» »

Schwindel, Flusen und Übelkeit; morgens und mittags

i\sKanx rek hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 2 Wochen das Problem, dass ich an verschiedenen Tageszeiten Schwindel, Flusen vor den Augen und Übelkeit verspüre.

Ich nenne mal ein paar Beispiele:

ich stehe morgens auf, gehe auf Toilette, esse danach Frühstück, trinke 0.5L Wasser, begebe mich dann in die Dusche und trockne mich ab.

Bis dahin ist alles in Ordnung, aber sobald ich mich anziehe und mich eben etwas mehr bewege, wie Schuhe anziehen, Jacke holen, usw...dann wird mir auf einmal ganz schlecht, es dreht sich alles, ich habe so einen "Nebel" um meinen Kopf herum und ich habe ein Übelkeitsgefühl. Es kommt dann leichter Schweiß hinzu, weil ich mich wahrscheinlich "erschrecke".

Ich muss mich, je nach dem, hinsetzen und noch mal einige Minuten "ruhen".

Ähnliches "Spiel" dann Mittags auf der Arbeit; ich habe einen Bürojob und sitze den ganzen Tag; mittags meistens kann es passieren, dass ich auf einmal vom Monitor einen "Schwindelanfall" bekomme; da wird mir von der einen auf die andere Sekunde extrem schwindelig und erschrecke so dermaßen, dass ich immer die Haende in die Luft strecke...in der Regel ist es damit erledigt, aber in letzter Zeit bleibt der Schwindel nach diesem "Anfall" immer noch für einige Minuten, was _sehr_ unangenehm ist. Ich bin danach auch wackelig auf den Beinen.

Ich kann nur vermuten, dass es am Essen liegt, da es ja immer nach irgendeinem Essen auftritt, aber das kann auch einfach nur purer Zufall sein. Ich bin mir nicht mal sicher, ob beide Tageszeiten zusammenhägen, weil ich mich ja am Computer nicht bewege...ach ich weiß es einfach nicht :).

Was kann ich in der Früh essen/trinken, damit mein Kreislauf auf "Trapp" kommt. Mit Cola hatte ich es probiert, aber es wirkt erstens nicht und verursacht auf Dauer auch Sodbrennen.

Ich wäre für Tipps wirklich dankbar, denn aktuell fühle ich mich damit nicht sehr wohl.

Danke

Isan.

Antworten
i.san xrek


jetzt habe ich in der "Aufregung" ganz vergessen zu erwähnen, dass ich bei dem Schwindelanfall mittags auch immer Brustschmerzen hatte/habe. Manchmal in der Mitte, manchmal an der linken Brust, manchmal rechts...aber das wird wohl einfach vom Ruecken kommen. Ich sitze ja den ganzen Tag :).

7O7er?grexis


dein Blutdruck + Puls ok? Mal ein Ekg gemacht?

i8sanI rexk


Hallo 77ergreis,

ich kenne meinen Blutdruck und Puls nicht; ein Ekg wurde nie gemacht.

Ich habe festgestellt, dass der Schwindel am Mittag mit dem Essen zusammenhaengt; ich hatte es mal weggelassen und mir ging es dann sehr gut.

Den Schwindel und die Uebelkeit am Morgen habe ich mit entsprechend langen Abstaenden zwischen Duschen und "Rausgehen" eliminiert.

Ich berichte mal, wie sich das auf Dauer auswirkt.

S7unfl^ower_x73


Ich würde mal zum Arzt gehen... Nichtessen aus Angst vor Schwindel ist keine gute Idee. Letztlich können da diverse Probleme hinterstecken, von Herz-Kreislauf über Nahrungsmittelunverträglichkeiten usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH