» »

Latente Übelkeit um den Brustkorb (Druckgefühl)

B"usfahdrexr85 hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

ich möchte hier mal gerne nachfragen ob ihr zu folgendem problem Informationen oder Erfahrungsberichte habt.

Kurz zu meiner Ausgangssituation:

- Hatte Anfang des Jahres einen schweren viralen Infekt und ca. 9 KG abgenommen (2 Monate lag ich flach)

- Gewicht kam wieder drauf aber seitdem schwach

- Konnte die letzten 2 Jahre nur ein Bruchteil von meinen bisherigen sportlichen Aktivitäten nachgehen (1-2 mal / Woche) – davor 3 Jahre lang 4 mal die Woche fitness...

- Habe leichte LWS Skoliose, Brustwirbelprobleme, Halswirbelprobleme und besonders momentan eine schwach ausgebildete Gesamtmuskulatur.

- Serotoninmangel, Vitamin D Mangel (Calcium!?), Cortisol / DHEA Mangel (Speichel)

- Im Prinzip wurde in einem diesjährigen Ärztemarathon komplett alles gecheckt, und rein organisch ist nichts zu finden.

Nun zu meinem Problem:

Ich habe ein ständiges Übelkeitsgefühl in der Brustgegend (Höhe Speißeröhre) was vom Kehlkopf nach unten strahlt – jedoch nicht klar lokalisierbar ist. Dazu könnte ich immer leicht "hüsteln" obwohl Lungenmäßig alles abgecheckt wurde – fühlt sich bisschen an wie ein abgeklungener Husten.

Dazu kommt dass das Problem nicht immer regelmäßig da ist. Manchmal bereits morgens und bleibt den ganzen Tag, manchmal tagelang nicht, dann wieder Wochen lang. Ich finde da einfach keinen Zusammenhang. Am Essen liegt es definitiv nicht, das habe ich herausgefunden.

Das beklemmende Übelkeitsgefühl kann man auch erwzingen bzw. verstärken indem man stärkeren Druck auf den Oberen Brustkorb ausübt. Besonders beim Schwimmen merke ich es, wenn ich bis zum Kinn im Wasser bin und quasi der Druck auf der Brust am größten ist. Oder wenn ich viel Luft einatme und mich richtig aufrichte (im Sitzen) – gebeugte Haltung bessert die Symptome.

Zu diesem Druckgefühl kommt dann verstärkt das Gefühl, dass man irgendwie nicht genug Sauerstoff bekommt, der Kreislauf runterfährt – wie wenn jmd. auf der Brust stehen würde und es einem "leicht" schwindelig bzw. schwarz vor Augen wird. Stärker atmen etc. bringt aber alles nix. Dazu kommt noch Müdigkeit.

Herz, Lunge, Magenspiegelung und viele andere Untersuchungen hatte ich bereits und alles top... . Versteh gar nicht was das soll. Psychisch konnte ich auch kein Zusammenhang feststellen – es scheint eher sehr "motorisch" ausgeprägt und stimmulierbar zu sein. Durch Druck, stark einatmen und gleichzeitig aufrichten,... .

Übrigens hatte ich dieses leichte "Hustengefühl" ohne Husten zu müssen, das erste mal eine Woche bevor ich Anfang diesen Jahres so schwer krank wurde. Seitdem ist es nicht mehr wirklich weggegangen.

Habt ihr ne Ahnung ??? Wäre traumhaft :D!! :)^

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH