» »

Extrasystolen immer ungefährlich bei gesundem Herzen?

Hzerwz33 hat geantwortet


@gucky; ich muss immer so herzhaft lachen bei dir, das tut richtig gut mal.

Ich wollte mal die allgemeinheit fragen wo ich den hin soll mit meinem problem in welches lukrative wirklich gute Forum?

HVerXz33 hat geantwortet


Achso......und hab ich eigentlich den rekord gebrochen, Anzahl der antworten auf einen beitrag? ]:D

J'an7x4 hat geantwortet


Kannst ruhig hier bleiben..

ich vermute, Links zu anderen Foren darf man hier eh nicht posten. Einfach mal google bemühen.

Aber wichtiger als Foren ist der therapeutische Umgang damit..

Gkucky{068 hat geantwortet


Hi Cha-Tu,

war mir jetzt nicht sicher wie es gemeint war ;-)

@ midnightlady41

Sorry, wenn ich da jetzt etwas unwirsch reagiert habe @:)

Das Erlebnis mit dem Feuer ist natürlich extrem beängstigend und chapeau, daß es Dich nicht traumatisiert hat.

LG Gucky

mlidnig`htlsadIy41 hat geantwortet


ist schon ok,bin nicht nachtragend. da ich aber zuvor schon wegen dem infarkt diese angstattacken hatte u prof. hilfe hatte, konnte ich damit umgehen, aber auch da dauerte es schon einige zeit.

HSerz%33 hat geantwortet


@jan; ich weiss nicht ob bleiben noch ein sinn ergibt.

Gegoogelt hab ich bis zum umfallen.....nichts weiter vernünftiges bei, was jetzt direkt foren betrifft und dieses dann auch noch mitglieder haben sollte die ahnung haben.

Beim psychotherapeuten bin ich ja nun, aber kann dem ja nicht jeden tag die bude einrennen, er gibt vor was passiert.

Jlan7x4 hat geantwortet


Hm ja ich frag nochmal was genau eigentlich Dein Ziel ist.. was erhoffst Du Dir vom Forum?

Weiterhin das sucht-mässige "jeden Tag Beruhigung finden"? Das solltest Du lieber anders angehen!

Foren mit Austausch über Angst-/Panikstörungen gibts zumindest diverse.

ich schick Dir sonst mal ne PN.

mmidnigHhtladyx41 hat geantwortet


vieleicht ein forum, in dem du nicht über deine angst schreibst, sondern über etwas , was dich sehr interessiert( außer Krankheiten), mit dem du dich beim schreiben u lesen ablenken kannst. gern auch hier. ich habe zb im realen leben getöpfert, ich stricke,mache am pc bildbearbeitung, male und bastele. ich geh zur wassergymmnastik.du könntest einen faden eröffnen mit dingen die dich interessieren und es werden sich sicher leute melden, die gleiche interessen haben. ein versuch ist es doch wert

Haerzl33 hat geantwortet


Ziel?....mir gings gut durch eure beratung, mehr wollte ich nicht.

Ständiges nachfragen könnte vorkommen bz andere fragen, .........wie anders angehen jan?

Ich bin in einem angst und panik forum, dort stellte ich mich vor und sagte ich hab ES die mir enorm angst und was weiss ich nicht alles bescheren. Zur antwort bekam ich sachen wie, was sind ES oder ja ich hab auch manchmal herzrasen oder ich GLAUBE manche sind gefährlich oder ..........paar hilfreiche zum thema psyche bekam ich schon, aber null zum thema ES. So ein forum ist dann nur bedingt was

Jtan7x4 hat geantwortet


Naja, was willst Du denn wissen zum Thema ES?

Menschen haben ES, die einen mehr, die anderen weniger, wohl fast niemand gar keine, und die Dinger sind völlig harmlos, stellen keine Krankheit dar, sondern eine Variation der normalen Herztätigkeit. Absolut kein Grund zur Sorge. Sehr selten mal sind sie so extrem das ein Arzt eingeschaltet werden sollte aber das trifft hier in letzter Zeit eigentlich auf niemanden zu.

Aber das schrieb hier irgendjemand schonmal wenn ich mich dunkel erinner ;-).

Und einige Leute entwickeln aufgrund der ES eine Angststörung.

Um da raus zu kommen, bietet sich eine Therapie an (Cha-Tu rät zur Tiefenpsychologischen, ich zur Verhaltenstherapie).

Wichtig ist dabei, sich WIRKLICH erstmal auf den Gedanken einzulassen, dass die Dinger WIRKLICH harmlos sind. Symptom-Neubewertung. Es stolpert, und sich bewusst sagen: Keine Panik. Ganz harmlos.

Was soll man denn da bloss noch zu sagen^^ Mehr gibt das Thema echt nicht her irgendwie.

Pvuste1bl-ume65 hat geantwortet


1x beinah mit einer tödlichen krankheit angesteckt.

Mit anderen Worten Du hattest garnichts.

Das aber leute die diese Ängste haben oder mit den ES nicht klar kommen, für sich egal ob herzkrank oder nicht, trotzdem wahnsinns probleme haben können. ........verstehen anscheinend nur psycho Ärzte.

Richtig, denn es handelt sich um eine rein Psychische Störung. Diese Störungen zu erkennnen und zu therapieren sind nur mal nur Fachärzte für Psychiatrie und (psychologische und ärztliche) Psychotherapeuten wirklich gut ausgebildet.

prraxxa hat geantwortet


ich weiss nicht ob bleiben noch ein sinn ergibt.

Wenn du dir erhoffst, dass wir dich heilen, dann macht es keinen Sinn. Wir können bei dir leider keinen Schalter umlegen und alles ist wieder OK.

aber null zum thema ES

Was soll man dazu auch sagen.

Zum Beispiel, bei Cha-Tu oder mir, ist es ganz klar, wo sie herkommen, viele machen sie sich, mehr oder weniger, selber und bei den meisten, gibt es überhaupt keine Erklärung.

Was sie meist gemeinsam haben, ist das sie ungefährlich sind, selbst bei Herzkranken.

Ich hatte schon mal geschrieben, dass sie bei dir, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit, von einer somatoformen Störung kommen, ausgelöst durch deine Angststörung.

Die Symptome einer somatoformen Störung sind, unter anderem:

Atemprobleme

Kloßgefühl im Hals

Druck/Beklemmung auf der Brust

ES

H[e"rz3x3 hat geantwortet


@ praxa:

aber zuerst waren doch die ES da und erst ca. 1jahr später kam die angst.

Manchmal kloss Gefühl im hals und luftnot stimmt, hab ich ab und zu mal

JXanx74 hat geantwortet


Joa, bei einer Angststörung aufgrund der ES sind die ES logischerweise vor der Angst da.

Aber die Angst kann wiederum die ES verstärken.

Das ist doch genau das Muster einer Herzphobie (falls Dir das noch nicht bekannt war) – Angst vor Symptomen (Herzsymtpomen), die genau dadurch, durch die Angst, verstärkt oder überhaupt erst hervorgerufen werden.

Wer Angst vor schnellem Puls hat, bekommt vor Angst dann schnelleren Puls (normale vegetative Reaktion), durch den schnelleren Puls dann wiederum Angst, durch die Angst dann wiederum schnelleren Puls – schwupp isse da, die Panikattacke.

Cgha-xTu hat geantwortet


aber zuerst waren doch die ES da und erst ca. 1jahr später kam die angst.

Das ist gar nicht selten, Marlene. Es kann sein, dass Du die ES erst gar nicht beachtet hast. Dann hast Du vielleicht irgendwo was gehört oder gelesen von irgendeinem Sportler, der angeblich kerngesund tot umgekippt ist, oder Du hast was von Kammerflimmern gehört, oder oder oder. Und dann kann es sein, dass Dein Unbewusstes Verbindungen zieht, und plötzlich ist die Angst da.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH