» »

Bluthochdruck und Schweißausbrüche

Z`appecrloxtt hat geantwortet


Viele gute Gedanken übermorgen für dich, Cha-Tu. Ich drück ganz fest die Daumen, dass es nicht so unangenehm wird und du es gut packst :)* :)*

CMha-Txu hat geantwortet


Danke, Zapperlott.

LG

AwvimNo-txh hat geantwortet


Cha-Tu fühl dich gedrückt! Das wird schon alles wieder werden :-)

CLha-Txu hat geantwortet


:-) :)_

Z?ajpQpeErloxtt hat geantwortet


Ich denke fest an dich, Cha-Tu. Und seit eben gerade haben wir auch wieder Internet... ;-).

:)*

C$h1a-?Tu hat geantwortet


Liebe Zapperlott,

danke. Es sieht ganz gut aus.

LG

Cha-Tu

AQvi2moth hat geantwortet


Und, war es arg unangenehm, oder war die untersuchung selber okay? (Von den Ergebnissen ganz zu schweigen ;-) )

CphaC-Txu hat geantwortet


Hallo, Avimoth,

siehe PN ;-)

Gruss

Cha-Tu

ZGappe]rloxtt hat geantwortet


... ich bin auch ein bisschen neugierig |-o .

ckarmen111211970 hat geantwortet


Liebe Zapperlott,

ganz lieben Dank an Dich :)_

Liebe Grüße Carmen

Lieber Cha-Tu,

da ich bisher in der Klinik war, habe ich erst jetzt wieder ins Forum geschaut und deshalb Deinen Eintrag wegen der Untersuchung jetzt erst gelesen. :°( Sei gewiss, ich hätte Dir ganz fest die Daumen gedrückt, wenn ich es nur eher gelesen hätte. :°_ Es macht mich total traurig, das ich Dich so nicht"unterstützen konnte. :°( :°_ Magst Du mir schreiben, worum es ging?

Bei mir selbst hat sich der Verschluss der Arteria radialis bestätigt, die Arterie ist vom Handgelenk bis zur Ellenbeuge trombosiert, kein Puls mehr. Ich wurde noch am Abend aufgenommen, bekam Heparin über einen Perfusor und Prostavasininfussionen. Da die Stelle einfach zu groß/lang ist, konnte man nur so behandeln. Ich muss nun hoffen, das es die andere Arterie allein schafft und das sich genug Umgehungskreisläufe zur Versorgung der Hand bilden. Schmerzen und Sensibilitätsstörungen werden bleiben, zu ist zu sagte der Arzt :-/, lebenslang Blutverdünnung, damit sich nichts löst und das es nicht weiter geht und regelmässig Lymphdrainage gegen die Ödeme dadurch. Für Blutdruckmessen und Blutabnehmen darf nur noch der andere Arm, was jetzt schon in der Klinik ein Problem war. %-| Dumm ist, das es gerade der rechte Arm ist. %-|

Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt :°_ Carmen

Cjhya-Tu hat geantwortet


Meine Güte, liebe Carmen,

geht bei Dir denn alles schief? Kannst Du nicht auch mal Glück haben, sondern immer nur Pech? Es tut mir so leid!!! Ich hoffe, dass man die Schmerzen wenigstens ein wenig mildern kann...

Mach Dir wegen des Daumendrückens keine Sorgen. Du hast momentan wirklich mehr als genug mit Dir zu tun...

Ich schicke Dir eine Mail.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Z>apxperloxtt hat geantwortet


Liebe Carmen,

das ist so unfassbar, was dir passiert. :-o :°_ :)_

Da fällt einem gar nichts mehr ein, dass du so viel Mist abbekommst.

Ich drücke dir – wie Cha-tu – die Daumen, dass das Maximum an Besserung noch herausgeholt werden kann.

:-| :)*

c3arme)n11121x1970 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu, Liebe Zapperlott,

ich danke Euch für Euren Zuspruch. @:)

Cha-Tu, ich habe Deine Mail erhalten :°_ :)_ :°_ :)_ :°_ :)_ , schreibe Dir heute abend noch zurück. Fühl Dich ganz fest gedrückt :°_ .

Ich bin heute beim Hausarzt gewesen. Dieser riet mir gleich zu einer Klage :-o . Er sagte, für solche Fälle gebe es Versicherungen, die er auch hätte. Wenn er "Mist baut" würde diese auch einspringen.

Ich sollte nun erstmal in der Klinik dort anrufen, damit die überhaupt Bescheid wissen. Ich habe, durch den Lärm im Hintergrund, fast nichts verstanden, die Stationsärztin mich auch fast nicht. Ich soll morgen vorbei kommen.

Mein Hausarzt sagte, die Blutverdünnung mit Clopidigrel reiche, seiner Meinung nach, nicht aus, aus..... wurde mir das vorhin am Telefon bestätigt. Mein Hausarzt hatte mich vorhin zum Kardiologen ":/ geschickt, wegen zunehmender Probleme und weil der Onkologe (wegen der Mastozytose) sich nicht sicher ist, was alles von der Mastozytose kommt und ein Stressecho empfielt,- ich wurde gar nicht dran genommen. Verständlich auf der einen Seite, es wurde gesagt...... hats "verbockt"...... muss es jetzt bessern. Rechtsfrage ??? Aber es ging ja wie gesagt nicht nur um den Arm, sondern auch um das andere und ich werde, wie immer %-| , weggeschickt. Mein Hausarzt hatte sich erhofft, das der Kardiologe auch die Blutverdünnung umstellt ja, aber nachdem ich von den Gefässkrämpfen beim Katheter erzählte, kam von ihm gleich-Prinzmetall ":/ - und das sollte mit abgeklärt werden. Es ist ein heilloses Durcheinander.

Naja, nun fahre ich also morgen wieder in die Klinik, um die Ärzte mit dem Befund zu konfrontieren. Ich hoffe auf einen deutschsprachigen Arzt, der mich richtig versteht und werde auf gar keinen Fall dort bleiben. Mal sehen, was rauskommt.

Liebe Grüsse Carmen

cgarImken1"1"2119x70 hat geantwortet


Hallo,

in der Klinik hatte ich keine Möglichkeit mit einem zuständigen Arzt (Angiologen ":/ ) zu sprechen. Das Ganze lief über die Notaufnahme, ein ganz junger Assistenzarzt lies mich die Hände bewegen, die Arme hochstrecken und in die Luft greifen und fragte mich nach Schmerzen. Dann meinte er, er hätte mit einem Angiologen telefoniert und da ich ja im Alltag einigermassen zurecht kommen würde, wäre ja alles in Ordnung und man könne es so belassen. Im Brief steht - weitere Einnahme eines Thrombozytenaggregationshemmers. Bezüglich des Verschlusses empfehlen wir bei leichten Beschwerden ??? und keiner beruflichen Notwendigkeit :-o weiterhin konservatives Procedere.

Heißt das also, da ich berentet bin, muss ich halt irgendwie zurecht kommen? >:(

Mein Thrombozytenwert ist jetzt nur noch knapp über 100Gpt/l bei einer Norm von 150-400. Kann das von dem Thrombozytenaggregationshemmer kommen?

Liebe Grüße Carmen

Chha-CTxu hat geantwortet


Liebe Carmen,

da weiss man wirklich nicht mehr, was man schreiben soll. Ich hoffe, Dein Hausarzt sagt was dazu, oder bekommt endlich mal an der richtigen Stelle einen Tobsuchtsanfall. Sowas ist ja auch ein Affront gegen Deinen Hausarzt. Der schickt Dich extra nach Leipzig, also eine doch eher ungewöhnliche, nicht alltägliche Aktion, und die machen NICHTS. Ich als Hausarzt wäre da stocksauer...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH