» »

Herzinfarkt oder einfach nur Verspannungen ?

stt/e<efxel hat die Diskussion gestartet


Hi Leute . Ich hab ein paar Bedenken und wollte mir einfach mal eure Meinung dazu anhören

Vielleicht zuerst einmal ein paar "Daten zu mir"

Alter : 25

Größe : 1,75

Blutdruck : zwischen 120 – 140 ( wenn ich eine geraucht habe kann auch schonmal etwas mehr sein legt sich aber wieder )

Puls : zwischen 55 – 65 ( wenn ich eine geraucht habe kann auch schonmal etwas mehr sein legt sich aber wieder )

Gewicht : schwankt immermal zwischen 72 bis 74 kg

Sport : Im Winter mehr lockeres Krafttraining wegen schlechtem Wetter im Sommer bei schönem Wetter fast täglich Radfahren mit 30 – 50 km , joggen , lockeres Krafttraining

Ernährung : ausgewogen , ich hau auch gerne mal richtig rein bei Mc Donalds oder wos halt schmeckt . Das kommt aber in der Woche vielleicht 1-2 mal vor oder auch garnicht also ist nicht die Regel .

Raucher : Ja , wenn ich am Tag 10 Zigaretten geraucht hab dann ist das viel für mich Durchschnitt würde ich mal 5-6 nennen .

Nun mal zu meinem Problem :

Also gestern vor dem Formel 1 Rennen hab ich beispielsweise wie oben angesprochen mal wieder richtig reingehauen bei Mc Donalds , war das bereits 2te mal die Woche ( eher unüblich für mich ) , habe schon länger nichtmehr dort gegessen und da es momentan Gutscheine gibt und ich in der Nähe war konnte ich nicht wiederstehen und habe mir mal 2x 6er McNuggets und nen Chickenburger TS reingezogen , vermutlich wird jetzt schon der ein oder andere denken und das soll reingehauen sein ? Naja wie auch immer ich war komplett vollgefressen danach ;-D . So , Formel1 Rennen ging los , ich lag auf der Couch dann kam die erste Werbepause . Die habe ich genutzt und bin runter gegangen um eine zu rauchen , war übrigens meine erste an dem Tag . So bei der hälfte von der Zigarette hab ich auf einmal gemerkt wie mein Herz sehr schnell schlug denke mal das war nen Puls von 100 oder 90 sowas in der Drehe man hat es auf jedenfall richtig gemerkt , mir wurde dann auch ein bisschen schwindlig und meine Füße haben leicht gekribbelt ( kann auch sein das ich etwas in Panik verfiel ) . Naja wie auch immer der Punkt ist das ich halt öfter so komische Brustschmerzen habe , die sind voll komisch drücken relativ mittig in der Brust strahlen aber wirklich garnicht irgendwohin aus also weder Schulter noch Arm oder der gleichen . Ist als würde jemand doll drauf drücken und an den Tagen mit den besagten Brustschmerzen kann es auch sein das ich mal hohen Puls habe ( gemessen habe ich so nen Puls von 70-88 in solchen Situationen ) . Ich hatte sowas schon ein paar mal also diese Brustschmerzen mit einem Puls von 70 – 88 einmal bin ich deswegen auch ins KH Nachts gefahren weil ich auch ein wenig Panik bekommen habe deswegen . Darauf hin wurden sämtliche Tests gemacht , Dauer EKG , Belastungs EKG , Blut abgenommen . Die Werte waren wirklich alle Top und beim Belastungs EKG hat die Ärztin sogar gemeint das nicht nur alles normal aussieht sondern das ich ne ziemlich hohe Stufe erreicht hätte die nur richtig ordentlich Trainierte Sportler erreichen etc . Nun muss ich gestehen das ich wie oben beschrieben im Moment nicht viel Ausdauersport mache da es mir einfach an motivation bei dem Wetter fehlt , mache eher Krafttraining ( aber ich übertreibe es weissgott nicht ) . Dann kommt dazu das ich Arbeitslos bin und auch schonmal den ganzen Tag vor der Glotze liege oder am PC hänge . Nun seit ihr gefragt , was meint ihr denn hört sich das eher nach Herzbeschwerden an oder werden das einfach nur Verspannungen sein ? Ich hatte auch mal mit den Ärtzten darüber gesprochen die mich damals untersucht haben und habe denen auch mal meine Situation geschildert und die meinten auch das können durchaus auch heftige Verspannungen sein die eben genau davon kommen können wenn man nur vor der Glotze oder am PC hängt und wenn man da ne richtig ordentliche Verspannung hat wo wenns doof läuft noch nen Nerv völlig überreizt ist könne auch mal der Puls hochgehen . Wobei die Ärtze auch klar gesagt haben das ein Puls von 70-88 noch kein Grund zur Panik ist . Ich denk mal mir hat halt nur Angst gemacht das der erhöte Puls ( 70-88 ) gleichzeitig mit den Schmerzen in der Brust war wobei laut den Ärzten das Pulswerte sind die weit entfernt sind von den Werten die man bei Herzinfarkten hat . Sorry für den ellenlangen Text .

Grüße !

Antworten
sFteef~el hat geantwortet


Was ich vielleicht noch vergessen habe . Diese Brustschmerzen können dann durchaus auch mal Stunden oder Tage gehen . Der Puls kann ( und ist meistens ) in solchen Situationen mit den besagten Brustschmerzen aber auch vollkommen normal sein ( bei 60 rum bei mir ) . Also ich habe nicht zwangsweise beides gleichzeitig . Blutdruck ist von dieser ganzen geschichte eher garnicht betroffen der Liegt normal zwischen 120 – 140 .

m[nef hat geantwortet


Mach den Selbsttest und hänge trotz Arbeitslosigkeit bewusst nicht nur vor der Glotze rum. Achte im Ruhezustand auf deine Haltung und mach Lockerungsübungen.

Ein Ruhepuls von 70 ist ganz normal und nicht erhöht. Einer von 88 ebenfalls, sobald man sich bewegt (vor allem, wenn man davor lange rumhing kanns auch gerne mal mehr werden bei schnellem Aufstehen).

Ein gesundes Herz kann und sollte dir hier niemand versprechen. Ich kann dir nur sagen, was ich an deiner Stelle nicht aufs Herz tippen würde sondern weiter in Richtung Verspannungen und/oder Wirbelblockaden forschen würde.

Und ich kann nicht verstehen, wie man Sorgen um seine Gesundheitheit, aber trotzdem weiter raucht, das ist ja schon mehr als mal gelegentlich. 2 Mal pro zu Mc Donalds und Co. finde ich auch schon recht happig. Dein Trainingszustand und Gewicht sind zwar trotzdem top, aber es ginge eben noch besser (und die sagen auch nicht unbedingt was über Vitaminmängel und Co. aus).

vjeronicua789 hat geantwortet


Das hört sich vor allem nach Hypochonder an.

sltee'fxel hat geantwortet


Erstmal danke für deinen Beitrag .

Du hast ja Recht was das rumhängen vor der Glotze etc angeht . Nur es fällt mir halt wirklich schwer mich im Winter bei dem Wetter zu motivieren in die Natur zu gehen . Wiegesagt im Sommer bei jeder Gelegenheit Fahrrad , Hund , joggen hauptsache raus und Sport machen . Ich brauch das einfach und die Natur ist dann auch neben dem Sport schön , aber im Winter guck ich aus dem Fenster und denk mir nur einfach nur bäh , Herbst und Winter sind echt garnicht meine Jahreszeit .

Und selbstverständlich haste auch mit dem rauchen Recht . Nur es aufgeben is halt leicht gesagt , bist wahrscheinlich Nichtraucher ? Davon abgesehen kann ich mir kaum vorstellen das das worums hier geht vom rauchen kommt und 5-6 Zigaretten ist eigentlich nicht viel , ich kann man mich sogar noch erinnern wo ich damals im KH war der Artzt fragte ob ich rauche dann meinte ich ja 5-6 Zigaretten da meinte er das nennen sie rauchen ? ( Der Stimme nach zu Urteilen war er wo selber Raucher ). Was Mc Donalds oder die Fastfood Geschichte haste mich glaube etwas mißverstanden . Es ist nicht so das ich prinzipiell mindestens 2 mal die Woche dort was esse sondern es mal ( Betonung auf mal ) vorkommen kann das ich 2 mal die Woche dort oder in nem Diner oder so was Esse . Die Regel ist sowas eher nicht . Es gibt genauso Abschnitte wo ich über 2 Monate garkein Fastfood gegessen habe .

Ich muss aber sagen wenn ich ein paar Leute aus dem Freundeskreis beobachte leb ich verhältnissmäßig eigentlich noch realativ konservativ . Da gibts auch einige die machen garkein Sport , rauchen wenns reicht eine Schachtel am Tag und essen jeden Tag in irgendwelchen Fastfood Buden .

sNt*eefxel hat geantwortet


Hypochonder bin ich mit Sicherheit nicht ;-) .

J*axn74 hat geantwortet


Meinst Du nicht, die Ärzte hätte bei einer derart gründlichen Untersuchung festgestellt, wenn Du einen Infarkt hättest ;-).

Sagen wir mal.. Du bist Herzneurotiker ( wenn du eine geraucht hast kann auch schonmal etwas mehr sein legt sich aber wieder )

;-) naja noch nicht ganz. Aber Du könntest einer werden.

CTha-xTu hat geantwortet


Nur es aufgeben is halt leicht gesagt , bist wahrscheinlich Nichtraucher ?

ICH war Kettenraucher, mit durchschnittlich 60 filterlosen Schwarzen pro Tag, an Stresstagen durfte es auch mal eine Schachtel mehr sein. Ich habe von heute auf morgen aufgehört, ich weiss sogar noch das genaue Datum. Klar, die ersten 5, 6 Tage waren hart. Aber herrgottnochmal, was sind diese schlimmen Tage gegen ein Restleben mit Lungenkrebs, Herzinfarkt und amputierten Füssen? Nein, ich übertreibe nicht. Denn ich hatte beim Aufhören des Rauchens schon so einen durch Nikotin geschädigten Körper, dass ich einige Jahre später zwei Herzinfarkte erlitten hab.

Und sorry, aber wer sich nicht wenigstens motivieren kann, mal in die Natur zu gehen, wie soll man dem helfen, steefel?

DU hast die Wahl.

Cha-Tu

m'nxef hat geantwortet


Nur es aufgeben is halt leicht gesagt , bist wahrscheinlich Nichtraucher ?

Mittlerweile schon ;-) War zwar kein Kettenraucher sondern eher so wie du bis zu 10 am Tag, habe aber auch von jetzt auf gleich aufgehört. Mir fiel es nicht schwer, aber generell weiß ich, dass Gewohnheiten nicht umsonst so heißen und die Abzulegen nicht immer einfach ist. Letzten Endes musst du wissen, ob dir Bequemlichkeit wert ist, es deshalb ganz bleiben zu lassen und so weiter zu machen. Dein Körper signalisierte dir recht gut, dass er das Rauchen nicht mag, das Rumliegen naturgemäß auch nicht. Und da ist es völlig schnuppe, ob deine Bekannten 1000x draufgängerischer Leben und trotzdem gesund sind. Die Arztaussage, 8 Zigaretten am Tag seien nix, ist auch Unfug. Denk doch mal selbst nach :-/ Klar ist das vielleicht nicht ganz so dramatisch wie 2 Schachteln täglich über 20 Jahre, aber "nichts" ist es nicht und es summiert sich genauso.

pDraxxa hat geantwortet


@ steefel

Es wäre schön, wenn du in deine Texte etwas mehr Absätze einbauen würdest. Gerade dein Anfangsbeitrag ist sehr anstrengend zu lesen.

Nun zu deinem Problem.

Das Herz würde ich komplett ausschliessen. Deine Symptome beeinflussen dein Herz/Kreislaufsystem eigentlich überhaupt nicht. Die paar Schläge mehr kann man getrost vernachlässigen.

Wenn dein Puls über 100 Schläge gehen würde und/oder dein Blutdruck stark ansteigen würde, dann könnte man eventuell mal über das Herz nachdenken.

Ich denke eher dies ist eine Mischung aus orthopädischen und einem seelischen Problem. Orthopädisch sollte klar sein, überwiegend auf der Couch und vor dem PC rumzulümmeln, ist natürlich nicht das Optimale.

Psychisch könnte dich möglicherweise deine Arbeitslosigkeit belasten und dadurch können auch Verspannungen entstehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH