» »

Dauerkitzeln im Hals und Reizhusten rauben mir den Schlaf

k,nasllroteZs_\Gummiboxot hat geantwortet


Bei mir kommt es wie es will. Nachts und bei der Arbeit, eben in Ruhe zu Hause auch (aber nicht so lange wie bei der Arbeit heute). Dafür ist mir bei den Arbeitsattacken heute aufgefallen, dass es sich verstärkt hat, wenn die Luft schlecht wurde. Auf gut Deutsch: 2x waren extrem übel riechende Leute im Raum %:| Prompt ging es wieder los.

Zu Hause riecht es aber eigtl echt ok ;-D

C_indereClla6s8 hat geantwortet


Gummiboot, bei mir wurde es ab der 6. Nacht viel besser. Durchhalten! :)z

C0ind<ere=lla6x8 hat geantwortet


Ich habe eben eine alte Rotlichtlampe aus der hintersten Schrankecke rausgekramt, um meinen offenbar zusätzlich entzündeten Nasenneben – / Kiefer- / Stirnhöhlen was Gutes zu tun. Aber selbst mit geschlossenen Augen ist das wahnsinnig hell, wenn man davorsitzt. Weiß jemand, ob man dabei eine Schutzbrille tragen muss? Tut´s auch eine Sonnenbrille?? %:| 8-)

kjnalNlrotePs_Guxmmiboot hat geantwortet


Gut, das wäre dann heute.

Aber ich hab mir ja gestern schon Hoffnungen gemacht, nochmal fall ich da nicht drauf rein ;-D und rechne lieber mit dem Schlimmsten, dann kann ich nur positiv überrascht werden.

k#nallrot4es_;Gummi/booxt hat geantwortet


Weiß jemand, ob man dabei eine Schutzbrille tragen muss? Tut´s auch eine Sonnenbrille??

Ich hab's als Kind nur auf die Ohren bekommen, also von der Seite, sollte aber möglichst die Augen zumachen. Das ging auch gut, war aber eben nicht frontal.

l'ouisx64 hat geantwortet


@ Cinderella68

Schutzbrille brauchst du nur wenn es keine reine Rotlichlampe ist, es gab früher eine Kombination mit UV-Lampe.

Wenn einfaches Rotlicht, dann Augen zu und entspannen.

Kitzelhusten aus dem Hals kenn ich auch leider sehr gut, hab ich seit Jahren immer wieder, ohne vorherigen Infekt.

HNO hat auch keinen Grund für diesen Husten gefunden, sind aber einfach gereizte

Flimmerhärchen und das kann man nicht mal bei einer Spiegelung sehen.

Dauerte leider oft Wochen bis das wieder gut war.

Hab mich Nachts mit Monapax gerettet, probiers vielleicht mal :-)

Ganz gute Besserung und eine hustenfreie Nacht, auch an alle Anderen.

h\a1tsYchnipxu hat geantwortet


Danke @:)

kwnalElro`tes_GIummxiboot hat geantwortet


Danke @:)

Crindterellax68 hat geantwortet


@ louis64

Schutzbrille brauchst du nur wenn es keine reine Rotlichlampe ist, es gab früher eine Kombination mit UV-Lampe.

":/ achso?? Ich hab keine Ahnung, das Ding ist mindestens 10, 15 Jahre alt. Dachte eigentlich, ich hätte es längst weggeschmissen ...

Hab mich Nachts mit Monapax gerettet, probiers vielleicht mal :-)

Ja, Monapax hab ich auch hier, habe es 2 Tage lang getestet, aber es half nix leider. Offenbar ein komplett therapieresistenter Kitzel-Reizhusten. Zum Glück hat er ja jetzt bei mir nachgelassen ....

*:)

Cginde relxla68 hat geantwortet


@ knallrotes_Gummiboot

Aber ich hab mir ja gestern schon Hoffnungen gemacht, nochmal fall ich da nicht drauf rein ;-D

Das ist die 5-Tage-Reizhusten-Regel, die gilt auch für dich :-D

Der nächtliche Reizhusten ist das schlimmste an allem– finde ich. Wenn man sich tagsüber schon so schrottig fühlt, will man wenigstens nachts erholsam schlafen.

kAnallr<otes_GuYmmiboxot hat geantwortet


Das ist die 5-Tage-Reizhusten-Regel, die gilt auch für dich :-D

Gar nich wahr. Vor der letzten Nacht meinte doch jemand, in der 5. war es besser... nix war. Also is heut die 6., wo es bei Dir besser wurde. Mal sehen, ich berichte morgen – wenn ich nicht erstickt bin.

Der nächtliche Reizhusten ist das schlimmste an allem– finde ich. Wenn man sich tagsüber schon so schrottig fühlt, will man wenigstens nachts erholsam schlafen.

Jaaa! Gruselig. Dann is der Rat sich gesund zu schlafen irgendwie ziemlich ironisch ;-D

kwnal'lrotes=_Gummixboot hat geantwortet


So, neuer Tag, neuer Bericht: auch die 6. Nacht war keine Verbesserung. Zum zweiten Mal Einschlafprobleme (wenn auch nicht so stark wie die Nacht davor) und nachts bin ich diesmal gleich 3x wach geworden vom Husten. Es gibt also Veränderungen... aber positiv find ich die nicht gerade %-|

H<appyU Banxana hat geantwortet


Hustenstiller für die Nacht und ein Lungenfunktionstest würde ich empfehlen, aber ein richtiger in einer Kabine.

d.asg*esundeKplus20 hat geantwortet


Meine Mutter hat das auch seit gut 2 Wochen. Erst bekam sie homöopathisches Zeug, was nicht geholfen hat. Gestern war sie nochmal beim Arzt und er hat bemerkt, dass sich schon was in der Lunge abgelegt hat. Jetzt muss sie (starkes) Antibiotika nehmen.

Also spaßig ist das alles nicht....

konallrrotes2_GYummiboxot hat geantwortet


ein Lungenfunktionstest würde ich empfehlen, aber ein richtiger in einer Kabine.

Das is bei mir eher nicht nötig ;-)


Wenn es heute auch so bleibt, geh ich morgen (da hab ich endlich mal frei) vielleicht doch mal beim Hausarzt vorbei. Mein Chef is bisher keine große Hilfe :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH