» »

Der Asthma Plauderfaden

Advimxoth hat geantwortet


Moinmoin, Grüße aus dem Norden! Gute Besserung Illy!

Ein bisschen ab vom aktuellen Thema, aber passend zum Thread: ich merke grad sehr stark am eigenen Körper, wie stark Stress das Asthma beeinflusst. Ich habe seit Oktober eine neue Arbeit, bei der ich mich oft noch wohler fühle als zu Hause. Während ich mich vorher mit 4-6 Bronchitis im Durchschnitt durchs Jahr quälte, die jeweils 3-6 Wochen dauerten, bin ich seit ich dort angefangen habe 2 Mal erkältet gewesen. Seit 18 Jahren bin ich gleich in die Bronchitis gerutscht und jetzt, durch diesen gesunden Stress bin ich schneller gesund als jemals zuvor! Davor wusste ich, dass Stress ein Faktor ist, aber wie massiv der sein kann hab ich nicht vermuten können!

NMoNasme9x3 hat geantwortet


Hey interessante Erahrung das Stress also auch gut sein kann.

Find ich super.

Bei mir hat Stress nicht wirklich Einfluss auf das Asthma. Ich hab z.B. tierisch prüfungsangst aber n der prüfungsphase nicht mehr probleme gehabt zumindest was das asthma anging^^

NYga0x0 hat geantwortet


Ich hab seit meinen 2. Lebensjahr Asthma (allergisch) aber der hat sich bis zu meinem 13. Lebensjahr "versteckt " und sich nie gezeigt :)

Jetzt habe ich immer ein Spray bei mir da es in letzterzeit wieder schlimmer wurde.

Ich betreibe in meiner Freizeit aber recht viel Sport und da lässt mich meine Lunge auch meistens inruhe :)

Der regelmäßige Sport hat mir einen "tieferen Atem" geschenkt :)

Liebe Grüsse :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH