» »

Herzrhythmusstörung gefährlich?

P_PWK9x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes med1-Forum

Ich habe bei mir heute das erste mal bemerkt,dass ich einen total unregelmäßigen Herzschlag habe, und zwar kommt es mir so vor, als ob mein Herz immer beim einatmen irgendwie ins stolpern gerät(schneller schlägt) :-/

Da ich mit meinen 22 Jahren bereits an Bluthochdruck leide (meistens so um die 140/90, nur sehr selten mal höher, nehme dagegen Lisinopril 5mg), Übergewicht habe (110kg auf 196cm) und aus einer "Herz-vorbelasteten" Familie komme, gehen mir im Moment ein bissl die Nerven durch.

Ist diese Rhythmusstörung gefährlich, bzw wäre es ratsam einen Kardiologen aufzusuchen? (Bin manchmal auch ein kleines Bisschen Hypochondrisch wenns um mein Herz geht^^)

Mfg

Antworten
P:PKA90


Nachtrag:

Hätt ich fast vergessen, hab noch eine Frage bezüglich meines Blutbefunds. 2 Werte waren markant erhöht, und zwar das freie Hämoglobin (hatte 9mg/dl bei Grenzwert 4mg/dl) und LDH (280u/l Grenzwert 240u/l). Mein Arzt hat gesagt ich solle mehr trinken aber ich trinke jetzt schon sicher 2-3 Liter am Tag...könnte das in Zusammenhang mit dem Herzen stehen?

Mfg

C0ha-xTu


Ich finde, das alles solltest Du mit einem Facharzt besprechen, z.B. einem Internisten. Du hast Risikofaktoren (leichtes Übergewicht), vor allem aber familiäre Belastung und in sehr jungen Jahren bereits Hochdruck, da würde ich wirklich mal zum Arzt gehen. Warst Du schon mal bei einem Kardiologen? Falls nein, würde ich Dir schon dazu raten.

Gruss

Cha-Tu

P.P"K90


Naja das letzte mal war ich mit 16 beim Kardiologen, hab damals Belastungs- und 24 Stunden- Ekg machen lassen. Außer, dass ich unsportlich bin gabs keine Diagnose. Hatte aber damals schon einen Hochdruck. Ich bin morgen mal bei meiner Hausärztin wegen dem Herzrhythmus, werde mich wohl gleich nochmal zu nem Facharzt überweisen lassen, vielleicht hat sich ja in der Zeit was verändert.

CAha-Txu


Vielleicht kann ja auch die Hausärztin mal ein EKG machen. Falls das 100% in Ordnung ist, müsste das reichen. Andererseits: Wenn Du mit 16 schon einen Bluthochdruck hattest, dann sind ein kardiologen-Besuch alle 5 Jahre durchaus sinnvoll.

Alles Gute!

Cha-Tu

PMPK90


Vielen Dank schon mal für die schnelle Hilfestellung! Hatte vor ca. 6 Monaten bei einer Routineuntersuchung ein Ekg, weiß jetzt nicht mehr genau, was der Arzt damals dazugeschrieben hat, ich glaube irgendwas wegen einem hohen qrs oder so aber im Großen und Ganzen hats glaub ich gepasst damals.

Werde auf jeden Fall Morgen meine Hausärztin um ein Ekg bitten, vielleicht wird sie ja schlau aus mir ;-D

CSh1a-BTu


Ja, tu das. Kannst ja dann mal hier berichten...

LG

Cha-Tu

PfPKR90


War heute beim Arzt.

Nach knappen 2 stunden Wartezeit endlich mal zum Blutdruckmessen drangekommen-160/105/85 – puh. Das Ekg war laut meiner Ärztin noch im Rahmen, jedoch nicht altersentsprechend, was immer das auch heißen mag, aber gottseidank keine Rhythmusstörung.

Weiß nicht, ob ihr mit den Werten vom Ekg etwas anfangen könnt ohne die Rhythmuslinien aber hier sind sie:

Achsen: P: 46 QRS: 22 T: 38

Intervalle: RR: 698ms P: 112ms PQ: 146ms QRS: 90ms QT: 370ms QTc: 442ms

Hab ein anderes Medikament verschrieben bekommen, da das Lisinopril meinen Blutdruck anscheinend nicht genug senkt, muss jetzt 2 mal tägl. 2,5mg Bisoprolol nehmen. Ich solls mal 2 3 Tage nehmen und schauen, wie ich darauf reagiere, falls es nicht wirkt muss ich noch stärkere Media nehmen bzw. ein zweites. :-(

Ich hoffe ich spring darauf an, mit so jungen Jahren schon so Medikamentenabhängig zu sein...

M|ich#alixk


Solche Zeitwerte sind kaum aussagekräfitg. Ohne die EKG-Kurven lässt sich nicht beurteilen, ob nun eine krankhafte Veränderung vorliegt oder nicht. Zudem sind die Werte wahrscheinlich von einem Computer gemessen und somit auch nur unter vorbehalt zu bewerten. So weit ich das aber beurteilen kann, liegt keiner der Werte markant über der Norm.

Lg michi

paralxa


Hab ein anderes Medikament verschrieben bekommen,

Verstehe ich nicht so ganz.

Du hast doch nur 5 mg genommen und dein BD war mit 140/90 nur leicht erhöht.

Da stellst sich mir doch die Frage, warum du jetzt einen Betablocker nehmen sollst, anstatt den ACE Hemmer auf 10 mg zu steigern.

PWPK9x0


@paxa

Ist mir eigentlich auch etwas unklar, hab das Lisinopril sehr gut vertragen, hat halt nicht wirklich was gebracht. Vielleicht will meine Ärztin die Medikamentendosis so gering wie möglich halten, is aber nur ne Vermutung. Desweiteren hat sie mir gesagt, dass das Bisoprolol auch ein bisschen dämpfend auf die Nerven wirkt, was mir garnicht so unrecht wäre. Bin am Montag wieder bei ihr, mal schauen, wie's mit den neuen Medis läuft.

pFraxxa


Das Problem mit BB ist, dass sie nicht nur auf den Blutdruck wirken.

Wie du schon sagtest, wirken sie beruhigend, zudem senken sie den Puls und können, im schlechtesten Fall, bestehende Rhythmusstörungen verstärken.

Anderseits können sie Rhythmusstörungen, aber auch beseitigen.

Achte auf jeden Fall auf deinen Puls.

Dramatisch wird er nicht absinken, da du ja wahrscheinlich keine allzu große Dosis einnimmst. Falls er doch unter 50 Schläge fallen sollte, dann solltest du dies deiner Ärztin sagen. Keine Angst, dass ist nicht bedrohlich, wenn dein Ruhepuls unter 50 fällt, aber du könntest dich damit nicht so wohl fühlen.

Die Rhythmusstörungen können sich am Anfang verstärken, aber dann nach einigen Tagen verschwinden, bzw. weniger werden. Da brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen, außer dir wird es stark schwindlig und du hast das Gefühl umzukippen.

Falls die Rhythmusstörungen aber nach einer Woche, immer noch verstärkt auftreten sollten, dann ist dieser BB nicht der richtige für dich. Dann sollte man einen anderen ausprobieren.

P PK90


Mein Ruhepuls bewegt sich mit dem BB jetzt so um die 60-65, was ich eigentlich als angenehm empfinde, vor Allem das Herzklopfen ist weniger geworden. Das einzige, was ich bemerke ist ein leichtes "Zittern" in den Beinen, welches man aber von Außen nicht wahrnimmt, vielleicht isses auch nur Einbildung :-p . Mein Blutdruck liegt jetzt um die 125-130/85 machmal ist der diastolische Wert noch 1, 2 höher. Beim Wandern kommt es mir so vor, als ob ich auf den BB sogar leistungsfähiger bin, hab irgendwie mehr mobilisierbare Energie. :-D

m6neGf


Was hälst du denn davon, dich jetzt erstmal an die Beseitigung des Übergewichts zu machen?

Das könnte dir viel mehr bringen, als weitere Arztbesuche und die medikamentöse Behandlung.

Bzw. könntest du so vielleicht davon wegkommen. Du bist ja nicht so krank, dass kein Sport drin ist.

PJPK9x0


Da bin ich eh gerade dabei, mache jeden Tag 1 Stunde Bewegung und habe meine Ernährung umgestellt, aber abnehmen geht leider auch nicht von heute auf morgen ;-D, vor Allem nicht in unserer Familie, wo so gut wie alle mit schlechtem Beispiel voran gehen, hehe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH