» »

Asthma, Kortikoidspray, Betablocker

CKha-jTu hat geantwortet


Hallo, Cinderella,

der Beipackzettel von Budesonid liest sich "gut". Von Herz habe dort nichts gelesen, und grauen Star kann ich nicht mehr bekommen, den hatte ich schon und habe künstliche Linsen implantiert... ;-) Ich bin ja auch durchaus bereit, Nebenwirkungen inkauf zu nehme, ich weiss ja, dass jede Wirkung auch Nebenwirkungen hat. Nur sollten sie bei mir eben nicht gerade das Herz betreffen. Darum bin ich gerade sehr erleichtert...

Viele Grüsse

Cha-Tu

C}indTerellax68 hat geantwortet


Hallo Cha-Tu,

na, das klingt doch gut! :)^

Du nimmst dann also erstmal nur das Kortisonspray und kein Formoterol, richtig?

Nebivolol nehme ich ja auch. Es wird als kardioselektiv beschrieben und hat im Gegensatz zu vielen anderen BB keine bronchienverengende Nebenwirkung. (Warum da im Beipack nun noch die üblichen Warnhinweise von wg. Asthma drinstehen – keine Ahnung). Ich durfte kürzlich die Nebivolol-Dosis halbieren und war gespannt, ob sich nun die Lungenfunktion bessert. Leider (in diesem Fall) nicht. Daraus schließe ich mal, das Nebivolol hatte keine bedeutende / verschlechternde (Neben-)Wirkung auf meine Bronchien.

*:)

C haz-Txu hat geantwortet


Ja, Cinderella, im Beipackzettel steht Asthma bronchiale als Kontraindikation. Aber meine Hausärztin sagte, es gebe Studien, die belegen, dass die "asthmafördernde" Wirkung von Nebivolol ähnlich gross sei wie ein Placebo.

Weisst Du zufällig wie die "Umrechnung" von Metoprolol auf Nebivolol ist? Kann man sagen 50 mg Meto entsprechen in etwa 1,25 mg Nebi? Oder eher 2,5 mg Nebi?

Ich habe blöderweise vergessen, zu fragen, und ich soll es heute abend schon nehmen, und mittlerweile ist die Praxis geschlossen (Mittwoch).

Gruss

Cha-Tu

NDoNazme9x3 hat geantwortet


Hey Cinderella

Ich nehme Foster. Budesonid hat nicht ausgereicht. Und mit dem Beipackzettel meine ich das Foster und vorher kann das auch durch das salbutamol gekommen sein da musste ich da ziemlich häufig nehmen am Tag 10-20 waren keine Seltenheit.

@ cha tu

Es gibt meines Wissens ein Anderes notfallmedikament als salbutamol, aber ist natürlich die frage in das nicht noch belastender für dein Herz ist.

CVind;erelLla6x8 hat geantwortet


Weisst Du zufällig wie die "Umrechnung" von Metoprolol auf Nebivolol ist? Kann man sagen 50 mg Meto entsprechen in etwa 1,25 mg Nebi? Oder eher 2,5 mg Nebi?

oh, da bin ich leider überfragt!

Vielleicht nimmst du dann heute besser nochmal den alten BB und steigst morgen um ...

C1inderrella6x8 hat geantwortet


@ NoName93

Und mit dem Beipackzettel meine ich das Foster

ok, Foster ist natürlich auch ein anderes Kaliber.

musste ich da ziemlich häufig nehmen am Tag 10-20 waren keine Seltenheit.

:-o :-o Oha, das ist ja eine Mega-Dosis. Da braucht man sich natürlich über das Herzklabaster nicht zu wundern. Ich bin schon beunruhigt, wenn ich Salbutamol an manchen Tagen 2 oder 3 x jeweils 1 Hub nehme .. und leider, je öfter ich das nehme, desto weniger hilft es überhaupt noch.

RMenees*san"ce hat geantwortet


Uih, 10 – 20 x Notfallspray ist echt heftig! Ich bin etwa damit aus den Latschen gekippt, schätze, mit dieser Menge, hab nicht mitgezählt. Ich hatte damals zusätzlich eine Grippe und bekam so gut wie keine Luft; aus dieser Not heraus zu viel gesprüht ... so was kann echt schief gehen, also bitte Vorsicht, Vorsicht.

Formoterol kann grauen Star fördern ... dann bin ich wohl irgendwann noch damit dran; darauf verzichten kann ich trotzdem nicht. Manchmal steht man vor der Wahl: Ein Übel oder das andere?

N+oNaSme|9x3 hat geantwortet


Zur Beruhigung : mittlerweile nur noch 4-5 mal pro Tag (auch nur an sporttagen) ;-)

N'oNvamex93 hat geantwortet


Und ja Foster ist laut meines lufas auch ziemlich heftig und trotz noch nicht optimaler Einstellung mag er ungern ein anderes verschreiben...

CQinde@rellax68 hat geantwortet


@ Reneessance

Ich hatte damals zusätzlich eine Grippe und bekam so gut wie keine Luft;

ja, genau – das sind bei mir auch Atem-Notfall-Situationen. Ich bin mit so etwas mal vor ca. 3 Jahren zu meiner Hausärztin gewankt (bekam so schlecht Luft, dass ich sogar in den 1. Stock den Fahrstuhl brauchte). Sie horchte meine Bronchien ab, sagte "um Himmels willen, total spastisch verengt" und spritze mir gleich ein Sympathomimetikum. Das Salbutamolspray gab sie mir auch mit, aber ich zog es ja vor, bei der nächsten fetten Grippe /Bronchitis die ganze Nacht am Küchentisch zu hyperventilieren, anstatt mich an das Spray zu trauen %-|

Was hast du dann gemacht? Hast du einen Notarzt gerufen?

RzeneeGssanxce hat geantwortet


Ja, Cinderella, weil ich gar nicht wusste, warum ich "weg" war; ich fand mich auf dem Boden liegend vor, mit rasendem Puls und entsprechender Angst, und nahm an, es könne ein Herzinfarkt sein oder sich einer ankündigen ... ich wurde dann auch prompt ins Krankenhaus gebracht und auf den Kopf gestellt. Wo es dann länger dauerte, bis das Notfallspray als Auslöser identifiziert wurde.

Dieses Hecheln von Dir am Küchentisch – oh je – ich kanns mir vorstellen: eine Qual ... :°_

MParPryPopzpinxs hat geantwortet


Hallo, laut meines Lungendocs ist Berutec wohl das beste Notfallspray.

R~en~ee,ssraxnce hat geantwortet


Und warum?

C;ha1-Txu hat geantwortet


Ich weiss gar nicht, ob man von "dem besten" oder "dem schlechtesten" reden kann. Ich denke mittlerweile, dass es sehr auf den Patienten und sein Asthma ankommt.

Gruss

Cha-Tu

N:oNaKmex93 hat geantwortet


Absolut richtig Cha tu

Wenn berotec so viel besser wäre würde man nicht mehr soviel salbutamol verschreiben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH