» »

Tiefes Durchatmen kaum noch möglich

TCinxchxen6


Danke.... Das beruhigt mich sehr

T4inc!he]n6


:)_ :)_

EihemaliWger .Nutze1r (#G2573x57)


Hallo Tinchen,

wie geht es Dir? Hoffentlich besser. :)_

Ich hatte diese Luftnot die letzten Tage auch wieder, sehr unangenehm. Da ich inzwischen aber weiß, dass mich das nicht umbringt, komm' ich damit halbwegs klar. Weiß ja, dass es wieder weggeht. Das ist dann auch mein Mantra: Es geht wieder weg, es geht wieder weg, es geht wieder weg ...

Und das tut es auch. Je weniger ich daran denke, desto schneller haut es ab.

:)* :)*

Tain5chexn6


Hey... Es ist ganz komisch bei mir... Ich kann nix dagegen tun.. Selbst wenn ich nicht tief durchatmen will... Dieses Gefühl zwingt mich dazu.... Und es klappt natürlich nicht. Ich weiß ja auch das ich Luft kriege. Aber es nervt mich so langsam und ich kann mich ablenken wie ich will.... Ich hab kein Bock mehr darauf. Ich krieg alle 10-20 Sekunden, wenn es richtig schlimm ist, ein gähngefühl oder ein tief durchatmen Gefühl. Das ist jetzt die fünfte Woche und ich will mich nicht dran gewöhnen :-(

T:incRhenx6


Ich hab allerdings Ende Juni ne traumatherapie angefangen und die Therapeutin meinte es kann damit zusammenhängen. So wie ich es jetzt immer noch habe übrigens hatte ich es noch nie. Naja. Ich lebe ja noch und es wird sich wohl psychisch sein. Das weiß ich ja alles auch.

JRanx74


und manchmal denke ich durch Kaffee wird es schlimmer

Histaminintoleranz?

Ansonsten -> chronische Hyperventilation

und ich hab gelesen, dass dieses leicht kratzende "da ist was"-Gefühl im Hals auch durch Muskelverspannungen kommen kann, die entsprechenden Nerven also nicht von innen, wie es sich anfühlt, sondern von aussen gereizt werden.

T5inchexn6


Das Gefühl das da was im hals ist, ist weg.... Aber leider das mit dem tief durchatmen Gefühl nicht.

War auch schon beim hno und isteophaten. HNO sagt es ist alles ok und der osteophat hat eine Blockade am Atlaswirbel festgestellt.

Ich habe keine Panik dabei. Dieses Gefühl geht mir einfach tierisch auf die Nerven. Die traumatherapeutin meinte das es durch die Therapie kommen kann.. Nach der zweiten Sitzung ging es an und das nun schon seid fast 2 Monaten. Mal mehr mal weniger.

Naja.. Es wird wohl irgendwann wieder weg gehen.

K#leJineHexxe21


Pollenallergie?

Hast du eine oder hast du andere Symtome, die darauf hinweisen könnten?

Noch ein Tip: aufs Ausamten konzentrieren.

T@in)chexn6


Sonst geht es mir gut. Ich bin halt dabei meine Vergangenheit aufzuarbeiten....

Aber sonst hab ich nix ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH