» »

3-4 schnelle "Zwischenschläge", was kann das sein?

J/an7x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hab das hin und wieder mal, selten (zumindest bemerke ich es selten), aber heute wars mal wieder, und ich nehme das mal zum Anlass es hier zu fragen..

Bei ansonstem normalem Puls wird der normale Rhythmus für eine kurze Zeit (2-3 sec.?) aufgehoben, stattdessen gibt es deutlich schnellere "Zusatzschläge" (3-4 Stück), endet mit einer normalen Extrasystole (+kompensatorischer Pause +"Kanonenschlag") und danach ist wieder normal.

Fühlt sich anders an als normale Extrasystolen (bis auf das Ende, wie gesagt), irgendwie deutlich bedrohlicher (weil der normale Rhythmus halt auf einmal aufhört), hab ich nur selten (1xJahr oder weniger), und auch rückblickend schon seit vielen Jahren.

Hatte vorhin das Gefühl, das vorher irgendwie Atmung/Bauch/Zwerchfell angespannt waren. kann das damit zusammenhängen?

Was ist das? Einfach eine Variante von ES?

Danke

Antworten
Cshay-Txu


Was es ist, kann man natürlich hier im Forum nicht sagen ;-), aber es hört sich nach einer Variante der ES an.

Erstens gibt es wirklich unterschiedliche ES, von nicht-spürbaren, über die hüpfenden, stolpernden und "elektrischen" (diese sind mir besonders zuwider) bis hin zu dem Gefühl, das Brustbein springt einem aus dem Körper.

Und zweitens spielt darüber hinaus das subjektive Empfinden eine grosse Rolle.

Gruss

Cha-Tu

J]an7x4


Hallo+Danke :).

Naja..

bumm.... bumm.... bum bum bum bum .... bubumm............ BUMM... ab hier wieder normal

Tzom77HxH


Hallo Jan, ich habe keine Ahnung was es bei dir ist, aber ich kann dir sagen was es bei mir ist: angefangen hat alles mit den "klassischen" Extrasystolen: man spürt dass das Herz für einen Schlag aussetzt. Da ich sehr unberuhigt war ging ich zum Arzt; keine ES im EKG aber ich habe mich damit abgefunden dass dies harmlos ist.

Nach einiger Zeit bekam ich diese andere Art von ES: mein Herz schlägt normal, dann aufeinmal 2 schnelle Schläge hintereinander. Da dachte ich mir auch noch nicht viel, bis es dann auf einmal 3, dann 4 und schliesslich > 5 schnelle Schläge hintereinander waren. So als ob das Herz auf einmal aus dem Takt kommt und statt mit 80 Schlägen für ein paar Sekunden mit 140 Schlägen klopft. Da wurde mir mulmig und bin nochmal zum Arzt.

Zum ersten Mal hatte ich Glück und so eine komische Phase mit beschleunigtem Herzschlag wurde aufgezeichnet. Im Langzeit EKG waren einige SVES und VES (von denen ich nachgewiesenermassen jede einzelne gespürt habe) und die schnellen Schläge hintereinander waren....ein SVES run; also eine Salve aus dem Vorhof. Laut Arzt bei gesundem Herzen völlig normal; solange das nicht länger als 30 Sekunden dauert muss man das (bei mir zumindest) nich weiter anschauen. Diese SVES runs fühlen sich extrem bedrohlich und unangenehm an für mich, aber ich bin jetzt beruhigt dass da nicht mehr dahinter steckt.

Apropo SVES vs. VES: da ich bei den ES immer eine deutlich Pause (Aussetzen des Herzschlages) spüre bin ich immer davon ausgegangen dass es sich dabei um VES handelt (kompensatorische Pause). Nach dem EKG weiss ich nun dass das vollkommener Quatsch ist, da es sowohl bei SVES und VES eine Pause gibt. Ich weiss jetzt auch dass ich VES nicht von SVES unterscheiden kann.

Cchax-Tu


Laut Arzt bei gesundem Herzen völlig normal; solange das nicht länger als 30 Sekunden dauert muss man das (bei mir zumindest) nich weiter anschauen. Diese SVES runs fühlen sich extrem bedrohlich und unangenehm an für mich, aber ich bin jetzt beruhigt dass da nicht mehr dahinter steckt.

Apropo SVES vs. VES: da ich bei den ES immer eine deutlich Pause (Aussetzen des Herzschlages) spüre bin ich immer davon ausgegangen dass es sich dabei um VES handelt (kompensatorische Pause). Nach dem EKG weiss ich nun dass das vollkommener Quatsch ist, da es sowohl bei SVES und VES eine Pause gibt. Ich weiss jetzt auch dass ich VES nicht von SVES unterscheiden kann.

:)= :)^ :-)

JGa;n7x4


Danke für die Antwort.

Das ES grundsätzlich ungefährlich sind, habe ich irgendwie nie angezweifelt. Ich kenn die Dinger seit ich klein bin und man hat mir (Arzt, Vater, ich weiss es nicht mehr) beigebracht, das ist normal und harmlos. Daher hab ich deswegen (also wegen der normalen ES, Mini-Zwischenschlag-Pause-Bumm) auch nie Angst gehabt.

Dieses andere fühlt sich halt wirklich wie "Rhythmus verloren" an. Aber in der Tat ja auch immer nur sehr kurz. Hab sonst kaum noch ES irgendwie. Seit ich abgenommen hab, viel Sport mache usw. nur noch selten mal.

MmollKienchhen


Hallo Jan, *:)

wie überraschend ;-), ich kenne das auch mit den 3-4 Zwischenschlägen, manchmal sogar mehr, dann fange ich irgendwann an zu denken "Wird's jetzt bald mal, krieg dich wieder ein", und irgendwann ist's dann wieder ganz normal. Nervt immens, aber Angst jagt's mir nach so vielen Jahren nicht mehr ein.

Manchmal hilft ruckartig pressen (als ob man auf dem Klo sitzt und Verstopfung hat), damit es sich wieder einrenkt.

JZan7x4


Hast auch das Gefühl das das was mit Magen/Verdauung/Zwerchfell zu tun hat? ist ja so mein Eindruck..

MHolli_e:nchxen


Manchmal. Aber nicht immer. Manchmal ist's auch aus heiterem Himmel. Oder wenn das Wetter entsprechend ist (für mich gefühlt "dünne Luft"). Hab noch nicht so die Ursache gefunden. Aber das Zwerchfell zu stimulieren (eben durch dieses ruckartige Pressen) hilft meistens, also so herum besteht wohl schon irgendwie ein Zusammenhang.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH