» »

Ejektionsfraktion

c!armpe2n112x11970


Lieber Cha-Tu,

dann werde ich mir in 3Wochen dann wohl doch nochmal eine Überweisung holen.Wenn alles gut ist,kann ich dann ja beruhigt sein.Pfeife Brustschmerz- und luftmäßig gerade aber etwas auf dem letzten Loch.Ich glaub mein Rücken bricht durch.Immer wieder Übelkeit,käseweiß und zittrig wenn ich was mache,völlig fertig und ein komischer "Schwächeschwindel".Bin dann klatschnass geschwitzt,kriege andersrum aber das frieren,wenn wir draußen im Warmen sitzen. %-|

Ganz liebe Grüße an Dich

Carmen

c\armen112x11970


Hallo,

da es mir in den letzten Tagen,mit starken Bauch-, Rücken- und Brustschmerzen nicht besser ging, bin ich heute früh zur Vertretung meiner Hausärztin. Der Arzt schaute kurz auf meinen Bauch und hörte mich dann lange ab. Beim Blutdruckmessen fragte er mich dann, wer mein Kardiologe wäre und wann das letzte Echo gemacht wurde. Er würde bei Aorten- und Pulmonalklappe Herzgeräusche hören. Das könne er, verständlicherweise, aber nicht in der Praxis klären. Ich solle mir einen Termin beim Kardiologen holen und nach einem EKG, was soweit in Ordnung war, konnte ich dann wieder gehen. Die starke Schwäche und die belastungsabhängigen Schmerzen habe ich nun weiterhin. :-(

Ich habe eine bekannte geringgradige Aorteninsuffizienz, letztes Echo Grad 1-2, wohl dadurch ab und an ein Herzgeräusch, aber nie irgendetwas mit dieser anderen Klappe. Heute früh in der Praxis war mein Puls bei 120, ich hatte Druck auf der Brust, Luftprobleme und Husten, obwohl ich solche Werte eigendlich "gewöhnt" bin. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber können solche Geräusche auch davon kommen, das einfach der Puls für mich zu schnell war? Jetzt wo ich Ruhe habe, ist der Puls niedriger und es geht mir etwas besser.

Liebe Grüße Carmen

C_ha-xTu


Liebe Carmen,

"können" ja... Ich denke, darum wollte der Arzt Dich auch zum Kardiologen schicken, weil er das nicht entscheiden kann...

Aber generell: Du bist so schwer krank, dazu noch mit einem Krankheitsbündel "gesegnet", das man erst sehr sehr spät erkannt hat und das man nach wie vor nicht optimal behandeln kann oder will oder was weiss ich. Dass dadurch Dein Herz immer mehr angegriffen wird, scheint mir nicht so abwegig. Ich würde noch einmal zum Kardiologen gehen, notfalls mal zu einem anderen, um eine zweite Meinung zu bekommen. Oder eine dritte.

Tut mir so leid...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c?acrme0n11211a970


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir für Deine Hilfe. @:)

Übernächste Woche ist der Internist/Rheumatologe aus dem Urlaub zurück, dann werde ich mir eine Überweisung zum Kardiologen holen. War ja auch noch nicht wegen dem Szintigraphiebefund dort. Nächsten Freitag habe ich den erneuten Termin bei der Onkologin, dann soll ich mit der Chemo beginnen. Ich frage mich aber, ob es wegen der Immunsuppression Einfluss hat, ob da jetzt doch irgendwas am Herz passiert. Möchte den Beginn aber auch nicht noch einmal verschieben, bis ich beim Kardiologen war. Mir geht´s besch..., ich hab das Gefühl mein ganzer Körper rebelliert. Mein Bauch schmerzt heute sehr. Im liegen bessert es sich, mache ich etwas, geht es wieder los. Dazu Brustschmerzen und Schwindel. Komischerweise habe ich aber nur in Ruhe zu hohe Blutdruckwerte von ca. 170/100 Puls 100 und dann wenn es mir eigendlich schlecht geht, bei Belastung, fast normale Werte bei 140/90 Puls 130. ":/

Liebe Grüße Carmen

c4ar;men1121{1970


Hallo,

können Magenschmerzen belastungsabhängig sein? :-(

LG Carmen

CMha-xTu


Liebe Carmen,

ich denke schon. Aber sind es wirklich Magenschmerzen? Nicht eher das Herz (Herzprobleme können durchaus mit Magenbeschwerden verwechselt werden und umgekehrt)? Oder die Wirbelsäule (kann ausstrahlen)...

Lieben Gruss

Cha-Tu

Auf Deine Mail antworte ich, sobald ich wieder etwas mehr Ruhe habe.

coarmen1r121x1970


Lieber Cha-Tu,

ich habe ja schon länger Bauchschmerzen, komischerweise immer wenn ich etwas mache, war ja deshalb bei diesem Vertretungsarzt, der mir wegen den Bauchschmerzen nicht weiter helfen konnte. Jetzt war es aber zweimal so richtig quälend, beide Male nachdem ich vorher stärkere Belastung hatte. Deshalb habe ich da an einen Zusammenhang gedacht. Ich kann es nicht zuordnen, es sind Schmerzen im Magenbereich, die aber in die Brust ausstrahlen, oder andersrum ??? . Es tut dann einfach alles ab der Magengegend weh, drückt als wenn die Brust zu eng ist. Das Ganze hält vielleicht 10min nach der Belastung an, in denen ich auch sehr schwitze und geht dann wieder weg.

Sei lieb gegrüßt Carmen

C'haX-%Txu


Liebe Carmen,

Du weisst ja, dass sich pectanginöse Schmerzen bei Frauen (und seltener auch bei Männern) so äussern können wir bei Dir jetzt mit dem Magen. Ich habe jetzt Deine Termine nicht so im Kopf, aber war der Kardiologentermin schon oder steht der noch aus. Das wäre wichtig...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c?armenN112D11970


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir für Deine Hilfe. @:)

Nein, ich habe noch keinen Termin beim Kardiologen. Diesen Freitag habe ich den Termin bei der Onkologin.Der Internist ist erst ab nächsten Montag wieder da. Ist es bei ihm im Normalfall schon unsagbar voll, so wird es nach dem Urlaub noch weit schlimmer sein. Ich bin unsicher, ob ich ihn gleich in der ersten Woche mit allem "überfallen" soll.

Du weisst ja, dass sich pectanginöse Schmerzen bei Frauen so äussern können

Ja, das war meine Sorge. Aber immer wieder bin ich unsicher, weil es so stark in diesem Bereich weh tut. Brust und Arm schmerzen genauso, aber ich konnte mir nicht vorstellen, das bei Herzschmerzen der Magenbereich auch so STARK schmerzen kann. Auf der anderen Seite der Druck, das Auftreten nur bei Belastung, in Ruhe nichts. Ich habe gedacht, der Blutdruck wäre dann sehr hoch, weil ich dann oft Druck/Schmerz im Kopf, auf den Ohren und im Kiefer habe, vor Tagen Schmerzen die ganze eine Halsseite runter, aber der Blutdruck geht bei Belastung ja gar nicht mehr großartig hoch ":/ Der Arzt letzte Woche konnte mir nicht sagen was es ist, aber hätte man denn auf dem EKG Veränderungen gesehen wenn vom Herz?

Liebe Grüße Carmen

czarmAen1z12119x70


Lieber Cha-Tu,

ich werde nun ab 03.09. stationär, wenn Nieren- und Leberwerte stimmen, eine Therapie mit Cyclophosphamid beginnen. Bis zum Termin bekomme ich die aktuellen Blutwerte und einen Therapieplan von der Onkologin zugeschickt. Treten keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auf (wenn man die hört, kann einem ganz anders werden :-o ), kann ich die Therapie danach ambulant mit 14tägigen Blutbildkontrollen fortführen, wobei die heutige Blutabnahme bei meinen Venen schon ein Kampf war. :-/

Die kleinen Blutpunkte an den Zehen waren/sind kein gequetschter Fuß, sondern doch Petechien, stellenweise auch an Fingern und Ferse. Eine Ursache jetzt nicht mehr nachzuvollziehen. Vielleicht eine Infektion, wobei ich keine hatte, oder die Blutplättchen wären abgesackt. ":/

Liebe grüße Carmen

c{arm>en11*2119470


Hallo,

eine Arzthelferin sagte mir, das bei allen Patienten unter Morphineinnahme regelmäßig das EKG kontrolliert werden müßte. Warum und weshalb fragte ich nicht. Aber kann es sein, das man nach der Einnahme von Palladon stärkere Herzbeschwerden bekommt? Können Morphine eine diesbezügliche, überhaupt eine kardiale, Wirkung haben, oder war es einfach Zufall, 30min nach Einnahme.

Liebe Grüße Carmen

Ceha-xTu


Liebe Carmen,

welcher Art Herzbeschwerden hast Du denn danach? Durch Morphium kann es zu Herzrasen, Herzklopfen, aber auch anderen Rhythmusstörungen kommen.

Lieben Gruss

Cha-Tu

c|aprmen;1k1211W97x0


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir, das du immer versuchst mir zu helfen. @:)

Etwa eine halbe Stunde nach der Einnahme von Palladon bin ich die Treppe hoch ins Bett gegangen, hatte neben der üblichen Kurzatmigkeit, nach der Treppe, plötzlich einen scharfen reißenden Schmerz tief linksseitig in der Brust. Es war als wenn eine Faust mein Herz zerdrückt und rausreißt. Einmalig war dieser Schmerz sehr stark, kam dann noch ein paar Mal, wurde aber dabei immer schwächer. Nun mag es vielleicht auch an der Treppe gelegen haben, habe in den letzten Tagen eh Probleme, aber eben nicht in dieser Art und so kam es auch (ohne Palladon)nicht wieder vor. Habe eher belastungsmäßig ziemlich zu kämpfen, auch schon als es nicht so warm war. Gestern z.B. bei einer "Wasserschlacht", im Schatten, 3Meter etwas schneller weggelaufen, dabei herzhaft gelacht und ich ringe nach Luft.So ist es jetzt immer öfter. In Ruhe merke ich gar nichts, denke ich kann mitmachen und dann... Es ist einfach nicht fair. :°( Ich hab doch nur, wenige Minuten, ein bisschen Spaß gehabt.

Es ist dabei gar nicht so der Schmerz wie oben beschrieben, sondern ein immenser Druck im Oberkörper und Kopf der mir dann die Luft nimmt und eine plötzliche Schwäche die mich fast zu Boden zieht. Abends beim zur Ruhe kommen öfter mal Rhythmusstörungen. Komischerweise ist mein Blutdruck wenn es mir so blöd geht bei Belastung niedrig und abends, wenn ich den Puls so stark und stolpernd merke, ist er hoch.

Liebe Grüße Carmen

Cvha-xTu


Es ist einfach nicht fair. :°( Ich hab doch nur, wenige Minuten, ein bisschen Spaß gehabt.

Ja, liebe Carmen, das ist nicht fair. Ganz und gar nicht. Was Du seit Jahren durchleidest, ist absolut unfair!!!

Ich drück Dich mal lieb... :)_

Cha-Tu

cLarmJenw11211x970


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir. :)_

Ja, liebe Carmen, das ist nicht fair. Ganz und gar nicht.

Ja :-( , aber hängen lassen tu ich mich deshalb nicht, da bin ich nicht der Mensch für und ich habe in Dir ein großes Vorbild diesbezüglich. :)z

Kannst Du mit dem Schmerz und dem hohen Blutdruck in Ruhe etwas anfangen?

Liebe Grüße Carmen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH