» »

Puls 80-100, komisches Gefühl

H|ott\y1x901 hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen.

Ich habe seit Ende 2012 ein Problem mit meinem puls.

Normal war er früher immer um die 60-70. nun liegt er meistens bei 80-100. meist um die 89-91.

Das Problem ist, dass ich das merke. Ich spüre den Pulsschlag.

War auch beim Arzt. Der hat ein Blutbild gemacht und meine Schilddrüsen Werte getestet. Alles okay. Ein langzeit EKG gemacht und ein einmal EKG. Alles okay.

Der hohe puls kommt auch ohne Grund. Heute zb war bis 11:30 alles okay. Dann aufeinmal merkte ich wieder das pulsieren. Momentan habe ich 93. das schon seit ner Stunde.

Er meinte ich solle wenn der puls so hoch ist bisoprolol nehmen. Habe das auch damals gemacht. Dann sollte ich 5mg nehmen für eine Woche. Und danach langsam absetzen. Das habe ich auch gemacht. Und 3 Tage nach dem absetzen war alles Super. Puls 65. aber jetzt seit 4 Tagen ist er ohne Tablette wieder bei 80-100. bin langsam ratlos.

Aber anscheinend gibt es keinen Grund für den aufeinmal hohen puls. Sollte ich zu einem neuen Hausarzt gehen?

Danke zusammen.

Antworten
nAancWhehn hat geantwortet


Dein Hausarzt hat alles richtig gemacht. Das ein Puls sich im Laufe der Zeit verändern kann ist normal. Weil man auf dem LZ EKG nichts sehen konnte, wird es sich wohl um keine Rhytmusstörungen handeln.

Hat sich denn in deinem Leben etwas verändert? Wie ist die Ernährung/ sportliche Betätigungen?

Warum misst du jetzt so oft deinen Puls? Lass es sein! Sonst pusht du dich in eine Angsstörung.

Bin Jahrgang 85 und habe schon sehr lange einen erhöhten Ruhepuls, meist um die 90. Ob da jetzt meine gut eingestellte Schilddrüsenerkrankung hintersteckt, wage ich in dem Zusammenhang zu bezweifeln.

S%cxhli tzfauge67 hat geantwortet


Krankhaft ist das dauernde Pulsmessen. Allein der Stress bei der Frage: wie hoch ist der Wert jetzt? Das trägt garantiert dazu bei, ihn noch zu erhöhen.

Ich würde mal Sport probieren, trainiert das Herz, somit den Puls.

Und vielleicht hilft Lycopus Nestmann.

Und überhaupt ist das immerhin gleichmäßige Schlagen des Herzens ein gutes Zeichen dafür, dass man lebt. Und das unauffällige EKG ist ein weitere Beweis, sich auf das Leben zu konzentrieren statt sich auffällig oft mit Pulsmessungen abzugeben.

Wenn man mit 92 Jahren auf sein Leben zurückblickt und man erzählt dann, man hat 987 Stunden damit verbracht, den Puls zu zählen, statt vielleicht stattdessen einen Spaziergang gemacht zu haben, ist das doch verschwendete Zeit für nüschte. Denn ein Puls von 80 hat Null Krankheitswert, auf 100 durch Gedanken gepuscht auch nicht.

Hyott#y1$901 hat geantwortet


Hi

Ihr habt ja in gewisser weise recht.

Aber was mich halt stört und weswegen ich öfter Messe ist, weil ich den Pulsschlag spüre. Und es ist halt schnell.

Ja, ich habe seit Februar mit Sport angefangen. Allerdings bin ich nun umgezogen was auch 14 Tage gedauert hat.

Ich habe einen trainingsplan entwickelt der 3* Krafttraining und 2* ausdauertraining in der Woche vorsieht.

Zu der frage ob sich was verändert hat:

Eigentlich nein. Keine andere Ernährung. Studiere immer noch. Im Endeffekt keinen Stress den ich bewusst wahrnehme. Allerdings stört mich zb dass ich Latein und italienisch lernen muss. Was einen gewissen Druck mit sich bringt. Aber ich denke nicht das dies ein Grund ist.

Habe damals 5 Jahre gearbeitet und neben der Ausbildung noch studiert und meinen Bachelor gemacht. Das war weitaus mehr Stress.

Vlt sollte ich erwähnen. Das ich 28 bin und mit 186cm 83kg Wiege.

Danke :)^

JKa(nx74 hat geantwortet


Stark zugenommen in letzter Zeit hast Du wohl nicht? Oder mit Rauchen, Saufen, Kiffen (, Koks, Heroin.. ;-) ) angefangen?

Kann aber auch wirklich einach am Stress liegen.

slporatfxan hat geantwortet


Palpitationen und (zumindest einmalig beim Ruhe-EKG) eine Sinustachykardie habe/hatte ich auch. Ist bei mir unter Biso 2,5 nach einer Woche besser geworden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH