» »

Bluthochdruck und Schweißausbrüche

C6hra-Tu hat geantwortet


Warum diese Verschlechterung? :°(

Liebe Carmen,

was würde ich dafür geben, Dir eine sichere Antwort geben zu können.

Aber ich vermute, Dein Zustand wird sich mehr und mehr verschlimmern, wenn Du nicht endlich eine Behandlung erhältst. Warum rufst Du nicht an, und forderst die die Einlösung der Versprechen ein, die man Dir gegeben hat? Du hast eine Krankheit, die NICHT von alleine stoppen wird, sie schreitet immer fort, solange Du nicht endlich optimal behandelt wirst.

Liebe Carmen, ich muss nochmal knallhart sein: Du musst Dir ENDLICH mal ganz deutlich klarmachen, dass Du kein Hüsterchen hast oder 3 Extrasystolen pro Jahr. Deine Krankheit wird nicht von alleine aufhören, so wie meine Herzschwäche ohne Medikamente auch fortschreiten würde (bzw. schneller fortschreiten, denn sie schreitet auch so fort, ebenso wie meine COPD.).

Liebe Grüsse

Cha-Tu

cOarrmBen112\1197x0 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir. :)_

Deine Krankheit wird nicht von alleine aufhören, so wie meine Herzschwäche ohne Medikamente auch fortschreiten würde (bzw. schneller fortschreiten, denn sie schreitet auch so fort, ebenso wie meine COPD.).

Ja das habe ich leider in den letzten Jahren erlebt. :-( Ich werde am Montag versuchen, in der Klinik den Arzt zu erreichen. Diese Woche dachte ich, es wäre noch zu zeitig. ":/ Und er sagte ja, er denkt, dass dieses Brennen und die Luftnot nichts mit der Mastozytose zu tun haben. Ich weiß es nicht ???, aber derzeit ist es so, das ich wünschte, ich könnte SOFORT etwas dagegen tun. Wollte immer wieder zum Arzt, aber ohne Auto komme ich nicht zu den komischen Sprechzeiten (wenn ich es habe, ist keine Sprechstunde mehr) und früh mit dem einzigen Bus konnte ich mich einfach nicht auffraffen, war froh wenn ich schlafen konnte. |-o

Liebe Grüße Carmen

A<vim1oXth hat geantwortet


Hey,

Da schaut man nach lnager Zeit mal wieder hier rein und dann geht's dir so schlecht :-(

Wollte immer wieder zum Arzt, aber ohne Auto komme ich nicht zu den komischen Sprechzeiten

Hast du denn niemanden, der dich mal fahren könnte?

Ich denke auch, dass du dich schleunigst auf den Weg ins Krankenhaus machen solltest :-/

o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)* o:) :)*

Ich schick dir mal ein paar von meinen Schutzengeln vorbei, vielleicht hilft das...? :-)

cLa^rmen1112119x70 hat geantwortet


Liebe Avimoth, Lieber Cha-Tu,

wie geht es Euch?

Ganz lieben Dank für die Schutzengel. :)_

Hast du denn niemanden, der dich mal fahren könnte?

Nein leider nicht. In der Woche ist niemand da, je nach Schicht. Ich hatte für solche Fälle einen Antrag bei der Krankenkasse gestellt, aber da es ambulante Fahrten beträfe, wurde er verständlicherweise abgelehnt. Ich werde aber morgen nachmittag, wenn mein Mann von der Arbeit zurück ist, zur Ärztin gehen. Das ist der einzige Tag, wo sie am Nachmittag Sprechstunde hat und nach Jena mag ich jetzt einfach nicht fahren.

Gestern abend bekam ich, einige Minuten nachdem ich die Treppe ins Schlafzimmer gegangen bin, plötzlich starke Schmerzen überall im Magenbereich, in der ganzen Brust, im Rücken zwischen den Schulterblättern. Ich hatte das Gefühl, ich kann nicht aufstehen, weil auf meiner Brust 100 Kilo liegen. Den Schmerz zwischen den Schultern kenne ich, aber gestern waren meine Oberarme auch so schwer, wie abgeschnürt und schmerzten sehr. Der Schmerz zog auch den Hals hinten hoch bis zum Kopfanfang. ??? Nach einigen "Schmerzwellen" lies es dann nach einigen Minuten nach. Ich konnte einfach nicht einordnen, ob von Magen, oder Brust, es tat einfach alles so weh. :°( Ich war kurz davor den Notarzt zu rufen, wollte/konnte aber auch nicht aufstehen und wieder runter und als es dann nachlies, war ich doch froh es nicht getan zu haben, weil es ja von allein wieder besser wurde. Wer weiß, was der gedacht hätte. |-o

Aber was war das? Mir ist klar, das weiß hier auch keiner und es hat sich ja zum Glück auch wieder selbst gebessert. Aber gesetzt dem Fall, es war Angina pectoris, wie kommt es da zu solchen Schmerzen im hinteren Hals bis zum Kopf, der unglaublichen Schwere auch in den Oberarmen?

Liebe Grüße Carmen

cUar\men112u119x70 hat geantwortet


P.S. und ich war doch wieder in Ruhe, hatte da also gar keine Belastung mehr. ???

C;hba<-Txu hat geantwortet


Liebe Carmen,

das klingt sehr nach Angina Pectoris. Ja, so lief bei mir der erste Herzinfarkt ab, allerdings wurde das nicht mit der Zeit besser.

Ich denke, das sind bei Dir Angina-Pectoris-Schmerzen, und (sorry!!!!), Dein Satz "Ich war kurz davor den Notarzt zu rufen, wollte/konnte aber auch nicht aufstehen und wieder runter und als es dann nachlies, war ich doch froh es nicht getan zu haben, weil es ja von allein wieder besser wurde. Wer weiß, was der gedacht hätte. " ist sehr dumm. Verzeih, Du weisst, ich mag Dich, aber Du spielst mit Deinem Leben. Immer wieder. Ich verstehe das nicht. Es wäre mir sowas von sch***egal, was der Arzt von mir denkt. Bei so massiven und TYPISCHEN Herzbeschwerden noch zu zögern,... tja, was soll man da noch sagen?

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c4arme)n1121x1970 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu,

ja, das war wohl sehr dumm :°( |-o , das sehe ich jetzt ein. Aber bitte versuche auch mich zu verstehen. Ich konnte es einfach nicht einordnen, weil es vom Magen aus auch so weh tat. Dann kannte ich diesen Schmerz hinten im Hals bisher bei AP nicht und diese Schwere in den Armen, hab deshalb jetzt gefragt. Du sagst, auch das gibt es bei AP? Ganz besonders irritierte mich, das es in Ruhe aufttrat ohne Belastung.

Ich mochte nicht aufstehen, aber hätte ich das Telefon neben dem Bett gehabt, hätte ich wohl angerufen. So wartete ich und dann lies es ja wieder nach. Hätte es das nicht getan, wäre ich sicher runter gegangen. :°( So aber hab ich halt gedacht, es geht wieder und ein Anruf wäre nicht notwendig gewesen.

Liebe Grüße Carmen

BBad<Gal hat geantwortet


Liebe Carmen,

Cha-Tu & Avimoth haben da sehr recht, du solltest dich wirklich auf dem schnellsten Weg in ein KH begeben.

Leider bin ich nicht wirklich besser als du, zwar geht es mir nicht im Ansatz so schlecht wie dir, aber ich weiß, dass ich mich vllt. auch dazu durchringen sollte, aber bitte, spiele nicht mit deinem Leben...

Ich wünsche dir wie immer viel Kraft & bitte dich, wie die anderen, an dich zu denken & dich in ein Krankenhaus zu begeben.

Lieben Gruß :)*

C;ha-Txu hat geantwortet


Liebe Carmen,

natürlich verstehe ich Dich. Ich verstehe Deinen Horror vor Ärzten, vor dem Wieder-abgelehnt-werden, von der erneuten Enttäuschung.

Und dennoch: Es ist DEIN Leben, mit dem Du spielst, natürlich ungewollt.

Meiner Meinung nach klingt das nach instabiler AP, denn in Ruhe dürfte so etwas nicht auftreten. Ausser eben bei instabiler AP und beim Infarkt selbst. Letzteren hattest Du aber nicht, denn der bessert sich nicht von alleine. Wohl aber muss an AP gedacht werden. Und diesen "Druck" im Hals (also quasi am Nacken, aber von innen) hatte ich wochenlang vor meinem Infarkt und habe dem auch keine Beachtung geschenkt, obwohl er massiv war.

Du weisst, ich mache hier selten Panik, bin eher jemand, der die Leute auf den Boden zurückholt, aber DAS würde mir massive Angst machen, vielleicht, weil ich das schon zweimal erleben musste (das erste Mal war es wirklich wie bei Dir, das zweite Mal etwas anders, aber manches war auch so wie beim ersten Mal).

Liebe Grüsse

Cha-Tu, sehr besorgt

cUarm1en1:12g11x970 hat geantwortet


Liebe BadGal, Lieber Cha-Tu,

Ich wünsche dir wie immer viel Kraft & bitte dich, wie die anderen, an dich zu denken & dich in ein Krankenhaus zu begeben.

Ich danke Dir für die lieben Wünsche. Wie geht es Dir? Warst Du denn inzwischen noch einmal beim Arzt? Ich wünsche Dir auch von Herzen alles Gute. :)*

Wenn ich es schaffe, werde ich schon morgen früh mit dem einzigen %-| Bus zur Ärztin fahren. Dann besteht aber leider dann das Problem, wie ich wieder nach Hause komme, aber vielleicht treffe ich dort jemanden.

natürlich verstehe ich Dich.

Ich danke Dir. :)_

Es ist DEIN Leben, mit dem Du spielst,

Ja, Du hast recht und Deine Erfahrungen machen mir jetzt doch Angst. Deshalb versuche ich, gleich morgen früh zu gehen. Jetzt geht es mir einigermaßen. Die "üblichen" Probleme, bin kaputt, mir ist übel, aber die Schmerzen gehen.

Meiner Meinung nach klingt das nach instabiler AP,

:-o Mit dieser Diagnose lag ich auf der ITS, als die Myokarditis raktiviert war.

Ich muss jetzt trotzdem noch einmal kurz nachfragen, könnte auch der Magen derartige Symptome, auch solche starken Schmerzen, Druck bis in Hals und Kopf machen?

Liebe Grüße Carmen

C ha-xTu hat geantwortet


Ich muss jetzt trotzdem noch einmal kurz nachfragen, könnte auch der Magen derartige Symptome, auch solche starken Schmerzen, Druck bis in Hals und Kopf machen?

Liebe Carmen,

gerade weil Hals und Kopf beteiligt waren, denke ich NICHT, dass es der Magen ist.

Bitte schildere der Ärztin das alles so, wie Du es gestern hier geschrieben hast...

LG

Cha-Tu

c`armen1=12171x970 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu,

ich danke Dir für Deine Antwort. @:)

Hänge seit gestern dann doch ziemlich in den Seilen, schwindlig, völlig kaputt, die Luft, mir ist so kalt.... %-| Konnte letzte Nacht nicht schlafen, erst ca um 6.00Uhr heute morgen, ganz unruhig. Bin dann natürlich früh nicht rausgekommen und werde erst nachher zur Ärztin fahren, wenn ich das Auto habe. Ist mir auch lieber, denn den Rückweg zu laufen wie ich es heute morgen gemusst hätte, trau ich mir dann doch nicht richtig zu.

Vorhin rief meine Tochter an, mein Enkelchen (16Monate) hat über 39 Grad Fieber, waren mit ihm vorgestern schon in der Kinderklinik- Mittelohrentzündung. Sie wollte meinen Rat, aber nach dem Fiebersaft hüpft er jetzt wieder rum. Ich hoffe, es wird nicht schlimmer. :-( Dann heute noch bei ihr in der alten Wohnung Grobmüll rausstellen. Wer passt auf Finn auf, wer räumt mit raus, wie kommen sie hin und her? %-| Ich hab gesagt, es geht heute nicht, ich muß zum Arzt, brauch auch das Auto. Ich weiß noch nicht wie, aber sie/ich? müßen es irgendwie regeln.

Bitte schildere der Ärztin das alles so, wie Du es gestern hier geschrieben hast...

Das werde ich machen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, das sie alles meißt nicht so eng sieht. :-/

Sei lieb gegrüßt Carmen

cxarme>n112D1197x0 hat geantwortet


Hallo,

kann mir vielleicht bitte jemand sagen, was ein SIQIII-Typ im EKG heißt?

Liebe Grüße Carmen

pQraxxa hat geantwortet


was ein SIQIII-Typ im EKG heißt

Dies weist auf eine starke Rechtsherzbelastung hin, welche zb. von einer Lungenembolie kommen kann.

C1haU-xTu hat geantwortet


Liebe Carmen,

wie Praxa schon schrieb. Dazu ergänzend: So etwas muss eigentlich sofort angeklärt werden...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH