» »

vergiftet mit Digitoxin?

L8uftndummxer hat die Diskussion gestartet


Nachdem ich vor ca. 2 Monaten wegen Herzrhythmusstörungen mit hoher Herzfrequenz im Krankenhaus war und dort mit Digitoxin behandelt wurde, geht es mir leider immer noch sehr schlecht. Bin schlapp, keinen Appetit, Ekel vor Essen, leichte Übelkeit, Atemnot, extrem starke Schweißausbtrüche, Augenflimmern usw.... Jetzt endlich wurde ein Digitoxinspiegel gemacht und es stellte sich ein zu hoher Wert heraus

(ng/ml 27,5). Ich hatte bisher Diditoxin 0,07 bekommen. Jetzt nehme ich Digimerck 0,05 pico. Kann mir jemand sagen, wie lange es etwa dauern wird, bis es mir wieder besser geht.Habt Ihr da Erfahrung?

Danke – wenn Ihr mir helfen könnt

Luftnummer *:)

Antworten
CHha-GTu


Ich denke, wenn der Digitoxin-Spiegel optimal eingestellt ist, wird es Dir sofort besser gehen. Ich würde darauf bestehen, dass jetzt mindestens einmal pro Woche der Spiegel gemessen wird, bis er den Sollwert erreicht hat. Eine Medikamentierung von Digitoxin ohne regelmässiges Messen des Spiegels (zumindest am Anfang) ist geradezu verantwortungslos

Alles Gute und schnelle Besserung!

Cha-Tu

p5rVaxa


Kann mir jemand sagen, wie lange es etwa dauern wird, bis es mir wieder besser geht.Habt Ihr da Erfahrung?

Das dauert ewig lang, wenn du weiterhin Digitoxin einnimmst.

Die Halbwertzeit von Digitoxin beträgt etwa 7 Tage. Das heisst, wenn du kein Digitoxin mehr nehmen würdest, dann wäre dein Digi-Spiegel, in einer Woche, bei ca. 14 ng/ml.

Da du aber weiterhin Digitoxin einnimmst, wird es deutlich länger dauern, bis du wieder in einem normalen Bereich bist.

Ich gebe hier normalerweise keine Anweisungen, wie jemand seine Medikamente einzunehmen hat, ohne auf einen Arzt zu verweisen.

In deinem Fall werde/muss ich aber Ausnahme machen, da deine Symptome schon deutlich für eine Überdosierung sprechen und dein Digi-Spiegel schnell wieder in einen normalen Rahmen kommen muss.

Nehme die nächsten 5 Tage kein Digitoxin mehr ein. Du musst keine Angst haben, du bist in dieser Zeit noch ausreichend dosiert. Nach 5 Tagen wirst du ca. bei 15-16 ng/ml liegen.

Am sechsten Tag fängst du dann mit den 0,05er an. Mit den Digimerck 0,05 wirst du dich wahrscheinlich so bei 20 ng/ml einpendeln.

Es sollte auf jeden Fall, in den nächsten 3-4 Wochen, der Digitoxinspiegel noch mal überprüft werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH