaßversuchen nehme ich jetzt brav wieder Atacand 8 mg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH