» »

Schlaflos durch starkes Herzklopfen

L4ikea(bl=e hat die Diskussion gestartet


guten morgen :(

gleich vorweg, den kardiologentermin möchte ich am montag machen, aber vielleicht könnt ihr mir vorab schonmal helfen.

sooo erstmal vielen dank an alle die das kommende lesen und sich gedanken machen.

nun zu meinem problem. angefangen hat alles vor einer woche, da hatte ich abends im bett das gefühl, als hätte ich herzstolpern... das ganze ging über 2 abende (nur nachts untertags ist alles ok). das hat sich aber gelegt.

nur ruhig schlafen kann ich immernoch nicht. jeden abend wenn ich ins bett gehe, hab ich das gefühl, ich schlafe ein und irgendwas in meinem körper hat ein problem damit.

ich hab das gefühl dass ich einschlafe und dann fangen die nerven (oder muskeln?) in meinem körper an zu spinnen. ich wache also direkt wieder auf und dann bin ich erstmal wach. mit dem gefühl des muskelzuckens (ich glaube nicht, dass es vom herz kommt, 100% sicher bin ich mir natürlich nicht).

dann kommen so nächte wie heute... gleiches spiel ich schlafe ein und wache durch ein zucken auf, nur diesesmal ist auch das herz dabei. ich spüre wirklich am ganzen körper meinen herzschlag. das fühlt sich an, als würde mein herz viel stärker schlagen als normal.

der puls lag zu dem zeitpunkt aber bei 72 (wie immer).

allgemein hab ich seitdem alles begann, ein ziemliches unwohlsein wenn ich ins bett gehe, was aber auch daran liegen kann, dass ich angst habe wieder 2 stunden zu brauchen bis ich schlafe...

vor ca 1 1/2 monaten hab ich mal ein ekg und blutbild machen lassen... die daten des blutbildes hab ich grad nicht zur hand, war aber alles (inkl. schilddrüse) im normbereich.

hab auch ein langzeit-ekg machen lassen (letzten dienstag auf mittwoch) von dem ich die ergebnisse aber leider noch nicht habe.

den einzigen zusammenhang den ich finde ist der: ich war diese woche auch beim orthopäden weil ich 1. durchgehend an leichten kopfschmerzen und 2. laut meiner hausärztin an einem tietze-syndrom leide. der hat festgestellt dass ich eine "fehlstellung der BWS und kyphotische fehlstellung der hws" habe. daher wohl auch die kopfschmerzen.

dafür hab ich krankengymnastik verschrieben bekommen.

nun meine frage an euch, seht ihr einen zusammenhang der bws bzw. hws zu meinem "schlafproblem"?

habt ihr vorschläge was ich erstmal machen kann um wieder besser einschlafen zu können?

vielen dank schonmal

ich muss gleich los, schau aber nacher nochmal rein

lg

Antworten
Lniukaeabxle


was ich vergessen habe...

tagsüber ist alles ok, bis auf die erkältung die ich grad mit mir rumtrage und natürlich die müdigkeit des fehlenden schlafes geht es mir wunderbar

LJikenablxe


vielleicht noch was zu mir (eine editierfunktion wäre ne sache ;-) )

ich bin 25, weiblich

übergewichtig

gehe aber seit ca. 1 jahr (mehr oder weniger) regelmäßig ins fitnessstudio und habe bisher auch 12 kilo abgenommen und bin auch weiter am ball. die ernährung hab ich weitestgehend umgestellt... ich versuche also weniger und vorallem abends kohlenhydrate zu vermeiden

pfraxxa


ich hab das gefühl dass ich einschlafe und dann fangen die nerven (oder muskeln?) in meinem körper an zu spinnen.

Das hört sich in Verbindung, mit dem Herzklopfen, so an als ob es ein Mineralmangel wäre. Meist ist Magnesium oder Kalium dafür verantwortlich. Von einer eigenhändigen Kaliumzufuhr rate ich dir aber dringend ab, dies sollte erst von einem Arzt geklärt werden, ob wirklich ein Kaliummangel vorliegt.

Magnesium kann du aber nehmen und mal schauen ob die Symptome sich verbessern. Nimm aber dann ein Magnesiumpräparat aus der Apotheke, weil diese einfach besser sind, als die aus dem Drogeriemarkt.

L;ikedablxe


Danke schonmal für deine antwort.

Ja ich hab mir heute aus der apotheke magnesium verde geholt. Die dame meine, 2-3 tanletten am tag. Na ma schaun.

Hat vielleicht sonst noch jemand tips, was ich abends machen kann um schon von anfang an emtspannter ins bett zu gehn und dann nicht so einen kampf ums einschlafen habe?

Mir ist bewusst, dass ich um den kardiologen wohl nicht rum komme. Aber mitlerweile ist schlagen nur noch anstrengend und alles andere als erholsam :(

L$ikBeaxble


vielleicht erreich ich um diese zeit mehr :)

jetzt gerade das gleiche spiel, nach der kurzen nacht wollte ich mich ne runde hinlegen, schlafe ein und wach direkt wieder auf... seitdem wieder das spiel mit dem starken herzklopfen. nicht schnell, einfach nur stark :(

hach je

Jtanx74


Hallo,

klingt für mich irgendwie auch nich nach "Herz".. kann auch die Psyche eine Rolle spielen?

Du fragst ja nach Tipps für besseren Schlaf.. nun ja, sich vor allem nicht solche Sorgen machen. Schlafstörungen haben ja eine eigene Dynamik und je mehr man sich den Schlaf herbeiwünscht umso schwieriger wird es.

Gruß+gute Besserung

L=ike#abxle


psyche? ja bestimmt, bin mittlerweile schon nur noch genervt. weil wenig schlaf = müde und unkonzentriert in der arbeit. also hoff ich halt jeden abend, dass es diesesmal besser klappt...

aber komplett auf die psyche will ichs net schieben, ich bin eigentlich niemand, die sich wegen jeder kleinigkeit sofort sorgen macht.

ich habs ja heute nachmittag gemerkt, ich leg mich hin, schlaf ein (ohne große probleme) und wach relativ zeitig wieder auf und hab dieses krasse klopfen (aber wie gesagt, nicht schnell oder so, einfach nur stark).

ich lag noch ewig auf der couch und es ging auch nicht mehr weg. als ich dann aufgestanden bin und mich an den rechner setzte, war es keine 5 min später weg.

ich muss mal testen wie es ist, wenn ich schlafen gehe und wirklich alle geräusche um mich rum aus mache. (bin es eigentlich gewohnt, dass immer was läuft, sei es fernseher oder nen hörbuch etc.). weil ich heute nachmittag sowie heute nacht das gefühl hatte, dass ich aufgewacht bin, weil der fernseh an war + eben das krasse klopfen

ich weiß nicht, vielleicht ne mischung aus beidem.

Jaaxn74


Spontan fallen mir noch Atemprobleme ein.. verstopfte Nase, dadurch Atemaussetzer, irgendwas in der Richtung?

L?ikea-blxe


naja ich bin seit... öhm irgendwann anfang dieser woche erkältet (ich denke iwie nebenhölen sind zu) was aber schon viel besser ist. aaaaaaaaaaaaaaber, das hatte ich letzten donnerstag (als die zwei tage mit den gefühlten herzstolpern begann) noch nicht.

hLenry0x01


An Psyche glaube ich nur, wenn mir überaschend was negatives zustoßen sollte.

Betreffend Magnesium:

Magnesium Zufuhr hat keinerlei Auswirkung, es sei denn mann unterstützt die Einnahme mit Vitamin D3.

Vitamin D3 sammelt man per Medikament, oder per Sonnenbade (natürliche Fotosynthese);

Mit viel nackter Haut!

2 bis 3 x wöchentlich 30 bis 60 Minuten Sonnenbaden also, im Wald, auf der Terasse am offen Zimmerfenster, wo immer. A x:) m besten ohne Bekleidung.

Nicht meine Erfindung.

Aus dem Vortrag einer Professorin der Uni Freiburg

Llikea9ble


Hallo ihr lieben :)

soo 1 1/2 monate später besteht das problem immernoch.

dazwischen hatte ich zwei wochen urlaub und die letzte woche davon, hatte ich sogar wirklich mal ruhe...

aber es kam wieder :(

es ist lang nicht mehr so schlimm wie am anfang, aber immernoch das gleiche problem. sobald ich mich ins bett lege, merk ich mein herz klopfen. überall... im brustkorb, im kopf, in den armen.

wenn ich dann aber nachts aufwache, warum auch immer, kann ich sofort weiter schlafen ohne jegliches problem.

weiterhin hab ich auch immernoch das gefühl, dass zusätzlich meine nerven im oberkörper verrückt spielen, wobei das aber wirklich mein kleinstes problem ist. einfach aus dem grund, dass das weitestgehend nachgelassen hat

in der zwischenzeit hab ich ein langzeit-ekg und langzeit blutdruckmessung machen lassen.

werte grad nicht zur hand, hausärztin sagt aber, nichts weiter aufregendes. also wieder nichts, was mein problem beim namen nennen könnte :(

morgen nachmittag hab ich endlich den termin beim kardiologen, wobei ich nicht denke, dass er was findet.

meine hausärztin schiebt es auf dei psyche... kann ich mir aber beim besten willen einfach nicht vorstellen!

achja, das magnesium hat mMn auch nichts gebracht.

langsam zweifel ich schon an mir selbst und bin nur noch genervt und unausgeschlafen.

ich hoff ihr könnt mir helfen

lg

LVikeeabxle


was ich noch vergessen habe, vielleicht ist es interessant oder ist hier vielleicht der knackpunkt?

mein ohrenarzt (allergologe) hat festgestellt, dass ich an einer hausmilbenallergie leide.

Iwchb(ins,Kirstexn


Hey, ich habe ähnliche Probleme. Immer mal wieder habe ich auch ein starkes Herzklopfen, aber auch einen wenig höheren Puls. Gestern Abend fing es an und es hielt sich die ganze Nacht. Ich hab wirklich kaum geschlafen. zzz

Beim Kardiologen war ich auch schon mal. Alles i.O. Er meint "starke seelische Belastung". Ich hab dem Kardiologen zwar nix davon erzählt, aber meine Mutter ist Anfang des Jahres gestorben. Tendenziell kann es schon von der Psyche kommen. Aber komisch ist, dass es bei mir derzeit echt so phasenweise kommt. Ich hatte jetzt echt ne zeitlang Ruhe.

H\erxjoa


Googelt mal nach

- gestörter Schlafplatz Herzprobleme

- Elektrosmog

- Handystrahlung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH