» »

Kreislaufabsacker durch zu hohen Blutdruck

SJchoQko hat die Diskussion gestartet


Was kann man tun, wenn man wegen einem zu hohen Blutdruck mit Herzrasen beinah umkippt? Ich meine, bei zu niedrigem Blutdruck hilft ja Beine hoch, frische Luft... gibt´s sowas auch bei zu hohem Blutdruck ???

Antworten
Ixso


Re: Schoko

Du bist gut, mit zu hohem Blutdruck beinahe umkippen. Warum gehst Du nicht zum Arzt, gegen zu hohen Druck gibt es sehr gute Medis.

SGchokxo


@Iso

War ja schon längst beim Arzt, weil ich andauernd beinah umgekippt wäre. Jetzt nehme ich Betablocker und soweit geht´s mir auch echt gut damit. Aber manchmal ist mir so schwindelig, dass ich beinah wieder absacke. Deshalb wollte ich nach "Sofortmaßnahmen" fragen! :-)

ImsVo


Re: Schoko

Wenn Du das Gefühl bekommst umzukippen, so setze Dich hin und versuche Dich mit anderen Gedanken abzulenken. Ich glaube das ist bei Dir auch stressbedingt. Es ist aber auch so, dass wenn Du Dich vorher etwas angestrengt hast und Dich etwas ausruhst, eine "Überkompensation" eintritt und somit der Druck kurzfristig in den Keller sinkt. Dieser Moment hält aber nicht lange an.

E3il&een


Selbes Problem...

Hi Schoko,

ich habe das selbe Problem, hört sich jedenfalls so an. Ich habe von meinem Arzt auch Betablocker verschrieben bekommen. Im großen und ganzen helfen sie mir auch, nur habe ich manchmal wieder diese s Gefühl der völligen Schlappheit, ich habe das Gefühl ich brech zusammen. Ich find das total schrecklich. Erst am Wochenende hatte ich das wieder. Ich habe dann tief ein und ausgeatmet und nach einer viertel oder halben Stunde ging es mir wieder bestens, so als ob nichts gewesen ist. Leider kommt bei mir auch immer diese starke Übelkeit hinzu, ich muss mich nicht übergeben, aber mir ist nur unendlich schlecht - grausam. Hast du auch dieses Problem?

Viele Grüße

SIchhoxko


@Eileen

Hallo Eileen,

ja, hört sich genauso an, wie ich´s meinte! :-)

Habe die Betablocker vor ca. drei Monaten bekommen, weil ich plötzlich (hatte immer einen zu niedrigen Blutdruck) einen zu hohen Blutdruck hatte und so ein Herzrasen, ich dachte echt, man sieht´s durch den Pulli schlagen. ;-) Jedenfalls ist das Herzrasen mit den Tabletten gleich null, fühl´ mich ansonsten auch echt wohl damit. Nur eben wird´s mir zwischendurch auch immer sowas von schwindelig, dass ich kaum noch stehen kann. Wenn ich dann eine Zeitlang gesessen bzw. gelegen habe, geht´s irgendwann dann wieder. Die Übelkeit kenne ich auch dabei. Muss mich auch nicht übergeben, aber habe das Gefühl, das Essen steht einem echt bis oben sozusagen. Außerdem sehe ich meistens dann lauter schwarze Punkte vor den Augen. Weiß nun nicht, ob der Blutdruck dann soweit absackt auf einmal oder ob er viel zu hoch ist in diesem Moment ???

Gruß,

Schoko

E>ileexn


...also ich denke ja eher, das der Blutdruck in diesem Moment viel zu niedrig ist, wenn einem schwindelig ist... aber das vermute ich nur, kenn mich leider nicht so gut aus. Wie lange musst du diese Betablocker noch nehmen? Ich bin eigentlich nicht so ein Tabletten "Fan". Mein Arzt meinte aber, ich sollte diese Tabletten ca. ein halbes Jahr nehmen. Ist das nicht auf die Dauer schädlich? In anderen Foren habe ich gelesen, das manche diese Tabletten schon 2 Jahre oder so nehmen. Ich versteh das nicht, es muss doch einen anderen Weg geben, damit es einen besser geht (?)

S[chxoko


@Eileen

Nehme sie jetzt seit drei Monaten und meine Ärztin meinte beim letzten Mal, ich solle sie noch weitere drei Monate nehmen, also auch ein halbes Jahr insgesamt.

Keine Ahnung, ich glaube aber auch, dass es bei mir auf jeden Fall stressbedingt ist, hatte/habe einige Probleme und bin in Therapie, und als das ganze anfing, kam´s gerade ziemlich dicke bei mir. Deshalb nehme ich sie einfach noch weiter vorerst. Sonst kenne ich mich da auch nicht so aus... :-(

Grüßle

SKpeedzy_68


Schwindel, keine Luft, das Gefühl, man kippt gleich um...

Ja, das Gefühl und genauso wir Ihr beiden das beschreibt ging es mir auch.

Alles fing an, an einem schönen lauen Sommerabend in 2002.

Ich stand im Türrahmen, sagte gerade noch "Mir ist schlecht" und da sackten meine Knie zusammen. Krankenwagen, Krankenhaus, zu hoher Blutdruck, Betablocker. Alles wieder o.k. Als ist zu Hause war stellte sich nach einigen Tagen ein Schwindel und Kreislaufprobleme ein. Zum Arzt: Sie vertragen wohl die Betablocker nicht und dann bekam ich ACE-Hemmer mit dem Wirkstoff: Enalapril.

Damit ging es mir dann wirklich gut. Aber und das möchte ich Euch hier fragen. Diese Schwindelprobleme usw. hatte ich immer während eines Wetterumschwungs und es hat ungefähr ein halbes Jahr gedauert, bis ich damit klar kam. Könnte es bei Euch auch mit dem Wetter zu tun haben? Ich habe auch von Bekannten gehört, dass es bei Ihnen mit dem Mond (Vollmond) zu tun hat.

Jedenfalls habe ich mich mittlerweile damit abgefunden, dass man als Blutdruckpatient wohl etwas labiler ist als andere und ich das Wetter halt immer spüre. Ich merke dann morgens schon eine Art Kreislaufattacke mit leichtem Schwindel und das Gefühl, es zieht der Boden an meinen Füßen.

Nun gut. Ich schiebe die anfänglichen Probleme einfach darauf ab, dass der Körper sich erstmal (wahrscheinlich ein halbes Jahr) damit zurechtfinden muss. Denn es ist ja wohl eine Umstellung, wenn man plötzlich den Blutdruck mit Tabletten ändern muss.

Vielleicht ist es ja ein Trost, dass es vielleicht bald vorbei ist, mit dem starken Stress. Denn ich empfand es als Stress.

Leider weiß ich allerdings, dass ich immer Blutdrucktabletten nehmen werde, denn beide Eltern haben zu hohen Blutdruck.

Gruß und alles Gute

SzchoBko


@Speedy

Ich hatte vorher immer einen zu niedrigen Blutdruck und dadurch ständig Kreislaufprobleme, war oft kurz vorm Umkippen mit Schwarzwerden vor Augen usw.. Habe auch Tabletten genommen. Das mit dem zu hohen Blutdruck habe ich erst seit November (wurde da festgestellt, konnte gar nicht mehr geradeaus laufen).

Das mit dem Wetter kommt schon hin, das habe ich auch festgestellt. Letztens war so ein extremer Umschwung, auf einmal waren´s hier ca. 17°C, da ging´s mir echt mies. Aber ich kann z.B. auch nur ganz langsam aufstehen wenn ich mich bücke oder auf dem Boden hocke oder so, das ist doch eigentlich ein Zeichen, dass der Blutdruck unten ist, oder? Blicke irgendwie nicht durch im Moment. Na ja, muss eh nochmal zum Arzt, mal sehen.

Grüßle ;-)

S&p'eeddy68


Schoko

Ich denke, das mit dem Bücken oder Hocken ist eher der hohe Blutdruck.

Bei mir es es so: Wenn ich mich Bücke oder Hocke, muss ich mich oft festhalten, einmal lag ich schon in der Küche, weil ich mich nicht festgehalten habe, als ich im unteren Schrank von hinten etwas hervorholen wollte. Und schon lag ich beide Beine weggestreckt. :-) Nee, zum Lachen war das eigentlich nicht, denn ich hätte ja mit dem Kopf gegen einen anderen Schrank schlagen können.

Was ich auch oft habe, ist , wenn ich mich bücke und wieder hochkomme, dass mein Kopf bzw. Gesicht dann heiß wird.

Bei mir ist das eindeutig der hohe Blutdruck bzw. ein bißchen Kreislauflabilität mit Schuld.

Das mit dem Wetter ist bei mir immer ganz schlimm, wenn es feuchtes Wetter Regen oder ganz schlimm bei Nebel bzw. schon meistens einen Tag vorher. Letztens ganz schlimm 1 Tag vor dem Schneesturm.

Wir machen hier schon ein paar Witze darüber, dass ich oft heute schon sagen kann, was wir morgen für ein Wetter bekommen.

Mittlerweile lebe ich ganz gut damit, denn ich weiß ja, woher es kommt.

Ich weiß, es ist schlimm, wenn man dies nicht weiß und man gerät dann auch schnell in Panik sowie ich anfangs mit den Blutdrucktabletten und dem Wetter. Ich kam damit gar nicht klar, kam mir vor wie eine 80-Jährige oder noch älter. Jedenfalls musste ich mich immer erstmal eine halbe Stunde lang hinlegen mit kalt-nassem Waschhandschuh auf der Stirn. Das hilft echt.

Mittlerweile weiß ich hatl, dass ich mich an solchen Tagen ein wenig zurücknehmen muss und etwas ruhiger verhalte. Das geht dann schon, auch wenn mir dann manchmal schwindelig ist, und ich mich irgendwo festhalten muss.

Aber wie sagt man so schön, was mich nicht umbringt, macht mich nur stärker.

Hoffe Du kommst auch bald klar damit.

Bei Fragen und natürlich auch gerne Tips, stehe ich gerne zur Verfügung. Leider nur als Patiernt.

Gruß

S2choxko


@Speedy

Mmh, das mit dem Bücken oder so hatte ich schon vorher, als mein Blutdruck zu niedrig war. Ob das in beiden Fällen passiert? Vor drei Monaten oder so bin ich auf der Arbeit über den Flur gegangen und saß auf einmal auf dem Boden. War aber ganz bei Bewusstsein, konnte mich einfach in dem Moment nicht mehr auf den Beinen halten. War das bei Dir auch so in der Küche ???

Soo genau mit dem Wetter hab´ ich da ehrlich gesagt noch nie drauf geachtet, nur weiß ich, dass es mir mies geht, wenn es von heute auf morgen auf einmal 10°C oder so wärmer bzw. kälter wird. :-(

Finde das ganze auch ziemlich stressig bzw. nervig. Solche Kreislaufprobleme treten immer in den unmöglichsten Situationen auf, fast nie, wenn ich einfach zu Hause bin. Wie oft ich schon fast auf der Arbeit schlappgemacht habe, in der Stadt, im Restaurant usw.. :-(

Bin eben auch irritiert, weil ich auf einmal Werte erreiche, vorher war mein höchster Wert immer unter 100. Na ja.

Liebe Grüße zurück! ;-)

S;pegebdy6x8


Küchenboden

Ja genau so war das bei mir in der Küche.

Ich war total machtlos, fiel einfach nach hinten.

Wenn man sich vorstellt, dass ich bis vor 1 1/2 Jahren (vor der Feststellung des Bluthochdrucks)

überhaupt nicht wusste, was Kreislaufprobleme sind, wovon andere sprachen.

Jetzt weiß ich es ziemlich genau. Oder Wetterfühligkeit. Ja ich hatte ja faßt Leute ausgelacht. Schääähhmmm!!!

Fühlst Du Dich dann auch, als wenn Du steinalt wärest. Total eingeschrenkt irgendwie?

SCcchoxko


Ja,

eingeschränkt auf jeden Fall. Vor allem, wenn´s richtig dolle ist, und ich auch aus dem Sitzen nur langsam aufstehen kann... und das mit 24, na, herzlichen Glückwunsch! :-( Oder man läuft und muss plötzlich anhalten und sich erstmal an die Wand lehnen... super. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH