» »

Bluthochdruck und Schweißausbrüche

ccarmend11211k97x0


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir, wieder einmal mehr für Deine Hilfe. @:) Wie geht es Dir selbst?

ja, extremer Juckreiz kann bei Diabetes auftreten

:-o Das habe ich nicht gewußt. Mit dem Wert hast Du recht, die Einheit stimmt nicht. Hatte gestern extra nochmal nachgeschaut und habe es trotzdem falsch geschrieben. |-o Es muß mg/dl heißen. Ich habe gestern kurz vorm Abendessen noch einmal kontrolliert, hatte da, 3-4 Stunden nach dem Kaffeetrinken, 165 mg/dl.

Das Jucken hält weiter an. Am rechten Arm ist es ja normal, aber am ganzen Körper. ":/ Am Arm hat sich wieder ein harter handtellergroßer Knoten unter der Haut gebildet. Dort ist sonst auch ein kleiner Knubbel, aber zeitweise schwillt der dann an und ist dann eine richtige Beule unter der Haut. Immer wieder sollte ein Ultraschall gemacht werden, was das überhaupt ist, aber gemacht hat es nie einer. Da es mir insgesamt nicht besonders geht, werde ich wohl morgen wieder einmal mein Glück beim Hausarzt versuchen. Ich denke zwar, das sowiso nichts bei rumkommt :-( , aber welche Wahl habe ich sonst.

Wade und Fuß schmerzen auch immer noch,wenn ich länger laufe. %-|. Es ist ja Ultraschall gemacht worden, die Ärztin hat mich da gefragt, das ich doch sicher viel Sport machen würde, bei meinen harten Beinmuskeln. Da könne man schwer schallen. Meinst Du, ich kann sicher sein, das da nichts mit den Venen ist? Bin da nicht ängstlich, aber es ist komisch, wenn die Wade irgendwie aufliegt, gedrückt wird, ist es als wird der Fuß abgeschnürt wird, verkrampft, der Schmerz nimmt zu, auch in der Wade und zieht bis in die Zehenspitzen.

Ganz liebe Grüße Carmen

Clha-Txu


Liebe Carmen,

Es muß mg/dl heißen. Ich habe gestern kurz vorm Abendessen noch einmal kontrolliert, hatte da, 3-4 Stunden nach dem Kaffeetrinken, 165 mg/dl.

Was hast Du zum Kaffeetrinken gegessen? Der Wert ist nämlich für die lange Zeit nach dem Essen sehr hoch! Solche Werte habe ich, wenn ich kein Insuilin spritze...

Das Jucken hält weiter an. Am rechten Arm ist es ja normal, aber am ganzen Körper. Am Arm hat sich wieder ein harter handtellergroßer Knoten unter der Haut gebildet. Dort ist sonst auch ein kleiner Knubbel, aber zeitweise schwillt der dann an und ist dann eine richtige Beule unter der Haut.

Kann das mit der Mastozytose zu tun haben? Da kenne ich mich nicht so gut aus...?!

Immer wieder sollte ein Ultraschall gemacht werden, was das überhaupt ist, aber gemacht hat es nie einer.

Hast Du das Deinem Hausarzt schon mal gesagt, dass das schon so oft gemacht werden sollte? Hat er ein solches Gerät?

Da es mir insgesamt nicht besonders geht, werde ich wohl morgen wieder einmal mein Glück beim Hausarzt versuchen. Ich denke zwar, das sowiso nichts bei rumkommt :-( , aber welche Wahl habe ich sonst.

Richtig, Du hast keine andere Wahl...

Wade und Fuß schmerzen auch immer noch,wenn ich länger laufe. %-|. Es ist ja Ultraschall gemacht worden, die Ärztin hat mich da gefragt, das ich doch sicher viel Sport machen würde, bei meinen harten Beinmuskeln. Da könne man schwer schallen. Meinst Du, ich kann sicher sein, das da nichts mit den Venen ist? Bin da nicht ängstlich, aber es ist komisch, wenn die Wade irgendwie aufliegt, gedrückt wird, ist es als wird der Fuß abgeschnürt wird, verkrampft, der Schmerz nimmt zu, auch in der Wade und zieht bis in die Zehenspitzen.

Wenn die Wade schwer zu schallen war, kann man da nicht sicher sein. Sprich da auch mit dem HA drüber, sofern er mal zuhört. Ich weiss nicht, ob man da eine MRT machen könnte, und ob das günstiger wäre bei den harten Muskeln...?!

Mir geht es stabil, danke. Das Wetter macht mir zur Zeit etwas zu schaffen, aber ich verhalte mich halt entsprechend.

Liebe Grüsse :)_

Cha-Tu

ciarme{n]11211x970


Lieber Cha-Tu,

ich bin beruhigt, das es Dir, nach Deinen Worten, zumindest nicht schlechter geht. Das es Dir besser geht, wäre aber schöner. :-( :)_ Ja das Wetter. Seid Ihr denn auch so eingeschneit? Meine Sommerblumen haben dicke Schneemützen und es ist a....kalt. Macht Dir die Kälte Probleme?

Was hast Du zum Kaffeetrinken gegessen?

Ich hatte ein Stück Stollen und eine Tasse Kaffee ohne Zucker. Habe vorhin 3Stunden geschlafen, weil´s nicht so geht, bin zittrig, wacklig auf den Beinen, mir ist übel. Ich habe mich teilweise schon so gefühlt, wenn ich unterzuckert war, also nach dem Schlafen gemessen, weil es nicht besser war-115mg/dl, 7Stunden nach 2Marmeladenbroten. In der Klinik wird immer 3mal am Tag der Wert mit kontrolliert. Ich wundere mich immer, aber das ist wohl Kontrolle, weil auch dort immer mal wieder auffällige Werte auftreten, dann aber auch wieder normale. Irgendwie ist das alles durcheinander, seit ich 50mg Cortison nahm. Damals war der Zucker richtig hoch.

Kann das mit der Mastozytose zu tun haben?

Ich weiß es nicht. Ich glaube, das wird mir niemand sagen können. :-(

Hast Du das Deinem Hausarzt schon mal gesagt, dass das schon so oft gemacht werden sollte? Hat er ein solches Gerät?

Mein Hausarzt selbst hat das bereits 2-3mal angeordnet, hat es immer mit auf die Überweisung geschrieben, wenn er mich zum Hautarzt geschickt hat, weil ein Erysipel vorlag. Er sagte, er würde da nicht rangehen, kennt sich nicht aus, aber da müßte unbedingt jemand schallen, um zu sehen wie weit das in die Tiefe geht. Bei der Mastozytose gebe es auch bösartige Dinge. Naja, gemacht hat es keiner und mein Hausarzt hat´s dann jedesmal wieder vergessen.

Wenn die Wade schwer zu schallen war, kann man da nicht sicher sein.

Du meinst, da kann trotzdem etwas vorliegen? Auch noch nach der langen Zeit? Ich weiß nicht, woher ich solche "Muckis" :-) habe, habe diese aber am ganzen Körper. Die Ärztin die den Ultraschall gemacht hat meinte danach, sie wäre sich nicht sicher, aber es könne ja auch am Sprunggelenk liegen. So würde sie es auch in den Befund schreiben. Dann hat sie mir wegen dem Wasser Stützstrümpfe verschrieben.

Sprich da auch mit dem HA drüber, sofern er mal zuhört.

Ich glaube nicht, das ich da viel Glück habe.

Liebe Grüße Carmen

c'ar|men112z11970


Lieber Cha-Tu,

ich bin nun heute beim Hausarzt gewesen. Um sechs Uhr auf, hingefahren und nach über 4Stunden im übervollen Wartezimmer bekam ich dann meine kurze Sprechzeit.

Die Blutwerte waren, nach knapp 3Wochen, noch gar nicht da. Die Schwester rief im Labor an, aber der Doc hat auch das dann folgende Fax nicht gesehen. Die Schwester gab mir die Werte mit. Ich denke, das sie, bis auf Phosphat, Eisen, Ferritin, Vit. D, CRP, Senkung, alk. Phosphatase, Eiweiß, Albumin, Alpha-1-Globulin und Beta-Globulin in Ordnung sind. HbA1c (NGSP) 5,5% (Norm bis 5,7), HbA1c (IFCC) 37mmol/mol (Norm bis 39).

Wegen der Beule am Arm soll ich zum MRT. Bis ich dort aber einen Termin habe, hat sie wieder nachgelassen. Er sagte, alles käme von der Mastozytose, auch das ich immer schlechter laufen könne. Wir müßten endlich mal behandeln. Wenns aber doch keiner macht. ":/ Vor dem Ruhe-EKG sagte die Schwester zu mir, bei mir würde es ja überhaupt nicht besser. Worauf ich ihr antwortete, wovon es denn besser werden solle, wenn keiner etwas tun mag. :-(

Ich sprach heute mit an, das mir gestern, nach Stolpern, wiederholt schwarz vor Augen wurde, heute im Wartezimmer Stolpern und starker Schwindel. Auch das käme von der Mastozytose, da im Herzmuskel ":/ . Er möchte im Dezember meine Unterlagen mit Ärzten aus Berlin besprechen. Das will er schon seit vielen Monaten und tat es nie. :-(

Die Synkopen müßte ich aushalten, im Zweifel jedesmal hier in die Klinik. Bin aber nicht scharf auf die Diskussionen. :|N Ich soll selbst dokumentieren, wie es mir dann geht, gerade der Puls. Wenn mir auf einmal so sehr schwindlig (er sagte Präsynkope dazu) ist, habe ich das schonmal versucht, gemerkt das der Puls dann sehr langsam war. Das kann aber auch nur durch die Stolperer gewesen sein. Und wie soll ich das bei einer Synkope tun?

Er fragte, was in der Neurologie herausgekommen ist, wußte nicht mehr, das schon länger erst die Schwester und dann er selbst einen Termin machen wollten, es aber nie taten.

Ich kann mich inzwischen kaum mehr auf den Beinen halten, dieses "Chaos" und der lange Tag jedesmal sind so anstrengend. Habe dann oft zu tun, noch nach Hause zu kommen und ich frage mich, ob ich das noch lange durchhalte.

Liebe Grüße Carmen

C!h~a-xTu


Liebe Carmen,

ich finde, Deine Blutzuckerwerte sind nicht gut. Das muss nicht besagen, dass Du Diabetes hast, aber meiner Meinung nach solltest Du mal zu einem Diabetologen gehen, vielleicht gibt es da ja sogar Zusammenhänge zu Deinen anderen Beschwerden.

Und ja, es kann durchaus sein, dass da was in der Wade ist. Wenn die Ärztin sagt, dass das schwer zu beschallen sei, gehe ich davon aus, dass sie es NICHT 100% geschafft hat, alles zu sehen. Vielleicht könntest Du ja dort nochmal anrufen und das klären?

*

Ja, die Kälte macht mir zu schaffen, wobei es eher die nasse Kälte ist, die heute hier herrscht...

Lieben Gruss

Cha-Tu

Cqha-Txu


Oh, da haben sich unsere Postings überschnitten, sogar die Uhrzeit ist gleich ;-)

Liebe Carmen,

HbA1c (NGSP) 5,5% (Norm bis 5,7), HbA1c (IFCC) 37mmol/mol (Norm bis 39).

Na, das ist normal. Dann kannst Du meinen Satz bzgl. Diabetologe aus dem vorigen Posting vergessen.

Wegen der Beule am Arm soll ich zum MRT. Bis ich dort aber einen Termin habe, hat sie wieder nachgelassen.

Trotzdem hingehen! Das heisst doch nicht, dass die Beule innen drin auch weg ist. Vielleicht wächst da irgendwas nach innen. Nimm das bitte ernst...

Er sagte, alles käme von der Mastozytose, auch das ich immer schlechter laufen könne. Wir müßten endlich mal behandeln.

Ja, da hat der Gute Recht. Ich denke, das ist seit 5 Jahren nötig...!!!

Wenns aber doch keiner macht.

Eben.

Ich sprach heute mit an, das mir gestern, nach Stolpern, wiederholt schwarz vor Augen wurde, heute im Wartezimmer Stolpern und starker Schwindel. Auch das käme von der Mastozytose, da im Herzmuskel . Er möchte im Dezember meine Unterlagen mit Ärzten aus Berlin besprechen. Das will er schon seit vielen Monaten und tat es nie. :-(

Ja, das ist ja das Elend...

Die Synkopen müßte ich aushalten, im Zweifel jedesmal hier in die Klinik. Bin aber nicht scharf auf die Diskussionen. :|N Ich soll selbst dokumentieren, wie es mir dann geht, gerade der Puls. Wenn mir auf einmal so sehr schwindlig (er sagte Präsynkope dazu) ist, habe ich das schonmal versucht, gemerkt das der Puls dann sehr langsam war. Das kann aber auch nur durch die Stolperer gewesen sein. Und wie soll ich das bei einer Synkope tun?

Gute Frage. Die müsste Deinen Ärzten mal gestellt werden...

Er fragte, was in der Neurologie herausgekommen ist, wußte nicht mehr, das schon länger erst die Schwester und dann er selbst einen Termin machen wollten, es aber nie taten.

Könntest Du nicht selbst dort einen Termin machen? Wenn das seitens des HA nicht klappt... Der Neurologe könnte ja dann Unterlagen von ihm abrufen... Ich denke, wenn der HA sagt, er macht Termine, kannst Du das vergessen, Du kennst ihn ja seit Jahren. Der Herr mag zwar sehr gut sein, aber ein totaler Chaot, das wissen wir beide...

Ich kann mich inzwischen kaum mehr auf den Beinen halten, dieses "Chaos" und der lange Tag jedesmal sind so anstrengend. Habe dann oft zu tun, noch nach Hause zu kommen und ich frage mich, ob ich das noch lange durchhalte.

Ich kann da leider gar nichts Tröstendes sagen. Weil mir nichts mehr einfällt...

Aber ich drück Dich mal... :)_

Liebe Grüsse

Cha-Tu

cjarmSen(11x211970


Lieber Cha-Tu,

Ja, die Kälte macht mir zu schaffen, wobei es eher die nasse Kälte ist, die heute hier herrscht...

Das tut mir leid. :°_ Hat sich denn ansonsten etwas neues ergeben?

In den Blutwerten, die ich heute beim Hausarzt erhielt, waren auch wieder diese Zuckerwerte. Kann da trotzdem etwas sein, obwohl normwertig?

Liebe Grüße Carmen

cYarmden11D2119x70


wieder zeitgleich. :-D

ich danke Dir für Deine Antwort und drück Dich zurück. :)_

Liebe Grüße Carmen

cQarmen^112.11970


Lieber Cha-Tu,

ja, ich werde mir dann doch lieber einen MRT-Termin holen, hatte nur gedacht, das man da dann sowiso nichts mehr sieht von der Beule. Sie ist zwar immer da, aber dann nicht mehr so stark. Aber ich soll auch wegen dem Bein noch zum MRT und vielleicht kann man das dann ja zusammen machen. Habe Platzangst %-|

Könntest Du nicht selbst dort einen Termin machen?

Daran habe ich auch schon gedacht, weiß aber nicht, ob ich das selbst machen könnte. Dürfte man das denn? Nicht das der HA dann doch irgendwann selbst noch dort anruft. Was sollte ich dann zu ihm sagen. Es handelt sich um einen stationären Termin zur Synkopenabklärung. Der HA wollte auch mit dem Arzt dort reden, weil er ihn kennt. Naja, beim wollen bleibt es aber eben seit Wochen... :-( Wie ich diese Synkopen aber selbst dokumentieren sollte, weiß ich beim besten Willen nicht. Wenn gerade jemand dabei ist ja, aber sonst...

Das er in Berlin jetzt nachfragt, glaube ich, bei den verstrichenen Versuchen, auch nicht mehr. Aber was sonst? Ich weiß nicht, ob meine derzeitigen Herzprobleme nun von der Mastozytose kommen, oder ob vielleicht sogar die Viren wieder aktiv sind. Manchmal war ich schon versucht, den Oberarzt hier in der Klinik, trotz Disskussionen und Tränen damals, anzurufen wie er mir angeboten hat und ihn um ein Gespräch zu bitten. Er wird mir das auch nicht sagen können, mir vielleicht auch wieder blöd kommen, aber irgendetwas muss doch passieren. Ich bin mit dem Digitoxinspiegel unterhalb des therapeutischen Bereiches, aber der Puls ist davon zum Glück schon unter 100 gesunken. Trotzdem fühle ich mich die letzten Tage immer schwächer. Ich dachte, es wäre vielleicht nur mal zuviel gewesen, aber ich habe jetzt immer wieder Ruheschmerzen und dann starken Druck auf der Brust und die Luftbeschwerden nehmen fühlbar täglich zu. ":/ Liebe Grüße Carmen

C`ha-'Txu


Liebe Carmen,

Habe Platzangst %-|

Das kann ich verstehen. Ich habe zwar keine ausgeprägte Platzangst, aber für die "Röhre" lasse ich mir immer ein Beruhigungsmittel geben, das halte ich sonst nicht aus. Falls Du Valium o.ä. verträgst, lass Dir bitte etwas geben.

Könntest Du nicht selbst dort einen Termin machen?

Daran habe ich auch schon gedacht, weiß aber nicht, ob ich das selbst machen könnte. Dürfte man das denn?

Du kannst doch von Deinem Hausarzt eine Überweisung erbitten (brauchst Du doch sowieso) und ihm sagen, Du machst jetzt einen Termin, er könne ja, wenn er wolle, gerne auf die Überweisung schreiben, was getan werden sollte. Das muss natürlich auf der Überweisung stehen. Ich würde als erstes die Überweisung erbitten. Dort steht ja drauf, was gemacht werden muss. Dann die Klinik anrufen, und denen sagen, was auf der Überweisung steht, damit die Dir einen Termin geben. Sollten die noch Fragen haben, werden die sicherlich bei Deinem HA anrufen. Natürlich solltest Du das nicht ohne den Hausarzt machen, d.h. ohne Überweisung würde ich das auch nicht machen bzw. geht eine Klinikeinweisung ja auch nicht.

Der HA wollte auch mit dem Arzt dort reden, weil er ihn kennt.

Ich denke, wenn der dortige Arzt was von dem HA braucht, wird er ihn kontaktieren. Du kannst nicht bis in alle Ewigkeiten waren, weil Dein HA nicht in der Lage ist, sein organisatorisches Chaos in den Griff zu kriegen, egal wie gut er ist. Also nimm DU die Zügel in die Hand. Vielleicht ist Dein HA ja sogar dankbar, denn dann muss er es nicht tun. Aber wie gesagt: Der HA sollte informiert sein, er muss ja auch die Überweisung geben.

Ich weiß nicht, ob meine derzeitigen Herzprobleme nun von der Mastozytose kommen,

Dein HA ist ja anscheinend davon überzeugt, wenn ich das immer richtig verstanden habe; Du hattest ihn ja mehrfach darauf angesprochen.

oder ob vielleicht sogar die Viren wieder aktiv sind. Manchmal war ich schon versucht, den Oberarzt hier in der Klinik, trotz Disskussionen und Tränen damals, anzurufen wie er mir angeboten hat und ihn um ein Gespräch zu bitten. Er wird mir das auch nicht sagen können, mir vielleicht auch wieder blöd kommen, aber irgendetwas muss doch passieren.

Ja, so sehe ich das auch. Und Du solltest dort dann auch ein wenig selbstbewusster auftreten, und den Arzt in seine Schranken weisen, wenn er wieder unverschämt wird. Dieses Recht hat er NICHT, das hat KEIN Arzt. Wenn Ärzte fachlich mit einem Patienten überfordert sind, gibt ihnen das nicht das Recht, ihren Frust an dem Patienten auszulassen.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c#arme@n112o1y197h0


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir für Deine Antwort. @:)

Falls Du Valium o.ä. verträgst, lass Dir bitte etwas geben.

Ja, das werde ich machen. Ich hatte auch schon daran gedacht, müßte mich dann aber abholen lassen. ":/

Du kannst doch von Deinem Hausarzt eine Überweisung erbitten

Ich habe die Klinikeinweisung ja schon vor 4 Wochen erhalten. :-/ Als Diagnose steht darauf: Synkopen unklarer Genese V.a. cerebrale Vaskulitis, bitte Ausschluss einer nervalen Mitbeteiligung, LP und MRT geplant. Gilt diese Einweisung denn jetzt überhaupt noch?

Dein HA ist ja anscheinend davon überzeugt, wenn ich das immer richtig verstanden habe; Du hattest ihn ja mehrfach darauf angesprochen.

Ja, das ist er. Aber auch die Viren sind ja nicht mehr weiter behandelt worden.... Sie hatten zugenommen, waren reaktiviert, aber ich mußte die Behandlung ja, wegen Unverträglichkeit des Virostatika abbrechen und war nie wieder danach in Berlin.

Wenn Ärzte fachlich mit einem Patienten überfordert sind, gibt ihnen das nicht das Recht, ihren Frust an dem Patienten auszulassen.

Du hattest einmal geschrieben, das man, aufgrund der Reaktion der Ärzte, den Eindruck hat, man würde mir die Schuld für alles zuweisen. Genauso kommt es bei mir an. Ich fühle mich irgendwie immer als Sündenbock und habe den Eindruck, mich überall entschuldigen zu müssen. Den Arzt habe ich noch nicht angerufen, trau mich (noch) nicht. Aber etwas muß ich tun. Das Brennen in Brust und Rücken nimmt zu. Kann kaum mehr etwas machen, ohne das es stolpert, brennt und ich husten muß. Ich überlege nochmal zum Hausarzt zu gehen, würde (bei den Optionen die ich da habe) eigendlich lieber weiter aushalten, aber das ist ein so penetranter/bohrend/brennender Schmerz der bis in den Arm geht und selbst in Ruhe tritt es zeitweise auf. >:(

Liebe Grüße Carmen

CPha,-xTu


Liebe Carmen,

bitte geh zum Arzt. Schalte Deine Ohren auf Durchzug und geht zum Arzt! Deine Symptome klingen so bedrohlich und mir so wohlbekannt...

Wenn die Überweisung ab dem 1.10. ausgestellt wurde, ist sie noch gültig. Soviel ich weiss, sind Überweisungen dann das ganze Quartal gültig, in dem sie ausgestellt werden. Und ja, es müsste Dich dann jemand abholen. Aber darauf solltest Du keine Rücksicht nehmen. Notfalls musst Du ein Taxi nehmen. Es kann ja nicht an so etwas scheitern...

Lieben Gruss

Cha-Tu

G:uckfy068


Hallo Carmen,

geh zum Arzt, mach Dir nicht soviele Gedanken, Du hast Symbtome die untersucht und behandelt werden müssen. Dein Fall ist recht komplex, so das die Ärzte vllt. etwas genervt sind, ein Benbruch ist halt leichter zu behandeln..

Ich selbst bin in den letzten 4 Monaten auch 4 mal mit Herzbeschwerden in der Notaufnahme aufgeschlagen, festgestellt hat man nie was (außer hohen BD) und man hat mich auch schon recht deutlich spüren lassen, das ich nicht willkommen war.

Aber, ey sorry, ich fahre da nicht hin, weil mir gerade langweilig ist, sondern weil es mir schlecht geht. Lieber 10 mal umsonst hin gefahren, als 1 mal zu wenig, ist jedenfalls meine Meinung. ;-)

ciarmeDn1121x1970


Lieber Cha-Tu und Gucky,

ich danke Euch für Eure Hilfe und Euren Zuspruch. Cha-Tu, Du hattest in der Art die gleichen Schmerzen?

Ich bin inzwischen beim Hausarzt gewesen. Abwarten, wenn es nicht besser wird am Montag noch einmal hin. Die Schmerzen werden von jeder Belastung ausgelöst, dann stolpern und Reizhusten. Abends wenn ich zur Ruhe komme, oft anhaltendes stolpern, beim Treppensteigen zunehmende Luftnot. Fühl mich total ausgelaugt.

Liebe Grüße Carmen

CDha-xTu


Liebe Carmen,

ja, diese Symptome sind mir persönlich bekannt. Lass Dich nicht abwimmeln, gehen den Ärzten auf die Nerven, es ist DEINE Gesundheit und DEIN Leben...

Einen lieben Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH