» »

Was tun bei Bluthochdruckattacke?

Gzucky0a68 hat die Diskussion gestartet


Hi Gestern abend war ich mal wieder etwas unruhig .. und hatte dann auch wieder ein leichen Druck in der Brust, der BD war aber okay.

19:30 130-71 Puls 59

Habe dann wenig geschlafen, aber das Befinden war so gut oder so schlecht, wie meist, aber wieder leichter Druck auf der Brust, habe dann BD gemessen, weiß soll man icht wenn es einem nicht gut geht ...

10:00 175-79 Puls 57 :(v

dann dachte ich, vllt. zu wenig bewegt, Hausarbeit gemacht ..

11:00 169-76 Puls 62

hm, Spazieren gehen, herrliches Wetter, aber naja entspannt war ich nicht :-(

12:00 159-89 Puls 62

Okay, er geht jetzt immerhin etwas runter, aber was kann ich noch machen damit er runter geht?

Bringen ggf. BetaBlocker was?

ZusatzInfo.: Habe AV-Block 1°

Antworten
G%ucrky-0x68


12:30 129-78 Puls 54 Jipppppieee ;-D :)^

Aber gibt es ein paar Tricks bei einer BHD-Attacke?

Meine Medikamente:

Ramipril

HCT

Amlodipin

habehatte ich schon genommen.

S7uWnf+lo=weVr_7x3


Weniger messen und sich weniger drauf konzentrieren.

Auch eine Stress- oder Angstsituation kann den Blutdruck erhöhen; wenn man bei jedem Unruhegefühl misst und Angst vor dem Ergebnis hat, schafft man sich einen wunderschönen Teufelskreis.

lVe sa`ngx real


Hör auf zu messen. Meide Stress, ernähr dich gesund, reduziere (falls vorhanden) Übergewicht, beweg dich regelmäßig, lass (falls du es tust) das Rauchen sein.

Gxucfky068


Ja ich weiß, wurde mir auch schon mehrfach gesagt :=o

Aber bei 175-79 ist es dann mit meinen guten Vorsätzen vorbei :-/ , zu mal es außer dem wenigen Schlaf keinerlei Grund gab, das der nun so hoch war.

lGe saAng ^real


Es gibt genug Gründe. Zunächst mal dein (nicht unerhebliches) Übergewicht. Dann dein ständiges Messen. Dann vielleicht eben noch zu wenig Schlaf. Die Ernährung ist sicher auch zu verbessern.

@:)

GDuck"y06x8


Tue ich ja alles schon, der BD ist ja auch von durchschnittlich 155-100 auf 140-80 runtergegangen.

Langfritig krige ich das in den Griff, leider auch mit Medikamenten.

Aber ich wollte mal wissen, wa man ggf. kurzfristig machen kann, ab über 200-120 wird es dann ja wohl auch tatsächlich gefährlich ???

lwe sanpg xreal


Sich entspannen und ablenken. Solange das nicht mehrere Tage anhält, ist das kein Problem.

Gvuckfyx068


Ja, ich habe Übergewicht, 101kg bei 108cm, aber das waren tatsächlich meist Muskeln.

Ich habe zeitwesie 3mal die Woche 600 Liegestütz und ähnlich Dinge gemacht, wahrscheinlich habe ich daher mein hohen BD, ich war aber auch joggen, allerdings habe ich es auch da mit 2 Std. übertrieben.

War natürlich auch ein sehr guter Esser.

Jetzt, wandelt sich leider immer mehr Muskeln in Fett um :-(.

Immerhin gehe ich jeden Tag mind. 90 Min. flott spazieren und habe auch mein Essen reduziert, aber im Moment schaffe ich es gerade, nicht zu zunehmen.

Klar Essen muß noch weniger werden und Sport wieder mehr, dauert halt.

Geraucht habe ich nie, 3-4 Weizenbier täglich waren sicher etwas viel, aber seitdem ich die BD-Medikamente nehme, sind es nur noch 4-5 Biere die Woche.

GMuPck=y0)6x8


180cm :-D

lree saOng xreal


Ja, ich habe Übergewicht, 101kg bei 108cm, aber das waren tatsächlich meist Muskeln.

Waren? Und jetzt?

Jetzt, wandelt sich leider immer mehr Muskeln in Fett um .

Da haben wir es. Tu was dagegen, deiner Gesunheit zuliebe.

Immerhin gehe ich jeden Tag mind. 90 Min. flott spazieren und habe auch mein Essen reduziert, aber im Moment schaffe ich es gerade, nicht zu zunehmen.

Klar Essen muß noch weniger werden und Sport wieder mehr, dauert halt.

Bewegung ist top. Wie schaut denn deine Ernährung aus? Magst du mal einen Beispieltag mit Getränken aufschreiben?

Geraucht habe ich nie, 3-4 Weizenbier täglich waren sicher etwas viel, aber seitdem ich die BD-Medikamente nehme, sind es nur noch 4-5 Biere die Woche.

Ist in meinen Augen immer noch zu viel. Das heißt, dass du faktisch jeden Tag unter der Woche ein Bier trinkst.

Gcucaky0x68


Trinken tue ich etwa 3-4 Liter Wasser.

Morgens etwa 0,75l Kaffee

Abends manchmal 0.5l Bier, manchmal auch nicht.

Essen 10:00-11:00 2 Brötchen, meist Käse und Wurst :=o

Gegen 15:00 haue ich mir manchmal eine abgepackten Nudelsalat rein, ja nicht gut ich weiß.

Und gegen 17:00-18:00 Uhr gibt es Abendessen, recht gesund. Oft Fisch oder (Nudeln, Kartoffeln, Reis) aber auch Gemüse. Fast alles Bio ... und da esse ich dann 2 Teller.

lNe jsa]ng srea_l


Trinken tue ich etwa 3-4 Liter Wasser.

Gut.

Morgens etwa 0,75l Kaffee

Ich hab von Cha-Tu gelesen, dass das okay ist. Aber eine Frage trotzdem, willst du die Menge nicht auf den Tag verteilen?

Essen 10:00-11:00 2 Brötchen, meist Käse und Wurst

Mach das Frühstück früher. Nimm entweder Vollkornbrötchen mit z.B. Frischkäse und Tomate drauf oder fettarmer Wurst (Putenbrust z.B.) oder steig um auf Müsli (ohne Zuckerzusatz, mit frischem Obst drin!).

Gegen 15:00 haue ich mir manchmal eine abgepackten Nudelsalat rein, ja nicht gut ich weiß.

1. Manchmal? Nudelsalat mit Majo? Schau dir mal die Kalorienangabe an.

2. Die Uhrzeit...

3. Koch dir was frisches. IMMER mit Gemüse-Beilage, Kartoffeln/Reis/Vollkornnudeln und etwas Fleisch. Aufteilung wie [[http://www.suedwestfleisch.de/dynamic/aktuell/grossbilder/edeka_mixteller.jpg hier]]. 2-3x pro Woche komplett vegetarisch.

Und gegen 17:00-18:00 Uhr gibt es Abendessen, recht gesund. Oft Fisch oder (Nudeln, Kartoffeln, Reis) aber auch Gemüse. Fast alles Bio ... und da esse ich dann 2 Teller.

Bio ist soweit okay. 2 Teller halte ich für zu viel, wenn du mittags schon so eine große Portion isst.

Wenn du lieber abends warm isst anstatt mittags, würde ich das auch deutlich trennen. Mittags frischen Salat mit einem kleinen Brötchen als Beilage, dafür abends ein warmes, frisch gekochtes Essen.

Allgemein: Probier mal, deine Mahlzeiten weiter auseinander zu ziehen. 9:00 Frühstück, 13:00 Mittag, 18-19 Uhr Abendessen. Für den kleinen Hunger zwischendurch kauf dir Obst und Gemüse, Naturjoghurt, ein paar Nüsse etc.

Gzuc/kyD068


Hi le sang real,

danke für die Tipps, ich arbeite dran, ist ja auch schon die reduzierte Version.

Ich arbeite ja auch dran, wie gesagt, die eigentliche Hauptmahleit ist hochwertiges, gutes Essen, auch salzarm meist tatsächlich beim EDKA geholt.

Süßes esse ich so gut wie gar nicht.

Den doofen Nudelsalat sollte ich halt weg lassen oder durch was anderes ersetzen, aber Salat oder Joghkurt, da werde ich nicht satt (ja ist eine Kopfsache).

Aber wie gesagt, das langfristige ist gar nicht mein Problem, das kriege ich auch hin.

Aber ich frage mich halt, was man machen kann, wenn so aus halbwegs heiteren Himmel eine BD-Attacke kommt.

Na gut habe es jetzt auch hin gekriegt.

Bin hier im Forum, ja auch schon als Herzneurotiker bekannt ;-) , aber bei BD 175-79, Morgens, kriege ich einfach Panik.

pvraExa


Trinken tue ich etwa 3-4 Liter Wasser.

Gut.

......oder auch nicht gut.

Zu viel Flüssigkeit kann den BD auch erhöhen.

Bringen ggf. BetaBlocker was?

Bei deinem Ruhepuls, sind BB eher mit Vorsicht zu genießen. Sinnvoller kann es sein, die ACE Hemmer zu erhöhen, aber bitte nicht selbstständig erhöhen, sondern nur in Absprache mit deinem Arzt.

Möglicherweise kann es auch helfen auf ein Sartan umzusteigen, bzw. noch zusätzlich zu nehmen.

Wieviel Ramipril nimmst du den ein und zu welchen Tageszeiten?

Wurde schon einmal eine Langzeitblutdruckmessung gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH