» »

Levofloxacin 500mg Arzt verweigert alternative

PboiAntmFan hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammne,

mein HNO Arzt hat mir gestern aufgrund einer Bronchitis Levofloxacin 500mg aufgeschrieben. Nach abholen und Beipackzettel durchlesen hab ich mich entscheiden das Zeug nicht einzunehmen. Ich tue meinem Körper schon viel an aber das is mir zu krass.

Nun verweigert er mir ein alternativ Medikament. Ich überleg ob ich es so versuche auszukurieren. Mein HA is zZt in Urlaub...! Hat jemand vlt erfahrung mit Levofloxacin gemacht?

Gruss

Antworten
c:hxi hat geantwortet


Man sollte die Packungsbeilage zwar immer mit gewissem Respekt lesen, aber doch im Hinterkopf behalten, wie selten Nebenwirkungen, und um wie viel seltener schwere Nebenwirkungen sind. Der HNO hat dir dein Medikament nicht aus Spaß verschrieben.

Eine Bronchitis würde ich übrigens nicht verschleppen wollen.

JEul&ianixa hat geantwortet


Selbst wenn er dir ein anderes AB aufschreibt... dann studierst du wieder den Beipackzettel und wirst das dann auch nicht nehmen wollen.

P2opinxtman hat geantwortet


das is der erste AB den ich abgelehnt habe...

cxhi hat geantwortet


Und andere AB's sehen nicht besser aus.

DxieKaruemxi hat geantwortet


Da du das Medikament ja schon besorgt hast--bist du bereit, deiner Krankenkasse die Kosten zu erstatten oder willst du das Alternativmedikament auf Privatrechnung und selbst zahlen?

P^oiLnt_maxn hat geantwortet


wie gesagt zur not kurier ichs so aus

R8unne^r20(0y5 hat geantwortet


Das Medikament sollte eigentlich nur noch in Ausnahmesituationen verschrieben werden, siehe [[http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/51523/Levofloxacin-Indikationseinschraenkungen-wegen-schwerer-Nebenwirkungen hier]]. Ich würde das mal dem Arzt vorlegen, mal sehen was er sagt ;-)

Ich habs allerdings früher mal genommen und gut vertragen...

D;ieKr,uemxi hat geantwortet


Das Medikament sollte eigentlich nur noch in Ausnahmesituationen verschrieben werden, siehe hier

Offenbar hat der TE schon ein anderes AB bekommen, was wohl nicht wirklich gewirkt hat. denn am 12.12. schrieb er über eine Bronchitis, die er bereits seit 2 Wochen hat:

Bekomme seit Montag Antibiotika

und dann

hab gerade gesehen das ich das antibiotikum die ganze zeit falsch eingenommen habe. sollte 2x1 vom doxycyclin 100 mg nehmen stat nur 1 am Tag. Muss ich mich nich wundern das es mir immernoch scheisse geht....

durch die Niedrigdosierung des anderen AB hat er vermutlich Resistenzen geschaffen.

Und da Levo. gegeben wird, wenn andere AB nicht anschlagen, ist dieser Fall hier ggf gegeben.

Rnunnehr20x05 hat geantwortet


Oh, sorry, den anderen Thread hatte ich nicht gelesen. Wenne s schon das 2. AB ist und das erste nicht gewirkt hat, würde ich es auf jeden Fall nehmen – das "so auskurieren" dürfte dann wohl auch nicht mehr funtknionieren.

Alternativen: Lungenentzündung und/oder chronische Bronchitis?

D2ieK-ruxemi hat geantwortet


@ Pointman

ganz ehrlich, ich würde es an deiner Stelle nicht versuchen, die Bronchitis ohne AB auszukurieren. Du hast sie bereits seit mind. 3 Wochen, bist antibiotisch anbehandelt. Durch die Unterdosierung mit Doxi können sich Resistenzen gebildet haben.

Eine unbehandelte bakterielle Bronchitis kann auch zu einer Myocarditis (Herzmuskelentzündung) führen. Und damit ist dann wirklich nicht zu spassen.

D@ieK*ruxemi hat geantwortet


PS:

ich habe in deinen älteren beiträgen gesehen, dass du im Mai d.J. schon im Krankenhaus wg Verdacht auf Lungenentzündung bei schwerer Bronchitis warst. Ein Grund mehr, die jetzige Bronchitis nicht auszusitzen.

Pass auf dich auf! Alles Gute @:)

PUo8intmaxn hat geantwortet


Danke DieKruemi

So mal ein zwischen Bericht. War bei einem anderen Arzt und habe Cefixim 400 mg bekommen. Mit gehts auch schon besser. Hab nur noch abartigen Hustenreiz/Reizhusten aber das gebelle ist verschwunden und der grüne auswurf auch. Nebenbei habe ich noch eine Nebenhölenentzündung bekommen, da plagen mich noch links Ohrenschmerzen/Kopfschmerzen und der schleim in den Nebenhöhlen, komischerweise habe ich null Schnupfen...

Herzstolpern is auch ab und zu vorhanden aber da denk ich mal sind es einfach die ES die ich eh schon immer hatte.

PWointxman hat geantwortet


Hallo so nun ist die vierte Woche rum. Hab jetzt 10 Tage Cefixim 400mg genommen. Mir geht eigentlich besser hab aber immernoch husten. Dieser tut zwar nicht mehr in der Brust weh aber nervt den ganzen Tag. Ab und zu hat ich auch schon wieder auswurf weiß bis hellgrün... Ich hab irgendwie bedenken das der spass von vorne los geht...

Ist es normal das der Husten solang andauert?

Gruss

Z.appHerl.otxt hat geantwortet


Ich nehme seit gestern das Medikament und mir geht es nicht sonderlich gut damit. Unter dem rechten Rippenbogen drückt es und mir war heute mehrmals richtig übel. Jetzt drückt es nur noch im Leber-/Gallenbereich.

Das ist das erste AB, was ich gar nicht vertrage (zum Glück hatte ich noch nicht so viele).

Ich freue mich riesig, wenn ich das Medikament übermorgen los bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH