» »

Verdacht auf Prinzmetall-Angina

COhax-Tu


Ja, das ist ein Zwerchfellbruch, nahezu identische Diagnose wie bei meiner Frau, die allerdings einen "massiven" Zwerchfellbruch hat, leider.

Gruss

Cha-Tu

Nxeq


Okay nen Bruch aber dann wohl nur ne Kleiner ?

Aber was mich immer noch beunruhigt sind die schmerzen im Unterkiefer und Arm! Da hat mir keiner was zu gesagt.

Kann mir nich vorstellen das es bis in den Arm/Hand ausstrahlt. Ich weis ich bin Herzangst geschädigt aber irgentwie kann das doch net sein.....

JTanW74


*anknurr

Cuha-xTu


Okay nen Bruch aber dann wohl nur ne Kleiner ?

Ja, steht ja da im Befund, den Du hier hingeschrieben hast.

Aber was mich immer noch beunruhigt sind die schmerzen im Unterkiefer und Arm! Da hat mir keiner was zu gesagt.

Das kann durchaus daraus resultieren. Leute, bevor Ihr hier Panik schiebt, informiert Euch doch mal über Anatomie und Funktion der inneren Organe! In der Nähe der Speiseröhre gehen so viele Nerven her, die Schmerzen in anderen "Gebieten" des Körpers beeinflussen können, zumal ANGST extreme Verspannungen auslösen kann, die dann z.B. in Arm und Kiefer Schmerzen auslösen.

Jetzt HAST Du endlich eine medizinisch sehr eindeutige Erklärung und krallst Dich immer noch weiter ans Herz fest. BRAUCHST Du diese Herzangst ??? Mach doch erst einmal die empfohlene Therapie und dann sehen wir weiter... Jesses...

Kann mir nich vorstellen das es bis in den Arm/Hand ausstrahlt.

Ist aber so. Medizin lebt nicht von "Vorstellungen von Laien", sondern von Fakten. Nochmal: Mach die Therapie. Wenn sich nach ca. 3-4 Wochen NICHTS geändert hat, sehen wir mal weiter. Du hast ja bis jetzt überlebt und wirst sicherlich die nächsten 3-4 Wochen auch überleben. ;-)

Gruss

Cha-Tu

Gfrau-amsel


Nur zur Ergänzung:

Ein Bandscheibenvorfall kann bis in die kleine Zehe hinunter schmerzen. Nach Behandlung verschwinden die Ausstrahlungen.

Bei Migräne kann es auch Ohrenschmerzen geben. Wenn der Anfall vorbei ist, sind's auch die Ohrenschmerzen.

Die Liste liesse sich problemlos erweitern.

Ich bin überzeugt, dass auch DU die ganze "Nebenproblematik" los bist, wenn das Grundübel (=Speiseröhre) behandelt ist.

Gruss Grauamsel

N+e`q


Danke für euren ganzen Tips. Ich war gerade noch beim internisten hab noch mal alles gefragt, er sagte das der reflux bzw speiseröhre starke vernichtende schmerzen verursachen kann aber das mit arm und Kiefer sei wohl nicht davon. Auch er sagte ob ich schon mal an psychosomatische Beschwerden gedacht hätte,denn bei einer khk kann man nicht so lange ohne Infarkt mit solchen schmerzen leben und bei pma wären bei Blutuntersuchung auch erhöhte Werte festgestellt worden.

G*rau:amsexl


PMA läuft wohl nicht auf der Psychoschiene - ich hatte ja einen "richtigen" (=sicht- und nachweisbaren) Infarkt. Dass jahrzehntelanger Stress einen Infarkt begünstigt, ist klar.

Es ist durchaus möglich, dass Deine massiven Herzbeschwerden psychosomatisch sind; der Arzt wird wohl gut über dich Bescheid wissen. WIR hier wissen nichts über Dich und Dein Leben, Du sagst uns ja nichts über Dein Alter und Deine Lebensumstände, deshalb ist es schwer für uns, Dir zu raten.

Möglicherweise denken auch die anderen Ärzte an Psychoschmerzen bei Dir, sonst hättest Du wohl schon längst einen Nitrospray in der Hosentasche. Aber das ist nur eine Annahme - und ich weiss ja auch nicht, wie man in Deutschland behandelt wird.

Wenn Dir der Hausarzt eine Überweisung zu einem guten Psychiater geben will, würde ich nicht abwehren, sondern sie dankbar annehmen. Es könnte sein, dass es Dir nach ein paar Sitzungen schon besser geht - denn auch psychosomatische Beschwerden tun ECHT weh, denn der Körper "imitiert" ja echte Krankheiten. Ich glaube, dass Du diese fürchterlichen Schmerzen hast und sie Dir nicht einbildest.

NCexq


Hallo Ich bin 25 Jahre alt und seit 1 Jahr ohne Job auf Grund der Symptome. Ich habe das Gefühl das durch die speiseröhre alles andere egal ist für die Ärzte und das Herz doch noch Probleme mit macht

CNha-Txu


Weisst Du, was mich ärgert, Neq? Dass Du nicht einfach abwarten kannst und dem Medikament gegen die Speiseröhrenentzündung wenigstens mal eine Chance gibst...

Wieviel tausend Mal bist Du am Herzen untersucht worden und man hat NICHTS gefunden? Glaubst Du, Deine Ärzte sind alle blöd und verstehen ihr Handwerk nicht? Oder Sadisten, die Dich quälen wollen? Und jetzt HABEN sie etwas gefunden, aber das scheint Dich gar nicht zu interessieren, weil Du Dich aufs Herz versteifst hast.

Und eine seelische (Mit-)Beteiligung lehnst Du von vornherein ab. Punkt. Und die Speiseröhrenentzündung kann Deiner Meinung nach diese Symptome nicht hervorrufen. Mag sein. Aber ANGST, mein Lieber, ANGST kann diesen brennenden Druck in Arm und Kiefer auslösen, und so panisch, wie Du hier agierst, wäre es fast ein Wunder, wenn Du diese Symptome nicht hättest.

Ich glaube mittlerweile, Du brauchst diese Herzangst, um irgendeine andere Angst, die noch viel tiefer reicht, zu verdecken. Aber das zu diskutieren, ist hier nicht der Ort.

Gruss

Cha-Tu

G!rau=asmseVl


Cha-Tu

:)^

N_eq


Ich muss euch vor allem dir cha-tu recht geben. Nach dem ich gestern deinen Beitrag gelesen habe ging es mir irgendwie besser. Ich Reis mich jetzt mal zusammen und mach die Therapie für den Magen.

GUrauuamxsel


BRAVO, Neq, dass Du offen warst für Cha-Tu's Gedanken - und danke, dass Du ihm das auch (und uns ebenfalls) mitgeteilt hast. @:)

Berichte uns, wie es weitergeht und ob die Medis schon bald wirken. Ein paar Tage musst Du ihnen schon Zeit geben. Vielleicht musst Du auch das Essen umstellen. Aber das werden die Ärzte Dir gesagt haben.

Liebgruss

CUha-Txu


Ja, Neq, das finde ich auch klasse. Ich denke, nach ca. 1 Woche müsste eine Besserung eintreten, bitte berichte dann davon...

Alles Gute

Cha-Tu

NFeq


Ja, Neq, das finde ich auch klasse. Ich denke, nach ca. 1 Woche müsste eine Besserung eintreten, bitte berichte dann davon...

Ja das werde ich machen ;-) . Also das Brennen ist momentan ganzverschwunden und das Druckgefühl weniger meines erachtens. Jetzt noch was anderes. Meinem Vater gehts nicht so gut er muss zu HNO , Thorax Röntgen und Kardiologe was mir natürlich echt angst macht denn auf dem Schreiben steht "Verdacht auf KHK" denn er hat ab und an immer ein ziehen links an den rippen der achsel und auch mal linke brust. Ja er hat sehr viel geraucht in seinem Leben und ist auch schon über 50. Das alles hab ich gestern erfahren und ja ich hab mir davor auch schon sorgen um ihn gemacht. Heute morgen als ich mit meiner Mutter über all das gesprochen haben bekamm ich plötztlich heftigen Druck in der Brust und Atembeklemmungen. Ich hab natürlich ans Herz gedacht :(v hab mich aber dann schnell zu beruhigen versucht und es ging wieder weg nach ca 1 min. Ich glaub das war aus angst um meinen dad.....also ich hoffs jedenfalls.

LG ;-)

Neq

CMha:-Txu


Ich glaub das war aus angst um meinen dad.....also ich hoffs jedenfalls.

Ja, so sehe ich das auch. Alles Gute für Deinen Vater.

Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH