» »

Blutwerte: Magnesium und Vitamin B12 niedrig?

C+hizzxo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe heute vom Arzt meine Blutwerte erhalten und wollte mal fragen, ob Magnesium und Vit B12 nicht doch zu niedrig sind.

Magnesium liegt bei 0,79. Normwert ist wohl 0,7-1,0. Allerdings habe ich folgendes gefunden: "Empfehlung der deutschen Selbsthilfe-Organisation für Mineralimbalancen: bei Patienten mit Symptomen eines Magnesiummangels ist eine Magnesiumkonzentration von unter 0.8 mmol/l (sicherer noch unter 0.9 mmol/l) als Hinweis auf einen Magnesiummangel anzusehen (www.magnesiumhilfe.de)." Und ich habe ja ständig dieses Muskelzittern und -zucken.

Vitamin B12 liegt bei 249. Normbereich wäre hier: 211-911. Damit liege ich hier ja auch ziemlich am unteren Ende und es könnten theoretisch schon Mangelerscheinungen auftreten, oder?

Vor allem, weil ja der Blutstatus und nicht der Zellstatus gemessen wurde. Der Zellstatus ist meines Wissens ja immer noch ein bisschen drunter, oder irre ich mich?

Antworten
_"Pa-rvJatxi_


Um ganz sicher einen Vitamin B12 Mangel auszuschließen, müsstet du noch ein Holotranscobalamintest (Holo-TC) machen lassen. Die Kosten dafür müsstest du aber selber tragen.

Beim Magnesium könntest du einfach mal eine Weile Magnesium einnehmen. Vielleicht werden deine Beschwerden schon allein dadurch besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH