» »

Frage zur Sinustachykardie.

I>tzyBWitz9ySEpidxer89 hat die Diskussion gestartet


Schönen guten Abend,

nun, wie der ein oder andere evtl. weiß, habe ich hin und wieder Phasen von Herzangst, meistens ausgelöst durch starke Anfälle von Herzrasen, die aus heiterem Himmel auftreten.

Ich mache mir halt sehr viele Gedanken über dieses Herzrasen, habe jedoch bisher ausgeblendet, dass der Kardiologe damals eine Sinustachykardie bei mir diagnostiziert hat.

Meine Frage wäre, denn das geht aus keinem Artikel im Netz hervor, wie sich so eine Sinustachykardie genau bemerkbar macht?

Kann sowas auch in Episoden auftreten oder ist die Frequenz bei einer solchen Tachykardie dauerhaft erhöht?

Vor der Betablocker-Einnahme hatte ich einen dauerhaft erhöhten Puls von um die 100 in Ruhe.

Seitdem ich den Betablocker nehme, bewegt sich meine Ruhefrequenz in der Regel um die 56 Schläge in der Minute. Hin und wieder aber eben auch um die 90 bis 130.

MfG, ItzyBitzy.

Antworten
S@eaKnet7oxr


Sinustachykardie bedeutet einfach, dass der normale Rhythmus schneller als 100 bpm ist. mehr nicht.

Gruß

C4hax-Tu


Ergänzend zu Seanet: Selbst wenn Du zu Fuss in den 5. Stock rennst und dabei Dein Puls über 100 geht, ist das eine "Sinustachykardie". Das ist keine Krankheit, sondern eine Bezeichnung für "regelmässiger Puls über 100". Das "Sinus" darin bedeutet, dass das Herz dabei regelmässig schlägt.

I tzyBitz>ySpidexr89


Okay, danke für die Antworten.

Worauf ich halt hinaus wollte war, ob diese Anfälle von Herzrasen, die ich hin und wieder habe, damit zusammenhängen bzw. dadurch ausgelöst werden können. Wohl eher nicht.

MfG, Itzy.

S[eanetx7or


Eine Sinustachykardie kann als "herzrasen" empfunden werden.

Gruß

dxar^i_jo0sixe


Mir wurde von meinem arzt gesagt das menschen mit einer synustachikardie öfter mal probleme haben,

das das herz dann ganz plötzlich vom ruhepuls z.B 75 auf 140 hochspringt das es auch mal bei normalen bewegungen dazu kommen kann!! wenn man beispielsweise sttzt und garnichts los ist denn kann der puls auch gern mal hochschnellen

IMtzyhBitzyxSpidxer89


Danke, dari_josie! Genau das wollte ich wissen.

dLari>_jo>sie


sag bloß du hast es auch beim sitzen? wie ergeht es dir sonst wenn dein herzrasen anfängt ??? wenn du magst können wir auch über PN schreiben!

I1tzyB<itzyZSpiDder18x9


Ja, können wir ;-)

Weiß evtl. jemand, woran es liegen KÖNNTE, dass ich (seit neustem) nach einem Glas Bier bereits Herzrasen (HF > 130) bekomme? Das kuriose: es ist nicht IMMER der Fall. An den Betablocker kann es ja dann eigentlich nicht liegen, oder?

Mein HA meinte, es wäre der Nikotin-Konsum. Allerdings habe ich, wenn ich rauche und KEINEN Alkohol trinke, auch kein Herzrasen. Näher konnte oder wollte er darauf nicht eingehen.

Ruhe-EKG, Belastungs-EKG und Blutabnahme waren vor kurzem in Ordnung. Herzecho anfang dieses Jahres auch.

MfG, Itzy.

C^ha-"Tu


Itzi,

Nikotin ist nun mal ein Nervengift, und das wirkt im Körper ja nicht nur, wenn man raucht. Wenn man Angst hat, herzkrank zu sein, sollte der erste Schritt sein, mit dem Rauchen aufzugeben, finde ich.

Alles Gute

Cha-Tu

IQtzyB2itzy:Spidexr89


Recht hast du! Nur ist es nicht ganz so leicht ;-)

Also hat mein HA vermutlich recht und es ist nicht der Alkohol, sondern das Nikotin, das gleichzeitig konsumiert wird?

C(ha-Txu


Das ist auf jeden Fall möglich, Itzi. Ich weiss, dass es nicht einfach ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Aber es ist möglich. Ich hab's ja auch geschafft vor über 30 Jahren.

Gruss

Cha-Tu

I(tzyB\itzYySpid)er89


Ich hatte in der Zeit, als ich wegen dem Herzrasen im Uni-Klinikum behandelt wurde, für ganze 5 Wochen keine einzigen Zigarette geraucht, von jetzt auf gleich. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber auch starke Panikstörungen und Todesängste, sodass es irgendwie leicht fiel. Das Verlangen war nicht wirklich groß, zu der Zeit.

Momentan führe ich aber ein typisches Studentenleben, bin oft mit Freunden unterwegs und die rauchen und trinken halt sehr gerne (Studenten halt :=o ), deswegen ist die Versuchung extrem groß. Ich möchte halt auch nicht meinen kompletten Freundeskreis wechseln, nur weil ich für mich entschließen würde, mit dem Rauchen aufzuhören.

Hast du es ganz ohne Hilfe geschafft, Cha-Tu?

C,ha-Txu


Ja, ich habe das ohne Therapie und ohne Nikotinpflaster gemacht, die gab es damals nämlich noch nicht. Wirklich schwer waren nur die ersten 4-5 Tage, da habe ich mich in meine Wohnung eingeschlossen............. Unmittelbar danach habe ich mit Kommilitonen eine Seminarsreise gemacht, 5 Tage mit Kettenrauchern unterwegs. Ich hatte die vorher gebeten, mit ALLEN Mitteln zu verhindern, dass ich mir eine Zigarette anzünde, und das haben sie getan. Dafür bin ich noch heute dankbar. Naja, und nach einigen Wochen war auch der psychische Suchtdruck vorbei, jedenfalls grössten Teils. Nach bestimmten Mahlzeiten (z.B. gemütliches Essen mit Freunden) KÖNNTE ich mir auch wieder ein anzünden, aber das MUSS ich nicht mehr. Daher lasse ich es.

Gruss

Cha-Tu

AR-Nelxli44


Also, dass Rauchen ungesund ist, das weißt du ja :)=

Mal ein Bierchen ist ja o.k. Ich habe allerdings auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich Herzstolpern von Bier und ganz besonders von Rotwein bekomme! Ich glaube, das kommt vom Histamin. Bin auch immer noch am Rätseln ":/ , denn Weißwein (Riesling) vertrage ich super!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH