» »

Extreme Augenringe

g,erraxrd hat die Diskussion gestartet


Hei,

ich durchforste jetzt schon seit Monaten das Internet nach brauchbaren Lösungen gegen Augenringe. Aber mittlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass diejenigen, die über ihre Augenringe klagen, in Wahrheit kaum sichtbare Augenringe haben oder nur vereinzelt darunter "leiden". Das lässt sich jedenfalls auf den zugehörigen Bildern oder Bildern die man auf Google findet erkennen.

Ich hab leider das Problem, an wirklich starken Augenringen zu leiden. Die Art von Augenringen, die nicht durch zu wenig Schlaf oder Stres kommt. Ich habe diese Augenringe seit ich 9 oder 10 bin (alten Fotos von mir nach zu urteilen). Jetzt bin ich 23 und wurde sogar schonmal auf der Straße angesprochen ob ich Heroin kaufen will. Ich glaube das spricht Bände. Ich sehe ansonsten sehr jung aus, werden (leider) meistens auf 16 geschätzt. Aber meine Augenpartie ist die eines Junky's.

Deswegen werden die Mittel wie Löffel, Teebeutel etc. meinen Bedürfnissen einfach nicht gerecht. Gibt es eventuell irgendwas, was mir helfen könnte (außer OP oder Concealer?)

Seht euch das Foto an, das kann doch nicht normal sein.

Ich kann mir auch keine Ursache denken:

-ich treibe viel Sport (Krafttraining, Joggen; bis vor wenigen Monaten auch noch Fußball)

-ich ernähre mich auch oder insbesondere deswegen sehr gesund (jeden Tag Vollkornreis, Fleisch oder Fisch, Gemüse, manchmal stattdessen auch Salat, Eier, Milch, Vollkornbrot, Putenbrust, Käse, Magerquark; vielleicht alle 4 Wochen mal eine kleine Süßigkeit oder etwas ungesundes, einfach damit ich bei dieser strikten Ernährung nicht depressiv werde)

-ich trinke genug Wasser (2l+ am Tag)

-ich schlafe immer zwischen 6-8h

-keiner meiner Eltern, Großeltern oder sonstigen Verwandten hat Augenringe.

-ich bin nicht gestresster als andere Menschen

-ich arbeite viel mit dem Laptop/Rechner, aber auch nicht mehr als andere

Und das ist der "gute" Zustand, morgens nach dem Aufstehen sieht es schlimmer aus.

[[http://www.pic-upload.de/view-16024979/IMG_1235.jpg.html]]

Ich habe schon einiges versucht: Teebeutel, Löffel, Schlafmaske mit Kühlkissen drin, Augencremes. Im Moment nutze ich eine Antifalten-Creme, wenn ich dir morgens auftrage ist das mehr um mich selbst zu beruhigen, als dass es wirklich hilft.

Es muss doch eine Lösung geben? Ich bin bis heute noch keinem Menschen begegnet, der so starke Augenringe hat. Ich sehe sogar fast nie Menschen, die überhaupt Augenringe haben. Ich will das auch!

Danke

gerrard

PS: bitte entschuldigt, wenn ich forsch daher komme, aber die ganze Sache bereitet mir echt Kummer.

Antworten
cPaprixme hat geantwortet


Also ich finde deine Augenringe jetzt nicht so dramatisch. Man selbst nimmt es immer mehr als andere wahr. Zudem gibt es schlimmeres im Leben als Äußerlichkeiten. Stell dir vor du wärest körperlich behindert/ beeinträchtigt. Auch damit müsstest du dich arrangieren.

Man kann sich leider nicht alles im Leben aussuchen. Geht uns allen so.

Ich würde wenn es dich sehr stört aber mal einen Arzt konsultieren und mich beraten lassen was man dagegen tun kann. Wahrscheinlich bekommt man die, da genetisch bedingt, nur mit einer OP weg. Wenn du dich operieren lassen willst würde ich mich aber genau informieren wie lange die wirkung hält, nebenwirkungen, und ob später eventuell noch stärkere Augenringe oder Falten auftreten aufgrund der OP.

p:eaceu.aondxi hat geantwortet


Danke für den Faden. Jetzt muss ich ihn nämlich nicht mehr erstellen. ;-D

Ich habe auch solche Augenringe. Die sehen wirklich fast exakt so aus wie bei dir.

Ich hab ne relativ sehr helle Hautfarbe und dadurch sind die Augenringe richtig dunkelviolett. :-/ Wenn ich das versuche zu überschminken, sind sie zwar nicht mehr violett, aber man sieht halt diesen tiefen "Krater" immer noch stark. :-|

Bei mir ist wirklich alles so wie bei dir: Sport, gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf. Und die Augenringe hab ich eigentlich schon immer. Als Kind ist mir das natürlich nicht aufgefallen, aber selbst auf Kinderfotos, auf denen ich 3 Jahre alt war, hatte ich schon diese krassen Augenringe. :-/ Da ich auch oft relativ große Pupillen hab, wurd ich auch schon des Öfteren gefragt, ob ich Drogen nehme – einmal sogar von der Klassenlehrerin. |-o

Das mit dem Löffel, den Cremes und dem Teebeutel hab ich auch schon probiert. Und selbst Überschminken funktioniert ja nicht. Ich wär auch sehr froh, wenn jemand andere Tipps weiß. :-)

Dzeviaxnt hat geantwortet


Hallo

Da ich selbst bläuliche Augenschatten habe (allerdings sind die bei mir in erster Linie durch einen hohen Nasenrücken und meine sehr blasse Haut bedingt), hatte ich mich vor einigen Monaten mal mit dem Thema "beschäftigt" und bin dabei auf folgende Infos gestossen:

Gründlich, bläulich oder violette Ringe unter den Augen sind ein Zeichen für durchlässige Kapillaren in dem Gewebe unter den Augen (das ohnehin sehr empfindlich ist). Das was du siehst ist Hämoglobin welches oxidiert und zu Eisenoxid wird (Hämosiderin), was die Haut eben bläulich oder gründlich verfärbt. Es gibt bis heute leider keine Wunderkur dagegen aber einige Substanzen und Massnahmen können dir damit helfen...

Für bläuliche/violette/grünliche Verfärbungen unter den Augen:

- Vitamin K haltige Produkte haben Erfolge erzielt, sind aber relativ schwer zu bekommen und es liegen keine Langzeitstudien dazu vor. Angeblich funktioniert es am besten in Kombination mit Retinol (ein "effektives" antifalten-Mittel).

- Spurenelemente und vorallem Vitamine der B Gruppe haben grundsätzlich einen positiven Effekt auf die Haut unter den Augen.

- Haloxyl absorbiert und vermindert die Bildung von Hämosiderin und ist daher sehr gut geeignet um lästige Augenringe zu minimieren. Diese Produkte sind insbesondere dann sinnvoll, wenn du bläulich-grünliche Augenringe hast, die durch mikroskopische Einblutungen entstehen, wenn das eingelagerte Blut oxidiert.

Zur Vorbeugung allgemeiner Hautprobleme (Falten, Trockenheit) unter den Augen, die die Intensität der Augenschatten verstärken können:

- Achte darauf immer sehr behutsam mit der Haut unter deinen Augen umzugehen, da Ziehen, Drücken usw deine Kapillaren zusätzlich schädigen würde und mechanische Einwirkungen zu Falten führen kann. Tipp: Benutze für diese Gesichtspartie den Ringfinger, da dieser am schwächsten ist.

- Grundsätzlich solltest du deine Haut immer gut gegen UVA und UVB Strahlen schützen und eine für dich geeignete Feuchtigkeitscreme benutzen die Antioxidantien enthält. Das sollte dir gegen frühzeitiges Altern helfen.

- Die Haut, wie alle Organe unseres Körpers benötigt genügend Wasser und eine ausgewogene Ernährung um möglichst gesund zu bleiben. Das berücksichtigst du ja schon jetzt vorbildlich. ^^

Wenn ich mir dein Bild ansehe (auf dem ich leider nicht viel erkennen kann, vor allem nicht welche Färbung deine Schatten haben) würde ich darauf tippen, dass deine Augenringe in erster Linie durch "Schattenwurf" der Nase und Falten entstehen, also anatomisch bedingt sind. Es sieht auch so aus, als hättest du Fett oder Wasser Einlagerungen, die kleine "Wülste" unter den Augen verursachen (die wiederum zu Schatten führen). Da du sagst, dass du dich nicht extrem salzig ernährst und genügend Wasser zu dir nimmst, kann das nicht an deinem Lebensstil liegen, vielleicht kannst du sie aber mit den richtigen Cremes etwas minimieren. Ich weiss leider nicht, wie man diese "Wülste" auf Deutsch nennt und kenne nur den im Englisch verwendeten Begriff "puffiness" oder "undereye bags". Dafür gibt es – wie du sicher schon weisst – spezielle Cremes und vielleicht könnte dir auch eine gute Antifaltencreme (mit Antioxidantien, Retinol, Vitamin B und gutem UV-Schutz) helfen, da ich vermute, dass die Schatten etwas weniger auffällig scheinen, wenn die Augenpartie insgesamt etwas glatter ist.

Für die schnelle Lösung zwischendurch (jedoch ohne Langzeitwirkung) kann ich dir -und das wird jetzt furchtbar seltsam klingen- Hämorrhoidencreme empfehlen. Die darin enthaltenen Wirkstoffe bewirken, dass deine Kapillaren kontrahieren und überflüssige Flüssigkeit "ablaufen" kann und dunkle Schatten vorübergehend etwas weniger sichtbar sind. Du solltest aber unbedingt (!) darauf achten eine Creme zu wählen die keine Lokalanästhetika enthält! Das ist nicht sonderlich gesund auf der feinen Haut unter den Augen und bringt dich in Gefahr deine Augen zu verletzen (da die Empfindsamkeit reduziert wird).

Im Übrigen hatte ich nicht den Eindruck, dass du unmenschliche Augenringe hast, aber wenn du dich damit unsicher fühlst, ist es sicher sinnvoll wenn du versuchst etwas dagegen zu unternehmen.

Aber bevor du Unmengen an Geld für die verschiedensten Wunderkuren ausgibst, achte einfach nur auf die Inhaltslisten der einzelnen Produkte. Oftmals sagt weder Marke noch Preis etwas über die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe aus. Zudem muss ich leider auch sagen, dass es zwar durchaus Mittel und Wege gibt die Augenschatten zu reduzieren, aber in der Regel sind die Resultate nur bei andauernder Verwendung sichtbar und ganz verschwinden werden die Schatten wohl auch mit der besten Creme nicht.

Wenn du möchtest, kann ich dir gerne einige Produkte nennen, die mir persönlich geholfen haben (und solche die überhaupt nicht funktionierten), ich weiss aber nicht wie sinnvoll das wäre, da ich nur schlecht einschätzen kann, weshalb du Augenringe hast. Vielleicht wäre es einen Versuch wert mal mit einem Dermatologen darüber zu sprechen, der wird dir sicher sagen können, was das Problem ist, damit du es gezielt angehen kannst.

Und zum Schluss... Du sagst, dass du keinen Concealer benutzen möchtest – was ich auch verstehen kann -, aber vielleicht wäre ein Combi-Produkt etwas für dich; eine Augencreme die eine kleine Menge Concealer oder "Eyebrightener" beinhaltet. Diese sind meistens sehr dezent, daher aber auch nicht stark deckend, und in meinen Augen durchaus auch für Männer geeignet.

So, ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter ^^

Liebe Grüsse

goerr@arxd hat geantwortet


Zunächst mal vielen Dank für die Antworten! Insbesondere Deviants Antwort fand ich hilfreich.

Meine Augenringe sind blau-violett.

Es wäre super, wenn du mir sagen könntest, welche Produkte bei dir geholfen haben. (Insbesondere bin ich an dieser Creme mit Concealer-Anteil interessiert!)

Und was sind Produkte/Nahrungsmittel, in denen

Vitamin K

Vitamin B

Haloxyl

Spurenelemente

enthalten sind? (Die letzten beiden: Was genau sind Haloxyl und Spurenelemente?)

Danke!

gerrard

D^eviTaJnt hat geantwortet


Hallo Gerrard

Leider habe ich gerade keine Zeit dir ausführlich zu antworten, werde dies aber in den nächsten Tagen nachholen; versprochen *:)

D}ev9iaxnt hat geantwortet


Hallo

So, nun habe ich endlich Zeit, dir ordentlich zu antworten. Bitte entschuldige die Verzögerung.

Bevor ich aber mit meiner – sicherlich viel zu langen – Antwort beginne, möchte ich unbedingt sagen, dass ich kein Dermatologe bin und den Gang zum Dermatologen sicher nicht ersetze. Solltest du wirklich sehr unter deinen Augenringen leiden, oder solltest du den Verdacht haben, dass sie das Symptom anderer Erkrankungen sein könnten, dann sprich unbedingt mit einem Arzt und/oder Dermatologen darüber.

"Meine Augenringe sind blau-violett."

Das lässt darauf schliessen, dass deine Augenringe durch durchlässige Kapillaren in dem feinen Gewebe unter deinen Augen entstehen. Das heisst, dass Hämoglobin (das sind Proteine, die unter anderem für die rote Farbe des Blutes verantwortlich sind, weswegen Hämoglobin oft auch als "Blutfarbstoff" bezeichnet wird) durch die Gefässwände der Kapillaren in das umgebende Gewebe austritt, und dort oxidiert und zu einer Art Eisenoxid wird. Was man dann als blau-violette Augenringe wahrnimmt, ist also das Eisenoxid, das durch die feine Haut schimmert, sowie die Kapillarschlaufen, die durch das ausgelaufene Hämoglobin sichtbarer werden.

Es gibt verschiedene Ursachen für diese Art von Augenringen.

- Genetische Faktoren

In den meisten Fällen sind diese Augenringe genetisch bedingt und dagegen lässt sich leider nur sehr wenig machen.

Du sagst jedoch, dass weder deine Eltern noch Grosseltern darunter leiden, was diese Ursache unwahrscheinlicher macht. Dennoch könnte es sein, dass eine genetische Prädisposition mitspielt und andere Faktoren begünstigt.

- Lebenswandel

Ein unvorteilhafter Lebenswandel (wenig Schlaf, schlechte und ungenügende Ernährung, usw.) kann zu Augenringen führen, auch ohne genetische Prädisposition. Die Augenringe entstehen hier nicht auf "direktem Weg", sondern sind ein Symptom davon, dass der Körper Blut in den inneren Organen zurückhält, wann immer er unter Stress steht (wann immer er also nicht mit genügend Vorsicht behandelt wird). Dies führt dazu, dass die Haut nicht mehr genügend durchblutet wird und das oxidierte Hämoglobin nicht genügend abtransportiert werden kann.

Du erwähnst jedoch, dass du dich sinnvoll ernährst, ausreichend trinkst, genügend Schlaf bekommst und du nicht das Gefühl hast, deinen Körper unnötig unter Stress zu setzen. Ich glaube zwar, dass du evtl. über die Ernährung die ein oder andere kleine Verbesserung erzielen kannst, aber wenn du dich jetzt schon ordentlich ernährst, wirst du dadurch wahrscheinlich keine Wunder erreichen können.

- Hautqualität

Wie ich schon mal gesagt habe, werden deine Augenringe durch die Hautqualität entweder hervorgehoben oder aber etwas minimiert.

Blau-violette Augenringe sind besonders bei hellhäutigen Menschen ausgeprägt, da die helle Haut lichtdurchlässiger und dünner ist und man so das oxidierte Hämoglobin besser sehen kann. Solltest du helle Haut haben, könnte das die Sichtbarkeit deiner Augenringe also etwas verstärken. Aber, fühle dich nicht dazu verführt dich unnötig lange oder sogar ungeschützt in der Sonne aufzuhalten oder dich sonst irgendwie bräunen zu wollen, das schadet nämlich mehr als es nützt.

Und da wären wir schon beim nächsten Punkt: Sonneneinstrahlung führt zur vorzeitigen Alterung der Haut und die so entstehenden Fältchen und die Trockenheit, können deine Augenringe mehr hervorbringen.

- Alter

Nun, je älter man wird, desto länger war unsere Haut freien Radikalen, sowie UVA und UVB Strahlen ausgesetzt und das Gewebe und die darin befindlichen Kapillaren werden fragiler und demnach auch durchlässiger.

Das dürfte in deinem Alter aber nicht das Problem sein, also kannst du das vorerst wieder vergessen ^^

Zusätzlich zum oxidierten Hämoglobin, kann die Physiologie deines Gesichts zum Effekt der Augenringe beitragen. Je nachdem wie dein Orbitalknochen (der Augenhölenknochen) geformt ist, liegen deine Augen weiter innen und es bilden sich natürliche Schatten unter den Augen. Evtl. kann das den blau-violetten Farbton weiter verstärken (abdunkeln). Gegen diese Schatten, die durch die Physiologie der Gesichtsknochen entsteht, lässt sich jedoch nur sehr wenig tun und oftmals sind Filler-Treatments (kleine kosmetische Operationen zum Aufplustern der "Höhlen") die einzige Lösung. Dazu würde ich aber nur im Extremfall raten und ich gehe nicht davon aus, dass das bei dir überhaupt in Frage kommen würde.

Zu diesen physiologischen Faktoren gehören übrigens auch die kleinen Fettdepots, die manche unter den Augen haben (auf Englisch eben "puffiness under the eyes") und die ebenfalls einen Schattenwurf erzeugen können. Solltest du solche Fettpölsterchen haben, könnte das also den Effekt der Augenringe weiter verstärken und damit könnten dir abschwellende, kühlende Produkte etwas helfen – mehr weiss ich dazu aber leider nicht.

(Weiter können Augenringe durch Hyperpigmentation entstehen; etwas dass man bei hellhäutigen und europäischer Haut nur sehr selten sieht und eine gelblich-bräunliche Verfärbung verursachen würde. Das kann man bei dir also ausschliessen.)

Ich kann dir nun leider nicht sagen, welche Ursachen für deine Augenringe verantwortlich sind, kann aber Hyperpigmentation und Alter ganz ausschliessen. Grundsätzlich kann ich dir aber guten Gewissens dazu raten, dich weniger mit deinen Augenringen alleine, sondern mit deiner allgemeinen Hautqualität zu beschäftigen. Denn je besser deine Haut ist, desto weniger auffällig sind die Augenringe und desto geringer wird das Risiko, dass in Zukunft weitere Faktoren (frühzeitige Alterserscheinungen) hinzukommen, die das Aussehen deiner Augenringe evtl. verschlimmern könnten.

"Es wäre super, wenn du mir sagen könntest, welche Produkte bei dir geholfen haben. (Insbesondere bin ich an dieser Creme mit Concealer-Anteil interessiert!)"

Tagsüber benutze ich ein Serum gegen Rötungen von La Roche Posay (auf den Wangen), danach eine Sonnencreme von Daylong speziell für die Gesichtshaut (inkl. Augenpartie), danach eine intensive Feuchtigkeitspflege von La Roche Posay (die Augenpartie spare ich aus) und danach entweder meine Clinique Augencreme oder eine Augenkonturencreme von Dior, die ebenfalls Retinol und Haloxyl beinhaltet (Alternativ dazu gibt es die No.7 Protect & Perfect Intense Eye Cream, die wirklich super ist, jedoch in der Schweiz nicht mehr erhältlich ist).

Nachts habe ich eine intensive Nachtcreme von Clinique für sehr trockene Haut, die ich auch dünn auf der Augenpartie auftrage und ich benutze dieselbe Augencreme, trage diese jedoch etwas dicker auf.

Und da ich mich meistens schminke, benutze ich einen normalen Concealer (Mac Prolongwear), der für dich wahrscheinlich zu stark sein dürfte und wenn ich mich nicht schminke, lasse ich auch meine Augenpartie in Ruhe. Für dich wäre ein Augenroller mit leichter Abdeckcreme (die gibt es, soweit ich weiss, von Garnier) evtl. eine Alternative.

Du siehst, es hat nur wenig Sinn, wenn du meine Gesichtspflegeroutine einfach so übernimmst, da du wahrscheinlich nicht dieselbe Haut hast wie ich. Auch meine Augencremes kann ich dir nur bedingt empfehlen, da sie zwar bei mir relativ gut wirken, ich aber nicht weiss, ob das für dich auch klappt.

"Und was sind Produkte/Nahrungsmittel, in denen

Vitamin K

Vitamin B

Haloxyl

Spurenelemente

enthalten sind?"

Nun gut, ich kenne mich damit nur wenig aus, weswegen du besser selbst auch noch recherchierst oder gleich einen Spezialisten befragst, aber ich glaube nicht, dass es viel bringt, wenn du diese Inhaltsstoffe in deine Ernährung aufnimmst. Natürlich kann dir eine ausgewogene, gesunde Ernährung dabei helfen deine Hautqualität zu verbessern, aber wie gesagt: Du ernährst dich bereits sinnvoll und ob du nun ein paar Bananen (Vitamin K) mehr isst oder nicht, wird sich wahrscheinlich kaum auf deine Augenringe auswirken.

Vitamin K, gäbe es im Übrigen in den USA in Form von Augencremes, die offensichtlich gute Testresultate (besonders in Kombination mit Retinol) erzielt haben, aber diese Produkte sind in Europa noch nicht zugelassen, weswegen man sich auf Haloxyl-Produkte verlassen muss.

In Punkto Ernährung kann ich dir also nicht viel Hoffnung machen und kann nur sagen, dass du dich weiterhin gesund ernähren solltest (inkl. genügend Flüssigkeit) und auf Toxine (Nikotin, Koffein usw.) verzichten solltest, wenn du deine Haut unterstützen möchtest.

"(Die letzten beiden: Was genau sind Haloxyl und Spurenelemente?)"

Haloxylhaltige Produkte helfen damit, die Haut unter den Augen etwas zu verstärken und das eingelagerte Hämoglobin abzutransportieren, indem Eisen gelöst wird.

Unter Spurenelementen versteht man Elemente, die im Körper nur in sehr kleinen Mengen vorkommen, deren Fehlen aber zu massiven Mangelerscheinungen führen kann, weswegen sie in der Ernährung vorhanden sein sollten. Dazu gehören unter anderem Eisen, Iod, Kupfer, Zink, Fluor… usw. Aber auch hier gilt, wenn du dich einigermassen ausgewogen ernährst, sollte das kein Problem sein, insbesondere weil du nicht weiblich bist ^^.

Ok, nach all dem "Gelaber" meinerseits möchte ich kurz und knapp zusammenführen, was ich dir nun konkret raten würde.

1. Pflege deine Haut mit einer Pflege, die zu deiner Haut passt. Lass dich dazu evtl. von Fachpersonal beraten.

2. Achte unbedingt auf Sonnenschutz

3. Führe deine ausgewogene Ernährung so weiter und trinke weiterhin genügend

4. Wenn du Augencremes kaufen möchtest, dann achte auf die Inhaltsstoffe Haloxyl und Retinol

5. Wenn du weiterhin das Gefühl hast, dass deine Augenringe nicht besser werden und dich das weiter belastet, dann sprich mit einem Dermatologen darüber. Dieser kann dir dabei helfen, die Ursache für deine Augenringe festzustellen und kann dir Produkte geben, die auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind.

6. Akzeptiere, dass man Augenringe nie ganz wegbekommen kann, insbesondere dann, wenn sie genetisch oder physiologisch bedingt sind.

So, nun wünsche ich dir viel Glück und falls du noch Fragen hast, dann melde dich einfach wieder

Liebe Grüsse

Uxsi hat geantwortet


Tipps hast du jetzt schon bekommen, aber ich wollte nochmal sagen:

Ich finde deine Augenringe gehören nicht in die außergewöhnliche Kategorie. Ich sehe davon täglich Dutzende und finde sie optisch nicht auffällig, extrem störend oder sonstwie krank aussehend. Aber mir ist schon oft nervig aufgefallen, dass es andere mehr stört als mich (an mir selbst).

S:t[ell`a2x8 hat geantwortet


Hallo, das Problem mit den Augenringen kenne ich überhaupt nicht. Ich habe hin und wieder mal geschwollene Augen, aber nur dann, wenn ich viel am Abend gegessen oder Alkohol getrunken habe. Ich glaube, Du musst DIch an den Facharzt wenden, der wird Dir bestimmt helfen. Liebe Grüße Stella

COlouyde hat geantwortet


Hallo, ich habe auch Augenringe seit ich denken kann, man sagte mir, ich habe einfach zu dünne Haut unter den Augen und deswegen schimmern die Gefässe durch. Mit Concealern ( habe auch schon den Promi-Stift probiert) komme ich nicht klar, sehe dann noch älter aus irgendwie. Ich benutze eine normale Augencreme. Leider habe ich da auch keinen effektiven Rat.

":/

P^flegeUtuss)i hat geantwortet


Ich bekomme Augenringe, wenn meine Schilddrüseneinstellung nicht mehr stimmt ... also bei Unterfunktion. Hast Du schonmal Deine Schilddrüsenwerte testen lassen (tsh, ft3, ft4)?

g.errxard hat geantwortet


Nochmals danke für alle Tipps!

Ich habe nochmal ein Bild hochgeladen, auf dem man glaube ich besser erkennen kann, wie extrem die Augenringe sind.

Vielleicht können dann ja einige von euch besser klassifizieren, was die Ursachen sein könnten und was ich machen kann!

Danke!

[[http://www.pic-upload.de/view-16944235/IMG_1298.jpg.html]]

mM a 6r v xi n hat geantwortet


@ gerrard

Deine Ernährung klingt erst einmal für viele Leute gesund, aber stutzig macht mich der 2te Teilsatz "vielleicht alle 4 Wochen mal eine kleine Süßigkeit oder etwas ungesundes, einfach damit ich bei dieser strikten Ernährung nicht depressiv werde". Das klingt als würdest du das gegen den Willen deines Körpers essen – und dann wehrt der sich natürlich. Das kann dann durchaus auch zu Stress führen. Vielleicht ist da durchaus was dabei, was eben auch sonst nicht jeder verträgt (Vollkorn oder Milch verträgt halt nicht jeder).

Aber ich gebe auch Usi recht – auch ich finde es nicht sooo auffällig. Wahrscheinlich fällt es dir selbst stärker auf, als allen anderen ;-) (auch den Drogendealer würde ich nicht überbewerten – solche Leute fragen doch eher jeden).

Ansonsten haben ja viele schon viel geschrieben und den Hinweis, dass man mitunter auch Schilddrüsenwerte checken könnte, finde ich auch hilfreich – hast du das getan? Ansonsten findest du [[http://www.auge-online.de/Beschwerden/beschwerden.html hier]] auch noch einiges.

s0cott0y3x7 hat geantwortet


Hast du denn mittlerweile positive Ergebnisse erzielt?

Habe nämlich das selbe Problem :(

und danach entweder meine Clinique Augencreme oder eine Augenkonturencreme von Dior, die ebenfalls Retinol und Haloxyl beinhaltet

Finde diese beiden Cremes gar nicht, kannst du nochmals den genauen Name schreiben? Danke :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH