» »

Bluthochdruck und Schweißausbrüche

g2esteQrnwxarxs


Huch, mein Test ist ja normal ??? ??? ???

g^este;rnwars


Och, ich meine T E X T |-o

c(arme)n112Z11T97x0


Hallo Ihr Lieben, Liebe gesternwars, :-)

ich habe mir heute die Blutwerte vom Hämatologen geholt, die er vor Beginn der Azathioprinbehandlung machte. Dort sind, im Bezug auf die Anämie, Hämoglobin 9,5 g/dl Norm 12,0-16,5, Hämatokrit 35,4 % Norm 37-52, MCV 71,2 fl Norm 80-97, MCHC 26,9 g/dl Norm 31-36, MCH 21,6 pg Norm 26-32.

Ich werde nun irgendwie immer kraftloser, zittere am ganzen Körper, wenn ich etwas machen muss, bin käseweiß. Mir ist kalt und ich habe immer wieder so einen, ich nenne es mal "Schwächeschwindel", das ich von jetzt auf gleich, nach irgendeiner Seite schwanke und mir die Beine einfach einknicken.

Ist es nun so, das unter oben genannter Behandlung eine Anämie immer zunimmt? Sind meine Symptome dadurch überhaupt möglich und können diese bei obigen Werten auftreten? Ist es möglich, das sich auch Luftnot und AP dann deutlich verschlechtern?

Leider bekam ich die Blutwerte heute erst nachdem ich beim Hausarzt war und auch mit dem Hämatologen konnte ich nicht reden. Der Hausarzt fragte nur wer die Blutwerte unter der Behandlung macht und sagte, das ich sie ihm dann immer mitbringen soll.

Liebe Grüße, Carmen

CQhay-Tu


Liebe Carmen,

ich wollte nur sagen, dass ich mitlese und Dir immer weiter die Daumen drücke, aber zu diesen Werten kann ich NICHTS sagen, das ist absolut nicht "mein" Gebiet... Tut mir leid.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Tehyjax77


Liebe Carmen,

hhhm, medizinisch ist es wohl schwierig einzuordnen...bei mir waren die Werte zur letzten Bestimmung auch alle leicht "unter der Norm" und ein paar deiner Symptome kommen mir bekannt vor...

Als Nebenwirkungen wird es bei dem Medikament natürlich mit angegeben...aber kann man ja letztendlich nicht eindeutig bestimmen, ob es davon kommt. Vllt. kannst du nochmals Kontakt zu dem Hämatologen aufnehmen, der dir das Medi verordnet hat? Er wollte doch sowieso erst einmal sehen, wie du das Medikament verträgst und wie sich deine Blutwerte entwickeln...?

Ansonsten...bin jetzt wieder vor Ort erreichbar...kannst dich einfach melden, wenn dir mal danach ist... ;-)

LG

cWarmen1212+1197x0


Lieber Cha-Tu, Liebe Thyja,

dass ich mitlese und Dir immer weiter die Daumen drücke,

Ich danke Dir. :)_

und ein paar deiner Symptome kommen mir bekannt vor...

Warst Du auch so müde? Ich fühle mich immer mehr völlig kraftlos, der Schwindel nimmt zu.

Vllt. kannst du nochmals Kontakt zu dem Hämatologen aufnehmen,

Bei dem habe ich erst am 17.12. wieder Termin. Mal sehen was dann die Blutwerte sagen. Ich hoffe sehr, das es nicht von dem Medikament kommt, das ich es weiter nehmen kann. Es ist meine einzige Chance, noch eine werde ich nicht bekommen, wenn ich darauf schon reagiere.

Ansonsten...bin jetzt wieder vor Ort erreichbar...kannst dich einfach melden,

Das ist total lieb von Dir. :)_ Ich weiß nicht, was los ist, habe zu nichts mehr Kraft und Ausdauer. Es strengt schon an hier zu schreiben und wenn ich dann noch was im Haushalt gemacht habe, ruhe oder schlafe ich einfach. Es bleibt so vieles auf der Strecke, Mails, Kontakte, Dinge die ich tun müßte/wollte...... |-o Auch Cha-Tu habe ich ewig nicht geschrieben, Sorry.... |-o

Ich habe inzwischen den Befund des Kardiologen. Es liegt eine Hypertrophe Kardiomyopathie vor, Myokard hypertrophiert, Septum 15mm. Nachdem ich mir nun selbst etwas Informationen angelesen habe, erklären sich nun, so wie ich es laienhaft verstanden habe, die Aussagen des Kardiologen zu Druckerhöhung im Herz und Steifheit des Myokards. Das Herzgeräusch, was auch er hörte, kommt da auch vor, ebenso die diastolische Funktionsstörung. Die Synkopen, Luftnot und Schmerzen bei und Zunahme nach Belastung hätten eine Erklärung. ":/ Auch wird erwähnt, das bestimmte Medikamente, unter anderem auch Nitrospray, kontraindiziert sind, da sie die Obstruktion im Herz noch verstärken. Deshalb dieser unheimliche Brustdruck, den ich nach dem Sprayen verspüre, meine Reaktion auf das Adenosin? ":/

Liebe Grüße Carmen

Caha-xTu


Hypertrophe Kardiomyopathie

Es ist schlimm, dass das bisher nicht erkannt wurde, liebe Carmen. Was wurde eigentlich all die Jahre bei Dir gemacht? Vertröstet, verharmlost, Du wurdest ignoriert, verhöhnt, schlimmstenfalls entnervt beschimpft. Ich kriege so eine Wut auf all die Ärzte, die Du bisher hattest. Ist die Diagnose denn sicher? Oder Verdacht?

Wenn sie sicher ist: Warum hat das bisher noch niemand erkannt? Das ist eine angeborene Krankheit, das hätte man schon längst erkennen müssen. Sind Dr. T., Dein Hausarzt und all die anderen Ärzte blind? Wurde nie ein Echo gemacht, denn da erkennt man es. Auch am Herzkatheter erkennt man es. Warum ist das bei Dir nicht passiert? Früh erkannt, hätte man da noch so viel machen können.

Ehrlich, ich fasse es nicht und könnte tobsüchtig werden, wenn ich so etwas lese...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c1armenf1121>19x70


Lieber Cha-Tu,

Ist die Diagnose denn sicher? Oder Verdacht?

Es steht, Anzeichen einer Hy......

Warum hat das bisher noch niemand erkannt?

Es passt so vieles, all das was ich immer wieder bei den Ärzten angesprochen habe. Gerade dieser Brustdruck, die Steigerung der Luftnot und das schwarz werden vor den Augen bei Belastungsabbruch ist dort erklärt. Der Kardiologe wollte auch gleich Betablocker verschreiben, die ich aber nicht nehmen darf. Aber ich grübele auch wie Du, dass das doch all die Jahre gesehen hätte werden müßen. Es war zwar fast immer von konzentrischer Hypertrophie im Echo "die Rede", auch bei jedem Echo bei meinem früheren Kardiologen, aber gerade beim letzten Echo in der Klinik doch nicht.

Dort stand im Befund den ich mit auf Station nahm, wohl auch leichte Hypertrophie, im Brief dann aber nicht mehr. Das Echo selbst war dort zwar auch nicht in Ordnung und der Ärztin fiel wohl auch irgendetwas auf, weil sie auf einmal Blutdruck maß und sich wunderte, das der verhältnissmäßig niedrig war, ein Septum von 15mm hätte doch aber auffallen müssen. ":/ Jetzt gehe ich das erste Mal zu diesem Kardiologen, er macht ein kurzes Echo und sieht es? ":/ Kann das denn auch einfach vom hohen Blutdruck sein und die selben Symptome machen?

Liebe Grüße, Carmen

Tqhyj0a77


Liebe Carmen,

Warst Du auch so müde? Ich fühle mich immer mehr völlig kraftlos, der Schwindel nimmt zu.

Ja, bin auch seeeehr kaputt, müde und kraftlos, wenn so ein Schub meiner Autoimmunerkrankung im Anmarsch ist und dazu eben dann auch meist "passende Blutwerte", die auf Anämie hindeuten...

Ich hoffe sehr, das es nicht von dem Medikament kommt, das ich es weiter nehmen kann. Es ist meine einzige Chance, noch eine werde ich nicht bekommen, wenn ich darauf schon reagiere.

Naja, du reagierst ja nicht absichtlich gegen das Medikament und wenn du es nicht verträgst lässt sich doch bestimmt eine andere Lösung finden...

Wie ich aus anderen Foren entnommen habe wird dieses Medikament anscheinend sehr häufig als "Basistherapie" zur Unterdrückung des Immunsystems bei Autoimmunerkrankungen eingesetzt, wobei hier auch einige Leute schreiben, dass sie das Medikament nicht vertragen haben und dann alternativ eingestellt wurden. Also derartige Probleme würde ich dem Arzt schon mitteilen, noch dazu weil ja eben viele andere Hintergründe bei dir zu berücksichtigen sind.

Wofür bekommst du es überhaupt? Sicher zur Behandlung der Mastozytose?

Also mich wundert es auch sehr, dass da schon wieder eine neue Verdachtsdiagnose steht und die nicht schon längst mal entdeckt wurde, wenn man bedenkt, welch umfangreiche Voruntersuchungen bei dir schon stattfanden ...und noch nicht mal das Spezialistenteam der Charité hat es zur damaligen Untersuchungsreihe mitbekommen...? ":/

Hat sich denn der Kardiologe geäußert, ob jetzt dementsprechend eine andere Behandlung fortgeführt werden soll bzw. noch weitere Diagnostik zur endgültigen Feststellung erfolgt?

Also ist schon alles ziemlich unfassbar...dann heißt das wohl aber jetzt auch die erst vermutete DCM ist nun doch nicht aktuell? ":/

Man fragt sich so langsam, ob man den Diagnosen überhaupt noch glauben soll oder ob es nur weitere Erklärungsversuche bzw. schnelle Ausflüchte in vorschnell unüberlegte Verdachte sind...?

...echt unfassbar... :(v

Ansonsten kannst du dich ja auch gern über Tel. mal melden, wenn du magst. :-D

...ist nicht so aufwändig wie 'ne mail und vllt. auch nicht so anstrengend.

LG

gHeste.rn3warxs


Hallo liebe Carmen @:)

Du arme Maus, ich muss Dich mal eben :)_

Habe ein wenig über Deine Medis nachgelesen. Wofür bekommst Du Azathioprin? Masto oder Poly? Mit Adenosin kann ich so garnix anfangen. Bei Aza kann die Wirkung erst zwischen 2-5 Monaten eintreten und bis dahin muss in den ersten 8 Wochen wöchentlich ein Blutbild gemacht werden. Bei beiden Medikamenten kann aber der Blutdruck in den Keller gehen. Danach sehen mir Deine momentanen Symptome aus. Hast Du mal gemessen? Wenn es das ist, solltest Du gleich morgen wieder Deinen Doktor "nerven".

Dass jetzt plötzlich Deine Herzsache "entdeckt" wurde, finde ich unter aller :-X

Liebe Carmen, leg Dich hin und ruhe Dich aus, DAS ist jetzt das Wichtigste für Dich.

Liebe Grüße an Dich und Alle

gesternwars *:)

gxeste{rnwaxrs


Hallo an Carmen, Thyja, Zapperlott und Cha-Tu *:) *:)

Habt Ihr Xaver unbeschadet überstanden? Wir wohnen eine halbe Stunde von der Küste entfernt, haben aber viel Glück gehabt, er hat uns "nur" eine Windfeder vom Giebel gerissen, das war alles. Unsere Katzen waren alle mal draussen um zu fliegen ;-D. Körperlich hatte ich aber 2 Tage Herzklabastern, bzw. schnellen Puls, ist sowas "wetterfühlig"? Heute beruhige ich mich langsam. Auch Hamburg ist ja gut davon gekommen, nur Fischmarkt ging nicht.

Letzte Woche Sonntag habe ich das Adventskonzert aus Dresden gesehen/gehört, das hat mir sehr gut gefallen, aber für morgen finde ich nichts, dachte, es kommt jeden Advent. Jaja, wenn man sich mal auf was freut... :=o

So, dann wünsche ich Euch allen einen schönen 2. Advent und viiiiel Gesundheit und Kraft.

Liebe Grüße

gesternwars *:)

C1ha-Txu


Hallo, gesternwars.

Wir hatten es hier unten im Osten Bayerns zwar ein wenig windig, aber das war alles kein Problem. Von einem richtigen Sturm keine Rede.

Übrigens: Ich spüre Wetterveränderungen auch sehr deutlich an meinem Herzen, besonders Tiefdruckgebiete lösen bei mir eine spürbare Erhöhung des Pulses und eine GANZ deutliche Verstärkung/Vermehrung der Extrasystolen aus.

Schönen Sonntag!

Cha-Tu

c%armenz112u1197x0


Liebe Thyja, gesternwars und Cha-Tu,

wie geht es Euch?

Ja, bin auch seeeehr kaputt, müde und kraftlos, wenn so ein Schub meiner Autoimmunerkrankung im Anmarsch ist

Ja, genauso geht es mir auch immer mehr, wobei ich aber ja gar nicht sicher weiß wiso.

Also derartige Probleme würde ich dem Arzt schon mitteilen, noch dazu weil ja eben viele andere Hintergründe bei dir zu berücksichtigen sind.

Ja, Du hast recht. Aber ich habe so lange dafür gekämpft, das endlich behandelt wird. Wenn ich es jetzt gleich nicht vertrage, traut sich wieder keiner mehr etwas zu tun. Das Medikament konnte ja noch nichtmal anfangen zu wirken. :-(

Wofür bekommst du es überhaupt? Sicher zur Behandlung der Mastozytose?

Ja genau.

und noch nicht mal das Spezialistenteam der Charité hat es zur damaligen Untersuchungsreihe mitbekommen...?

Dort wurden beim Herzkatheter so hohe Druckwerte an einer Stelle im Herzen festgestellt, das alle erschrocken waren und sofort Ärzte dazu geholt wurden. Der Herzkatheter dauerte dann mehrere Stunden, die genaue Stelle wurde aber nicht wieder gefunden. Mir wurde gesagt, es würde etwas nicht stimmen, es folgten lange Diskussionen der Professoren auf dem Flur des Katheterlabor´s, man "vergass" mich darüber sogar mit dem Druckverband. Der Arzt der dann kam entschuldigte sich, meinte das hätten sie noch nicht gesehen, mein Blut würde anders fließen ":/ ...... Er streichelte mich und sagte, das kriegen wir schon hin. Lange Rede kurzer Sinn, die Ursache des zu hohen Drucks war nicht gefunden, es hat keinen mehr interessiert und ich nicht wieder in Berlin. Nur zur Biopsie nochmal und dann ambulant zum Behandlungsversuch der Myokarditis. Bei beidem stand das aber nicht zur Debatte und man fand damals ja eh die Ursache nicht. Es muss wohl nur eine Stelle im Herz, ich glaube im Vorhof sein, wo der Druck so sehr hoch ist. Hängt vielleicht einfach mit meiner zusätzlichen Hohlvene zusammen, wodurch der Coronarsinus viel zu groß ist, weil sie da rein fließt. Mir wurde in Berlin gesagt, es würde eine Lungenvene fehlen, andere wären zu breit. Im CT dilatiert jetzt der Truncus pulmonalis (ist wohl die Lungenarterie) immer mehr. Alles in allem, Ursache wie immer unklar. ??? Abgehakt, zu komplex, ich kann ja noch aufrecht laufen.

ob man den Diagnosen überhaupt noch glauben soll oder ob es nur weitere Erklärungsversuche bzw. schnelle Ausflüchte in vorschnell unüberlegte Verdachte sind...?

Ja das denke ich mir auch. Eigendlich ist mir inzwischen fast egal, was es nun ist, wenn man nur gezielt etwas tun könnte.

Ansonsten kannst du dich ja auch gern über Tel. mal melden, wenn du magst.

Das mache ich ganz sicher nächste Woche. :)z

Wofür bekommst Du Azathioprin? Masto oder Poly?

Ich bekomme es seit etwa 3Wochen für die Mastozytose, hoffe aber, das es auch bei der Polyarthritis mit greift. Wobei ich ja nichtmal sicher bin, wiso nun meine Gelenke reagieren.

Bei Aza kann die Wirkung erst zwischen 2-5 Monaten eintreten

Ja, das wurde mir auch so gesagt. Deshalb wollte ich auch unbedingt aushalten, bis es wenigstens anfängt zu wirken.

muss in den ersten 8 Wochen wöchentlich ein Blutbild gemacht werden.

So lese ich es auch überall und so steht es auch im Faltblatt, welches ich vom Hausarzt bekam. Bei mir finden die Blutuntersuchungen alle 4 Wochen statt.

Hast Du mal gemessen?

Mein Blutdruck sinkt nur bei Belastung ab, ist sonst bisher eigendlich konstant.

Habt Ihr Xaver unbeschadet überstanden?

Gut, das Du und Cha-Tu alles gut überstanden habt. :)_ Wir haben Blumenkästen, Weihnachtsdeko u.s.w. gerettet und sind so auch heil davon gekommen. Weihnachtsmärkte waren geschlossen, Schulbesuch den Eltern überlassen. Auf unserem Weihnachtsmarkt in Weimar stürzte die 20 m hohe Tanne auf Buden und Weihnachtskrippe, Budenteile, Fenster flogen durch die Gegend. Nur gut, das geschlossen war. Jetzt ist alles beseitigt, ein kleiner Baum steht wieder, der Markt ist wieder offen.

Auch Hamburg ist ja gut davon gekommen, nur Fischmarkt ging nicht.

Das war eine ganz große Sorge von uns, wir verfolgten jeden Bericht. Die Schwiegereltern meines Sohnes wohnen in Hamburg. Vorgestern waren sie dann hier bei uns zu Besuch, ein Sohn hütete zu Hause den Hof. Wir saßen auf dem Sofa und verfolgten die Berichte der vorhergesagten nächsten Flutwelle im Fernsehen. Zum Glück blieben sie aber vom Hochwasser verschont und haben nur "kleinere" Schäden am Haus durch den Wind.

Letzte Woche Sonntag habe ich das Adventskonzert aus Dresden gesehen/gehört,

Ja, ich finde so etwas auch wunderschön. Mein Sohn war mit den Schwiegereltern zum Weihnachtsmarkt auf der Wartburg. So wie es mir jetzt geht %-| , war ich leider wieder nicht mit. :°( Aber ich möchte versuchen, zum Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach nächste Woche in unsere wunderschöne Lutherkirche zu gehen. Mal sehen.

Lieber Cha-Tu, ich möchte Dich bitte noch etwas fragen. Ich kann mich derzeit oft kaum mehr auf den Beinen halten, mir ist kalt, schwindlig, immer wieder Brustschmerzen, starkes Stolpern. Gestern abend war ich so fertig, das ich selbst in Ruhe immer wieder starken Brustdruck wie in Wellen bekam. Ich ging irgendwann ins Bett, es wurde etwas besser, aber ich hatte im Liegen deutliche Luftprobleme, als wenn ein Gewicht auf der Brust liegt. Was ich aber gar nicht kannte, war eine derartige innere Unruhe, Schwitzen das ich ewig nicht einschlafen konnte. Kennst Du solche Unruhezustände, wenn es Dir vom Herz her nicht gut geht?

Ich wünsche Euch alles alles Liebe :)_ und noch einen ruhigen 2ten Restadventssonntag.

Ganz liebe Grüße, Carmen

cbarmeVn112*119%70


P.S. Sorry kann nicht editieren,

ist es möglich, das Atemprobleme, wenn vom Herz kommend, nicht immer gleich sind? Also das sie tagsüber bei Belastung auftreten, in Ruhe besser werden, sich aber zum Abend hin verschlechtern und dann, vielleicht durch die "Belastungen" am Tag ":/, auch in Ruhe, durch Druck auf der Brust, da sind? Oder ist es so, das sie, wenn vom Herz, immer nur bei gleichbleibenden Belastungen auftreten und in Ruhe wieder besser werden? Es ist jetzt der zweite Abend, wo es dann zunimmt. Müßte ich denn dann nicht tagsüber in Ruhe auch Probleme haben?

LG Carmen

C7ha,-Tu


Liebe Carmen,

Kennst Du solche Unruhezustände, wenn es Dir vom Herz her nicht gut geht?

Ja, das kenne ich durchaus, das ist eine Mischung aus psychischem Stress (Angst, Unsicherheit) und körperlichem Stress, denn wenn im Körper etwas sehr lange nicht in Ordnung ist, gerät man auch körperlich unter Stress.

ist es möglich, das Atemprobleme, wenn vom Herz kommend, nicht immer gleich sind? Also das sie tagsüber bei Belastung auftreten, in Ruhe besser werden, sich aber zum Abend hin verschlechtern und dann, vielleicht durch die "Belastungen" am Tag ":/, auch in Ruhe, durch Druck auf der Brust, da sind?

Auch das ist möglich. Sind das ausschliesslich Atemprobleme oder auch Druck auf der Brust?

Oder ist es so, das sie, wenn vom Herz, immer nur bei gleichbleibenden Belastungen auftreten und in Ruhe wieder besser werden?

Keineswegs. Wenn sich die Herzsituation verändert, verändern sich oft auch die Symptome.

Es ist jetzt der zweite Abend, wo es dann zunimmt. Müßte ich denn dann nicht tagsüber in Ruhe auch Probleme haben?

Nicht unbedingt, am Abend ist man ja müde, vom Tag erschöpft, und da kann sich durchaus am Abend zeigen, dass man und/oder das Herz tagsüber einfach dauernd überfordert war.

Ich antworte nur kurz, sorry, aber ich bin richtig fies erkältet, und mein Gehirn ist "zu".

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH