» »

Leichte Beinschmerzen in beiden Beinen: Thrombose?

LUuxyMZikCe_8.1 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Seit einigen Wochen habe ich in BEIDEN Beinen vom Beinansatz bis Fuss je nach Tag leichte schmerzen im Ruhen. Während ich mich bewege wie im Fitness geht es langsam weg oder ich fühle es nicht mehr. Es fühlt sich manchmal an wie Muskelkater, dagegen nehme ich bereits 2 x 300mg Magnesium vom Arzt verordnet. Das hilft ein wenig. Leider fühlt sich das ganze immer noch sehr komisch an. Irgend wie strahlt das in den Venen so mein empfinden. Es ist kein Muskelkater das ist ein total anderer Schmerz oder besser unangenehmes Gefühl. Ich hab auch das Gefühl, dass es Wetterabhängig ist. Manchmal krieg ich sogar ein stechen im hinteren Oberschenkel, das Gefühl als würde etwas in den Venen stecken.. eben nur das psychische Gefühl. Meine Füsse wärmen auch sehr und am Abend beim Fernsehschauen oder auch wenn ich sitze, fühlt sich das schmerzlich an aber nicht so, dass ich es nicht aushalte, einfach so leicht. Ich habe natürlich angst, dass ich eine Thrombose kriege. Das kann dann natürlich eine Lungenembolie hervorrufen.

Beim Arzt war ich bereits. Der hat mein Bein nicht einmal angeschaut. Und meint nur das sei psychosomatisch. Ich rauche nicht, ich trinke nicht ich bin jung und habe es eben in beiden Beinen, was bei einer Thrombose nicht der Fall sein kann (gleichzeitig) Die Beine schmerzen auch gleichzeitig gleich über das ganze Bein.

Ich bin 30 Jahre männlich uns sportlich normal aktiv, das heisst 2 mal 20min Ausdauer auf dem Crosstrainer und je 1 mal 45min Oberkörper Unterkörper Training pro Woche.

Leider weiss ich nicht was ich machen soll. Mein Hausarzt will es nicht abklären lassen, da es ein totaler Unsinn ist. Da ich anscheinend nicht die Symptome für eine Venenverengung habe. Er hat mein Blutbild erst gerade von 6 Monaten getestet und das ist mehr als nur perfekt. Aber einen Entzündung-Test hat er kurz gemacht, mit Blut vom Finger, und der war absolut im normalen Bereich. Keine Entzündungen im Körper vorhanden.

Zugleich meint er, dass ich extrem starke schmerzen hätte und meine Venen sich aufblasen würden sowie alles blau anlaufen wird. Zugleich kann ich Fitness machen und laufen über mehrere Kilometer am Crosstrainer.... Ausserdem geht das Blut durch oder eben nicht, es gibt keine halben Sachen und erst recht nicht in beiden Beinen gleichzeitig.

Und meine Beine seien weder geschwollen noch gerötet noch kalt....

Nun meine Beine haben immer noch häufig im Tag einen leichten schmerz der sich im Ruhen verstärkt, speziell wenn ich länger schlafe habe ich einen Starken Muskelschmerz und es fühlt sich am Beinansatz sowie in den Füssen hinten ect sehr strapaziert an und schmerzhaft an aber nicht so, das ich schreien muss.

Auf einer Skala von 1 – 10 würde ich sagen eine 5-7.

Jedoch habe ich auch häufig im Tag auf einmal keine Beschwerden mehr.

Kann mir jemand sagen was das ist, woran das liegen kann oder hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

Antworten
PGust7ebilumxe65


He Mike

suche mal einen Orthopäden auf.

LfuxyM%ike_8x1


Das hab ich mir auch schon überlegt.

Wobei ich mich frage, weshalb mir die beine beim ruhen schmerzen und nicht beim gehen?

Zudem habe ich ja nichts geändert.. oder was meinst du?

P`uste|bluDme6x5


Der Schmerz könnte von der Wirbelsäule ausgehen. Ruheschmerz wäre in dem Fall was normales.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH