» »

Schwindel beim aufstehen und hinlegen

szgrVunxd hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einer Woche etwa habe ich direkt nach dem Aufstehen aus der Liegeposition und nach dem Hinlegen für etwa 20-30 sek. starke Schwindelgefühle, alles dreht sich, auch wenn ich die Augen schließe scheint es mir ich sei in einem Karussel das sich mit 100 km/h dreht.

Ich habe eine eingestellte Hypertonie, der Blutdruck und der Puls sind die ganze Zeit absolut ok.

Wer hat eine Idee was der Grund sein könnte.

Gruß

sgrund

Antworten
S8oonnenf{lam(me


Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, einen Arzt aufzusuchen. Der sollte auch insbesondere mal dein Gleichgewichtsorgan und deine Nerven und Reflexe testen/untersuchen.

Hast du denn auch sonst ab und an Kopfschmerzen? Und wie lange geht das schon so?

Und nimmst du vielleicht (weswegen auch immer) irgendwelche Medikamente, ganz egal welche?

a{nn%ies.moc*kingjaxy


hört sich nach Lagerungsschwindel an. Ich würde zum HNO gehen und die Ohren untersuchen lassen, sowie die HWS

787nerg%reis


ich dann zum Kardiologen :)z

p[ra`xa


Ich habe eine eingestellte Hypertonie

Was nimmst du den für Medikamente und wann nimmst du sie ein?

Sind die Symptome den ganzen Tag vorhanden oder nur zu bestimmten Tageszeiten?

Im welchen Bereich, liegt den dein Blutdruck und dein Puls?

svgruxnd


Ich nehme schon seit Jahren 1xMicardis 80/12,5mg und 1xBisobeta 10mg morgens. Der Blutdruck liegt immer etwa bei 135/80, der Ruhepuls bei 70.

swgrunxd


Die Schwindelgefühle treten nur beim hinlegen und aufstehen auf, einige Sekunden danach für 20-30 sek.

PSaul[amarixe


Lagerungsschwindel – HNO? – harmlos

MxessRaggixo


Beim Aufstehen und beim Hinlegen hatte ich ebenfalls diese Probleme.

Halswirbelsäulen-Röntgen

Physikalische Therapie

vorgeformten Spezialpolster

gewisse Verhaltensmuster meiden, wie z.B. Kopfkreisen, Kopf in den Nacken, oder zu stark nach vorne beugen........u.s.w.

[[www.hno-loss.de/KrankOhr/SchwindelHals.htm]]

pNraxa


Anhand des Blutdrucks und des Pulses, würde ich auch sagen, dass es nichts, mit dem Kreislauf, bzw. dem Herz zu tun hat.

Ein Besuch beim einem HNO Arzt und/oder Orthopäden, wäre sicherlich nicht verkehrt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH