» »

Dauerkitzeln im Hals und Reizhusten rauben mir den Schlaf

Coinde.relYla6x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich hat vor einer Woche eine Bronchitis erwischt (erst Halsschmerzen, dann Luftröhrenentzündung, und dann eben eitrige Bronchitis). Seit 2 Tagen geht es mir dank Soledum-Kapseln und anderer sehr wirksamer pflanzlicher Mittel wieder ganz gut, das grüne Zeugs ist auch längst wieder verschwunden und ich bin soweit wieder okay, wenn mir nicht jetzt schon seit 4 Nächten ein fürchterlich intensives Kitzeln im Hals mit nachfolgendem trockenen, völlig unproduktivem Husten die Hälfte der Nacht stehlen würde. Ich werd noch irre {:(

Dieses ätzende Kitzeln plus nachfolgender Hustenattacke hatte ich anfangs nur tagsüber, da lief ich ständig mit Sprudelwasser herum, weil die Kohlensäure darin als einziges einen Gegenreiz zu dem Kitzeln setzen konnte und es dann auch sofort aufhörte. Hatte ich kein Wasser zur Hand, steigerte sich das Kitzeln und Herumhusten fast zu Erstickungsanfällen, der Hals war in Sekundenbruchteilen völlig verschleimt und die Augen tränten.

Nachts konnte ich zu dem Zeitpunkt noch gut schlafen, aber seit 4 Nächten überfällt mich das Kitzeln und Husten, sobald ich im Bett das Licht gelöscht habe und einschlafen will. Ich huste dann einfach pausenlos, ohne dass sich großartig etwas verbessert, und das für Stunden. Ich finde erst immer so gegen vier Uhr morgens halbwegs Schlaf :-( Langsam nervt es, und meiner Lunge tut die unproduktive Rumhusterei auch nicht besonders gut (ich hab COPD und Asthma). Vor allem, wie gesagt, habe ich inzwischen keine Bronchitis/ Auswurf mehr und der Reiz geht eindeutig vom Hals (ca. Kehlkopfgegend) aus. Es kitzelt wie wahnsinnig, dann zieht sich irgendein Muskel zusammen und ich huste reflexartig, ohne dass es etwas bessert.

Kenne das von bisherigen Erkältungszeiten und habe schon so ziemlich ALLES ausprobiert: von Hausmitteln wie Honig-Zwiebel-Sud über Homöopathie bis hin zu allen möglichen "hustenstillenden" Hustensäften, sogar Silomat. Erfolg: Absolut null. Die Apothekerin empfahl mir Lemocin-Halstabletten, die die Rachenschleimhaut ein bisschen betäuben (wg des Kitzelreizes), ich musste nur müde abwinken – hab ich schon ausprobiert, nutzt nichts.

Ich bin fast schon so weit, mir Tabasco vor dem Schlafengehen in den Hals zu gießen in der Hoffnung, damit das Kitzeln zu übertönen – wenn ich nicht wüsste, dass mein Magen sich fürchterlich rächen würde.

Bitte – wenn irgendjemand noch eine Idee hat ..... her damit @:)

Ich möchte endlich mal wieder eine NAcht durchschlafen können :°(

Antworten
C6ornelxia59 hat geantwortet


Also, der Husten kommt gerne, wenn du dich gerade hingelegt hast? Kann es sein, daß die Bronchitis chronisch geworden ist? Das ist nämlich genau das, was ich mal hatte! Ich habe allerdings erst gemerkt, daß da was faul war, als ich plötzlich morgens Blut gehustet habe. Das würde dann Antibiotika bedeuten, anders kriegst du das nicht weg.

Alternativ wäre auch eine Unverträglichkeitsreaktion im Kehlkopf möglich. Versuch mal, die Kohlensäure wegzulassen, die löst gerne mal sowas aus. Also stilles Wasser, ganz ohne Kohlensäure, alles kohlensäurehaltige an Getränken komplett weglassen.

E7hemaligGerV N4utze`r (#3257x31) hat geantwortet


Ich hab das Problem zur Zeit auch. Meistens ist erst mal Ruhe wenn ich ein paar mal kräftig gehustet habe, dann löst sich meist etwas Schleim und dann kann ich auch schlafen.

Ansonsten helfen bei mit Bonbons gegen den Hustenzwang. Egal welche, hauptsache ich lutsche irgend etwas.

mja)rip@osa hat geantwortet


Es kitzelt wie wahnsinnig, dann zieht sich irgendein Muskel zusammen und ich huste reflexartig, ohne dass es etwas bessert.

Bis zum Brechreiz...? Oh, das kenne ich auch, und im Moment bahnt sich wieder so etwas an.

Silomat, Tees und Inhalationen helfen so gut wie gar nicht, ich lasse mir dann Medikamente Paracodin-Tropfen verschreiben und nehme die an einem oder zwei Abenden. Eine oder zwei hustenfreie Nächte reichen dann aus, dass die hypersensiblen Atemwege sich beruhigen – und der Hustenreiz schwächt sich ab.

C`indecrelxla68 hat geantwortet


@ Cornelia 59

Kann es sein, daß die Bronchitis chronisch geworden ist?

nach 4 Tagen sicherlich nicht ;-) Und wie gesagt, der nervige Hustenreiz kommt nicht von der Lunge, sondern von dem wahnsinnigen Kitzeln im Hals ...

Versuch mal, die Kohlensäure wegzulassen, die löst gerne mal sowas aus.

Kohlensäurehaltiges ist das einzige, was das Kitzeln zumindest vorübergehend lindern kann. Ich trinke davon maximal 150 ml am Tag, wenn ich unterwegs bin und ein Kitzelanfall beginnt. Ansonsten 2 – 3 l heißen Kräutertee.

@ Mellimaus 21

Bist oder warst du auch erkältet?

Das seltsame ist ja, ich bin nicht mehr verschleimt, die Phase ist vorüber. Deshalb hilft husten auch überhaupt nichts.

Bonbons lutsche ich tagsüber, aber nachts geht das ja nicht. Ich bräuchte irgnedso ein Spray, mit dem ich den Hals total betäuben könnte oder so ":/ – dann müsste ich auch nicht husten ...

E`hemalige/r NuLtzerm (#{32573x1) hat geantwortet


Ich war erkältet, aber nur kurz, eine Woche oder so. Danach war alles wieder normal bis auf den ätzenden Husten.

Von dem Husten habe ich immer elendig lange was von.

Wenn du so gar nicht schlafen kannst, dann lass dir Codeintropfen vom HA verschreiben zur Nacht

CZind(erelEla6x8 hat geantwortet


@ mariposa

ja, genau! Anfangs kam mir dabei richtig die Suppe hoch (sorry).

Warum bahnt sich das bei dir gerade an? Bist du auch erkältet?

Inhalieren kann ich wg meines Asthmas nicht. An Codein dachte ich auch schon, wollte ich zwar bislang nicht, weil ich eh schon einiges an Medis verkonsumiere, aber wenn das so weitergeht, stehe ich am MO bei meiner Ärztin auf der Matte ....

Eine oder zwei hustenfreie Nächte reichen dann aus, dass die hypersensiblen Atemwege sich beruhigen – und der Hustenreiz schwächt sich ab.

Klingt gut .... ich hab auch hyperreagible Bronchien, wahrscheinlich sind sie jetzt wirklich völlig überreizt.

E*hemaliger jNutzher (#.32573x1) hat geantwortet


Das ist gut möglich, gerade bei der nass-kalten Luft draußen

mTari5posxa hat geantwortet


Warum bahnt sich das bei dir gerade an? Bist du auch erkältet?

Ich habe die ersten bekannten Symptome: beim Sprechen wird der Reizhusten ausgelöst, da weiß ich schon, wie sich das weiterentwickelt.

Ich nehme kaum Medikamente, aber wenn nachts dieses Dauerkitzeln anfängt... Ich versuche immer, den Hustenreiz zu unterdrücken, aber es geht einfach nicht. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich eine enge Schur um den Hals habe. >:(

hgatscAhipu hat geantwortet


Aaaarhg, mir gehts auch so :-( mein freund ist grad zu seinem freund geflüchtet, ich glaub der hatte die schnauze voll von der husterei

Bei mir ist es tagsüber und nachts und ich habe zwischendurch auch mal keine Stimme mehr, was richtig blöd ist, wiel ich im Kindergarten arbeite. Dort verständige ich mich seit 2 Tagen nur noch mit Blickkontakt und Körpersprache %:|

Auf dem Sofa lümmeln oder ins Bett gehen ist der Horror, ich huste auch bis ich würgen muss. Hab noch Mucolsovan im Schrank gefunden, Salbei und Kamillentee sowie Milch mit Honig hat noch nichts geholfen. Muss morgen mal dringend in die Apotheke,

ich glaube eine Nasennebenhöhlenentzündung hab ich auch, dagegen nehm ich Sinupret.

Aber dieses blöde Kitzeln im Hals macht mich so richtig irre. Meine Kollegin meint Salzfußbad ist gut bei Erkältung, aber ob das auch gegen Husten hilft weiß ich nicht...

m]avr%ip-omsxa hat geantwortet


Salzfußbad ist gut bei Erkältung, aber ob das auch gegen Husten hilft weiß ich nicht...

Vielleicht sollte man es gurgeln :°_

CVindPerelqla6n8 hat geantwortet


@ Mellimaus 21

Das ist gut möglich, gerade bei der nass-kalten Luft draußen

dazu kommt noch , ich kam aus dem Urlaub (Südeuropa) in die Kälte und in die trockene Heizungsluft. Beim Landeanflug ist mir wg. Erkältung noch das Trommelfell gerissen (auch schön %-| ).

Jedenfalls kein Wunder, dass meine Bronchien jetzt übersensibel reagieren. Codein ist wohl die Lösung, aber sowas fällt mir natürlich am Freitagabend ein :=o

C%ind7er7ellax68 hat geantwortet


@ mariposa

Ich versuche immer, den Hustenreiz zu unterdrücken, aber es geht einfach nicht. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich eine enge Schur um den Hals habe. >:(

Ich glaub, man kann so ziemlich alles unterdrücken – aber nicht diesen Hustenreiz {:(

Wenn mir das in der Öffentlichkeit passiert, wirds kritisch. Bei meiner letzten Bronchitis hing ich hustend, würgend und kurz vorm Ersticken über meinem Einkaufswagen. Dabei tränte mir das rechte Auge wie verrückt (ich glaub, irgendwas allergisches scheint auch dabei zu sein .... ":/ – weil ich das auch schon vor 20 Jahren oder so ohne Erkältung hatte. Bin keuchend aus dem Hörsaal geflohen.)

CBindeSrejlla68 hat geantwortet


@ hatschipu

willkommen im Club. Vergiss Mucosolvan oder Kamillentee .... Ich hab mir sogar einen sehr "leckeren" Zwiebel-Honig-Sud zubereitet. Kitzelhals bleibt davon völlig ungerührt :-/

N.nebenhöhlen könnten auch ne Rolle spielen .... nachts läuft dann evtl. Sekret in den Hals und ärgert den so richtig .... {:(

b!ieSne007 hat geantwortet


Inhalieren kann ich wg meines Asthmas nicht.

Hmmm bist Du sicher? Also ich hab auch (Bronchial-)Asthma, aber über einer heißen Schüssel Wasser hängen darf ich trotzdem. ":/ Müssen ja keine Medikamente drin sein, ein bisschen Salz beispielsweise reicht oder von mir aus auch pures Wasser. Das ist das Einzige, was mir vorletzte Woche wenigstens ein bisschen Linderung bei meinem ätzenden Reizhusten verschafft hat. Ansonsten soll wohl auch helfen, das Bett am Kopfende höher zu lagern, wenn man hauptsächlich im Liegen hustet.

Reizunterdrückung ist meiner Erfahrung nach extrem hilfreich, aber auch unglaublich schwierig. :-| Im Kindesalter konnte ich so jedenfalls mein Asthma besiegen. :)^

Ich wünsch Dir gute Besserung, ich weiß, dass so ein Reizhusten einen wahnsinnig machen kann. %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH