» »

Schwankender Blutdruck, Bluthochdruck

c@riontis1 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit Jahren schwankenden Blutdruck .

Die Werte liegen in Schnitt ca. 140/90, habe aber Spitzen (besonders morgens und abends)

von 170/110 , auch schon Krisen mit 200/120 gehabt, aber eben auch Werte von 105/75.

Ich habe einen Knoten auf der Schilddrüse , ein Szintigramm hat aber nichts auffälliges gezeigt.

Schilddrüsenblutwerte normal(hatte aber 2004 mal eine Überfunktion die mit carbimazol behandelt wurde)

24h Urin zeigt mal erhöhtes Kortisol , dann wieder Kortisol im Normbereich

Kortisol im Blut normal

MRT zeigt ein leichte Verdickung der Nebenniere ( Adenom? ),soll in 6 MOnaten kontrolliert werden(dann mit CT)

Habe oft Unruhezustände wobei dann auch der Blutdruck hoch ist.

Medikation: Betablocker und seit 2 Tagen zusätzlich ATACAND , wobei ich davon Juckreiz bekomme und mich schlapp fühle (ist das ne Allergie?)

Puls ist im Schnitt ca. 70 , 24h Blutdruck zeigt ebenfalls einen Schnitt von 140/90

Auffällig ist , das beim Belastungs EKG der Druck rasant ansteigt(240/130) , sodass wg Blutdruck meist bei 150 Watt Schluss ist , obwohl ich nicht verausgabt bin.

Arzt ist ein wenig ratlos , wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht??

Antworten
C ha-xTu


Ich bin nicht sicher, dass das Jucken vom Atacand kommt. Atacand ist eines der nebenwirkungs-ärmsten Blutdruck-Medikamente, die es gibt, die Nebenwirkungsrate liegt auf Placebo-Niveau. Ist das Atacand pures Candesartan oder ist da noch ein Diuretikum drin? Das erkennt man, wenn da zwei Zahlen hinter dem Wort "Atacand" stehen, z.B. "8mg/12mg" oder so ähnlich...

Wie sind denn Deine Schilddrüsenwerte? "Normal" bedeutet ja bei Hausärzten oft etwas anderes als beim Endokrinologen, und schon geringe Abweichungen können den Blutdruck erhöhen. Ebenso kann die Nierensache die Ursache sein.

Warst Du wegen Niere/Nebenniere mal bei einem Nephrologen? Würde ich machen. Ebenso wie ich einen Endokrinologen aufsuchen würde, damit die Schilddrüse mal gründlichst untersucht wird, sofern das noch nicht geschehen ist.

Wie sieht es mit Gewicht, Rauchen, Alkohol und Stress aus?

Gruss

Cha-Tu

cdri{onxis1


Ich nehme Candesartan ohne zusatz

Schilddrüse: TSH 1,27 ( Range 0,27-4,20)

FT4 15,4 (Range 9,3-17,1)

Ich habe Übergewicht ( 1,76m/ 96kg) rauche 6 Zigaretten und wenig Alkohol)

war in der MHH Endikronologie , daher auch MRT und Blutwerte

C>h(a-xTu


Natürlich würde eine Gewichtsreduktion den RR etwas senken, aber Dein Übergewicht ist nicht so massiv, dass das eine Erklärung wäre...

Warst Du schon mal bei einem Nephrologen?

cNr4ivonxis1


mein hausarzt ist internist /nephrologe

C+ha-Txu


Nun, wenn der ratlos ist, wird sich hier im Forum niemand finden, der helfen kann. Tut mir leid.

Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH