» »

Freundin zweimal wiederbelebt, Lebensgefahr, völlig fertig

VCi:ci+Philxlip


Guten Morgen!

Gestern war meine Mama mit im Krankenhaus, sie hat lange mit Vici's Mama geredet und verstanden, warum es mir so schlecht geht.

Mein Papa kommt Dienstag aus China zurück, 1 1/2 Wochen früher als eigentlich geplant, damit hätte ich absolut nicht gerechnet und freue mich, doch zu wissen, dass die Familie da ist, wenn man sie braucht!

Ich habe gestern Abend etwas mit meinen engen Freunden unternommen, wir waren im Kino! Und ihr hattet Recht, Ablenkung ist eine gute Medizin! Natürlich hatte ich Vici die ganze Zeit im Hinterkopf, aber ich konnte das erste Mal wieder lachen, ohne schlechtes Gewissen oder Tränen :-) Meine Freunde haben das "Thema Vici" auch gar nicht erst angesprochen, sie haben einfach die guten alten Themen angesprochen (Auto's, Frauen, Partys) und es tat einfach gut, mal alles zu erfahren, was man die letzten Wochen "verpasst hat".

Nur mit meinem besten Freund habe ich anschließend noch über Vici geredet. Er hat wohl gemerkt, wie sehr mich das ganze belastet. Er ist nicht wirklich mit Vici befreundet, sie grüßen sich zwar, haben aber sonst nichts miteinander zu tun. Und es hilft auch, wie ihr gesagt habt, mit einem zu reden, der nicht direkt betroffen ist.

Er betrachtet die ganze Sache etwas nüchterner und hat genügend Abstand auch rational zu denken! Er wollte morgen eigenlich mit ins Krankenhaus, ich weiß aber nicht, ob das eine gute Idee ist? Ich habe einfach Angst, dass ihn der Anblick schockiert und er dann nicht mehr den genügend Abstand hat und dann vielleicht sich abwendet, weil er einfach Angst hat oder schockiert ist. Was denkt ihr?

Ansonsten möchte ich noch mal Danke sagen, für all die aufmunternden Worte, die helfen, die ganze Situation erträglich zu machen! :-)

LG Phillip

C$ha-Txu


Lieber Phillip,

ich denke schon, dass Dein Freund mit ins KH gehen kann. Dann weiss er viel konkreter, warum Du so leidest. Und die Distanz bleibt ja trotzdem erhalten, weil er ja nicht oder kaum mit ihr befreundet ist. Ich denke, er will eher um Deinetwillen ins KH als wegen Vici. Denke ich mal.

Lieben Gruss

Rpi>ght`Noxw


Phillip,

ich wollte dir auch viel Kraft wünschen :)* Du machst das echt super und Vici kann sich echt glücklich schätzen so einen tollen Freund zu haben. Sicherlich wird es in nächster Zeit nicht leicht werden, aber mit der tollen Unterstützung deiner Eltern und deines Freundes wirst du es schaffen die Situation durch zu stehen und gestärkt darauf hervor zu gehen.

Ich glaube fest daran das es Vici bald wieder besser geht und ihr einen schönen Sommer zusammen verbringen werdet @:)

CNa=ramXalxa


Ich möchte mich allen anderen hier anschließen und was sie gesagt haben. :-)

Du hast dass alles richtig gemacht, Philipp und es freut mich, dass du ein wenig Abstand gewinnen konntest.

Nur ein kleiner Tipp, weil deine Freundin ja Asthma hat. Viele wissen dass nicht, aber Parfüme oder Deo's wie Ax ect. sind für Asthma-Kranke oftmals ein Auslöser. Also besser darauf verzichten, wenn ihr ins Krankenhaus geht. Am besten an diesem Tag nichts dergleichen verwenden, denn diese Stoffe verfliegen nicht, allerdings riecht man sie selbst nach kurzer Zeit nicht mehr, weil die Nase sich daran gewöhnt und weil das Gehirn, sie ausblendet, weil sie immer vorhanden sind.

In Amerika ist deshalb in einigen Krankenhäusern und Kindergärten Duftstoffverbot, genauso wie in der Hauptstadt von Canada.

Croroneliaa59


Ich habe einfach Angst, dass ihn der Anblick schockiert und er dann nicht mehr den genügend Abstand hat und dann vielleicht sich abwendet, weil er einfach Angst hat oder schockiert ist.

Der Anblick ist für jeden ein Schock, der noch nie vorher auf einer Intensivstation war, und davon gehe ich bei deinem Freund jetzt mal aus. Du kannst ihn ja darauf vorbereiten, was ihn erwartet. Ich glaube nicht, daß er sich abwendet, aber die Wirklichkeit der Notsituation wird ihm auf einen Schlag ganz anders bewußt werden als vorher.

Sei froh, daß du so gute Freunde hast, die dich unterstützen! In solchen Zeiten kriegt man nämlich sehr gut mit, wer die wahren Freunde sind. Und ganz toll, daß deine Familie so reagiert hat und dir den Rücken freihält! Merkst du nicht selber, wie gut dir das tut, und wie groß bereits jetzt der Teil der Last ist, die von dir abgefallen ist? :)_

Piusgtebl;ume6x5


Nur ein kleiner Tipp, weil deine Freundin ja Asthma hat. Viele wissen dass nicht, aber Parfüme oder Deo's wie Ax ect. sind für Asthma-Kranke oftmals ein Auslöser.

Bin auch Asthmatikerin und stimme dir was Parfüme angeht zu.

Deos welche im Roll-on Verfahren aufgetragen werden, belasten aber ganz klar nicht die Atemwege, da sie unter der Kleidung Anwendung finden.

Ctar6amalxa


Deos welche im Roll-on Verfahren aufgetragen werden, belasten aber ganz klar nicht die Atemwege, da sie unter der Kleidung Anwendung finden.

Stimmt, das ist eine gute Alternative.

Pwaugline1x1


Der Anblick ist für jeden ein Schock, der noch nie vorher auf einer Intensivstation war, und davon gehe ich bei deinem Freund jetzt mal aus. Du kannst ihn ja darauf vorbereiten, was ihn erwartet.

Und erkundige dich: auf vielen Intensivstationen ist nur eine bestimmte Anzahl Besucher pro Tag und Patient erlaubt. Nicht, dass wegen deines Freundes dann Familienmitglieder nicht mehr reindürfen...

Und ob es deiner Freundin recht wäre, dass jemand, den sie kaum kennt, sie in diesem Zustand sieht? Ich hätte das nicht gut gefunden.

eVtwaLs rajtlos


Ich ziehe den Hut vor dir, du hast wie sie dich gebraucht hat schnell und vor allem genau richtig reagiert.

Bin mir nicht sicher ob ich das auch so taff gekonnt hätte.

Rippenbrüche kommen bei sowas sehr leicht vor, aber wie schon jemand schrieb ist das das kleinere Übel!

Mich würd auch interessieren wie es ihr geht.

Alles Liebe :)*

V1iciB+Ph@il`lip


Hallo,

entschuldigt, dass ich mich solange nicht gemeldet habe, aber bei uns ist mal wieder Chaos ausgebrochen :°(

Vici hatte in der Nacht zu Sonntag eine Lungenembolie, ihr ging es mehr als schlecht und es bestand wieder Lebensgefahr :°( Eigentlich dachten wir, dass eine Lungenembolie im künstlichen Koma gar nicht passieren kann, aber anscheinend schon.

Vici geht es jetzt wieder besser, sie wurde mit Medikamenten stabilisiert, aber eine Ausleitung aus dem Koma ist momentan noch nicht möglich, sie muss noch mindestens 2 Tage "schlafen". Das Gute ist, dass sie mittlerweile weniger Wasser im Körper hat und der Körper ein wenig abschwillt :)z

Mein bester Freund war nicht bei ihr, ich habe mir noch mal Gedanken gemacht, ob Vici es gerne gehabt hätte, wenn er sie so gesehen hätte und ich war der Meinung, dass sie es nicht gewollt hätte. Er hat das auch wirklich verstanden und war damit einverstanden, dass wir sie besuchen, wenn sie wach und damit einverstanden ist. Danke, dass ihr mich darauf hingewiesen habt!

Ich habe auch mit Vicis Ärzten geredet und sie meinten, dass ich sie gerne berühren darf, allerdings sollte ich sie, solange sie so viele Zugänge hat und beatmet wird, nicht unbedingt in den Arm nehmen, weil es doch mal passieren kann, dass Zugänge rausreißen oder der Beatmungsschlauch verrutscht. Aber nur ihre hand halten, st schon sehr schön und ich hoffe sie merkt, dass wir alle für sie da sind :-)

LG Phillip

C0ha-Txu


Phillip,

mich beeindruckt sehr, wie achtsam, klug und richtig erwachsen Du handelst und denkst. Ich glaube, Du bist in den letzten Wochen um viele Jahre älter geworden als Du an Jahren bist.

Dass Vici eine Lungenembolie hatte, ist schlimm. Aber gottseidank fand das in der Klinik statt, da kann man sofort einschreiten und helfen.

Ja, halte ihre Hand. Ich bin SICHER, sie merkt das alles. Wenn nicht mit dem "Kopf", dann aber sicher mit dem Herzen.

Liebe Grüsse und viel Gutes für Euch!

Cha-Tu

B/adqGxal


Hallo Philip,

wenn sie wieder aufwacht wird sie das alles sicher sehr zu schätzen wissen & du hast bisher mMn alles mehr als nur richtig gemacht!

So etwas sollten einige Menschen mal lesen, denn trotz das Asthma heutzutage so gut beherrschbar ist, kann es immer noch plötzlich & unerwartet zu extremen Verschlechterungen kommen, besonders bei Menschen die an schwererem Asthma erkrankt sind...viele nehmen das als Krankheit gar nicht mehr ernst, was ich sehr erschreckend finde.

Die Leute scheinen nicht zu realisieren, dass bei Asthma die Lungen bzw. Bronchien chronisch krank sind & wie jeder ja eig. wissen sollte, braucht man diese zum Atmen...& außerdem kann Asthma auch Auswirkungen auf das Herz haben. Ich hatte selber schon Anfälle, die mich bisher 2 Mal in die Notaufnahme gebracht haben, aber Gott sei Dank ist mir schlimmeres bisher erspart geblieben.

Ich wünsche euch beiden von ganzem Herzen alles alles gute!:)* @:)

Ganz liebe Grüße!

1Zvon5m000 <Roberxt


Hallo Phillip, hallo auch all die Anderen, die hier do viele Gute Worte gefunden haben und damit letztendlich helfen konnten, den Phillip etwas aufzubauen.

Phillip, wie ich hier nun lese, hast Du inzwischen den richtigen Weg gefunden, um selber mit der gesamten Situation klar zu kommen. Sicher waren die vielen Worte der Anteilnahme hilfreich. Das mit der Lungenembolie ist zwar nicht an der Tagesordnung, wie Ihr aber miterlebt habt, auch nicht auszuschließen. Wenn Vici vielleicht dann in 2 Tagen ins Leben zurückkehren darf, wird dir sicher ein großer Stein vom Herzen fallen.

Ich wünsche Euch beiden eine gemeinsame, aber etwas ruhigere Zukunft.

Alles GUte von:

1gvo)n500s0^ Robexrt


@ Cha-Tu,

Ich bin SICHER, sie merkt das alles. Wenn nicht mit dem "Kopf", dann aber sicher mit dem Herzen.

Das hast Du so schön formuliert. Beser kann man das, was das Unterbewussein ausmacht, wohl nicht beschreiben. Echt richtig super emotional. Das sind Worte, die ich mir sicher merken werde, so richtig berührend sind Sie.

Dafür ein Danke an dieser Stelle von:

HIannxex07


Philip, du bist eine tolle Stütze für deine Vici!!!

Du machst alles richtig. Lass ihrem Körper Zeit, sich sogut es geht zu erholen!

Wenn sie aus dem Koma aufwacht, wird sie wieder Zeit brauchen, um wieder fit zu werden, vielleicht schlägt man ihr eine Reha vor.

Du wirst lernen müssen, mit Vicis Krankheit im Alltag umzugehen. Es werden möglicherweise nicht alle Aktivitäten so möglich sein, und möglicherweise wird auch die Angst immer ein Begleiter sein.

Ihr kriegt das hin!

Wenn ihre Krankheit ihr einen Strich durch die Abi-Planung macht, dann ist das eben so. Wichtig ist, dass sie wieder gesund und stabil wird. Ob es dann Abi 2013 oder Abi 2014 wird, ist nebensächlich. Nehmt Kontakt zu eurer Schule auf – Krankheitsfälle vor dem Abi gibt es häufiger und die Schule wird wissen, welche Wege es für sie geben kann (Nachprüfung, Wiederholung etc.).

Du hast eine tolle Familie! Deine Mutter unterstützt dich, dein Vater kommt früher aus China zurück. Merkst du, wie wichtig es deiner Familie ist, dass es dir und deiner Freundin gut geht? Vielleicht kann deine Mutter als Anwältin Vicis Familie bei irgendwelchem Schreibkram unterstützen?

Vertau den Ärzten und darauf, dass Vici wieder gesund werden will. Gib ihr Zeit, sei für sie da – aber geb' dich nicht auf. Sie wird deine Kraft brauchen, wenn sie wieder aus dem Koma erwacht ist.

Euch beiden alles Gute!

Hanne

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH