» »

Oberbauch Zucken, Schmerzen am Hals, Schlafstörungen

R>ibboxn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht, wo ich genau anfangen soll, ich habe so viele Symptome bzw. Körperstellen die mir weh tun, dass ich noch Körperteile weiß, ob ich hier in dem Teil des Forums überhaupt richtig bin, da ich irgendwie überall was habe.

Erst mal ein paar Infos über mich.

22 Jahre alt, 162cm mit 75kg, nicht raucherrin, Muskel und rücken Aufbautraining zeit ca. 1 1/2 monaten bei Kieser trainig, extremes Hohlkreuz und extreme Verspannungen, sitze den ganzen Tag und bewege mich auf der Arbeit sehr wenig, trinke leider auch zu wenig ca. 1 – 1 1/5l am Tag.

Also am besten fange ich mal von vorne an.

Angefangen haben meine Symptome im März'12 kurz, nachdem ich urplötzlich ganz intensiv über den Tod angedacht habe, als ich schlafen wollte. Diese Gedanken habe ich bis heute, allerdings nicht mehr so schlimm, bzw. sind die Angstzustände, die ich teilweise hatte, nicht mehr so schlimm, habe eine Zeit lang alles um mich herum als nicht real angesehen.

Die Angstzustände gingen dann soweit das ich nachts extreme einschlaf Probleme hatte, da ich Angst hatte den nächsten Tag nicht mehr erleben zu können, was ausgelöst wurde durchstehen im Brustkorb, weshalb ich Angst hatte, dass ich was an der Lunge bzw. am Herzen hatte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich auch das erste Mal vereinzelt Extratylosen wahrgenommen (wenn 1-2x an einem Tag, 1-3 die Woche), welche meine Angst nur antrieben, da ich so was vorher noch nie gespürt hatte.

Habe dann nach mal mit meiner Mutter und einer Freundin von ihr über meine Probleme gesprochen, da beide auch mal diese "Todesangst" hatten.

Darauf hin bin ich zu meiner Hausärztin gegangen, die mich meiner Meinung nach nicht für voll genommen hat. Sie hat zwar dann Blutbild, ein 24h EKG und ein Lugengunktionstest machen lassen. Beim Blutbild war laut ihrer Aussage alles ok, außer das meine Leukozyten 14k hoch waren. EKG war auch soweit in Ordnung nur ruhe puls länge bei 80 und Lugengunktionstest war auch gut. Gnädigerweise hat sie mir noch 6 Massage verschrieben, dass macht sie eigentlich bei Jungen Frauen wir mir nicht, nur weil Sie meine Oma gut kennt, da sie ja auch bei ihr Patientin ist.

Allerdings war hab überhaupt nicht zufrieden, da meine Ärztin erst mal ziemlich veraltete Sachen benutzt, was natürlich nichts heißen muss. Das 24h EKG Gerät war nicht gerade klein und ich war leicht verwundert, dass das Herzgeräusch mit noch mit einer Kassette aufgenommen wurde. Genauso beim Lugengunktionstest, dort musste man beim Geburtsjahr von 1990 auf 1980 ändern, da das Gerät nur bis 2000 funktioniert und erst ab 18 Jahren einen wert ausspuckt. Was mich aber er wütend gemacht hat, war, dass meine Ärztin nicht mit mir über die Ergebnise gesprochen, bzw. telefoniert hat, sondern mit meiner Oma und das ohne mein Einverständnis. So sehr ich meine Oma mag, finde ich es Frechheit von der Ärztin. Nachdem meine Oma mir dann noch sagte, dass die Ärztin meinte "Tattoowierte nehmen ja in der Regel Drogen" war ich ziemlich entsetzt und habe mir eine andere Ärztin gesucht.

Die Massagen haben nicht viel gebracht meine extremen Verspannungen sind nach wie vor da, alle Muskeln Steinhart am Rücken.

Einen Allergietest habe ich auch machen lassen, bin gegen Gräser, Roggen und Hausstaubmilben allergisch.

Leider fingen meine Symptome erst im Juni'12 richtig an.

Meine neue Ärztin hat dann noch mal ein 24h EKG machen lassen, sowie ein Herzecho und ein Belastungs-EKG, aber diesmal alles von einem Kardiologen, alles war ok, nur mein Plus ist in Aufregung sehr hoch (beim langen Parkplatz suchen ging er bis 162...). Sie hat ebenfalls ein Ultraschall gemacht, bei dem sie nur einen kleinen Gallenstein gefunden hat, der nur zusehen war wenn ich die luftangehalten habe. Blutbild hat sie auch gemacht war auch wieder alles ok, Leukozyten waren nur noch 9k.

Beim Orthopäden war ich dann auch noch. Habe ein extrems Holkreuz, muss nun Rehasport machen, mit dem ich in 2 Wochen anfangen werde. Hat auch meine Halswirbelsäule geröncht, aber nicht Auffälliges.

Naja meine Symptome habe ich immer noch und irgendwie gehen mal welche, aber es kommen dann andere hinzu:

- Muskelzucken

- Nehme meinem Herzschlag manchmal sehr stark wahr, gerade wenn ich im Bett liege oder am Schreibtisch sitze

- Schmerzen in den Fingern und linken Handgelenk (kommt aber denke ich mal von meiner Arbeit, bin Fachinformatikerin und sitze den ganzen Tag am Rechner)

- Auftretende Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen

- Komisches Gefühl im Hals beim Atmen, sehr schwer zu erklären. (keine Halsschmerzen, Mandeln vorhanden)

- Morgendliche Halsschmerzen

- Leichter schmerzendes linkes Ohr, vorallem wenn ich auf linken seite Liege.

- Schmerzen in den Fußballen nach dem Aufstehen und nach längeren Sitzen

- Beim ersten richtigen Atemzug nach dem Aufstehen eine Art vibrieren im mittleren Teil des Rücken (1-2x)

- Stechen im Kopf, stück über den Ohren, beidseitig. Nicht immer zusammen, mal die eine mal die andere Seite

- Leichter Schmerz in den Augen wenn ich noch oben schau, aber nicht immer

- Das Gefühl ich würde gelegentlich meinen Blutfluss merken, aber nur am linken Bein

- Seit ca. 2 Wochen einen Druck und dabei immer mal wieder ein auftretender leichter dumpfer stechender Schmerz vorne am Hals, in/an der Halsschlagader. Dieses Problem habe ich erst seitdem ich bei Kieser Training das Nackentraining in einer speziellen Maschine 2x die Woche mache, ich weiß jedoch nicht, ob es davon kommt, ein Woche meine nein, ein anderer kann sein, hatte er bis jetzt noch nichts von gehört sollten wir aber beobachten. Der Druck macht mich richtig nervös.

- In der Halbschlafphase, kurz vorm Einschlaffen, bekomme ich ein Zucken im Oberbauch, sehe dann auch wie mein Bauch hoch und runter geht. Das Zucken hält ca. 10-60 Sek. an. Ich merke es dann im ganzen Körper als ob der Körper immer und fühle mich dann extrem unwohl und bekomme leichte panik und angst. Allerdings habe ich es nicht jede Nacht, aber ziemlich oft mittlerweile. Gestern Nacht das erste Mal sehr extrem ca. 4-6 trat das zucken auf, bis ich endlich um 4 Uhr einschlafen konnte. Stehe dann auch mal wieder auf um mich abzulenken.Vorhin war das Zucken natürlich auch wieder da, aber nur 1x, bin dann direkt aufgestanden. Habe dann regelrecht Angst vorm Einschlafen, weil ich absolut nicht weiß, was es ist, bzw. woher es genau kommt (Bauchschlagader, Solarplexus ?!?). Hab es erst vermehrt, als ich das erste Mal was von Vorhofflimmern gehört und gelesen habe. Leider hatte ich dieses Problem nicht, als ich mein 2. 24h EKG am Donnerstag/Freitag hatte.

Naja momentan machen mich halt die letzten beiden Punkte und das Problem mit komischen Gefühl beim Einatmen ziemlich fertig.

Seit ein paar Stunden habe ich auch noch Schmerzen an der linken unteren Seite des Rückens, zieht sich bis zum Rippenbogen hoch. Würde ja gerne eine Wärmflasche nehmen, aber das ist mir gerade definitiv zu warm.

Auserdem versuche ich seit einer Woche Abends ein paar Seiten eines Buches zu lesen, sodass ich so Müde dann bin und direkt einschlafe. Hat die Woche auch gut geklappt, bis auf gestern und heute Nacht.

Antworten
JzanH7x4


Deine Beschwerden scheinen ja unangenehm, aber auch harmlos zu sein. Was die Rückengeschichten angeht, bist Du hier ja in guter Gesellschaft, hier tummeln sich viele Herzneurotiker die in Wirklichkeit Rückenprobleme haben. Mir gehts auch nicht viel anders, sitze auch ständig vorm PC, krumm und schief, macht alles sehr merkwürdige Empfindungen manchmal.

Zu den ganzen anderen Sachen kann ich gar nix sagen. Aber zumindest in Zukunft auf korrekte Sitzhaltung achten, Sport und Massagen und was auch immer, damit das wieder besser wird, und ansonsten, vor allem, da Du ja eindeutig eine Angststörung zu haben scheinst: wie siehts mit psychotherapeutischen Maßnahmen aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH