» »

Tiefes Durchatmen kaum noch möglich

D9irek9tem-Hilfe hat geantwortet


Hallo,

ich bin Arzt.

Folgende Möglichkeiten sehe ich, die oft von meinen Kollegen übersehen werden.

1. Histaminintoleranz

2. Fructoseintoleranz

3. Koffeinallergie

Bitte dieses Nahrungsmittel meiden, dann stellt sich Besserung ein.

LG.

aQlpFinesXtaxrs hat geantwortet


hallo...

ok...danke für den tipp..hoffe es klappt.

TYinrchmen6 hat geantwortet


Guten morgen. Ich hab das auch irgendwie seid dem 03.08. dass ich irgendwie immer son gähngefühl habe und ständig den dran so richtig tief durchzuatmen. Dieses Gefühl ist dann so extrem das ich es auch immer wieder versuche, es mir aber dann meistens nicht gelingt. Dann klappt es mal und es ist richtig erleichternd, dann dauert es meist keine Minute und der Drang ist wieder da. Ich hatte das früher immer mal so zwischendurch. Aber so schlimm wie die letzten Wochen noch nie. Man wird ja schon richtig unruhig. Ich war beim Arzt. Sie hatsch abgehört und meinte, vielleicht hätte ich nen Zug bekommen... Ja, kann sein... Aber vier Wochen?

Im Mai 2012 habe iChat dem Rauchen aufgehört... Seitdem hatte ich irgendwie immer was. Mandelentzündung, rachenentzündung (hab ich noch nie gehabt) so kotzig zwischendurch,aphten ohne Ende... Der hno Arzt meinte, das wäre ein entgiftungsprozess. Sowas kann lange andauern... Hab 16 Jahre ca 25-30 ziggis geraucht.

War auch schon bei ner Physiotherapeutin. Sie ist auch kinesiologin und osteophatin. Hat sich mein Zwerchfell vorgenommen und bws... War im Dezember auch beim lungenspezialisten. Alles ok. Hat lungenfunktionstest gemacht und Röntgenbild der Lunge.

Ich hab keine Ahnung was das sein kann.. Zweimal die Woche Training mach ich auch zum muskelaufbau. Galileo, tmx, bodenübungen.

Vor allem... Ist es schädlich wenn man es immer wieder krampfhaft versucht tief einzuatmen? Kann doch nicht gesund sein.

Hab schon mal von hyperventilieren gehört... Aber ich hab doch so nix. Bin auch immer ruhig innerlich. Naja,nach ner zeit werd ich schon unruhig, weil es ja auch sehr unangenehm ist, aber das ist doch auch normal oder?

Über Rat wäre ich euch sehr dankbar.

GLG Tinchen6

aMgnexs hat geantwortet


Liest sich wie chronische Hyperventilation.

T\inch.en6 hat geantwortet


Mhh.. Ich Krieg ja Luft! Habe ja nicht das Gefühl zu ersticken.. Hab sich keine Schmerzen in der Brust oder so. Ich hab nur den dran zu Gähnen, tief einzuatmen.

a/gn4es hat geantwortet


Genau das paßt.

Tqinch<exn6 hat geantwortet


Also muss man dann ne Therapie machen oder was?

Ist gerad nicht wirklich hilfreich

aEg2nes hat geantwortet


Bei uns gibt es Physios, die auf Atemtechnik spezialisiert sind. Gibt es das bei Euch?

b8ink)ybrai,n689 hat geantwortet


Hört sich nach Lungenschädigung an.

TZivnc[hexn6 hat geantwortet


Ja nur mit der Lunge ist aber alles ok.

a/gxnes hat geantwortet


Binky, schreib nicht solchen Blödsinn.

TNin ch}enx6 hat geantwortet


Danke Agnes... Ich werd meine Physiotherapeutin mal fragen

Tbi=nc5hepn6 hat geantwortet


Kann das auch von Klimaanlage kommen?? Das die Schleimhäute angegriffen werden...?

Ich hab das Gefühl meistens im hals.. Ganz komisch son gähngefühl, tief durchatmen...

P2ustebJlume6x5 hat geantwortet


Deine Symptome sind typisch für die Hyperventilation und haben wahrscheinlich nichts mit der Klimaanlage zutun.

Schau hier: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperventilation]]

b}inkEybraUinx689 hat geantwortet


Entschuldigung agnes, aber ohne großer Lungenfunktion, Thorax-CT, und DLCO Diffusionskapazität der Lunge kann man nicht viel über die Lunge befunden.

Es ist leider ein weitverbreiteter Irrtum dass ein Röntgen alles aussagt. Da muss schon ein extremer Schaden vorliegen damit man es mit dem Röntgen sofort erkennt.

Hyperventilation sieht man auch gehäuft bei Menschen mit vorgeschädigter Lunge. Sei es durch rauchen oder langjähriges Asthma. Das ist nunmal Fakt.

Nach 15 Jahren rauchen ist die Lunge geschädigt, egal was ein Lungenspezialist sagt...Ansonsten müsste es sich hier um ein medizinisches Wunder handeln. Richtig ist, dass man nicht unbedingt ein COPD hat. Denn ein COPD wird klassifiziert nach besimmten FEV1-Werten etc....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH