» »

Vollnarkose und Asthma bronchiale?

sYchnucxki28 hat die Diskussion gestartet


Ich werde in 2wochen operiert und mache mir sorgen wegen der narkose... ich habe einen verdacht auf leichte obstruktion... nehme fludimite und salbutalmol... kann mir was passieren ??? habe jetzt gerade wieder grippe hinter mir bzw immer noch leicht

lg

Antworten
SLunfDlower4_7x3


Das solltest Du konkret mit dem Anästhesisten besprechen, ggf. auch JETZT schon. Vor der Narkosebesprechung, vor der Klinikaufnahme.

An sich ist Asthma kein großes Problem, da bei der Narkose intubiert und sehr gezielt beatmet wird. Selbst Patienten mit schweren Lungenschäden können ja beatmet werden.

Aber vor dem Hintergrund von Asthma dürfte die Erkältung evtl. problematisch werden. Ich habe kein Asthma, aber wg. einer Resterkältung hat sich bei mir der Anästhesist mal geweigert bzw. wir haben uns statt Vollnarkose auf Spinalanästhesie geeinigt (war beim Knie möglich). Weil er keine Vollnarkose bei Erkältung machen wollte.

sDchnu-ckix28


ich bekomme eine bauchdeckenplastik..die geht nur in vollnarkose.....leider ... zumindest sagte man dies... ":/

*:)

SNummnerworxld


Es gibt heute so ne breite Palette an Narkosemitteln, sprich das einfach mit dem Narkosearzt ab... Viel Glück!

E*hemal,iger cNutzevr (#x325731)


Bei solchen Eingriffen wird man mit Sicherheit kein Risiko eingehen und die OP erst machen wenn du wieder Erkältungsfrei ist und wenn die Atmung wieder einigermaßen normal ist

Cborne1lia5x9


Sag dem Anästhesisten, welche Medikamente du normalerweise gegen dein Asthma einnimmst. Die werden mit Sicherheit auch im Fragebogen, den du sowieso ausfüllen mußt, abgefragt. Aber du wirst ja sowieso intubiert und dir wird ein Zugang gelegt. Darüber können die dir intravenös alles geben, was vielleicht notwendig wird. Dazu noch das Pulsoximeter (der Fingersensor, mit dem der Sauerstoffgehalt im Blut gemessen wird), da bist du eigentlich auf der sicheren Seite, besonders wenn der Anästhesist Bescheid weiß.

Saunflogwer_x73


Dass jemand mit Asthma und Medikamenteneinnahme PENIBELST alle wichtigen Daten beim Anästhesisten angibt, versteht sich hoffentlich von selbst! :-o

Problematisch ist aber einfach die Erkältung, die muss weg sein. Daher bitte frühzeitig Kontakt mit der Klinik aufnehmen. Bevor Du dort ankommst und die Dich wegschicken.

aupBfelk%istxe


schnucki28

Kannst du die Op nicht um 4 Wochen verschieben ??? Ich habe auch Asthma bronchiale. Letztes Jahr hatte ich eine Vollnarkose und da gabs keine Probleme. Aber du darfst keine Grippe oder Erkältung haben.

Wünsche dir bei deiner OP alles gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH