» »

Nebenwirkungen von Marcumar

S\unnFymIaus hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Ich hätte da nur mal eine kurze Frage. Kann es sein, das man sich durch das Marcumar auch so schlapp fühlt? Bin nämlich in letzter Zeit öfter schlapp. Gehört das vielleicht zu den Nebenwirkungen?

Würde mich freuen wenn ihr meine Frage beantworten könnt?

Viele liebe Grüße

Sandra!!!

Antworten
k*atni79


@Sunnymaus

Hallo,

ist schon möglich das die Schlappheit vom Marcumar kommt.

Habe ich zeitweise auch sehr extrem, auch ohne körperliche Anstrengung.

Gruß Kati

SWunnyqma;uus


@kati79

Hi,

Genau. Bei mir ist das auch so. Wenn du dich körperlich anstrengst ist es ja klar das du nach einer weile auch mal schlapp bist. Aber bei mir ist da momentan auch ständig so.

Viele liebe Grüße

Sandra!!!

M=ara5thoani


Habt Ihr schonmal euer Eisen im Blut überprüfen lassen? Da die Menstruation mit Marcumar halt 2-3mal so stark ist, kann es sein, dass die Eisenspeicher im Körper leer laufen - Mattheit ist ein typisches Zeichen von Eisenmangel.

k-a4ti79


@Marathoni

Hallo,

an der Menstruation kann es bei mir nicht liegen, denn die bekome ich aufgrund der Spirale nicht mehr.

Und es wurde vor kurzem erst ein großes Blutbild gemacht, da war auch alles OK.

Gruß Kati

s"anxdy65


Marcumar und Vitamin K

Wer Marcumar einnimmt, sollte bei seiner Ernährung auf übermäßigen Genuß von Vitamin K achten. Den das Vitamin K verringert die Wirkung von Marcumar.

Das Vitamin K findet man in folgenden Produkten:

Fleisch, Leber und Milch

grünen Blattgemüsen z. B. Spinat, Kopfsalat, Erbsen, Bohnen

Kohlarten z.B. Sauerkraut, Blumen-, Rosen-, Rot- und Grünkohl

sowie in Tomaten und Weizen

k,atiI79


@sandy65

Ähm,

jeder der Marcumar nimmt weiß das wohl..................aber was hat das mit der obengenannten Frage zu tun ??? ???

L\ea2`38x0


Also ich nehme auch Marcumar, allerdings kann ich keine erhöte Müdigkeit bestätigen.

Ich weiß nicht wie lange du schon Marcumar nimmst und warum. Möglicherweise erholt sich dein Körper noch von der vorangegangenen Krankheit oder aber du hast deine Ernährung aufgrund der Marcumareinnahme leicht verändert sodass dein Stoffwechsel sich noch umstellt und somit Schlappheit hervorruft.

Ansonsten würd ich auch sagen: Eisenmangel. Dadurch das man als Marcumarpatient eher weniger Einsehaltig isst (gerade die Vitamin-K reichen Lebensmittel sind oft sehr eisenhaltig) kann es da also schnell zu Eisenmangel kommen (hatte ich auch).

Ich würde das also beim nächsten Arztbesuch einfach mal erwähnen und fragen ob man das Blut mal darauf checken könnte.

Als Nebenwirkung ist ja Schlappheit allgemein nicht aufgeführt, was natürlich nicht heißen muss das es keine Nebenwirkung ist.

Ist der Schlappheitsgrad denn extrem (so das man ständig schlafen möchte oder antriebslos ist) oder hält es sich in Grenzen?

Wie gesagt - am besten mit dem Arzt abklären ;-)

BAasxteth


@Sunnymaus

Ich nehme jetzt seit 10 Jahren Marcoumar aufgrund eines familiären Protein C Mangelsyndroms auf den man im Kh draufgekommen ist nachdem ich mit 21 Jahren eine Lungenembolie hatte!

Von den Nebenwirkungen her habe ich bisher folgende Erfahrungen gemacht:

.)Haarausfall , der sich aber wieder zurückgebildet hat und er kam auch erst nach dem 7 Jahr der regelmässigen einnahme bei mir.

.)Zahnprobleme , irgendwie scheinen meine Zähne "poröser" zu werden.. ??? ??

Dass ich seit dem Marcoumar schlapper oder müder bin als zuvor könnt ich jetzt nicht sagen , aber gut ich bin von Haus aus ein eher fauler Mensch und schon als Kind war eines meiner Lieblingshobbies Schlafen und Nixtun , also bin ich da wohl kein Massstab *g*

Die Sache mit dem Vit.K würde ich jetzt mal sagen wirkt sich nicht direkt auf den Antrieb aus sondern eher darauf dass das Vit K einen Einfluss hat auf die Knochenbildung hat. Mein Arzt hat mir das so erklärt , dass Vit.K irgendwie einen Einfluss auf ein Protein hat das in Zusammenspiel mit Calcium die Knochendichte bestimmt!

Es stimmt das Vit.K in Eisenhältigen Nahrungsmitteln bevorzugt zu finden ist und dass ein Eisenmangel schon zu Abgeschlagenheit führen kann.Nun ist es aber so das wir ja leider durchs Marcoumar und unsere diversen Grunderkrankungen mit Vit.K auf Kriegsfuss stehen , salopp ausgedrückt .

Ich habe dieses Problem nach Absprache mit meinem Arzt

so gelöst , dass ich jeden Tag ein aptothekenpflichtiges Multivitamin , Mineralstoff und Spurenelementpräparat zu mir nehme daher ist mein Eisenbedarf abgedeckt und ich brauche nicht auf die Nahrungsmittel mit hohem Eisengehalt aber leider auch hohem Vit.K gehalt zurückgreifen!

Daher kann es auch sein das ich keine vermehrte Müdigkeit verspühre!

Auf jeden Fall sollte man egal was man an Veränderungen an sich wahrnimmt, seit der regelmässigen Einnahme von Marcoumar,

dem Arzt melden!Sicher ist Sicher denk ich!

Ach ja etwas Positives kann ich aber vermelden :

Ich hatte zwar einen schlimmen Haarausfall durch das Marcoumar

aber nachdem sich das wieder gab , sind meine Haare dichter und fester als zu vor so hatte das wenigstens im NAchhinein einen positiven Effekt!

Ausserdem habe ich schon immer das Gefühl dass, wenn ich eine blutende Hautverletzung habe ich zwar stärker blute als zuvor , aber die WUnde schöner abheilt im Sinner der Narbenbildung.EIn rein kosmetischer Effekt wohl aber immerhin!

Jetzt weiss ich nicht bilde ich mir das nur ein oder ist das wirklich so?? Meine Mutter , die auch Marcoumar nehmen muss behauptet auch das Verletzungen schöner verheilen bzw fast keine Narben zu sehen sind auch bei grösseren Wunden (wir haben einen Kater dessen Lieblingsspielzeug unsere nackten Arme und Beine sind *g*)

Hat da jemand Erfahrungen gemacht die Ähnlich sind ??? ?

liebe Grüsse aus Wien

von Basteth

h^annaba)nana


@who it may concern ;-)

hi,

ich nehme marcumar seit einem jahr (LE mit 31 nach nerm kaiserschnitt) und habe nen mentruationsbedingt immer wieder einen eisenmangel, den ich mit einem präparat kompensiere.

als fast-veganerin verzichte ich nicht auf vitamin-k-haltiges gemüse, sondern passe die dosis eben an.

zZt nehme ich eine m am tag und so alle 5-6 tage mal 1 1/2 - 2 tabletten, so hält sich mein quick bei ca. 18-20. ist er bei 14-15, dann setze ich nen tag aus bzw. nehme nur ne halbe, ist er auf 30, nehme ich eine mehr.

anfangs hatte ich panische angst und habe mich wochenlang nur von guter britischer kost **grinz** - sprich toasts mit marmite und käse ernährt, schokolade und dosenfutter - um ja die aufnahme von vitamin k zu verhindern. das ist weder meiner figur noch meiner psyche bekommen, also hab ich nach rücksprache mit meinem arzt die dosis auf meine ernährung angepaßt, nicht umgekehrt. ich eß also auch salate aus rohem blattspinat mit gerösteten sonnenblumenkörnern drüber und als hauptgang gemüse aus dem wok und es macht dem quickwert nicht viel...

allerdings macht mir meine haut sorgen, denn die ist seit der m-einnahme irgendwie spröder, dünner und komischer geworden, ich seh nicht mehr so frisch aus wie früher und muß wirklich drauf achten, regelmäßig zu cremen. ich habe dafür weleda skinfood aus der apotheke entdeckt, das riecht zwar nicht so toll, hilft aber klasse. vorteil des hautproblems: nach einem mal sonnenbank sieht man es wirklich schon total :-)

größere wunden hatte ich noch keine bisher, so daß ich eine narbenbildung hätte beobachten können... aber so viel mehr blutet das gar nicht bei mir, wenn ich mich mal schneide oder so. bloß nerven mich die vielen blauen flecken, ich weiß oft gar nicht, wo ich die her habe. dunkelblaue fiese flecken!! ich nehme heparin-salbe für die ganz schlimmen und body-camouflage, wenn ich im sommer mal mini trage.

zähne: ja, ist mir auch aufgefallen, hab mir bei einem schneidezahn ein eckchen rausgebrochen und nen backenzahn verloren, der ist mir einfach so weggebrochen (ich habe eigentlich gute zähne)... letzteres war echt ein act, nix zahnarzt - zahnklinik !! um sich forensisch abzusichern, lassen die einen 7 tage stationär einchecken - es könnte ja nachbluten... am ersten tag soll man still liegen und sich ne woche nur von klarer (!) bouillon ernähren (zahnklinik der uni marburg - die ziehen zähne unter marcumar, man muß also nicht erst auf heparin umstellen) - am 2. tag hab ich mein köfferchen geschnappt und habe mich abholen lassen, ich hatte weder nachblutungen noch komplikationen. natürlich hab ich zu hause erstmal was ordentliches gegessen... ;-)

grüßle, hanna :-)

M9itch7x5


Nebenwirkung

Hallo Zusammen,

als Neuling unter der Marcumar-Pat. hätte ich eine Frage zu den Nebenwirkungen. Ich nehme seit 5 Wochen Marcumar und habe ziemlich Haarausfall. Ist jemandem bekannt, dass man auch einen starken Juckreiz der Kopfhaut haben kann?

Byastexth


@Mitch

Ein Stückchen weiter oben habe ich geschrieben , dass ich einen extremen Haarausfall hatte unter Marcoumar.

Der hat sich aber wieder nach einem halben Jahr ca. gegeben!

Also mach Dir keine Sorgen und hab Geduld,und freu Dich Deine Haare werden viel fester und kräftiger nachwachsen also ist es garnicht so schlecht langfristig gesehen!

Wie schon oben erwähnt nehm ich nunmehr seit 10 Jahren Marcoumar und es hällt sich von den Nebenwirkungen her so ziemlich in Grenzen.

Das einzige was für mich lässtig ist die Sache mit den Zähnen wie schon von Hanna und mir beschrieben!

Der Haarausfall ist ungut und auch ein kosmetisches Problem , aber wenn man geduld hat dann übersteht man auch diese Zeit , das ist keine Nebenwirkung die ewig anhält!

Das mit dem Kopfhautjucken kann ich allerdings auch bestätigen war mir aber bisher nicht darüber bewusst das es was mit dem Marcoumar zu tun haben könnte...is ein neuer Gedanke für mich!

Ichwerd das mal beobachten und meinen Marcoumar-Guru fragen was es damit auf sich hat!

kann dann mal bescheid geben!

@Hanna

Das ist ja eine Story die du da erzählt hast mit dieser Unikilink!

Sowas hab ich ja noch nie gehört!

das die einem wie so ein rohes Ei behandeln und man nichtmal feste Sachen essen darf!!!!!!!!!!!!!!

so ein Blödsinn!!!

Ich mein ok. man muss schon aufpassen unter marcoumar Zähne reissen oder sonstwas mit den Zähnen machen zu lassen.....AAAAABER man kanns auch übertreiben!

Ich denke dahinter steht nichts anderes als die Unwissenheit der Ärzte der Martierie gegenüber!

Die hören Marcoumar und *sch......* sich schon an und neigen dann zur Übervorsicht!

Ein Arzt der sich kompetent und ausführlich über die Marcoumartherapie informiert wird nicht so überreagieren sondern vernünftig und angemessen reagieren!

In Deinem Fall Hanna würde das heissen das Du nicht hättest 7 Tage stationär aufgenommen und wie ein rohes Ei behandelt hättest werden müssen!

Aber zum Glück war Dein Wissen und Dein Instinkt Sieger in dieser sehr bizzaren Geschichte!

Grüsse an alle!

Basteth

Mri^tch7x5


@Basteth

Danke für dir schnelle Antwort.

Misst Du zufällig deinen Gerinnungswert auch selbst mit dem Coaguchek?

Bfasztebth


@Mitch

Noch nicht.

Ich hab aber vor im Herbst eine Schulung zu machen , die der Arzt leitet der mich schon seit 10 Jahren durch die Marcoumartherapie begleitet und selbst in der Gerinnungsforschung tätig ist!

Ich wurd schon früher in die Schulung gehen , aber er macht erst im Herbst wieder die nächste!

Noch dazu muss ich erstmal auf das Messgerät selber sparen , is ja nicht grad billig das Ding.KOstet so um die 800€ wenns wahr is!*g*

Es gibt ja ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit wenn man seinen INR selbst messen kann und so ja auch viel schneller auf eventuelle Entgleisungen reagieren kann!

Doch trotz Selbstbestimmung mittels Coagu Chek werde ich nicht auf regelmässige Kontrollen bei meinem Arzt verzichten!

Ich geh eben doppelt auf Nummer sicher kann ja nicht schaden!

Wieso nimmst Du denn Marcoumar?

Ausserdem würde mich interessieren ob du m oder w bist weil aus dem Nick geht das nicht klar hervor könnt w aber auch m sein *g*!

Ich möcht das desswegen gerne wissen weil mir ja sehr auffällt dass mehr Frauen/Mädchen Marcoumar nehmen wegen einer APC - Ressitance oder einem Protein C Mangel zum Beispiel.Ich würd gern mal wissen wieviele Männer davon betroffen sind , und wie so die Altersverteilung ist , ich bin zum Beispiel "erst" 30 und nehm M. schon 10 Jahre hab also recht früh damit begonnen!

so long einstweilen

grüsse Basteth

Bsismaxrck


Hallo Basteth,

jetzt bin ich aber sehr überrascht das du nach 10 Jahren immer noch zum Arzt gehen musst. Ein Coagu Check Gerät bekommst du kostenlos von deiner Krankenkasse und so ein "Lehrgang" kannst du auch anderswo machen. Hierzu bekommst du bestimmt auch bei deiner Krankenkasse Informationen. Oder einfach mal unter [[http://www.coaguchek.de]] schauen. Eine Selbstkontrolle ist oft sicherer und genauer als Arzt und Labor. Ich selber nehme Marcumar seit 5 Jahren und gehe nur noch zweimal im Jahr zur Nachkontrolle. Auch musste ich feststellen das das mit dem Vitamin K nicht so dramatisch ist wie man zuerst meinen sollte , jedoch sollte man von einer Sauerkrautkur abstand nehmen :-) . Ich kann als Nebenwirkungen auch nur etwas verstärkt blaue Flecke feststellen und trockene Kopfhaut , wobei ich diese vielleicht auch ohne Marcumar hätte. ??? Es ist immer schwer zu sagen ob das eine oder andere Wehwechen von Marcumar kommt oder von was anderem ;-D .

Gruss Norbert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH