» »

Herzmuskelentzündung - noch einige Fragen

MxalQzi9 hat die Diskussion gestartet


Hi!

Ich hatte vor ein paar Monaten ja mal geschrieben, dass mir im Sommer eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert wurde. Sie war damals angeblich schon größtenteils verheilt, man sah nur noch Reste im MRT, es wäre eine mittelschwere gewesen, ausgelöst durch das Epstein-Barr-Virus. Mein Kardiologen meinte, ich dürfe wieder normal Sport machen, er sehe nichts, nur eine Klappe würde leicht verzögert schlagen, was jedoch nicht gefährlich wäre. Auch mein Hausarzt und die Ärzte der medizinischen Hochschule Hannover bestätigten des vorher.

UND TROTZDEM: obwohl die Myo-Perikarditis angeblich schon längst verheilt gewesen ist, habe ich noch furchtbare Probleme beim Sport. Ich habe nicht viel Puste, halte nicht viel aus, hab auch wenig Lust auf Sport, weil irgendwie die Kraft fehlt. Mein Herz zieht manchmal stark und es pochert komisch, als hätte ich zu viele Extrasystolen. Bei meiner Hauptsportart, dem Krafftraining liege ich nach 3 Sätzen Kniebeugen keuchend auf dem Boden. Nach Klimmzüge ballert mein Herz richtig.

Es gibt Tage, da geht es mir sehr gut, aber insgesamt ist meine Fitness seit meinem Krankenhausaufenthalt stark zurückgegangen, das ist nun fast ein Jahr her!

Ich bin gerade erst 18 Jahre und war vor meiner Krankheit supersportlich, das quält mich extrem. Könntet ihr mir sagen oder schätzen, was mit mir los ist? Alle Ärzte geben grünes Licht, doch ich fühle mich nicht so. Ich habe jetzt Angst, dass mein Herz dauerhaft schlimme Schäden genommen hat. :-/

Antworten
j!ent:ravoxlta


Hey Malzi !!!

Mir ging es so ähnlich wie dir...habe auch früher Krafttraining gemacht, bis bei mir im Februar 2011, durch Vorhofflimmern eine Herzmuskelentzündung festgestellt wurde...die erste Zeit war ich nur auf Tabletten und mir wurde Sport komplett verboten doch dann fing ich langsam an Rad zu fahren und es ging auch nicht wirklich, da ich ständig noch Herzrasen hatte und ich nach kurzer Zeit sehr erschöpft war...Ne Zeitlang war alles okay bis es im Novermber 2012 mit Rhytmusstörrungen begonen hat...War im Dezember 2012 im Krankenhaus und in diesem Jahr mindestens 5 mal...Schließlich war ich im Februar 2013 im Uniklinkum Münster, dort haben Sie zahlreiche Untersuchungen durchgeführt (Langzeit-EKG, Ruhe-EKG, Kardio-MRT, EPU, Herzmuskelbiopsie) zur Zeit habe ich verdacht auf eine herzmuskel erkrankung namens ARVCM die sehr selten ist...Aber was fakt ist das bei meiner Herzmuskelentzündung sich Narben gebildet haben und diese anscheinend die Rhytmusstörungen auslösen...Ich rate dir mach dir nicht zu viele Gedanken und mach dich nicht verrückt...Ich habe den fehler gemacht und Monate verschwendet wo ich zu sehr an das Schlimmste gedacht habe und so noch mehr Probleme hatte...Ich bin 22 Jahre alt und du bist auch noch Jung also mach dir nicht zu viele Gedanken und bleib weiterhin in Behandlung bei deinem Kardiologen. Bei jedem Menschen ist das Unterschiedlich, was im endeffekt da raus kommt...Aber ich bin mir sicher das du auch schon einige Untersuchungen hinter dir hast und wenn da nichts Auffälliges zu sehen war dann würde ich ganz langsamm Sport anfangen...

mfg :)^

C\ha-xTu


Wie ist es denn bei Ausdauersportarten? Krafttraining ist fürs Herz eigentlich Gift, jedenfalls dann, wenn es schon mal erkrankt war. Herzkranken wird prinzipiell Ausdauersportarten empfohlen.

Gruss

P{euddxi


Das ist das, was mir auch grad einfällt, ich habe ein Kind mit DCM.

Also, lieber Malzi, steige auf leichte Sportarten um. Bei meiner Tochter hilft nur, auf sich selber hören. Wenn Du merkst, dass Klimmzüge Dein Herz poltern lassen, dann lass es bitte. Geh leicht Walken, geh Schwimmen, mach Wanderungen. Sport ist doch nicht das nonplusultra....Genieß Dein Leben bitte, fordere Dich selber nicht zu sehr und alles gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH