» »

Stechen im Herzbereich, kann nur schwer durchatmen

ZMeitsichlexife hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen :)

ich leide nun seit einiger zeit (ca. 4 Jahre) an Atembeschwerden, ich empfinde das atmen als anstrengend, als hatt ich eine Blockade. Das zwingt mich dazu immer tief luft zu hohlen. es kommt und geht, und hält meistens einige Wochen bis Monate an.Nun seit ca. einer Woche habe ich verstärktes stechen in der Brust, aber nur auf der linken Seite, in immer den selben punkten, meistens aber an der zweiten rippe von oben gesehen. es ist ein sehr unangenehmer stechender schmerz der zunimmt und abnimmt, aber ständig vorhanden ist. meine kondition is nach wie vor gut, ich bin in letzter zeit viel geschwommen.

da meine Freundin Anfang des Jahres an einem lungenödem gestorben ist, bin ich Sicherheit´s halber zu einem Kardiologen gegangen um ein Ultraschall von meinem herzen zu machen, da ich meine familie nicht alleine lassen kann, er meinte das alles in Ordnung ist.

kann ich also ausschliessen das es vom Herzen kommt? Bei einer osteophatin war ich auch schon, die hatt mir ein paar blockaden raus gemacht aber Besserung hatt ich nicht wirklich mit dem atmen und dem stechen. Lungenfunktionstest hab ich auch gemacht vor einem jahr da war auch alles gut. psychisch bedingt denk ich nicht.

zu meiner person, ich bin 24, ca75 kg. und sitze arbeitstechnisch viel hinter dem pc, bin zwar sportlich gebaut aber außer schwimmen hab ich leider nicht die zeit regelmäßig sport zu machen.

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, die Ärzte die ich besucht habe konnten es leider nicht :S

vielen dank an dieses Forum und an die Hilfsbereiten leute unter euch.

Alles gute :)

:)^

Antworten
Z8eitsBchlHeixfe


...was ich noch vergessen habe hinzuzufügen ist das ich mit einem "loch" im herzen geboren bin, das aber wieder zugewachsen ist... denke nicht das es was in dem Zusammenhang ändert aber wollt ich nur gesagt haben :)

viele grüße

J<an74


Das mit Deiner Freundin tut mir leid :-(

Ich finde aber schon, dass das wie so ein "typisches" Problem mit Rippen/Wirbeln/Muskeln klingt, geht mir eigentlich auch oft genauso. Allerdings hab ich dafür auch keine Lösung, ausser sich zumindest davon nicht nervös machen zu lassen.

CCha-]Tu


Hallo, Zeitschleife,

ich denke, es kommt von der sitzenden Tätigkeit, das haben sehr viele.

Vielleicht hilft es Dir ein wenig, zu wissen, dass das Herz keine stechenden Schmerzen macht, sondern ganz andersartige (ich möchte hier nicht schreiben, welche das sind, weil das vielleicht beim einen oder anderen Mitleser neue, unbegründete Ängste auslösen kann). Aber das Herz sticht nicht und reisst auch nicht.

Ferner: Es ist sehr oft so, dass man nach dem Tod eines geliebten Menschen eine zeitlang gleiche oder ähnliche Symptome und/oder Herz- oder Krebsängste entwickelt. Das ist eine recht normale psychosomatische Reaktion auf dieses plötzliche und schlimme Erleben.

Alles Gute

Cha-Tu

Ziei7tsch#leife


Danke cha-tu das wollte ich wissen, ob diese stechenden schmerzen Herz typische sind oder nicht. auch besser das du diese nicht beschreibst, das leben ist eine "illusion" das innere noch viel mehr :) der mensch ist zu allem fähig in seiner Einbildung, das kann sehr schön sein oder aber auch fatal.

@ jan

evtl könnte es wirklich ein nerv oder ähnliches sein der eingeklemmt ist.

ich hoffe das löst sich bald, das ist echt unangenehm, und ich lese im netz das nicht wenige darunter leiden :S

danke für die antworten, evtl. können ja leute noch darunter schreiben die Erfahrungen mit diesen sympthomen haben (Atembeschwerden , stechen in der Brust) wie sie es in griff bekommen haben, das würde einigen leuten weiterhelfen :)

viele grüße

p*r|axxa


...was ich noch vergessen habe hinzuzufügen ist das ich mit einem "loch" im herzen geboren bin,

Das hat eigentlich jeder direkt nach der Geburt. Das hat damit zu tun, dass der Lungenkreislauf im Mutterleib nicht benötigt wird.

Nach der Geburt, schließt sich das Loch, aber recht schnell.

meine kondition is nach wie vor gut, ich bin in letzter zeit viel geschwommen.

Wenn das Herz "schmerzt", dann kannst du zu 100% davon ausgehen, dass deine Kondition darunter leidet.

Bei einer osteophatin war ich auch schon, die hatt mir ein paar blockaden raus gemacht aber Besserung hatt ich nicht wirklich mit dem atmen und dem stechen

Die gute Frau, kann Blockaden lösen wie sie will, solange die Ursache ("sitze arbeitstechnisch viel hinter dem pc") dafür nicht beseitigt wird, wird es nicht besser werden.

Natürlich kannst du jetzt nicht einfach den Job wechseln, aber schau dir deinen Arbeitsplatz mal an überprüfe, ob er wirklich ergonomisch ist und ob sich da was verbessern lässt.

aber außer schwimmen hab ich leider nicht die zeit regelmäßig sport zu machen.

Schwimmen ist prinzipiell natürlich nicht schlecht, kann deine Probleme aber auch verstärken.

Bei Problemen des Rückens, ist zb. Brustschwimmen, oft kontraproduktiv. Rückenschwimmen ist oft die bessere Alternative.

Du solltest vielleicht doch mal einen Orthopäden aufsuchen, da die Osteopathie bei dir, eventuell, nicht das richtige ist.

J!an74


Ich kenn eine Menge Leute denen es so geht und die darauf aufbauend auch eine Angst mit Bezug zum Herz entwickeln. Scheint so ein Art Volkskrankheit bei uns PC-Sitzern zu sein. Ich hab da so eine richtig typische Symptomatik.. es sticht einmal kurz, dann krieg ich einmal kurz schlecht Luft (oder es fühlt sich zumindest so an), dann stolpert es einmal kurz. Macht mich aber eigentlich auch schon gar nicht mehr nervös.

I^chbi'nsKkirsten


Ich war vor kurzem auch beim Kardiologen und er meinte das wären keine "Herzstiche" sondern "Bruststiche". ;-) Meine Rückenmuskulatur wäre ne Katastrophe meinte er ... :=o

Aufgrund dem Todesfall von deiner Freundin kann es durchaus psychisch bedingt sein. Ich hab zwar auch noch Herzrasen und in meinem Bericht steht als Auslöser eventuelle "starke seelische Belastungen". (Meine Mutter ist Anfang des Jahres gestorben.)

Zaeitzsc1hleixfe


dass es psychisch bedingt ist schliess ich nicht zu 100 % aus,da wie gesagt meine Freundin Anfang des Jahres und 2 jahre zuvor mein bester freund im alter von 21 Jahren plötzlich durch herzversagen gestorben ist, den eigenen "tod" scheu ich mittlerweile nicht mehr , da ich ihn nicht mehr als "tod" sehe wie er uns in unserem rationalem Verständnis beigebracht wurde, und wobei ich mich selber sehr gut kenne, und die Symptome ziemlich darauf deuten nervliche geschichten zu sein.

Das der Mensch nicht zum sitzen gedacht ist, ist klar, leider sind wir in unserer Gesellschaft mehr und mehr am sitzen durch Arbeit, Freizeit surfen ect.. wir müssten uns was ausdenken wie wir gesund sitzen * lol

Vorschläge ? :)

JWanx74


"Psyche" und "zu viel sitzen" kann man in dem Fall aber auch nicht klar trennen, denke ich, da die Folgen der Psyche ja Verspannungen sind, welche wiederum die Beschwerden verursachen.

Orthopäde, Krankengymnastik, einfach akzeptieren..

ZTe&itschUleifxe


hallo noch einmal ":/ , bin vor 4 tagen in die vereinigten Staaten geflogen und heute ist mir beim gehen ein plötzlich dumpfer schmerz in der Brust gekommen, der beim atmen schlimmer wurde der jetzt ein bisschen besser ist, das ganze strahlt vom Brustbein aus bis in den oberen rücken, das sind sehr heftige schmerzen die sich in die linke Brust Richtung hinziehen. aber der druck hält sich hauptsächlich im mittleren Bereich. ich habe keine Ahnung was ich machen soll, hier ein Arzt aufsuchen? oder is das wahrscheinlich noch rückenbedingt was ich fast ausschliessen würde .

meine Vorgeschichte oben, angefangen mit dem stechen im linken brustbereich.

danke :)^

Z+ei^t4schLleifxe


weiss jemand bescheid?

J|an7x4


Ich würd jetzt ja sagen "auch rückenbdingt, keine Sorgen machen", aber woher soll man das sicher wissen.. Ich neige eh dazu, mir eher wenig Sorgen zu machen wenns mal piekst und sticht. Besser zum Arzt, wa..

Zmeit%schle5ife


also ich war beim Arzt und er meinte dass alles in Ordnung ist, Bluttest gemacht und röntgen + Blutdruck gemessen und andere routine kontrollen. gestern gegen Abend war der schmerz so heftig das ich nicht mehr atmen konnte, dann heut früh ging es einigermassen und jetzt fängt der selbe schmerz vom Brustbein bis obere Mitte der Brust ein sehr unangenehmer druck. hatt damit jemand Erfahrungen? wäre sehr dankbar...

viele grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH