» »

Niedriger Blutdruck und Puls, Beschwerden

7:7er,gre&is


Na man stuft die Beschwerden alla Angina Pectoris ab.... das anhand der sog. NYHA Skala

TxinaLa^nd*shut


aha, du denkst, ich könnte Angina Pectoris haben? :-/

7g7)ergxreis


nein das sind mitunter nur Symptome

HMa~nn=ahWxe


77ergreis

Das tut mir leid mit dem Herzschrittmacher, aber wenn man bei jedem jungen Mädchen, das pubertäre Ohnmachtsanfälle hat (und das sind viele) gleich vom Schlimmsten ausgeht wäre das wohl auch übertrieben.

Ein Kipptischtest wurde bei mir nie gemacht. Es war wohl so, dass meine Hausärztin damals sowohl meine Mutter als auch meine Schwester seit Jahren als Patientinnen hatte, mit denselben Ohnmachtsanfällen, und demenstprechend unbeeindruckt war, als ich dann auch damit anfing.

Es handelt sich ja auch nicht um langanhaltende Beschwerden, sondern wenn ich dann wirklich mal umkippe bin ich nach 5-10 Minuten wieder auf den Beinen, und kann meinem Alltag weiter nachgehen.

7}7eprgreixs


;-D ja ne ist klar

ich war nach 2 min auch auf den Beinen

es braucht dir auch nicht leid tun denn ich bin stolzer HSM Besitzer ]:D

Was ich doch nur sagen will: Eine Ohnmacht oder fast Ohnmacht gehört hinterfragt, denn ein Umfallen bedeudet ein Risiko für sich ( was nicht schlimm sein mag) aber auch für andere ( Verkehr).

Ich würde es nicht immer abtun mit Weiberkram ;-)

aXgnes


Ich bin Laie.

Meines Wissens nach ist das 77ergreis auch.

NYHA-Kriterien sind übrigens für Herzinsuffizienz, nicht Angina pectoris. Beides ist bei jungen Frauen, die nur ab und zu mal ohnmächtig werden, unwahrscheinlich.

DAß 77 seinen Schrittmacher so toll findet, ist ja schön, das heißt aber noch lange nicht, daß jeder einen braucht.

7x7ergrexis


sonst Probleme?

Hab nie gesagt das jeder einen braucht , sondern nochmal: Synkopen und Presynkopen gehören abgeklärt.

Und niedriger Blutdruck hat eben Gründe ;-)

es ging auch nicht drum Angina Pectoris zu unterstellen sondern zu verdeutlichen das man durchaus zum :[] gehen sollte wenn man nicht mehr belastbar ist...

und nein ich find ihn nicht toll sondern ich steh dazu, mir geht es seit dem besser und ich kann Ironie unterscheiden ;-)

a\gnexs


sonst Probleme?

Ja, ich habe ein Problem damit, wenn Leuten mit harmlosen Symptomen eingeredet wird, daß sie 1000 Tests machen sollen, weil da unbedingt was schlimmes dahinter stecken muß.

"Professionelle Patienten" können in bestimmten Bereichen sehr hilfreich sein. Wenn selbige aber Leute zu ausgiebiger Diagnostik zu drängen, wenn das nicht indiziert ist, ist das kontraproduktiv.

787erHgrexis


ich werde meine Meinung hier weiter vertreten

wenn du der der Meinung bist alles müßten Profiaussagen sein dann such dir ein entsprechendes Forum

die hat klar gesagt sie habe Druck in der Brust und Atemprobleme

hier sehe ich ganz klar eine Überprüfung angeraten , ein ach nicht so schlimm wir sparen Geld und lassen die Leute weiter umfallen find ich :(v

ganz davon zu schweigen was du mir für einen Bockmist unterstellst :=o

TJinaLa7ndshut


ich habe schon immer niedrigen Blutdruck. Scheint auch in der Familie zu liegen, bei meinen Eltern war es auch so... :-/

ahgnxes


Dann laß Dich nicht beunruhigen. "Perfekter" Blutdruck kann sich schon ab und zu mal schwummrig anfühlen, aber dafür lebt man damit länger.

die hat klar gesagt sie habe Druck in der Brust und Atemprobleme

Das kann alles und nichts bedeuten und ein erfahrener Arzt kann in einer Konsultation schon feststellen, ob was gemacht werden muß oder nicht. Zu guter Medizin gehört mehr als google. Und je erfahrener man medizinisch ist, desto weniger Tests macht man – dazu gibt es Studien.

7+7erxgrexis


@ tina

das sie einen niedrigen Blutdruck haben ohne Beschwerden? oder was ist bei deinen Eltern so?

es gibt Studien zu allem und Jeden. Keiner muss wegen mir was machen, sondern wenn dann wäre es hilfreich zu wissen was man noch machen könnte und gezielt den Arzt nach Möglichkeiten befragt, das wirkt nämlich auch Wunder.

Gibt genauso Knalltüten von Arzt bei denen alles normal oder Kopfsache ist. Daher lieber einmal zuviel nachfragen.

T(ina-LandIshxut


naja, diesen niedrigen Blutdruck habe ich schon immer und der niedrige Puls ist mir auch schon vor 15 Jahren aufgefallen. Es ist jetzt wieder schlimmer gewesen mit den Symptomen, da ich auch heute meine Regel bekommen habe. Hier ist es warm und ich friere auch nicht, aber meine Füße und Hände sind trotzdem kühl. Wie fast immer. Es sind andere Dinge, die mich belasten bzgl. meines Herzens. Es ist aber nicht so, dass es nicht untersucht worden wäre. Auch geschallt worden ist es schon öfter. Trotzdem mache ich mir Gedanken, wahrscheinlich auch wegen meines fortschreitenden Alters. Empfinde halt so, dass ich weniger Leistungsstark als noch vor ein paar Jahren bin...ok, habe Mutter-Stress und ein anstrengendes Leben und so weiter. Und bin nun mal leider auch Angstpatientin. Das kleinste Bisschen, das nicht stimmt, haut mich sofort aus den Socken... :-/ :°(

7<7eJrgrxeis


Tina:

was wurde denn untersucht?

-Schildrüse?

-Eisen

-EKg? Welche?

Ich denke das man schon sagen kann das Streß viel ausmacht, dennoch sollte man dranbleiben und nicht alles auf Streß schieben.

aLgne5s


es gibt Studien zu allem und Jeden

Leider nicht.

dennoch sollte man dranbleiben

Du würdest an keinem Punkt akzeptieren, daß es nichts medizinisch zu behandeln gibt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH