» »

Bluthochdruck und Schweißausbrüche

A/vim_oth


Wasser in der Lunge brodelt aber auch...allerdings brodelt das dann schneller als das Brodeln vom Asthma. (Ich durfte Asthma-brodeln, Schleim-brodeln, flüssiges Blutbrodeln, Wasserbrodeln und trockenes Blutpappen in nur drei Wochen erleben, es gibt da wirklich unteschiede ;-) )

Und hier schick ich dir mal den kompetentesten Arzt vorbei: :[]

c5armern117211x970


Lieber Cha-Tu,

Kann es sein, dass Du Asthma hast?

Mhhh, das liegt bei uns in der Familie- meine Oma, ihr Bruder, meine Tochter (diese aber gut eingestellt). Meine Lungenfunktion ist laut HA nicht so dolle, beim Pulmologen lag immer eine Hypoxämie vor, Asthma wurde aber mehrmals ausgeschlossen. Weil keine andere Ursache gefunden wurde, musste ich nicht mehr hin, weil er sagte, er könne mir auch nicht helfen. Es läuft bei leichter Belastung jetzt immer so ab, das es stark stolpert, ich huste, das einatmen tut weh und oft pfeift es dann. Gestern war das erste Mal, das ich das auch in der Nacht bemerkte. Allerdings schmerzte gestern abend auch schon in Ruhe das Einatmen ganz schön. Heute ist das etwas besser.

Dir auch einen schönen Abend und Danke für Deine Hilfe.

Liebe Grüße Carmen

C?hal-xTu


Liebe Carmen,

vielleicht gehst Du doch mal zum Hausarzt? Wie auch Avimoth schrieb, kann auch Wasser in der Lunge seltsame Ein- und Ausatmen-Töne bewirken.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

cKarmen11~2119x70


Lieber Cha-Tu, Liebe Avimoth,

ich danke Euch für Eure Antworten. Avimoth, unsere Antworten hatten sich überschnitten, als ich mal wieder ewig gebraucht habe zum schreiben und dann nur noch einfach abgeschickt habe. Ich hatte Deine Antwort nicht mehr gelesen und deswegen nicht mit beantwortet. Sorry |-o |-o

Ich durfte Asthma-brodeln, Schleim-brodeln, flüssiges Blutbrodeln, Wasserbrodeln und trockenes Blutpappen in nur drei Wochen erleben,

Das tut mir von Herzen leid. :°_ Ich bewundere Dich, das Du wie auch Cha-Tu, trotzdem Deinen Mut nicht verlierst.

allerdings brodelt das dann schneller als das Brodeln vom Asthma.

Was meinst Du mit schneller? Eher, also schon bei kurzer Belastung?

vielleicht gehst Du doch mal zum Hausarzt?

Ich mußte bei der Ärztin von letzter Woche wegen den Blutwerten noch einmal nachfragen, was ich gestern getan habe. Wie immer sind die Entzündungswerte zu hoch. Morgen soll noch einmal kontrolliert werden. Sie fragte mich, wie es mir in der Klinik erging (sie hatte mich ja eingewiesen), ich erzählte es ihr und auf einmal brach alles aus mir herraus. Sie kennt mich ja, wir hatten letztes wegen meiner Mutter regen Kontakt- sie ist ihre Ärztin und hat uns Kinder damals sehr unterstützt- und ich bin auch sonst zur Vertretung immer bei ihr. Gestern nun lies ich mich aus, wie es mir immer ergeht und das ich nicht mehr aushalte und nicht weiter weiß. Ich glaube, sie verstand nur die Hälfte von meinem kompletten Werdegang, hat ja doch nicht die Anbindung wie der Hausarzt und es war wohl alles auch ziemlich durcheinander, aber ich konnte da nicht mehr. Es mußte raus.

Sie sah mich an, sagte sie wolle mir helfen, ihr käme es vor ich würde nur im Kreis geschickt. Sie würde jetzt bei dem Hämatologen der Klinik und auch bei der ambulanten Hämatologin anrufen. Ich sagte ihr, das ich Angst hätte, das dieser dann sauer ist und auch noch abspringt, weil doch auch der Klinikarzt ihn angerufen hätte. Er hätte da zwar nicht mehr von mir gewusst, aber wieder gesagt das er sich meldet. Sie sagte zu mir, ich bräuchte doch Hilfe und so ginge es nicht. Sie wüßte schon, was sie ihm dann antworten würde. Ich sagte ihr dann noch, das ich diese Vorwürfe, diese Vorhaltungen, ich solle nicht in diese Klinik, nicht mehr aushalte, wie schlimm ich sie finde, worauf sie antwortete, ich hätte eine sehr seltene Erkrankung, sie würde mir sagen das sie mir nicht helfen kann, aber oft wäre dieses Sagen eben schwer. Wir müßten auf jeden Fall etwas tun, wenn nicht dort beim Hämatologen, dann woanders.

Ich bin froh, das sie versucht zu helfen, aber, abgesehen davon das ich keinen Erfolg sehe, ist mir auch irgendwie unwohl dabei. Es kommt mir zuviel vor, die Klinik, der Hausarzt, sie jetzt als Vertretung. Ich habe Angst, dass das total durcheinander geht, aber ich konnte doch nicht sagen, ich möchte das nicht, jetzt wo mir jemand hilft. :°(

Ich habe die Ärztin auch noch wegen dem Pfeifen/Brodeln, dem Schmerz beim Atmen bei Belastung gefragt. Sie hörte mich ab, meinte ich wäre jetzt nicht so derart gestaut-was immer das auch heißt- das es das Brodeln erklärt. Allerdings war es da ja auch nicht, es ist ja nur bei Belastung. Es könne aber auch Asthma sein, deshalb würde sie gern noch einmal pulmologisch abklären. Ich habe jetzt für die Nacht Capvaltropfen bekommen. Angesprochen auf die Stolperer, sollte ich mir gleich heute das LZ-EKG holen. Morgen früh ist dann Auswertung. Ich soll nicht aufschreiben, was ich gerade mache, aber auf die Uhr schauen wenn es stolpert, die Uhrzeit aufschreiben, damit sie genau dort nachsehen kann. Allerdings hat es, wohl als Vorführeffekt, heute bisher kaum gestolpert.

Ich bin bei Belastung zunehmend kreidweiß, am zittern, übel...., bin nur am schlafen. Es wird immer schlechter. Ich weiß nicht, ob ich sie morgen da noch einmal darauf ansprechen soll. Sie ist ja nicht mein Hausarzt, welcher ja wieder da ist. Mir war es deshalb jetzt schon komisch, das sie das alles jetzt noch macht, aber ich konnte ja aber nicht sagen, ich will das nicht. Zweigleisig kann ich aber auch nicht fahren.

Liebe Grüße Carmen

CWhaf-Tu


Liebe Carmen,

ich finde es super, dass die Frau Dir helfen will. Und bitte schicke solche Gedanken, dass irgendein Arzt dann sauer ist, weil ein anderer sich für Dich einsetzt, in die Wüste. Dann IST er eben sauer. Du hast doch NICHTS zu verlieren! Dir hilft ja (bisher) sowieso niemand, was sollte also NOCH schlimmeres passieren? Nein, nein, es ist schon SEHR richtig, was die Ärztin da tut, Du solltest JEDEN (!) Strohhalm nutzen, der Dir als Halt geboten wird. Es ist wenig genug...

Einen lieben Umarm-Gruss :)_

Cha-Tu

ptra?xa


Sie hörte mich ab, meinte ich wäre jetzt nicht so derart gestaut-was immer das auch heißt- das es das Brodeln erklärt.

Das heisst, dass zwar Flüssigkeit in der Lunge ist, aber nicht so viel, dass dadurch Atemgeräusche entstehen.

Wenn ein Lungenödem Geräusche verursacht, dann ist schon eine beträchtliche Menge Flüssigkeit in der Lunge. In diesem Fall ist es dann aber so, dass man wirklich so gut wie keine Luft mehr bekommt, weder bei Belastung, noch in Ruhe und flach liegen ist dann auch unmöglich.

cDarmeOn112m1197x0


Lieber praxa,

ich danke Dir für Deine Antwort. Das heißt dann also, das bei mir alles soweit in Ordnung ist.

Lieber Cha-Tu,

ich drück Dich ganz lieb zurück :)_ .

ich finde es super, dass die Frau Dir helfen will.

Ja, ich auch, habe alle Befürchtungen meinerseits erstmal ausgeblendet. Allerdings denke ich nicht, das sich insgesamt etwas anderes ergibt, als bisher. Ich habe heute einen Termin beim Hämatologen der Klinik für Ende Mai erhalten, wobei sich die dortige Schwester wohl wunderte, wie man mir sagte, wiso ich schon wieder komme, wo ich dich im März erst da war. Und dann einen Termin für die ambulante Hämatologin, die schon einmal die Behandlung ablehnte, für Ende April. Dort soll ich alle Befunde mitbringen, obwohl sie auch dort vorliegen. Bei beiden Terminen rief die Schwester der Ärztin hier an und sprach auch "nur" mit den Schwestern der Hämatologen. Deshalb wohl die "Missverständnisse", warum ich schon wieder da bin und die der vorliegenden Befunde. Die Ärzte selbst wissen also gar nicht Bescheid. Ich bekam Überweisungen und gut.

Ich habe heute die Ergebnisse des LZ-EKG´s bekommen. Die Ärztin sagte am Anfang, sie hätte schon gesehen, das es nicht so dolle ist und ging es dann mit mir durch.

Aufgezeichnet wurden jetzt 986 SVES, 1509 VES, 265 Couplets, 77 Triplets, 36 Salven/Ventr. Tachyk. die längste mit 52 Schlägen. 239 normale Tachykardien max 215/min, 5 Pausen über 2000ms. In einer Stunde allein 3, die längste davon 4,35s. Kann das die Ursache für die Schwindelattacken und Synkopen sein? Auffällig ist, das alles nur bei Belastung, mit ensprechenden Beschwerden, auftrat. In Ruhe sogut wie gar nichts.

Liebe Grüße Carmen

pHrxaxa


Das heißt dann also, das bei mir alles soweit in Ordnung ist.

Das habe ich nicht gesagt, aber bei dir muss man das leider ja wohl wirklich so sehen, dass man solch eine Diagnose, noch als in Ordnung ansehen kann. :°(

Fakt ist aber, dass dein Blut in der Lunge gestaut wird, was in den meisten Fällen, auf eine Linksherzschwäche hinweist.

ciarmenV1121~197x0


Hallo praxa,

vielen Dank für Deine Antwort.

aber bei dir muss man das leider ja wohl wirklich so sehen, dass man solch eine Diagnose, noch als in Ordnung ansehen kann.

Da hast Du recht. :-(

Fakt ist aber, dass dein Blut in der Lunge gestaut wird,

Hmm und deshalb auch der Husten bei Belastung.

Bin heute am frühen Morgen nun das zweite Mal mit wahnsinnigen Schmerzen in Magen und Brust wach geworden. Habe sie im Schlaf gemerkt, bin wach geworden und hatte solche Schmerzen, das ich dachte es zerreißt mich. Sie waren so viel stärker, als beim letzten Mal, obwohl ich schon da dachte, eine Steigerung ist nicht möglich. :°( Cha-Tu hatte mir beim letzten Mal geantwortet, es könnte auch Angina pectoris sein. Ich kann nicht sagen, es kommt vom Magen, oder es strahlt von der Brust in den Magen aus ":/ . Mich verunsichert so, das der Magen wieder beteiligt ist, rundherum und auch hinten den Rücken hoch und das es mitten in der Nacht kommt. ???

Ich möchte nicht wieder zum Arzt :°( . Deshalb, gibt es denn solche extremen Magenschmerzen, die einfach aus heiterem Himmel mitten in der Nacht beginnen, etwa 20min anhalten und dann abflauen und wieder ganz weg gehen?

Liebe Grüße Carmen

p*raAxxa


Hmm und deshalb auch der Husten bei Belastung.

Ja, dass kann daher kommen.

das der Magen wieder beteiligt ist, rundherum und auch hinten den Rücken hoch

Als ich meinen Bandscheibenvorfall hatte, bekam ich davon manchmal schlimme Magenschmerzen. Magenschmerzen können also auch vom Rücken/Kreuz kommen.

c"a%rmenj112119x70


Hallo praxa,

ich danke Dir.

Als ich meinen Bandscheibenvorfall hatte, bekam ich davon manchmal schlimme Magenschmerzen.

:-o Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich habe zwar keinen Bandscheibenvorfall, doch aber manchmal im Lendenbereich Probleme. Vielleicht ist das dann einfach die Ursache. Ich hoffe jetzt jedenfalls erstmal, das es nicht noch einmal auftritt.

Ich wünsche Dir alles alles Gute :)*

Liebe Grüße Carmen

P.S. Ich hoffe Cha-Tu geht es gut. :-/

CMha-Txu


P.S. Ich hoffe Cha-Tu geht es gut. :-/

Liebe Carmen,

ja, es geht wieder. Ich hatte seit Mittwochabend eine massive Darmvirus-Infektion, die mir den Kreislauf weggehauen hat. Nachts um 2 musste meine Frau den Notarzt holen, da ich immer wieder kollabierte und übelste Schmerzen hatte. Jetzt ist es wieder besser, obwohl ich noch schwach bin. Aber gegen Mittwoch/Donnerstag geht es mir jetzt paradiesisch... Ich bin immer ganz überrascht, wie plötzlich und massiv so ein Virus zuschlägt und wie doch relativ schnell man wieder auf den Beinen ist.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

cyarmen112d1197x0


Lieber Cha-Tu,

das tut mir so leid. :°( :°( Ich dachte in den letzten Tagen oft, da stimmt etwas nicht , hätte mir aber gewünscht mein Gefühl täuscht mich. :°(

Bitte schone Dich und erhol Dich ganz schnell wieder.

Ich denke fest an Dich, wünsche Dir von Herzen Gute Besserung. :)* :)*

Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt :)_ , Carmen

ZCap=perxlott


Gute Besserung, Cha-tu. War ein paar Tage weg.

Und dir auch, Carmen und allen anderen hier. :)*

J8an7T4


wünsche auch gute Besserung (primär Cha-Tu diesmal und Carmen wie immer auch :-) ).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH