» »

Extremer Schwindel nach Rauchen einer Zigarette

M)ad1e|mois=ellxe1


Leute, sagt mir was ihr geschrieben hättet wenn ich nichts von der Zigarette erwähnt hätte??

cZhnopif


Es ist nunmal so, dass deine Symptome höchstwarscheinlich von den Zigaretten kommen, alles andere ist soooo viel unwahrscheinlicher. Wenn ich dir sage ich kann nicht schlafen und hab Herzklöpfen nachdem ich Kaffee getrunken hab, wirst du mir auch sagen, dass das vom Kaffee ist und dass es wohl unwahrscheinlich ist, dass das von irgendeinem Tumor oder was auch immer kommt.

Jsan7/4


Leute, sagt mir was ihr geschrieben hättet wenn ich nichts von der Zigarette erwähnt hätte??

Naja, das man das aus der Ferne nicht sagen kann, nachgefragt ob Du vorher vielleicht grad geraucht hast ;-) ;-) oder sonstwie kreislaufschwach warst an dem Tag, und wenn sichs wiederholt, zum Arzt gehen..

Blrombeierhküchlexin


Leute, sagt mir was ihr geschrieben hättet wenn ich nichts von der Zigarette erwähnt hätte??

Achtung Klugscheiss: Du hast aber die Zigarette erwähnt. ;-)

So wenn dus nicht erwähnt hättest, wäre meine Antwort gewesen:

Irgendwas hat deinen Kreislauf durcheinander gebracht. Dann hätte ich Fragen gestellt wie: Bist du chronisch krank? Nimmst du Medis? Rauchst du? Wenn du alles verneint hättest, wäre mein Rat: zum Doc und checken lassen. Da du es aber selber mit der Zigarette in verbindung bringst und es auch nur da aufgetreten ist – würde ich sagen: entweder du lässt es oder du lebst damit. Gibt nur diese beiden möglichkeiten.

Ich selber rauche auch %-| %-| %-| und das was du beschreibst hab ich genau einmal im Jahr – nämlich wenn ich bei meinen Schwiegereltern zu besuch bin. Wenn ich dort morgens auf der Terasse meine erste Zigarette rauche ziehts mir alles weg. Rauche ich die erste drin in der Küche im sitzen, passiert nix. Wenn ich wieder zu hause bin und morgens auf meinem Balkon rauche passiert rein garnix. Verstehn tu ichs auch nicht, aber es liegt ja an mir, es zu lassen.

Ach und PS: mit Freundlichkeit – auch in einem anonymen Forum – kommt man sicher eher zum Ziel, als wild um sich zu schimpfen. ;-)

L<ian-J1ilxl


Zu Anfang einer Nikotinsucht zeigt einem der Körper noch ganz offen, dass man die Giftzufuhr besser lassen sollte. Ähnlich, wie der Magen reagiert, wenn man etwas Verdorbenes gegessen hat.

Ist man die Giftzufuhr erst mal gewöhnt, laufen die schädlichen Prozesse nur noch im Verborgenen ab.

MNarQulabaxum


Ich habe auch mit 14 die erste Zigarette geraucht. Und mir wurde schwindelig und dann bin ich ohnmächtig geworden. Das 2. Mal war mir nur noch schwindelig und mit 17 habe ich schon 20 Zigaretten täglich geraucht, mit 48 Jahren 60 – 80 Stück. Täglich. Ohne Schwindel.

Ist doch völlig müßig, sich den Kopp zu zerbrechen, was geschehen ist. Ich hatte im gleichen Alter auch mal nen vereiterten Zehnagel. Wäre es sinnvoll, mir den Kopf zu machen, warum das so war ??? Nö.

Warum haben Leute Schwindel, Krebs, Reflux, Alzheimer? Man wird es nie rausfinden. Warum sich das Leben mit unsinnigen Fragen schwer machen? Bringt doch nüschte. hält vom Leben ab, vom Hier und Jetzt.

NDamjxa


Das soll keine Kritik sein, ich hab da ein rein akademisches Interesse. Kannst du mir erklären wieso du weiter geraucht hast nach der 1. und 2. wenn die solche Wirkung hatten?

Würde mich einfach interessieren was da im Teeniekopf vorgeht.

~!y~1EremBitx~y~


sag mal mademoiselle, was soll dieser Ton in deinen letzten zwei Beiträgen? Hier schreiben Leute eine Antwort auf deine Frage! Was sunflower schreibt ist absolut richtig!

chnopf

Nein, ist es nicht. Mademoiselle1 hat absolut recht, wenn sie sich aufregt, denn ihr antwortet am Sinn der Frage vorbei. Sowas nervt mich auch immer.

MAadem~oiselxle1


@ Namja

zum Wiederholten Male: Es war nicht meine 1. oder 2. Zigarette. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon ca. 2 Jahre geraucht!!!!!!!

Was da im Teeniekopf vorgeht?! Ich gehe davon aus das du auch mal einer warst, und es somit vielleicht ein wenig nachvollziehen kannst ??? 16 Jahre. Da denkt man nicht über irgendwelche Folgen nach, die Schäden die dadurch entstehen können sind nicht greifbar. Krebs etc. Das ist doch alles so weit weg. Der Gruppenzwang natürlich ganz klar. Es war "cool" .. der ganze scheiß, kennt man doch^^

L7ian-dJilxl


Welche Antworten hättest du denn gerne gehört, bzw. welche Antworten sind denn "genehm"?

J@aBn74


Ich finde, so wie Mademoiselle sich hier äussert, das geht ja gar nicht mehr. Meine Herren.

Auch dem routinierten Raucher kann komisch nach einer Zigarette werden, wenn die Begleitumstände stimmen.. wie ich auch schon schrieb, glaub ich. Lange gesessen, wenig Bewegung, wenig gegessen, eh Kreislaufschwach an dem Tag.

Mann mann.

Kopfschüttel.

NHamja


zum Wiederholten Male: Es war nicht meine 1. oder 2. Zigarette. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon ca. 2 Jahre geraucht!!!!!!!

Mein Post war an marulabaum (direkt über mir) gerichtet.

Ich bin durchaus in der Lage deinen Post sinnerfassend zu lesen, weshalb mir auch durchaus klar war, wieso du dich aufregst, wenn du 3 mal geschrieben hast dass du damals schon länger geraucht hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH