» »

Verdacht auf Prinzmetall-Angina

C2ha-xTu hat geantwortet


Lieber Neq,

Kann Sodbrennen bzw Entzündung Druck in brust und brennen im Kiefer rücken arm verursachen?

Sodbrennen kann ganz viel auslösen, bzw. genauer: Reflux. Das ist ein Rückfluss von Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre und kann sogar regelrechte Infarktsymptome auslösen. Wird das bei Dir behandelt? Reflux ist oft die Folge eines Zwerchfellbruchs, und auch der kann brennende Symptome auslösen...

Ich will aber nicht nach den Symptomen Googlen....

Das ist gut, mein Guter... Sehr gut. :)_

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Nfeq hat geantwortet


Ja wird mit PPI also pantozol behandelt. Aber nutzt nix. Bekomme momentan 2x20 mg. Und eine kleine axiale hernie und Reflux hab ich ja auch. Ach ein Teufelskreis.

CYha@-Tu hat geantwortet


Und eine kleine axiale hernie und Reflux hab ich ja auch.

Meine Frau hat eine massive Hernie, und diese Symptome auch. Sie ist jetzt auch bei 40 mg morgens, 20 mg abends Pantozol. Der Arzt sagte ihr aber, wenn die nicht mehr reichen, muss an eine Operation gedacht werden, weil er ungern über 60 mg Tagesdosis geht. Vielleicht ist das irgendwann bei Dir auch mal nötig.

LG

NQeq hat geantwortet


Wenn die schmerzen daher rühren was ja mal zu mir gesagt sagt wurde aber die PPIs nicht helfen, wäre es nicht sinnvoller erst mal die den Schmerz Verursacher zu beheben bevor eine Therapie gemacht wird? Denn wenn weiter hin die Beschwerden bestehen und die Therapie mache ist das nicht contra produktiv?

C hDa-Txu hat geantwortet


Nein, das ist schon in Ordnung. Egal, ob diese Schmerzen eine körperliche oder seelische oder fehlverhaltensmässige Ursache hat, Du BIST mittlerweile in den seelischen Grundfesten ziemlich erschüttert, und da kann Dir eine Therapie sowohl bzgl. des Schmerzes als auch Deiner Gesamtsituation helfen. Ihr solltet dort parallel fahren, Seele UND Körper. Weisst Du, allein, dass Du monatelang so auf das Herz fixiert warst, gar nichts anderes an Gedanken zugelassen hast, das ist auffällig, und sollte gründlich besprochen werden. Die Abfolge (also, was zuerst, Seele oder Körper) ist da ziemlich egal.

Lieben Gruss

Cha-Tu

NSeq hat geantwortet


Hm okay. Denn die schmerzen, sind teils so heftig fast schon vernichtend. Ach ja und atemprobleme kommen mit hinzu. Ich denk schon noch mit ans Herz. Ich weiß nicht mehr wie ich den schmerzen aushalten soll, so erdrückend...

G=rau7amqsexl hat geantwortet


Neues zu sagen habe ich nicht - aber ich lese alle Beiträge und nehme Anteil. Ich wünsche Dir alles Gute und möchte Dir einmal mehr Mut zusprechen. :)*

Jxain74 hat geantwortet


Ich denk schon noch mit ans Herz

Das klingt aber nach kleinem Fortschritt :-).

Denke auch das diese Sache mit Reflux und Hernie bei Dir ein Hauptauslöser der Schmerzen sein könnten, klingt doch sehr plausibel.

Nxeq hat geantwortet


Wurde vorhin in die Notaufnahme geschickt wegen anhaltenden schmerzen und atemproblemen. EKG soweit ok. Blut dauert noch. Und einen BGA Test ist auch gemacht worden Ergebnis war nach 3 min da. Sauerstoff ok Blut nicht sauer. Vorerst alles soweit ok. Bin wieder auf meinem Zimmer und hab echt kein gutes Gefühl

Jhan27x4 hat geantwortet


Du musst Deinen Verstand einschalten..

"ich hab x EKGs gemacht, nie wurde irgendwas gefunden, das KANN nicht das Herz sein".

"Eine Herzkrankheit, die derartige Symptome auslöst, und mich trotzdem so viele Monate lang niemals aus den Socken haut, gibt es nicht. Es kann nicht das Herz sein."

"Eine Herzkrankheit, die derartige Symptome auslöst, wäre auf jedem EKG unübersehbar. Es kann nicht das Herz sein."

Das musst Du Dir immer immer immer immer wieder selber klarmachen..

Schreibs auf nen Zettel und klebe ihn von innen über die Tür von Deinem Klinik-Zimmer.

G7rauxamsel hat geantwortet


:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

für den Beitrag von Jan.

Neq, lerne diese einfachen, einprägsamen Sätze auswändig. Ich verrate Dir etwas: selber habe ich auch solche Merksätze für mein Leben mit meiner Krankheit. Ich habe mir angewöhnt, meine "Mantra - Sätze" zu singen. LAUT, wenn niemand in der Nähe ist und LEISE (in mir drin), wenn Menschen um mich herum sind. Sie sollen nicht denken, dass die Grauamsel in die Klapse gehört. Als Melodien habe ich solche gewählt, die mir lieb sind - für jedes "Mantra" eine andere. Weil ich grosser Klassikfan bin, sind es ausnahmslos Themen aus Synfonien - oder ich "dichte Schubert-Lieder um".

DU musst DEINE Musik wählen. Heute sind Raps ja in und diese Kunstform würde sich ausgezeichnet eignen. Wichtige Wörter könntest Du so bestens herausheben. Im ersten Merksatz zum Beispiel: X, X, X,

und nienienienienie, sowie kann-NICHT, kann-NICHT, kann NICHTNICHT NICHT... usw.

Übrigens: "umdichten" macht Spass - und einen Rap machen, auch.

Nxeq hat geantwortet


Danke dir für den Vorschlag. Aber rap ist nicht mein Ding. Auf die Art Musik von mir kann man nichts dichten oder umschreiben. Nun ich Sitz jetzt in der Klinik mir schmerzen und atemproblemen und bekomme gesagt da wir nichts finden machen wir auch nichts vorerst. Ahm? Hallo? Wollen erst die Psyche testen dann was über bleibt körperlich abklären. Aber sie verstehen nicht. Wenn ich keine schmerzen habe habe ich auch keine Angst. Anderes rum schon.

Cwha-bTu hat geantwortet


Neq, jetzt mach einmal Realitätsprüfung.

Du hast diverse Ärzte durch, die nichts gefunden haben. "Aber sie verstehen nicht."

Jetzt bist Du an dem RICHTIGEN Ort bei den richtigen Fachleuten. "Aber sie verstehen nicht."

Ich habe den Verdacht, dass Du immer wieder versuchst (schon gestern oder vorgestern kam mir dieser Gedanke), der Therapie auszuweichen. Du suchst nur nach einem Grund oder Anlass, die Klinik zu verlassen. Du bist überzeugt, dass Dein Herz krank ist. Nur findet kein Arzt etwas. Also müssen alle Ärzte irren und "nicht verstehen"...

Kennst Du den Joke von dem Geisterfahrer, der sich wunderte, warum alle falsch herum fahren, nur er nicht?

Du weisst, dass ich Dich mag, ich habe Dich hier auch oft unterstützt, aber wäre ich Dein Therapeut, würde ich jetzt von Dir verdammtnochmal erwarten, dass Du die stationäre Therapie durchhältst (sie hat ja noch gar nicht richtig angefangen!) und ich würde auch erwarten, dass Du die Angst endlich mal aushältst. Mir scheint, Du hast überhaupt keine Frustrationstoleranz. Sobald es ein wenig zwickt oder zwackt, sobald es weh tut, gerätst Du in Panik und siehst "rot", d.h. Du wirst überflutet von Fluchtreflexen. Und Dein Fluchtort ist immer die Notfallstation, sei es jetzt in der Psych-Klinik, sei es irgendeine andere Klinik. Wenn Du nicht bereit bist, das mal auszuhalten (egal, wie schlimm die Angst wird), sehe ich wenig Möglichkeiten der Hilfe für Dich. Kein Therapeut kann es Dir ersparen, auch unangenehme Schritte zu gehen. Im Laufe der Therapie wird er Dir sagen können, welcher Schritt versucht werden kann. Aber GEHEN musst Du ihn selbst, und zwar NICHT in die nächste Notaufnahme!

Lieben Gruss

Cha-Tu

G:rauamgsxel hat geantwortet


Cha-Tu bringt es - einmal mehr - dank seiner Lebens- und Leidenserfahrung und seiner Ausbildung auf den Punkt. IHM darfst Du seine Analysen glauben!

Meine in der Hinsicht ungebildete Wenigkeit empfand es als "ewiges Hin- und Her". Nun hat der Zustand auch für mich eine Erklärung.

Übrigens: auf JEDER Musik- oder sonstigen Melodie kann man seine Mantra-Sätze ansiedeln, sei Deine bevorzugte Musik auch Heavy Metal oder Zwölftonmusik.

Njexq hat geantwortet


Neq, jetzt mach einmal Realitätsprüfung.

Ja das mache ich schon die ganze liebe lange Zeit....ich versuche es zumindest imme wieder. Ich kann mir aber nicht vorstellen das dies Heftigen teils vernichtenden Schmerzen in der Brust von der Psyche her rühren sollen/können. Zu mal sie ja auch meist austrahlen. Das es evtl vom Reflux kommt seh ich ja noch ein aber warum dann auf einmal 3 tage heftig hintereinander und heute ist so gut wie nix bis auf rückenschmerzen aber die sind mit eig egal. Ich grübel echt die ganze Zeit darüber was wenn doch ein Herzinfarkt sich ankündigt, was wenn gerade in dem moment wo das ekg gemacht wurde alles okay ist, so geht das den ganzen Tag. und nein ich renn nicht für jedes zwicken und picksen in die Notaufnahme. Das war gestern entscheidung der Schwestern hier auf grund meiner Schmerzen die einfach nicht weg gingen. Und ja Cha-Tu ich weis das du mich magst, das beruht auf gegenseitig keit, nur macht mich das alles total irre.

Ich sag mir auch immer wieder "Hey Junge, du hast alles an untersuchungen durch es wurde nie was schlimmes gefunden, dein Herz ist gesund."

Das aber hält nicht lange weil dann irgent wann die schmerzen wieder kommen.

Was mir im Kopf hängt und auch nicht weg geht ist "T – Negativierung in Ableitung III".

Der arzt sagte damals das kann auf eine Narbe hindeuten. Hätte man die im Ultraschall gesehen? oder im Belastungs-Ekg? Ich mein das ist immer wieder verschwunden und ich hab mal gelesen das es bei Jungen leuten vorkommen kann und keine Bedeutung hat. Aber bei den meinen Symptomen mach ich mir dann doch schon enormen Sorgen.

Aber ein is klar, ich hab angst mich zu belasten und das dabei die Symptome auftreten und meine Angst bestätigt wird. Ich war gestern und vorgestern Spazieren und es war alles ok aber die sorgen ist im hinterkopf. Ich sags mal so" Ich habe angst einen sprint von 10m" hinzulegen weil es ja passieren könnte.

Na sorry das es schon wieder so viel ist.

Und ja ich habe auch schon daran gedacht zu gehen,aber ich werde es durch ziehen ganz klar. denn noch mal so eine Chance wird schwierig zu bekommen sein.

Lg

Neq

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH