» »

Ziehen in Herzgegend: Rücken/ Nacken schuld?

M!ic`axSun


hab ich auch schon alles versucht. Ich hab 3 verschiedene Entspannungs Cd´s Zuhause.

2 genau auf die Thematik Zähneknirschen ausgelegt und eine für innere Anspannung und Entspannung usw. Bringt mir auch nix! %-|

ich überlege schon seit einiger Zeit eine Hypnosetherapie zu machen. Aber es ist so schwierig jemanden zu finden. Ich glaube in dem Bereich gibt es einfach viele Scharlatane und ich will ja das Geld auch nicht zum Fenster rauswerfen. ich glaube wenn ich alle meine Therapien zusammenzähle komme ich locker auf 4000€ die ich schon ausgegeben hab. :-X

p{feffHi36


:-o soviel? pass da bloss auf..laufen genuch spinner in dem bereich rum.die dir das geld ausse tasche ziehn.wie gesagzt..lass ein mrt machen..um aufschluss zu geben wegen deiner hws...das kribbeln und taubheit sind typische symptome dafür

MPivcaxSun


Naja, natürlich ist das viel, aber wenn Du bedenkst dass ich 2004 mit meiner ersten Psychotherapie begonnen hab und das alles aus eigener Tasche bezahlt hab, weil es sehr akkut war und ich sofort die Therapie gebraucht hab und nicht noch ein halbes Jahr oder mehr auf einen Kassentherapeuten warten konnte. 1x in der Woche 80 Euro. Und das ein Jahr lang. Nächste Therapie wieder das Selbe und die letzte auch wieder. Hab nur 20% davon rückerstattet bekommen.

Die 3 Physiotherapien - selbes Prinzip. Und dann auch noch allerhand andere Sachen hab ich versucht. Zb die Klopftherapie. Auch immer so 70 Euro. Massagen 50 Euro usw.. Ach ich weiß gar nicht mehr alles... %:|

MRT ist auch schon gemacht worden. Röngten und vieles andere. Aber es hat ja keinen Sinn. Was sollen die mir verschreiben, ausser wieder Physio - und das bringt ja nix, wenn ich am Morgen nach der Therapie wieder so verpannt bin, als wäre ich nie dort gewesen... :-( :-( :°(

MXicaSuxn


das kribbeln und taubheit sind typische symptome dafür

jaja, das weiß ich ja alles. ist ja geklärt das es von der hws kommt, aber helfen kann mir niemand. das ist ja das tragische an der geschichte.. :°(

pMfeffxi36


:)* ich weiss..mir gehts ja nicht anders...bei meinen halswirbeln kann man auch nichts machen..ausser mal übungen...cremes. wärme..einrenken... ":/

M]iocaSxun


schöne kacke!!! :°_ es ist einfach so tragisch, dass einem niemand helfen kann.

tut mir auch leid für dich ... hier mal ein glückssternchen :)*

pFfeffi53x6


dankeschön..ich denke man kann nur das beste versuchen..versuchen seine muskeln locker zu halten..damit der kreislauf der schmerzen nicht schliesst

M7icaSxun


ja, nur nicht aufgeben. immer weiter suchen und versuchen.. :)* @:) *:)

CFay%enQnepf effexr


Danke schonmal für eure Antworten :)

Danke an die liebe und ausführliche Antwort von dir, MicraSun.

Ich kann mich an einige Threads hier erinnern, in denen stand, dass wenn der Schmerz bei einer gewissen Bewegung weh tut, oder eben dann nicht mehr weh tut, es nicht das Herz sein kann. Weil das Herz nicht auf Bewegung reagiert. Sondern das es irgendwas Muskuläres/Sehnen/Nerven sein muss.

Echt, das reagiert nicht auf bestimmte Bewegungen? Das is beruhigend :)=

Ich merke bei mir, dass wenn ich mich ständig auf mein Herz konzentriere (und das tu ich öfter als mir lieb ist %-| :-( ) ich auch ein gewisses Kribbeln und Ziehen bemerke...

Bin ich abgelenkt ist es auch weg. Je mehr ich darauf achte, desto schlimmer empfinde ich diese "Symptome"... :-/

Oh, das kene ich, hihi. Wenn ich mich da total reinsteiger, dann isses auch ma so, dass ich dann etwas merke. Und wenn ich beschäftigt bin, dann is da gar nix. Scheint iwie auch Kopfsache zu sein ":/

Du schreibst das Du Probleme/Verspannungen/Verklemmungen im Nacken hast. Also ich, als Leihe, gehe mal stark davon aus, dass diese Missempfindungen am Herzen davon rühren.

Mein Nacken/Schulter sind dauerhaft verpannt, da ich in der Nacht ständig die Zähne aufeinander presse. Leider habe ich in diese Richtung noch keine Lösung gefunden- aber der nächste Zahnarzttermin steht an und ich hoffe der Neue Zahnartz den ich mir jetzt gesucht hab, mir da helfen kann ( – > Aufbeissschine) :)z

Ja, bei mir isses echt immer nur die linke seite des Nackens. Momentan kribbelt es dort auch mal wieder. Ich arbeite im Büro, und wahrscheinlich sitz ich da nicht immer in lobenswerter Position und dadurch wird die Verklemmung wohl nicht weggehen. Wie gesagt, der Orthopäde sagte, das ginge von allein weg. Vllt sollte ich den nochmal aufsuchen, vllt kann er mir da ja Tipps geben. Letztes mal hat er ja nur ein bisschen an meinem Kopf rumgezogen, das hatte nicht viel geholfen ;-D

Du schreibst auch, dass Du in stressigen Phasen dieses Missempfinden öfter verspürst. Das kenne ich von mir auch nur zu gut. Ich glaube für mich, dass es einfach auch meine Nerven sind. Ich bin ein recht sensibler Mensch und nehme gewissen Dinge einfach besser wahr als andere. Das ist Segen und Fluch zugleich. Aber ich muss lernen damit zu leben. ;-)

Genau, ich nehm mir die sachen wohl sprichwörtlich zu Herzen, lach... andere bekommen Magenkrämpfe, und bei dir und mir isses wohl so. Wenn ich es in stressigen Phasen bemerke, mache ich mir eig auch keine Gedanken deshalb. Weil ich inzwischen weiß, dasses daher kommt.

Außerdem hast Du geschrieben das der Kardiologe nichts gefunden hat! PRIMA!! :)^ :)^

Jaaa, ABER es ist ja schon 6 Jahre her ;-) und vor diesem Termin damals hatte ich so unendliche Angst, er sagt, ich muss operiert werden oder so. Das war die furchtbarste Zeit, die ich bisher erlebt hab, die 3 Tage auf den Termin beim Kardiologen zu warten. :°(

Ich würde Dir spezielle Nackenübungen empfehlen. Ich mache Yoga, dass bringt mir eine gewisse Entspannung. :)z

Kennst du ein paar spezielle Übungen, die du empfehlen kannst? Hatte mal gegooglet und ein paar Übungen gefunden, aber vllt kannst du ja bestimmte empfehlen? :-D

An Jan74:

Ich finde die Aussage "das ich zum Arzt gehen muss, ist klar" gar nicht zutreffend. Das klingt wirklich nicht nach irgendwas, dem man grössere Beachtung schenken müsste. Ein "leichtes ziehen und kribbeln" kann man dauernd irgendwo wegen irgendwas haben. Gar nicht so ernst nehmen.

Naja, man hat dann halt seine Bedenken, und ich denke, vllt sollte ich es vorsichtshalber mal untersuchen lassen, auch damit man sich selbst sicher sein kann... obwohl ich tierisch Angst hab, deshalb zum Doc zu gehen, eben weil diese Ängste vor 6 Jahren so furchtbar waren :-/ ...

Guliver:

Versuch mal dich nach vorne zu beugen und dann den Kopf in Richtung Brust zu drücken oder den Kopf nach link und rechts zu bewegen.

Nun muss ich lachen, habe diese Übung grad gemacht, und es zog tierisch im Nacken und am "Herz", genau da, wo ich das ziehen/kribbeln verspürte ;-D ...irgendwie doch recht eindeutig ... soll ich deshalb zum Orthopäden gehen, oder was kann ich dagegen tun?? Vllt mal zu einer Massage gehen?

pfeffi36

was mir oft hilft..ist ei nkirschkerkissen...wärme ist immer gut...entspannungsübungen für nacken schulterpartie....

Hast du da ein paar Tipps für Übungen?

Euch allen einen schönen Tag! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH