» »

Sollen wir mit unserer Tochter ins Krankenhaus?

LGetlixe hat geantwortet


Das mit dem Puls muß nichts heißen. Meine Ruhepuls, wenn er gut ist, ist er in den 80gern, ansonsten in den 90gern und bei Panik habe ich auch schon 200 geschafft, das bei einem normalen Blutdruck von 110:70.

Ich hatte die 200 nichtmal bemerkt. Es fiel im Ruhe EKG auf, wo ich Panik wegen der Verkabelung hatte, und die Sprechstundenhilfe schlug Alarm...sofort Herzschall, Blutabnahme wegen Schilddrüse...alles ging zackzack, alles war ok. *:)

160 Puls habe ich meist beim Zahnarzt. :-|

Den niedrigstens Puls, den ich je wissentlich schaffte, war mal 72.

pGraHxa hat geantwortet


Ich weiß nicht, wieso ihr jetzt alle mit einem Infarkt daherkommt?

Eine berechtigte Frage.

Ein Herzinfarkt dauert nicht mehrere Tage an, ist noch mit anderen Symptomen verbunden und bei einer 17 Jährigen fast zu 100% auszuschließen.

Wie groß ist die Gefahr, dass es nach einer Erkältung tatsächlich zu einer Herzmuskelentzündung kommt?

Theoretisch genau so groß, wie das man keine bekommt. Es kommt halt darauf, wie man sich bei einer Erkältung/Grippe verhält.

Das deine Tochter eine HME hat, denke ich eher nicht, da noch andere Symptome fehlen. Das hört sich eher nach einer verschleppten Erkältung/Grippe an, welche den Körper halt noch ziemlich stresst.

Der Weg in´s Krankenhaus war aber sicherlich nicht falsch, da es auf jeden Fall zur Beruhigung deiner Tochter dienen kann.

CYha|-eTxu hat geantwortet


Ein Herzinfarkt dauert nicht mehrere Tage an, ist noch mit anderen Symptomen verbunden und bei einer 17 Jährigen fast zu 100% auszuschließen.

Wenn die Tochter keinen ganz bestimmten angeborenen Herzfehler hat (und das hätte man sicherlich in 17 Lebensjahren festgestellt), kann man das "fast" streichen...

Gruss

cDar jxa hat geantwortet


Kurzer Zwischenstand:

Mega Durchfall vom Antibiotikum, daher Medikamente wegen dem schon bestehenden Salzmangel.

Immer noch Druckgefühl im Herzbereich und der Ruhepuls heute Morgen bei 124.

Also nicht wirklich besser {:(

In der Nacht war sie verkabelt. Jetzt wurde nochmal ein EGK gemacht.

Später fahr ich dann zu ihr. Ob ich heute am Sonntag mit einen Arzt sprechen kann, mag ich aber bezweifeln.

Bei ihr kann man halt wirklich auch schlecht beurteilen, ob sie nun wirklich was hat oder all die Symthome nur hat, weil sie sich Gedanken und Sorgen macht und dann halt rein steigert.

Sie will übermorgen zu ihrem Freund nachreisen, der die Osterfeiertage bei seinen Eltern verbringt. Unsere Tochter wurde auch eingeladen dort ein paar Tage zu verbringen.

Sie hat sich schon die ganze zeit Sorgen gemacht, wegen der Erkältung nicht fahren zu können.

FmlamSechen hat geantwortet


Ich find es sehr gut, dass ihr doch noch ins KH seid! So kann es geklärt werden und deine Tochter kann sich bissl runterfahren.

Es ist sinnlos jetzt zu spekulieren, ob es tatsächlich vom Infekt oder "nur" vom innerlichen Stress kommt. Beides ist möglich :)*

Ich denke aber, im KH kann es schnell geklärt werden.

Ich drücke euch die Daumen und wenn du magst, halt uns auf dem Laufenden (mich interessiert es sehr :)_ :)* )

Ich wünsche euch, dass du einen Arzt noch heute sprechen kannst, aber i.d.R. läuft am WE im KH auch nur Notbetrieb...ein Arzt muss ja doch da sein und als Mutter würde ich denen derart auf den Sack gehen, dass ich zumindest einen Überblick über den Zustand bekomme :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

c"arjxa hat geantwortet


Wollte mich kurz nochmal melden.

Also EKG und Blutwerte sind bei unserer Tochter in Ordnung. Morgen wird dann aber nochmal Ultraschall gemacht.

Allerdings ist sie nun auf der Isolierstation, weil sie ganz schlimm Durchfall bekommen hat.

Die im Krankenhaus sind sich nicht sicher, ob das nun irgendein Virus ist oder eine besonders starke Reaktion auf das Antibiotikum.

Sie haben nun 3 Proben weggeschickt, um zu klären was die Ursache für den Durchfall ist. So lange darf sie das Zimmer nicht verlassen.

Alle die zu ihr wollen müssen Kittel, Handschuhe und Mundschutz tragen.

Herzrasen, Druckgefühl und Stechen hat sie nach wie vor immer mal wieder. Da aber soweit alles unauffällig war, geht das Krankhaus davon aus, dass der Grund die Erkältung und der Husten ist.

Eine echte Influenza ist es übrigens nicht.

Liebe Grüße @:)

l8inuxxman hat geantwortet


Das Druckgefühl und Stechen hab ich auch ab und an und das Herzrasen, wo ich meinen Herzfimmel zu ernst genommen habe auch. War sogar 2x deswegen in der Notaufnahme (bei BD 170/110 und Puls 120+).

Da sie auch überempfindlich auf das Thema reagiert, könnte es stark damit auch zu tun haben. Auf jeden Fall aber gute Besserung ihr. :)*

_lPa=rvatxi_ hat geantwortet


Das Druckgefühl/Stechen in der Herzgegend muss nicht zwingend vom Herz kommen. Es kann ebenso von den Bronchien/Lunge kommen oder vom Magen. Wäre sicher sinnvoll, wenn dies mal untersucht werden würde. Also Magenspiegelung, Röntgen der Lunge und eventuell Lungenfunktionstest.

Der erhöhte Runhepuls kann auch viele Ursachen haben. Hier muss die Ursache auch nicht zwingend beim Herz liegen. Aufgrund eines Infekts kann der Ruhepuls schon mal höher sein, oder weil man einfach nur untrainiert ist oder, weil man einen zu niedrigen Blutdruck hat, oder es stimmt was mit der Schilddrüse nicht oder es besteht irgendein Nährstoffmangel (Eisen, B12, Folsäure...) oder oder oder...

b^a-ron7x37 hat geantwortet


Meine Frau hatte im Januar eine grippeähnliche Viruserkrankung (influenca konnte nicht nachgewiesen werden).

Sie blieb konsequent im Bett. Nach 3 Wochen (nur sehr leichtes Fieber) stellte sich Blutarmut ein. Weitere 3 Wochen später war ihre Herzklappe kaputt.

Herzschmerzen hatte sie nie (tritt bei Endokartitis nicht auf). Kann das bei einer Herzmuskelentzündung auftreten ?

Ich würde die Sache aber dringend abklären lassen. Und das geht nicht beim Hausarzt !!!

l(in{uxmxan hat geantwortet


Gibt es Neuigkeiten carja?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH