» »

Hämoglobin zu hoch,was hat das zu bedeuten??

h~a]biDbi2;405 hat die Diskussion gestartet


Ich war letztes bei der Blutabnahme wegen der Schilddrüsenkontrolle weil ich diverse Beschwerden hab seit einiger Zeit

*Herzklopfen(ich spüre andauernt meinen Herzschlag)

*Atemprobleme(das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können)

*manchmal Herzrasen mit dem Gefühl das mir die Luft wegbleibt

*das Gefühl mir würde es die Kehle zuschnüren

Jedenfalls kam herraus das der Tsh-wert bei 3,5 liegt und laut des Arztes noch im Normbereich ist und der Hämoglobinwert bei 16,1 liegt.Die leukozyten waren auch etwas erhöht mit 12,3.Was hat das mit dem Hämoglobinwert zu bedeuten bzw,welche Ursachen könnte es haben,ist es auf meine obenegenannten Beschwerden zurückzuführen??ich bin langsam echt ratlos,woher meine Beschwerden kommen. ???

Antworten
d;asgegsundeGpluxs20 hat geantwortet


Du steckst in einer Schilddrüsenunterfunktion....

hzabibxi2405 hat geantwortet


Wie meinst du das genau?Der Arzt sagte es wäre noch im Normbereich ":/ hat das was mit dem Hämoglobin zu tun?

hYabibi2_405 hat geantwortet


keiner da :-(

_5ParvQatix_ hat geantwortet


Jedenfalls kam herraus das der Tsh-wert bei 3,5 liegt und laut des Arztes noch im Normbereich ist

Viele Labore arbeiten noch mit veralteten Normwerten. Grenze liegt eigentlich bei 2,5. Was darüber ist, könnte auf eine Unterfunktion der Schilddrüse hindeuten. Am besten mal zu einem Endokrinologen gehen.

und der Hämoglobinwert bei 16,1

Wie sind denn die Referenzwerte des Labors? Im Grunde liegt der Referenzbereich meist zwischen 12,0 – 16,0 g/dl. Minimale Abweichungen stellen da nicht zwingend einen Krankheitswert da.

Bist du Raucher?

hUabi(bi24x05 hat geantwortet


Laut des Labors ist der Referenzbereich 15,3.Ja ich bin Raucher warum?

fDilo.soxfia hat geantwortet


Habe das auch gerade durch (aber eher schlapp, kraftlos, Konzentrationsprobleme).

Bin auch Raucher und habe ähnliche Werte (TSH 3,59, Hämoglobin 15,5).

Diagnose des Arztes eindeutig SD-Unterfunktion!

h@abqibVi240x5 hat geantwortet


filo.sofia

aber mir wird gesagt mein tsh ist noch in der norm bin ??? hat das hämoglobin was mir der schilddrüse zu tun?

w!hoopWi 6t3 hat geantwortet


Hallo,

ich misch mich hier mal ein, weil ich ähnl. Hämoglobinwerte hab. Meiner liegt bei 15,8 (12,0-16,0).

Was den TSH- Wert anbelangt, so hab ich aus dem Internet rausgelesen, daß der neueste Referenzwert bis 2,5 geht.

Dementsprechend hast du habibi ne SD-Unterfunktion.

Außerdem kann es sein, daß bei Rauchern der Hämoglobinwert erhöht ist, wobei jetzt 16,1 nicht unbedingt hoch ist, sondern leicht über der Norm und was deine Leukos anbelangt, die können ebenfalls bei Rauchern höher sein, als der Normwert, bis 11,0. Das hat mal ne Rheumatologin zu mir gesagt, sie wunder4t sich das meine Leukos im Normalbereich liegen, weil Raucher meistens erhöhte Leukos hätten.

Wie schaut's denn mit dem Hämatokritwert aus?

Gruß

h'abib)i2E405 hat geantwortet


haben die nicht gemacht,glaub ich,warum?

hwab1ibi24t05 hat geantwortet


Und weswegen war dein Wert so hoch haben die den Grund rausgefunden?Was bedeutet es wenn der Wert etwas höher ist?

wqhoopxi 63 hat geantwortet


Esrtmals rauch ich auch und ich hab, glaub ich auch irgendwann mal was gehört oder gelesen, daß bei Sportlern der Hämoglobin auch etwas höher ausfallen kann. Und ich treib regelmäßig Sport.

Das Hämatokrit wird eigentl. bei jedem Blutbild gemacht. Wollst halt nur mal intressemäßig wissen.

Bei dir ist aber m.E. der SD-Wert, der wichtigste, den du nochmals abklärn solltest.

PYauEline1x1 hat geantwortet


ich misch mich hier mal ein, weil ich ähnl. Hämoglobinwerte hab. Meiner liegt bei 15,8 (12,0-16,0)

Ich bin auch immer am oberen Rand des Normalbereichs (außer mal in der Zeit, als ich schwer krank war). Ich rauche; habe aber auch nie verstanden, warum der Normalwert auch für einen mickerigen Mann höher ist als für große breite Frauen wie mich. ;-)

hDabibfi2405 hat geantwortet


Und har man dir gesagt woran das liegt und was man dagegen machen kann?

a?gnes hat geantwortet


Bei chronischen Sauerstoffuntersättigungen (z. B. bei Rauchern, bei Lungenerkrankungen) kommt es zu einer kompensatorischen Hämoglobinerhöhung durch erhöhte Bildung von Erythropoetin.

[[http://www.biowellmed.de/fachartikel-1004.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH